Alternative für den Fire TV?

  • Moin, derzeit nutze ich den Fire TV Stick 4K für Kodi.

    Kodi greift in einem gutem Netz auf Synology und Emby zu.
    Seit dem letzten Update bin ich richtig genervt. Einige Filme starten erst nach dem zweiten Versuch.... Manche erst einmal gar nicht und brechen immer wieder ab oder bringen Darstellungsfehler in der Auflösung.

    Ich habe die Bilder der Filme (incl. der Schauspieler jedoch auf der Synology wegen Platzproblemen)
    Funktionierte in der Version 18 noch super. Derzeit ist die aktuellste Version vor einer Woche aufgespielt worden.

    Nachdem Amazon immer wieder dazwischen funkt, beim Hinzufügen von neuen Filmen netter weise immer wieder unterbricht (ja, sowohl bei Kodi, als auch bei Amazon ist eigentlich der Bildschirmschoner ausgeschaltet) überlege ich eine Alternative zum Fire TV Stick. So richtig scheint mir diese Lösung nicht ideal zu sein.

    Was ist suche: Ausreichend für alle derzeitigen Auflösungen und Ansteuerung des Audio sowohl auf TV als auch auf Hifi Anlage (lasse ich nicht immer mitlaufen, da für Dokus TV meistens vollkommen ausreicht).

    Sollte genauso leise sein, wie der TV Stick. In der Anschaffung nicht unbedingt ein riesen Lock reißen. Betriebssystem wäre mir egal, jedoch muss definitiv NTFS Zugriff auf Synology möglich sein.
    Etliche Dokus habe ich nicht in Emby sondern greife mit Kodi direkt auf die Quelle zu und starte dort.

    Bislang habe ich mich mir Raspi nicht beschäftigt.

    Was gibt es, was wirklich ohne lange basteln erprobt ist?


    Kompliziert geschrieben? Menno bin froh, dass ich es bis hier überhaupt kapiert habe,

    Wer bei mir Rechtschreibfehler findet, darf die gerne behalten. Ich kann mir jederzeit neue machen ;)

  • Moin, Raspberry 4b oder 5 klingt schon okay für dich.

    Als System kommt dann Libreelec drauf. Basteln ist das Beschreiben der MicroSD Karte nun wirklich nicht. Ich empfehle mindestens 4GB RAM.

    Downloads - LibreELEC

    Kann dann per CEC von der Fernsehfernbedienung mitgesteuert werden wenn dir das reicht.

    --------------
    Guides nicht mehr verfügbar wegen Youtube unvermögen guten von schlechten Kodi Videos zu unterscheiden.

  • Nachdem Amazon immer wieder dazwischen funkt, beim Hinzufügen von neuen Filmen netter weise immer wieder unterbricht (ja, sowohl bei Kodi, als auch bei Amazon ist eigentlich der Bildschirmschoner ausgeschaltet)

    Ja, das ist ärgerlich. Ich kann bestätigen, dass man das mit Einstellungen (in Kodi und in Fire TV) nicht wegkriegt. Jedenfalls ist es mir und anderen nicht gelungen. Mein einfacher Workaround: Bibliothek aktualisieren starten, dann auf Live TV schalten (oder langen Film starten). Wenn Kodi ein Video abspielt, meldet es dem Betriebssystem, dass es nicht unterbrochen werden will. Das Betriebssystem honoriert das normalerweise. Aktualisierung der Bibliothek läuft weiter im Hintergrund.

    Selbst nutze ich noch Kodi 20.5 auf dem Fire TV Stick. Funktioniert für mich im Moment sehr gut. Meine Erfahrung zeigte allerdings, dass man nicht immer sofort updaten sollte, wenn neue Version da ist. Gerade bei Konfig mit AVR und mehr als Stereo und Passthrough gab es da bei mir öfters Mal Unstimmigkeiten.

    Betriebssystem wäre mir egal, jedoch muss definitiv NTFS Zugriff auf Synology möglich sein.

    Meinst du NFS Zugriff? Weil: 1. NTFS ist normalerweise nicht das empfohlene Filesystem, 2. Bei Remote Zugriff auf NAS sieht Kodi das Filesystem gar nicht wirklich. Da ist primär das Zugriffsprotokoll wichtig (SMB, NFS, ftp, WEBDAB, ...), nicht das Filesystem.

    Kodi 21.0, 17.6, 21.0, 16, 20.5 on Windows 11 Pro, Android 6, Android 12, FireTV Box 2nd Gen, FireTV 4k Max 2nd Gen
    Media on NAS, OpenMediaVault 6 (Debian Linux).

  • Moin, Raspberry 4b oder 5 klingt schon okay für dich.

    Als System kommt dann Libreelec drauf. Basteln ist das Beschreiben der MicroSD Karte nun wirklich nicht. Ich empfehle mindestens 4GB RAM.

    https://libreelec.tv/downloads/

    Kann dann per CEC von der Fernsehfernbedienung mitgesteuert werden wenn dir das reicht.

    Vorweg, vielen Dank.


    Kannst du mir für die version 5 eine gute Quelle nennen?

    Möglichst so, dass alles komplett ist.

    Also incl. Gehäuse und was ich sonst noch brauche.

    Stromversorgung ist doch beim ras extern?

    Ist die laut?

    Wer bei mir Rechtschreibfehler findet, darf die gerne behalten. Ich kann mir jederzeit neue machen ;)

  • Ja, das ist ärgerlich. Ich kann bestätigen, dass man das mit Einstellungen (in Kodi und in Fire TV) nicht wegkriegt. Jedenfalls ist es mir und anderen nicht gelungen. Mein einfacher Workaround: Bibliothek aktualisieren starten, dann auf Live TV schalten (oder langen Film starten). Wenn Kodi ein Video abspielt, meldet es dem Betriebssystem, dass es nicht unterbrochen werden will. Das Betriebssystem honoriert das normalerweise. Aktualisierung der Bibliothek läuft weiter im Hintergrund.

    Selbst nutze ich noch Kodi 20.5 auf dem Fire TV Stick. Funktioniert für mich im Moment sehr gut. Meine Erfahrung zeigte allerdings, dass man nicht immer sofort updaten sollte, wenn neue Version da ist. Gerade bei Konfig mit AVR und mehr als Stereo und Passthrough gab es da bei mir öfters Mal Unstimmigkeiten.

    Meinst du NFS Zugriff? Weil: 1. NTFS ist normalerweise nicht das empfohlene Filesystem, 2. Bei Remote Zugriff auf NAS sieht Kodi das Filesystem gar nicht wirklich. Da ist primär das Zugriffsprotokoll wichtig (SMB, NFS, ftp, WEBDAB, ...), nicht das Filesystem.

    Sorry, Tippfehler. Nfs ist frei gegeben.

    Zumal ich auch mit lappi zugreifen kann.

    Smb ist bei mir nicht ganz so schnell.

    Das mit dem Film abspielen hatte ich mal probiert.

    Ich versuche immer noch zu verstehen, wer da der Störfaktor ist. Fire tv oder Kodi.

    Eine Lösung ist das auf jeden Fall nicht.


    Und ich wollte eigentlich einen stick kopieren und dafür etst einmal den ersten aktuell halten. War noch 18 drauf.

    Dumm gelaufen. Nun warten, bis die macke behoben ist.

    Wer bei mir Rechtschreibfehler findet, darf die gerne behalten. Ich kann mir jederzeit neue machen ;)

  • Kannst du mir für die version 5 eine gute Quelle nennen?

    Ich sag nicht das sie gut ist aber zuverlässig.

    https://www.amazon.de/gp/product/B0CNGJDRRF?tag=kodinerds04-21 [Anzeige] für den Pi5

    https://www.amazon.de/Adapterkabel-Unterst%C3%BCtzt-Ethernet-kompatibel-Raspberry/dp/B0D1N2TNMF?tag=kodinerds04-21 [Anzeige] HDMI Kabel Adapter

    https://www.amazon.de/gp/product/B0CNGJDRRF/?tag=kodinerds04-21 [Anzeige] Für einen passiven Kühler mit PWM Lüfter (der sich automatisch bei Hitze zuschaltet)

    https://www.amazon.de/offizieller-Raspberry-Pi-Netzteil-Supply-Wei%C3%9F/dp/B0CM46P7MC?tag=kodinerds04-21 [Anzeige] Das Netzteil.

    Der Lüfter ist PWM gesteuert und deshalb meistens einfach aus.


    Mehr ist nur Luxus.

    --------------
    Guides nicht mehr verfügbar wegen Youtube unvermögen guten von schlechten Kodi Videos zu unterscheiden.

  • Hey, danke. Bekomme schon wieder keine Benachrichtigung. Grrrr..


    Ich muss mich da mal grob einlesen 😁

    Wer bei mir Rechtschreibfehler findet, darf die gerne behalten. Ich kann mir jederzeit neue machen ;)

  • Ich bestelle meine Raspberry Sachen bei Berrybase

    Raspberry Pi 5, 4GB RAM
    Raspberry Pi 5 mit 4 GB RAM dieses fortschrittliche Modell beeindruckt mit zwei microHDMI-Anschlüssen, die eine herausragende Bildausgabe…
    www.berrybase.de

    Der Raspberry hat keinen Lüfter, also geräuschlos.

  • das ist jetzt eine glaubensfrage. bei meiner Lösung läuft der Lüfter automatisch über einer bestimmten Temperatur los und auch das geschwindigkeitsbestimmt. bei deiner wird die CPU irgendwann runtertakten. da gebe ich halt ein zwei Euro mehr aus.

    --------------
    Guides nicht mehr verfügbar wegen Youtube unvermögen guten von schlechten Kodi Videos zu unterscheiden.

  • Da hatte ich nicht drauf geachtet...mir ging es nur darum das der Raspberry im Auslieferungszustand keinen Lüfter hat, also geräuschlos ist.

    Ich nutze einen mit Armor Gehäuse, Probleme mit der Temperatur habe ich dabei nicht.

    Armor Gehäuse für Raspberry Pi 4, schwarz
    Dieses Gehäuse aus Aluminium für den Raspberry Pi 4 sorgt für einen optimalen Temperaturausgleich. Ideal wenn der Raspberry Pi im…
    www.berrybase.de
  • hehe, ich hab ein ähnliches. Da ist der Lüfter mit drin.

    https://www.amazon.de/gp/product/B0CNGJDRRF?tag=kodinerds04-21 [Anzeige]

    Das ist dann nur die Temperatur mit Home Assistant drauf. Da drauf läuft noch evcc und Tasmoadmin sowie node-red als Docker.

    https://i.imgur.com/K7xHUt5.png

    Wie er nun reagieren würde wenn ich Medien damit abspiele kann ich natürlich nicht sagen.

    --------------
    Guides nicht mehr verfügbar wegen Youtube unvermögen guten von schlechten Kodi Videos zu unterscheiden.

  • Sind aber beide begrenzt im Ausbau,?

    Du hattest folgendes geschrieben: "Was gibt es, was wirklich ohne lange basteln erprobt ist?"

    Dazu zählt bestimmt kein Raspberry.

    Was willst Du denn ausbauen?

    Dein Kodi mit Emby und der Zugriff auf Deine Synology ist bei Dune HD Homatics Box R 4K Plus und Nvidia Shield Pro 2019 gesichert ohne die Appleähnliche Bevormundung von Amazon.

    Die Nvidia Shield Pro 2019 könnte sogar ohne Dein NAS auskommen, da es ein eigenes NAS hat und alle per USB angeschlossenen Festplatten im Netzwerk freigeben kann. Platzprobleme gibt es dort auch nicht, da Du die internen 16GB der Shield mit einer per USB angeschlossenen SSD erweitern kannst. Somit hat Emby/Plex/Kodi oder Jellyfin Unmengen an Platz.

    Das Dune HD spielt sogar Isos mit DV FEL ab, dazu AV1 und VS10 Engine ist nicht zu verachten. Das linux basierte coreELEC ist wiederum der perfekte Kodi Player. Man muss einfach wissen, was man möchte oder was man benötigt.

    Meine Priorität liegt bei der Nutzung von Plex als Server und Player auf der Nvidia Shield Pro 2019.

    Dabei nutze ich für den Zugriff auf die Plex-Einstellungen der Shield, den Plex Server auf dem Windows PC, dort kann ich zwischen PC und Shield wählen und sämtliche Einstellungen ausführen. Auch Filme, Bilder und Musik kann ich gemütlich vom PC über die Netzlaufwerke (SMB3) auf die USB HDDs der Shield kopieren.

    Leider kommen von Nvidia, seit Update 9.2.0, keine weiteren Updates, kein ATV12, keine Aussagen über die Zukunft und so wohl auch keine neue Shield.

  • Du hattest folgendes geschrieben: "Was gibt es, was wirklich ohne lange basteln erprobt ist?"

    Dazu zählt bestimmt kein Raspberry.

    Also das stimmt so nicht. Libreelec auf dem Pi läuft ja schon lange. Ob das nun schon basteln ist das man ein Gerät zusammenbaut ist wohl eine Glaubenssache. Es geht aber wohl eher darum nicht "dauernd" zu basteln.

    Da kommt man bei Kodi allgemein eh nicht vor weg. Irgendwann sind die Webseiten umgebaut, diverse Addons werden ohne Update nicht mehr laufen und man muss updaten.

    Nun kommst Du mit Geräten die nativ Android haben wo man darauf angewiesen überhaupt Zugriff auf die Verzeichnisse zu haben oder ein bestimmter Widevine Level existiert für DRM Kram. Oder Du kommst mit dem Dune der dann halt Coreelec braucht was genauso Basteln darstellt.

    Als reiner Plex oder Emby Client ist aber der PI genauso gut. Also ja, ich verstehe deine Haltung wegen den "neuen" Codecs aber die Gefahr muss halt jeder mit aktueller Hardware eingehen das es morgen etwas neues gibt.


    Bleiben wir halt dabei das es den PERFEKTEN Clienten nicht gibt und geben wird.

    --------------
    Guides nicht mehr verfügbar wegen Youtube unvermögen guten von schlechten Kodi Videos zu unterscheiden.

  • wenn ich die gesamte Zeit, bis zum ersten Video was ich abspielen konnte, zusammenrechne, dann habe ich für die Tanix mit CoreElec länger gebraucht als für einen Raspberry mit LibreElec.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!