Frage zu MKVToolNix

  • Hallo,

    ich würde gerne bei einer Serie mit mehreren Staffeln und Episoden eine Tonspur entfernen.

    Meine Frage: kann man mit dem MKV Tool Nix gleichzeitig mehrere Episoden bearbeiten?

    Ich bekomme zwar mehrere Episoden eingelesen, aber daraus wird dann eine Datei (sprich zum Bsp. aus 5 Episoden a30min wird eine Episode/Datei von 150min).

    Es gibt die Möglichkeit einer "Jobwarteschlange" aber iwie verstehe ich nicht wie das funktioniert... [bn]

    Synology DS 220j | Nexus v20.2 | Xiaomi Mi Box S | LG OLED65C17LB

  • Das ist eine gute Frage.

    Fakt ist, das die Daten mit MKVToolnix nur neu gemuxxt und nicht enkodiert werden.

    Ich könnte mir vorstellen, dass beim Video irgendwelche Overhead Daten beim Muxxen weggefallen sind. ^^

    95% aller Computerfehler sitzen vor dem Bildschirm!

  • Um das zu analysieren, könntest du auch mal versuchen, die Tonspur mit ffmpeg zu entfernen. Das Tool ist nicht ganz trival zu bedienen. Du musst dir dazu die Doku zu -map ansehen. Wenn du den Weg gehen willst, und ffmpeg tools installiert hast, könnte ich dir ggf. eine Kommandozeile empfehlen, wenn du hier Output von ffprobe -i Name_der_Video_Datei_mit_der_zu_entfernenden_Tonspur zeigst. Vorteil von ffmpeg bei solchen Aufgaben kann grundsätzlich sein, dass es sich recht einfach skripten/automatisieren lässt.

    Ist nix für Leute, die Kommandozeile lieber meiden.

    Kodi 20.4, 17.6, 20.3, 16, 20.3 on Windows 11 Pro, Android 6, Android 12, FireTV Box 2nd Gen, FireTV 4k Max 2nd Gen
    Media on NAS, OpenMediaVault 6 (Debian Linux).

  • Hi.

    Das die Bitrate sich ändert liegt daran, das gewisse Fülldaten entfernt werden. Aber nur beim ersten Mal. Wenn du danach noch mal ummuxt, bleibt sie gleich.

    Für dein eigentliches Anliegen gibt es aber deutlich komfortablere Lösungen als MKVToolnix. Zumindest, wenn du noch einen Windows Rechner hast. Zum einen gibt es MKVOptimizer von meinem Freund und Programmier- Partner Lightshock (ist aber nur noch selten mal online zu erwischen da seit kurzem frischgebackener Papa) oder du nimmst gleich Media-Buddy. Das erledigt (neben unzähligen anderen Dingen auch) das Entfernen von beliebig vielen unerwünschten Ton- und Untertitel- Spuren aus beliebig vielen Videos mit nur einem einzigen Mausklick. Keine Tabs, keine Einstellungen pro Datei. Einfach alle Videos in einen Ordner packen (geht auch mit Links, wenn du keinen Bock auf Verschieben/kopieren hast) und dann auf "Los Gehts" klicken. nach einer kurzen Weile sind alle unerwünschten Spuren aus allen Videos entfernt.

    -------------------------------------
    Danke fürs lesen, Claus

  • Der MKVOptimizer funktioniert dafür super, hatte ich auch schon einmal benutzt.

    Ansonsten erledige ich sowas per handbrake, aber da hab ich meinen docker für laufen und will sowieso keine OV Spuren haben und konvertierte es gleich zu HEVC, sofern notwendig.

    NAS: Gehäuse: Jonsbo G3, Mainboard: MSI B460M PRO, CPU: Intel Pentium G6400, OS: OMV 6

    Client: NVIDIA Shield Pro 2019

  • locha

    Hab gerade nachgeschaut und sorry, ohne die Videospur zu bearbeiten geht es leider nicht. Bei Audio kann man sagen 1:1 übernehmen, aber nur Deutsch bspw.

    NAS: Gehäuse: Jonsbo G3, Mainboard: MSI B460M PRO, CPU: Intel Pentium G6400, OS: OMV 6

    Client: NVIDIA Shield Pro 2019

  • Hi

    Mit Media-Buddy kannst du das sowohl mit als auch ohne die Videospur zu bearbeiten. Es gibt sogar eine Automatik, die (nach vom User vorgegebenen Kriterien wie Codec und Bitrate) selbsttätig entscheidet, ob das Video transkodiert werden soll oder nicht. Ich will z.B. alles, was nicht h265 ist nach h265 transkodieren. Ist etwas schon in h265, wird überprüft, ob die Dateigröße für meinen Geschmack angemessen ist. Falls nicht, wird auch das h265 Video neu kodiert. Passt die Größe, wird die Videospur unverändert übernommen. Den Ton bearbeite ich aber jedes Mal, denn ich lasse die Tonspuren immer normalisieren. Dann sind alle Videos immer gleich laut, was eine wahre Wohltat ist. Eine mäßige Dynamik- Kompression wende ich ebenfalls an, da ich nie so laut höre, das man den vollen Dynamik- Umfang vom Kino-Ton nutzen kann. In der Regel sind die Geräusche so extrem laut, das man Tote aufweckt, die Dialoge aber so leise, das man nichts versteht. Das mag ich nicht. Aber auch das kann man beides ausschalten, wenn man es nicht mag. Dann wird auch der Ton unverändert übernommen, wobei man hier ebenfalls die Codecs auswählen kann, die übernommen werden sollen oder eben auch nicht. Mein AVR kann kein e-AC3. Deswegen wandele ich e-AC3 Tonspuren immer nach AC3 um, mal als Beispiel.

    -------------------------------------
    Danke fürs lesen, Claus

  • Ja stimmt, das habe ich verbrochen. Es gab einfach kein Programm, das die Video Aufarbeitung so macht, wie ich das haben wolle. Das gibt es heute immer noch nicht, abgesehen von Media-Buddy. Wegen Media-Buddy (damals noch MKV-Buddy) habe ich mir vor über 10 Jahren das Programmieren für Windows beigebracht. Zugegeben, ich hatte zu Urzeiten mal ein wenig Basic (auf C64 und Amiga) lernen dürfen. Mit den objektorientierte Sprachen wie C bin ich aber noch nie klar gekommen. Aber ich hab mit AutoIt was für Windows gefunden, das (für mich) easy ist und trotzdem viel kann. Jetzt habe ich ein Programm zur Verfügung, das ganz genau so arbeitet, wie ich das will. Besser geht es (für mich) nicht. Ob das Andere auch so sehen, weiß ich nicht. Aber ich habe es ja zuerst mal für mich geschrieben...

    Wenn jetzt was Neues auftaucht, kann ich es schnell integrieren. Gestern Nachmittag habe ich z.B. das automatische Konvertieren von Thumbnails zu .jpg eingebaut. In jüngerer Zeit tauchen die Thumbs vermehrt als .webp bzw. .avif auf (besonders bei den ARD Sendern), die man dann erst umständlich nach .jpg konvertieren muss, bevor man sie gebrauchen kann. Hat mich genervt und jetzt ist diese Nerverei einfach abgestellt, weil das Programm seit gestern die Konvertierung vollautomatisch erledigt...

    -------------------------------------
    Danke fürs lesen, Claus

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!