W11 inkompatibel

  • Habe gestern das Update mit Rufus auf einen älteren win 10 Laptop gemacht was problemlos durchlief. Ich habe aber Rufus die aktuelle win 11 Version runter laden lassen anstatt eine alte ISO die ich schon hatte zu benutzen.

  • Das Problem ist bei Microsoft bekannt:

    KB5034441: Windows-10-Update bricht mit Fehlercode 0x80070643 ab
    Das Sicherheitsupdate sollte eine Schwachstelle zur Umgehung der BitLocker-Verschlüsselung beheben. Die Installation bricht aber häufig ab.
    www.computerbase.de

    Hier ist der Fix wenn man es manuell machen möchte aber der Artikel schreibt schon mit größter VORSICHT !!!!:

    KB5028997: Anweisungen zum manuellen Ändern der Partitionsgröße zum Installieren des WinRE-Updates - Microsoft-Support

    Das verändert die Größe der WinRE Partition und somit ist dann das installieren von KB5034441 möglich

  • linux usb stick booten, die ganze bootplatte, oder zumindestens die windows partition mit "dd | lz4" auf eine externe platte als image kopieren, so das Du im Fall der Faelle die systemplatte wieder genau so einfach restaurieren kannst, falls irgendwas bei irgendeinem upgrade versuch schiefgeht.

    Wuerde ich ja sowieso an Deiner Stelle machen, wenn Du das laufende windows 10 ueberbuegeln willst. Egal wie Du es anstellst, wenn beim Upgrade was schief geht hast Du ohne so einen Backup keinen Garantie mehr, das Du dein System auf den heute-Zustand zuruecksetzen kannst um es neu und besser zu probieren.

    Und dann halt mit frischen windows 11 installations USB stick booten und das windows 11 auf die windows 10 partition installieren (in-place upgrade), wie schon von Boogie2005 gesagt. Da werden alle Deine Daten und Lizenz erhalten, quasi dasselbe wie das direkt aus dem laufenden Windows 10 zu machen. Bloss das Du nicht so wie jetzt unsinnigerweise versuchen willst noch komplett unnoetig updates fuers windows 10 zum Laufen zu bringen, die eh alle weggeschmissen werden, wenn da ein windows 11 druebergebuegelt wird.

    Anscheinend kannste auch einen frischen USB Stick ohne die workarounds machen, mit microsoft media creator oder rufus weil ja Dein PC alle Anforderungen erfuellt.

  • Das ganze Problem hängt mit diesem Update des zu grundeliegenden Betriebssystems zusammen:

    Das hatte ich am letzten Wochenende auch. Geholfen hat dann die Reparatur des Windows Updates. Ne Anleitung findest zum Beispiel unter https://www.heise.de/tipps-tricks/W…-s-4118346.html.

    Ich kann aber nicht sagen ob das erwähnte Tool oder die "Überprüfung der Systemdateien" der eigentliche Fix waren. Ich habe einfach beides gemacht.

    Hinweis zu Tool: "Als Administrator ausführen" ist unter dem keinen 'Erweitert' im unteren Bereich des Fensters versteckt [ai]

  • Hier mal ein Tipp zwecks Windows USB Stick.

    Mal einen Stick mit wenigstens 16 GB verwenden.

    cmd>diskpart

    Erste Boot-Partition anlegen, 1 GB, FAT32, aktivieren und Laufwerksbuchstaben zuweisen:

    Eingabeaufforderung in die Suche der Taskleiste eingeben und "Als Administrator" starten

    diskpart in die Eingabeaufforderung schreiben und Enter drücken.

    Als Erstes die Nummer des Sticks ermitteln. Man erkennt den Stick anhand der Datenträgergröße:

    list disk eingeben

    Den Stick auswählen:

    select disk <USB-Stick Nummer>

    Stick löschen mit dem Befehl

    clean (Vorher nochmal prüfen, ob der richtige Datenträger ausgewählt ist!)

    Jetzt wird die erste Boot-Partition mit 1 GB angelegt

    create partition primary size=1024

    Die neue Partition auswählen

    select partition 1

    Partition als aktiv markieren

    active

    Nun formatieren und einen Namen zuweisen -

    format quick fs=fat32 label="Win11 Boot" Der Name kann beliebig geändert werden

    Der neuen Partition einen Laufwerksbuchstaben zuweisen

    assign letter="S" Der Laufwerksbuchstabe kann auch geändert werden

    Zweite Partition für ISO-Dateien anlegen, NTFS und Laufwerksbuchstaben zuweisen:

    Jetzt wird die zweite Partition für die ISO-Daten im NTFS-Format angelegt:

    create partition primary

    Das möglicherweise erscheinende Fenster mit dem Hinweis, den Datenträger zu formatieren ignorieren, weiter mit Diskpart.

    Die neue Partition auswählen

    select partition 2

    Nun formatieren und einen Namen zuweisen:

    format quick fs=ntfs label="Win11 V22H2" Der Name Win11 V3996 kann geändert werden.

    Der neuen Partition einen Laufwerksbuchstaben zuweisen

    assign letter="T" Der Laufwerksbuchstabe kann auch geändert werden

    Jetzt Diskpart verlassen, aber die Eingabeaufforderung nicht schließen.

    exit

    Bei Deskmodder kannst du dir die passende Win11 oder Win10 ISO herunter laden.

    Diese dann mit NTLite bearbeiten.

    Auf die zweite Partition des Sicks kommt nur der Source Ordner.

    Auf die erste Partition des Sticks alles andere und auch der Source Ordner welcher aber nur die Boot.wim enthält.

    Im Setup selber am besten die Partition, auf welche Windows installiert werden soll löschen und neu anlegen lassen.

    [ab] Hast du sonst noch Kummer oder Sorgen, dann schreib gleich morgen an Frau Puppen Doktor Pille mit der großen klugen Brille. [ag]

    Emby Server auf Synology 218+

  • USB Stick via Rufus erstellt - an sich erst mal kein Unterschied zu allen anderen Methoden.

    Nur eben noch einfacher.

    Darüber gebootet -> und wieder die Anzeige, dass ein Upgrade nur über W10 möglich ist.

    Wieder ins W10 gebootet, die EXE auf dem Stick gestartet ... "kann nicht gewährleistet werden, ob genug Speicher blabla".

    Also wie gehabt.

    Dann "watt solls" wieder über den Stick gebootet und neu installiert.

    Die Spaßvögel bei MS bieten einem dann eine Migration an, aber schreiben einfach nur das alte W10 in einen Ordner 'windows_OLD'.

    Hat man mal nichts von, außer ggf die Möglichkeit, altes mit neuem zu vergleichen.

    StrgEntf auf dem Ordner und neu einrichten. Auch mal schön, so frisch zu starten.

    Das ist mindestens der zehnte PC den ich Upgrade. Nie gab es auch nur einen Hauch von Problemen.

    Außer bei dem hier.

    Unterm Strich hätte ich also schon vor 'ner halben Ewigkeit einfach "Hard-Reset" machen können und bei 0 anfangen.

    W11 ist drauf, Einrichtung mache ich gerade per Fernwartung (VNC).

    Läuft.

  • ein Upgrade kann schon lange nicht vom Boot Medium sondern nur direkt aus dem OS aus erfolgen. Das ist normal. War bei W7 auch schon so... Aber ja, ist Blödsinn, das die das in dem Menu anbieten. Aber das ist demnächst ja endlich anders.

    Wirklich schlimmer is da nix geworden. Da ist halt bei dem installiertem OS aktuell ein Fehler drin, daher ging das Upgrade nicht. Besser so als er wäre das Upgrade durchgeführt und es wäredanach schrott, startet nimmer. Wäre es einfach gelaufen und danach ging nix mehr hieße es auch Windoof ist doof ... ;) :)

    und ich bin definitiv keiner der Windoof gerne lobt und viel gutes darüber zu erzählen weiß :D

    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

  • Neuinstallation war da schon die richtige Wahl IMHO, sonst würdest Du bei allen Problemen die evtl. noch passieren, Dich immer fragen, ob das nicht evtl. was mit falschen Überbleibseln von Win10 zu tun hat. Wie gesagt, wäre besser gewesen, Win10 auf seiner eigenen Partition startbar zu lassen und Win11 in eine neue Partition zu installieren. Dann hätte man noch im Notfall Win10 booten können zum Vergleichen oder so.

  • böser don! Dafür gibt's auf die Finger! Wette wenn man sucht findet man noch TuneUp Utilities oder sowas [bq]

    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!