Neustart

  • Guten Morgen.

    Ich möchte mein Kodi, welches auf einem RaspberryPi 3b läuft, morgen nachdem das WLAN wieder aktiviert ist neu starten lassen.

    Habe Putty auf dem Windows Rechner und Sonst keine allzu große Ahnung. Wer mag mir helfen.

  • Mehr Infos :)

    Welches OS läuft auf dem Pi?
    Warum eig der Neustart? läuft der Pi durch und du schaltest Abends das Wifi ab oder wie?

    grundsätzlich lässt sich das bspw. einfach über einen Cronjob erledigen ... aber da brauchen wir mehr Infos

    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

  • 1. per Putty oder anderen SSH Clienten auf den Libreelec verbinden und einloggen

    2. crontab -e öffnet einen editor

    systemctl restart kodi und davor die Zeiteinheit, ich kopiere das mal:

    *    *    *    *    *  Kommando welches ausgeführt werden soll
    ┬    ┬    ┬    ┬    ┬
    │    │    │    │    │
    │    │    │    │    │
    │    │    │    │    └───── tag der woche (0 - 7) (0 oder 7 sind Sonntage)
    │    │    │    └────────── monat (1 - 12)
    │    │    └─────────────── tag des monats (1 - 31)
    │    └──────────────────── stunde (0 - 23)
    └───────────────────────── minute (0 - 59)


    Speichern.

    Also * 7 * * * systemctl restart kodi müsste dein kodi jeden Tag um 7 neu starten.

    Alternativ würd es auch der Befehl reboot erledigen.

    --------------
    Guides nicht mehr verfügbar wegen Youtube unvermögen guten von schlechten Kodi Videos zu unterscheiden.

  • was möchte er uns damit sagen?

    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

  • Wenn ich mich richtig erinnere (is schon nen bisschen her dass ich das letzte Mal n e crontab aufgesetzt habe) ist crontab manchmal ein bisschen "mäkelig" und hätte gerne den vollen Pfad zum Programm. Als versuch mal /usr/bin/systemctl restart kodi

    wenn /usr/bin nicht der richtige Pfad ist, sollte "which systemctl" helfen den Pfad zu finden.

  • ist auch der cron.service aktiv ?

    System-Setting => LibreElec => Services (linke Spalte) => Cron ... (rechte Spalte)

    oder check via terminal auf dem PI:

    systemctl status cron.service

    Ausgabe (verkürzt):

    ● cron.service - Cron daemon
    Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/cron.service; disabled; preset: disabled)
    Active: active (running) since Tue 2024-07-09 21:13:21 CEST; 1min 6s ago


    ich schätze auch (bin unsicher), dass du nach Erstellung des cron jobs den Service reloaden/restarten muss, via:

    systemctl reload cron.service

    oder

    systemctl restart cron.service

  • joeAverage62

    Quote

    ich schätze auch (bin unsicher), dass du nach Erstellung des cron jobs den Service reloaden/restarten muss, via:

    systemctl reload cron.service

    ...wenn der globale Cron (Wichtig: crontab -e) gespeichert wird, wird die Konfiguration geschrieben und ist dann live - kein restart erforderlich.


    Innocent (Fast identisches) Thema hatten wir letztens schon einmal...:

    Siehe: https://www.kodinerds.net/thread/78876-autoexec-py-zum-starten-eines-scriptes/?postID=756806#post756806">autoexec.py zum Starten eines Scriptes

    Innocent in deinem Fall natürlich sudo shutdown durch sudo reboot ersetzen...

    3x RPI 5 mit Libreelec (Client's), 2x RPI 4 mit Libreelec (Client's), 1x RPI5 als DB Server (MariaDB), PI-Hole auf Rapsi OS, 2x W11, 1xProxmox, 1x Qnap TS-431P2, TS-420 (Backup Nas).

  • Innocent in deinem Fall natürlich sudo shutdown durch sudo reboot ersetzen...

    ich frage mich, ob eine LE-Installation auf einem PI von einer auf einem x86 abweicht.

    Wenn nicht:

    dann kann man sich den sudo sparen, denn der einzigste User auf LE (zumindest auf x86) ist root [1] bzw. alle durch User abgesetzten Kommando's werden eh als root ausgeführt.

    [1] zumindest sieht dies f. mich so aus, wenn ich mir (auf einem x86-LE) die /etc/passwd ansehe

    Des weiteren halte ich generell auch ein sudo, welche stets (ausser in einer root shell) ein Passwort abfragt, keine geeignete Konstruktion, die in einem script oder cron job - wie im vorliegenden Fall- eine automatische Aktionen ausführen soll und zwar ohne User-Intervention, wie bei einer, -m.M.n.- dann kontraproduktiven, sudo-Passwortabfrage .

    YMMV - aber ich weiss, dass ich nix weiss -

  • die Anleitung basiert auf Raspi OS (Debian). Es ist schon so, das nicht jeder "normale" User einen reboot initiieren darf/soll. Kommt dann immer etwas auf die Distribution und den User (Rechte) an, mit dem man arbeitet, bei LE könnte es tatsächlich ohne klappen (nie getestet). Wenns ohne klappt gut, ansonsten halt mit SUDO ;)

    Quote

    Des weiteren halte ich generell auch ein sudo, welche stets (ausser in einer root shell) ein Passwort abfragt, keine geeignet Konstruktion in einem script oder cron job ist, der, wie im vorliegenden Fall, ja eine automatische Aktionen ausführen soll und zwar ohne User-Intervention, wie bei einer -m.M.n.- kontraproduktiven sudo-Passwortabfrage .

    da wird (zumindest bei debian/Raspi OS) kein PW abgefragt. Hab diverse Scripte mit sudo über crontab -e laufen. Gibt natürlich Prozesse die ein PW verlangen...ein reboot oder shutdown gehört nicht dazu. Es geht ja nur darum, das der Prozess vom "root" User systemseitig ausgeführt wird.

    3x RPI 5 mit Libreelec (Client's), 2x RPI 4 mit Libreelec (Client's), 1x RPI5 als DB Server (MariaDB), PI-Hole auf Rapsi OS, 2x W11, 1xProxmox, 1x Qnap TS-431P2, TS-420 (Backup Nas).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!