Diese Geldsache nervt

  • Tach zusammen,

    das alles nervt echt total.

    Darkside meinte vor kurzem, dass man irgendwie immer mit einem Bein im Knast steht, wenn man mit Werbung Geld generiert.

    Wer will das schon. Zumal die Nummer hier ja komplett Privat geführt wird ist es doppelt unangenehm.

    Hier läuft aktuell Google, Moneytizer und Amazon.

    Und alle drei gehen mir auf die Nüsse.

    Moneytizer

    Die Idee, immer schön frische Cookies zu generieren um so mehr verwertbare Werbeclicks erhalten zu können ist ja an sich schick.

    Basis ist im Grunde/technisch auch da ein Google-Banner geschaltet.

    Aber die werden mit den neuen Bedingungen vorerst nicht klarkommen, denn...

    Google

    kündigt etwa einmal im Monat an, dass es bald (01.2024) nur noch mit einem Dienstleister möglich sein wird, Werbung zu schalten.

    Google certified CMP · Issue #475 · klaro-org/klaro-js
    https://blog.google/products/admanager/new-cmp-requirement/ TL;DR: Google requires certified consent management for everyone using one of their Ad products.…
    github.com

    Endlich hatten wir dank darkside40 eine rechtlich ordentliche open Source Lösung für die Cookie-Consent-Geschichten gefunden, da kommt Google mit dem nächsten Hammer.

    Das ist sicher schon an sich ein Problem. Technisch wie finanziell.

    Aber Google nervt auch mit Meldungen zu Verstößen gegen deren Bedingungen. Im Schnitt jede Woche zwei mal.

    Ohne weitere Angaben.

    Die wechseln sich gerne mal mit Meldungen zu Problemen mit der Webseite, weil irgendetwas nicht optimiert werden kann.

    Amazon

    Tolle Sache mit dem Affliate-Programm.

    Doch auch da kommen hin und wieder emails, in denen man sich halt irgendwie rechtfertigen muss.

    Ist ja auch alles nachvollziehbar.

    Das ist auch der Grund, warum wir oben im Header keinen Amazon-Button mehr haben.

    Schafft man es nicht, plausibel zu begründen, warum Links mit unserer ID über andere Seiten kommen oder einfach nur "generell" statt zielgerichtet zu einem Produkt sind, fliegt man raus.

    Und damit auch drei Monate Einnahmen.

    Dieses "drei Monate" gilt für alle drei Quellen. Geld bekommt man erst nach drei Monaten.

    Daher ist es oft sehr schwierig überhaupt irgendwas an irgendwas auszumachen.

    Und, zugegeben, so lange es läuft, kann ich wirklich sehr stur alles wegignorieren.

    Tja.

    Doch jetzt sind mit der Einführung der Consent-Geschichten, die ja nur noch drastischer werden, über 60% der Einnahmen weggebrochen.

    Und auch das sollte noch reichen. Derzeit eh, da ich ja immer für ein Jahr Geld auf die Seite lege.

    Dennoch muss ich mich langsam aber sicher damit auseinandersetzen ob es auf Dauer reicht.

    Was ich wirklich nicht will. Ein innerer Widerstand hoch zehn.

    Schon ätzend genug, dass ich für all den Spaß ein Gewerbe anmelden mußte.

    Doppelt ätzend dass auf alle Einnahmen 30% Steuern anfallen (die ich dann auch noch irgendwo rausrechnen darf).

    Meine Einstellung dazu bleibt wie gehabt.

    Wenn irgend möglich, dann trägt sich die Nummer mit Werbung/Affliate von selbst.

    Das hier ist also KEIN Spendenaufruf. Wir sind ja nicht das GEB ^^   :whistling:

    Ich wollte es einfach mal "rausschreiben".

    Da muss jetzt auch keiner etwas zu schreiben. Technisch läuft das Forum aktuell erste Sahne.

    Und dank auch hier noch mal an darkside40 .

    User haben wir glaube ich so rund 3k unique am Tag konstant.

    Das ist doch was.

    Keep up the good work.

    Wir bleiben. So oder so.

  • Die Sache ist ja eigentlich das wir nicht unbedingt Spenden einführen wollen.

    Das hat dann nämlich garantiert zur Folge das den Großteil diejenigen beisteuern die auch das meiste zum Forum beitragen.

    Die Sache mit der Werbung hatte bisher eher den Charme das eben die Zufallsbesucher die über eine Suchmaschine kommen und eben nur ein paar Infos abgreifen, man könnte sagen die "Leecher" am meisten zur Finanzierung beigetragen haben. Das soll auch solange wie möglich so bleiben.

    Wie es mit den Finanzen ans sich aussieht weiß ich nicht, das macht don

    Ich meine diese Sache kommt jetzt nicht unerwartet, deswegen haben wir auch gesehen das wir die Kosten z.B. für das Hosting mit dem neuen Server halbieren.

    Aber es ist schon irgendwie ärgerlich. Diese ganzen werbe Sache mit dem Pur Abo, Consent Banner etc. hat mir scheiß viel Arbeit gemacht und uns auch ziemlich viel Kritik eingebracht. Wir würden das Forum monetarisieren etc. Viel gejammer, gemecker, schlechte Stimmung, aber ja wir mussten etwas tun.

    Dann habe ich es jetzt geschafft eine voll DSGVO kompatible Lösung an den Start zu bringen, mit dem vollen Erfolg das die Einnahmen massiv einbrechen, und quasi Zeitgleich kommt Google mit seiner TCF-2.2 um die Ecke die im Endeffekt bedeutet: Nehmt euch nen kostenpflichtigen Dienstleister sonst seit Ihr bei unserem Werbeprogramm raus. Die nehmen jedoch soviel Geld das es für ein Projekt wie Kodinerds nicht interessant ist.

    Open Source CMP wie Klaro haben keine Chance auf eine Zertifizierung.

    Über andere Firmen wie Amazon und Co. will ich nicht reden. Meiner Meinung nach sind solche Affiliate Programme immer eine riesen verarsche.

    Btw, täglich haben wir gute 3500-4000 Besucher auf der Seite:

  • Genau das will ich ja nicht: anders sammeln.

    Ich kann es auch nur schätzen. Dürften so rund 40 bis 50 im Monat sein.

    Ist nicht die Welt. Vor Steuer also rund 70€ Werbeeinnahmen generieren.

    (hätte ich das dann auch mal ausgerechnet :) )

    Oder einfacher: kommen hundert rum im Monat, ist alles safe. Aktuell.

    So ein Consent-Dienstleister würde dann noch mal 50€/Monat mehr verschlingen.

    Das ist dann schon schwierig in meiner Rechnung.

    Das sind jetzt keine belastbaren Zahlen, da ich mich nicht damit auseinandergesetzt habe.

    Ich lebe ja nicht davon. Das läuft einfach so. Ein Konto nur dafür, auf das Werbeeinnahmen gehen und Rechnungen abgebucht werden.

    Wir haben auch immer viel gespendet, wenn was übrig war. Und das war es bisher immer.

    Das dürfte dann wohl bald wegfallen.

  • Jap sollte so ca. 40€ im Monat sein. Also Hosting, Domain und anteilig die Lizenz für Woltlab und die Addons. Die nehmen es nämlich auch von den Lebenden.

    Plus nen Aufschlag damit man auch noch eine Zeit ohne einnahmen überlebt, so wie es zum Beispiel nach dem Upgrade war wo wir keine Werbung geschaltet haben.

    Die Sache ist ganz einfach: wenn die Werbung wirklich komplett wegfällt dann werden wir wohl oder übel auf ein Spenden basiertes Modell gehen müssen. Was anderes würde mir da nämlich ansonsten nicht einfallen.

  • Doppelt ätzend dass auf alle Einnahmen 30% Steuern anfallen (die ich dann auch noch irgendwo rausrechnen darf).

    Auf Gewinne. Ausgaben für Server, Domain etc. ziehst du ja vorher von den Einnahmen schon ab und kannst gleichzeitig außer als Kleinunternehmer die Vorsteuer abziehen. Wenn dein Gewerbe also keinen Gewinn macht und nur die Kosten deckt, fallen auch keine Steuern an. Könnte dann allerdings irgendwann als Liebhaberei eingestuft und abgemeldet werden.

    Eventuell kann man die Kosten auch noch weiter senken? Eine .net Domain kostet aktuell unter einem Euro im Monat und ein kleiner VPS mit 400 GB "SSD" und 16 GB RAM und 6 Kernen ist bei Contabo zb auch schon für 10,49€ erhältlich.

  • Hat jetzt nicht direkt was mit Kodinerds an sich zu tun, aber mir gefällt die gesamte Richtung so garnicht in der sich das Internet zu entwickeln scheint.

    Durch immer mehr rechtliche Rahmenbedingungen herrscht anstatt mehr Rechtssicherheit eher das Gegenteil.

    Eigene Projekte im Internet einer öffentlichen Personengruppe bereitzustellen wird somit immer weiter verkompliziert. Man muss zig Dinge beachten. Dabei ist die technische Absicherung gegen Angriffe neben den DSGVO-Hürden, Urheberrecht und Steuerrecht noch das geringste Problem.

    Dadurch wird es Betreibern von "kleineren" Projekten immer schwerer gemacht ihre eigenen Plattformen/Dienste bereitstellen zu können.

    Manche Betreiber werden das früher oder später nicht mehr auf sich nehmen wollen und die angebotenen Dienste werden in der Form aus dem Internet verschwinden, oder zu den großen, bekannten internationalen kommerziellen Anbietern migriert.

    Oder man stemmt die Kosten selbst, greift auf Dienstleister oder vorgefertigte Lösungen zurück und zahlt sich eben dumm und dämlich.

    In jedem Fall nötigt die Lage viele Internetnutzer immer weiter dazu die Dienste der großen Interntgiganten zu nutzen um denen dann noch mehr Geld und Daten in die einzubringen.

    Das ist ganz sicher nicht wofür das Internet erfunden wurde. Scheint aber von der Politik so gewünscht zu sein.


    Ich hoffe sehr dass sich eine vernünftige Lösung finden wird mir der solche Projekte wie Kodinerds auch weiterhin existieren können.

  • Ich kann euch da alle eigentlich nur zustimmen: Wenn man ein Forum etc. Betreiben will ohne auf den Kosten sitzen zu bleiben, dann bleibt einem nicht mehr viel.

    Mit den Kosten ist es aber auch nicht getan, man ist natürlich auch in der Verantwortung eine sichere Plattform bereit zustellen.

    Von daher ist was the ratman sagt schon garnicht so falsch. Offshore Hoster, ein paar shady Werbepartner das wäre wesentlich unkomplizierter.

    Und ja die Leute werden so in die Arme der großen Konzerne getrieben. Wir wissen wohl alle das Foren in den letzten Jahren nachdem Social Media wie Facebook etc. richtig groß wurde eine immer kleinere Rolle spielen. Das sieht man allein schon daran wie viele Open Source Foren Softwares in den letzten Jahren gestorben sind.

    Die restlichen macht man über solche regulatorischen Hürden kaputt, weil die Admins einfach irgendwann keinen Bock mehr haben.

    Sicher da legen die Admins liebe "kostenlose" Communities bei Discord oder Reddit an.

    Da muss man sich "nur" noch um die Moderation kümmern. Die User zahlen mit Ihren Daten die dann an ein paar große US Konzerne gehen.

    Ob man da soviel besser findet kann jeder für sich entscheiden. Die Daten liegen dann auch nicht mehr in der Hand der Admins. Entscheidet Discord oder Reddit das Ihnen eine Community nicht passt, dann ist Sie weg.

  • juhu - das hab doch ich schon geschrieben in #11 und wurde ignoriert *g*

    den wichtigen teil lässt er weg: was wäre mit einem verein?

    mein ich total ernst ...

    o) sitzungen gehen sicher auch per zoom, wenn das auch große firmen dürfen

    o) man könnte "freiwillige vereinsgebühren" von mitgliedern nehmen (also spenden)

    o) der verein betreibt 'ne website ... juhu *g*

    o) der aufwand wäre wahrscheinlich geringer als jetzt für alle beteiligten

    o) keine scheiß % auf irgendwas zahlen

    o) blaaa

  • in einem Kodinerds e.V. würde ich doch glatt zahlendes Mitglied werden. Gibts dann auch Mitgliedsausweise? :)

    Display Spoiler

    Nokia 8000 - Raspy4 mit Volumio 2.917 + 8.8 Display + Pro-Ject DAC - Raspberry Pi 3 mit piCorePlayer 7.0.0 -JogglerHD - Raspy4 mit Volumio 2.917 + 11,9" Display + Pro-Ject Stereo Box DS

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!