• Die EU Meisterschaft wird kameratechnisch ja "nur" in 1920x1080@50p produziert. Besseres Signal gibt es nicht. Magenta-TV macht da "AI Hochrechnung". Stattdessen waere ja die maximale Bitrate des Originalsignals am interessantesten. Aber das kriegt wohl kein Zuschauer direkt zu sehen.

    Ich finde aber auch, das die Kameras nicht wirklich gut kalibriert sind. Das Weiss der deutschen Mannschaftstrikots ist IMHO immer komplett ueberbelichtet bei den Halbtotal-Kameras. Und selbst wenn da ein Spieler direkt vorne im Bild ist (EInwurf z.b.) kann man den Namen auf dem Trikot nicht lesen. Ich sag mal, das das Signal beim ZDF auch bloss hochskaliert ist von 720p, weil die halt erst mal durch ihre 720p Produktionskette gehen.

    Motz Mecker Beschwer [cm]

  • Moin,

    Die EU Meisterschaft wird kameratechnisch ja "nur" in 1920x1080@50p produziert. Besseres Signal gibt es nicht. Magenta-TV macht da "AI Hochrechnung".

    habe ich gerade mal nachgelesen und du hast damit tatsächlich Recht.
    Ist natürlich eine komplette Verarsche, denn das kann die NVidia Shield ja schon selbst.

    Hatte mich bei der letzte (für uns so miesen) WM an der super Bildqualität bei Magenta TV erfreut (und natürlich, dass die weniger über Politik geredet hatten).

  • goscho Hat Magenta TV fuer die EM einen eigenen Kanal, oder halt auch nur ueber ARD/ZDF ?

    Eigener Kommentar hoert sich ja nach eigenem Kanal an.

    Ich hab ja kein Telekom Internet, von daher frage ich mich, ob ich da von Magenta-TV ueberhaupt die beste Bildqualitaet kriegen wuerde, aber da mal 10 Euro fuer einen Monat auszugeben, waere mir der Spass wert.

  • goscho Danke!

    Womit meine Meinung zu Magenta-TV ja wohl klar ist: [at][dy]

    Wundere mich, ob die irgendeine sinnvolle Begruendung dafuer haben, anders als
    "wir wollen unsere eigenen Kisten/Sticks unter die Leute bringen".

    Am verstaendlichsten waere noch das Magenta-TV fuer UHD eine "sicherere" Encryption verwendet, aber halt nicht an Microsoft?Netflix?Google lizenzen zahlen will, e.g.: von wem auch immer WideWine L1 kommt und evtl. die Netflilix ESN. Aber "verstaendlich" ist ja auch bloss wieder um ein paar Pfennige zu sparen..

    Mal gucken ob ich wegen 1920x1080 die 10 Euro ausgeben will zum probieren...

  • [bh]

    soweit ich das verstanden habe wird nicht in "UHD" Produziert

    IMHO

    gruß jd

  • [bh]

    soweit ich das verstanden habe wird nicht in "UHD" Produziert

    IMHO

    gruß jd

    Euro 2024: Deutsche Telekom zeigt Fußball-EM in Ultra HD & HDR – AREA DVD
    Die Deutsche Telekom überträgt alle 51 Fußball EM-Spiele für MagentaTV-Kunden in Ultra HD & HDR. Zwar wird die EURO 2024 von der UEFA nicht in nativem Ultra
    www.areadvd.de

    Wir bekommen als Hostbroadcaster in Deutschland von der UEFA ein 1080p50 HLG Signal. Da „HD HDR“ (also 1080p50 HLG) kein etablierter Standard ist, haben wir uns für ein Upscaling im Rahmen der Innenproduktion auf UHD entschieden, welches wir an unser MagentaTV Headend anliefern.

    Aka: Das kann gut sein, das das Bild bei Magenta wegen dem HDR besser aussieht, wenn da z.b. das ueberbelichtete Weiss der Trikots nicht ist. Allerdings hat man das halt bloss bei den "zertifizierten" Geraeten (Magenta-TV UHD).

    So von der Mediathek sieht mir ein ARD Spiel knackiger aus, aka: so wie in den Medien kolportiert echte 1080p. Beim ZDF glaube ich eher an hochskaliertes 720p. ALlerdings ist bei beiden die Bitrate ziemlich gleich, 3..6 Mbps variable, und das ist halt bei soviel Bewegung sicherlich ein Grund fuer viel Aufloesungsmatsch bei ARD/ZDF streams. Wenn MagentaTV da eine gute Bitrate liefert, sagen wir mal 15 Mbps oder mehr von dem 4K Signal, dann wird das auf jeden Fall keine Details vom 1080p Signal wegschmeissen, wie das sicherlich bei den ARD/ZDF Signalen der Fall ist.

  • Aka: Das kann gut sein, das das Bild bei Magenta wegen dem HDR besser aussieht, wenn da z.b. das ueberbelichtete Weiss der Trikots nicht ist. Allerdings hat man das halt bloss bei den "zertifizierten" Geraeten (Magenta-TV UHD).

    Auf Samsung Smart-TVs mit Magenta-TV App wird UHD auch ausgestrahlt.
    Beim Spiel zwischen Frankreich und Österreich hatte ich zwischen Magenta App und Sat-TV geswitcht und kann sagen, dass das Bild auf Magenta besser aussah, aber definitiv kein richtiges UHD.
    Allerdings ist Magenta auch wieder bis zu 1 min zurück, das bedeutet, dass ich jede wichtige Enstcheidung durch die Benachrichtigung auf der Smartwatch schon habe, bevor ich sie im TV sehe.

    Bei der letzten Fußball-WM waren die Spiele wirklich in UHD und da hatte man einen Riesenunterschied gesehen zwischen Magenta und ÖR in 720P.

  • goscho Irgendwo hab ich jetzt auch gelesen, das Amazon Fire Stick 4K angeblich auch fuer Magen ta-TV UHD qualifiziert ist, aka: was da auf den Webseiten steht ist wieder. mal Moppelkotze, und das Schema wann oder wann UHD geht ist ziemlich unklar. So wie Netflix bis man weiss das da jede Box sich eine Netflix Zertifizierung holen muss.

    Gestern mal Magenta TV gebucht für 10 Euro, aber bisher noch auf keiner Kiste die ich habe UHD rausgekitzelt. Das Bild bei Fussball.TV 1 sah in HD vergleichbar aus zur ARD Mediathekdatei. Natuerlich kann ich nicht so einfach die Bitrate gucken/vergleichen. Muss ich mal am Router schauen *sigh*...

  • Magenta-TV App auf Google ChromeCast Google TV sagt auch (beim Umschalten zu UHD):

    INFO: Sender nicht abspielbar.
    Leider steht dir dieser Sender auf diesem Geraet aus lizenzrechtlichen Gruenden nicht zur Verfuegung.

    Wer da wohl wem keine Lizenzen zahlen will. Ohne das irgendwo erklaert zu haben haetten sie ja auch einfach schreiben koennen, das das UHD Signal mit dem Warpfeld Koherenzprobleme verursachen würde. Da versteht man dann genau sowenig.

  • Allerdings ist Magenta auch wieder bis zu 1 min zurück

    Habe nach deinem Beitrag mal hier genau drauf geachtet. Auf Telekom MR 401 war heute laut meiner Funkuhr der Anstoß Ungarn-Deutschland auf dem Sender Fußball.TV1 exakt um 18:00:07, also 7 Sekunden hinter Echtzeit. Ich nehme an, das Spiel wurde exakt 18:00:00 angepfiffen. Die Fans im Stadion hatten die Zeit heruntergezählt.

    Hatte auch paar Mal in die Magenta TV Handy-App auf meinem Samsung Smartphone reingeschaut. Da meist die aktuelle Spielzeit eingeblendet wird, kann man das leicht quantitativ vergleichen. Handy war zwischen 7 und 15 Sekunden hinter dem Receiver, also insgesamt nach meiner Beobachtung maximal 22 Sekunden (plus/minus kleine Messungenauigkeit) zurück.

    Auf der Magenta TV App meines Sony TV wird auch kein UHD gezeigt.

    Hatte übrigens auch bei früheren Diskussionen hier im Forum schon Mal Verzögerung von IPTV zu Echtzeit ermittelt. Aus dem Gedächtnis war das immer um 10 Sekunden, Magenta TV etwas schneller als direktes ÖR Streaming, te36 hatte ähnliche Messwerte berichtet mit Quellen, ich glaube manches sogar schneller.

    Sorry, ist leider alles etwas Off Topic für das Tippspiel. Vielleicht will ja ein Admin die letzten zwei Dutzend (oder so) Beiträge verschieben, in sowas wie "EM Empfangsmöglichkeiten". Oder wir akzeptieren, dass sich die Diskussion verschoben hat ...

    Kodi 21.0, 17.6, 21.0, 16, 20.5 on Windows 11 Pro, Android 6, Android 12, FireTV Box 2nd Gen, FireTV 4k Max 2nd Gen
    Media on NAS, OpenMediaVault 6 (Debian Linux).

    Edited 2 times, last by buers (June 20, 2024 at 9:07 AM).

  • buers Dachte ich hatte schon die URL vom diesjaehrigen Messergebnis re. Latenzzeit der mpfangsmoeglichkeiten von der c't gepostet. Nochmal hier:

    Signal im Kabel-TV nun schneller als über Satelliten
    Bislang lag das Satellitensignal immer vorn, doch mit einer entscheidenden Technikumstellung schiebt sich der Kabel-TV-Empfang nun vor alle anderen Empfangswege
    www.heise.de

    Aka: gute Verifikation Deinerseits ;)

    Ansonsten ja gestern mit Chromecast Google TV und Magenta TV app geschaut. Bin versucht mir noch mal einen Magenta Stick bei MediaMarkt "auszuleihen", nachdem ich ja sonst keine Moeglichkeit habe, das Magenta-TV mal in UHD zu sehen.

    Das channel-zapping unter Android macht da schon Spass. Deutlich unter einer Sekunde zwischen den Kanaelen. Fast Analog-Feeling, aber wenn man weiss wie, sieht man den Trick [ag] Das kriegt man natuerlich mit "boardmitteln" (tvheadend/vdr/... + Kodi) nicht hin. Leider hat Magenta-TV das nicht in den Windows Webclient mit reingebaut. Evtl. fehlt da was in den Web APIs, aber man koennte ja auch eine App schreiben, wenn sich noch irgend jemand um Windows Nutzer scheren wuerde - was ja wohl nicht der Fall ist. Ich bin ja schon froh das die Kiddies nicht nur auf den SchmartWatsches Fussball schauen[ao]

    Hab zwischen Fussball.TV 1 und ARD da keinen Unterschied gesehen. UniFi access point behauptet 7.5 Mbps streaming rate, das ist ja Brutto, denke mal da ist kein relevantr Bitratenvorteil von Magenta-TV bei HD gegenueber dem was direkt von den Mediatheken ARD/ZDF kommt. Also in den Wochen, wo ARD uebretraegt kann man ebenso den Live Mediathekstream fuer die beste nicht-UHD QUalitaet nehmen. Bei ZDF's 720p wirds allerdings matschiger.

  • Auf Telekom MR 401 war heute laut meiner Funkuhr der Anstoß Ungarn-Deutschland auf dem Sender Fußball.TV1 exakt um 18:00:07, also 7 Sekunden hinter Echtzeit.

    Ich hatte den direkten Vergleich.
    Habe bei mir auf der NVidia Shield in der Magenta TV App das Spiel Belgien gegen Slowakei geschaut und mit meiner Freundin telefoniert.
    Sie hat das Spiel auch mal eingeschaltet (ÖR per SAT-Empfang). Ich bekam durchs Telefon mit, dass das Tor gefallen war und das dauerte bei mir noch ungefähr 30 Sekunden, bis ich es auch zu sehen bekam.
    Da ich extrem viel Fußball schaue (DAZN, WOW, Prime, ARD/ZDF/RTL, Magenta TV zu Großereignissen) und parallel auch fast immer Livebenachrichtigungen von Fotmob auf die Smartwatch bekomme, kann ich das schon ganz gut einschätzen.
    Es ist nicht immer gleich, aber häufig so, dass ich bei Streaming-Anbietern die Tore zuerst auf der Smartwatch angezeigt bekomme und dann sehe.

    Magenta-TV App auf Google ChromeCast Google TV sagt auch (beim Umschalten zu UHD):

    INFO: Sender nicht abspielbar.
    Leider steht dir dieser Sender auf diesem Geraet aus lizenzrechtlichen Gruenden nicht zur Verfuegung.

    Jetzt kam das gestern auch auf dem Samsung TV. Am Montag Abend hatte ich das noch eingestellt und es lief im Spiel AUT-FRA.
    Gestern dann die Meldung mit den lizenzrechtlichen Gründen.
    Toll ist es auch, dass man dann in der Magenta TV App gar nix mehr schauen kann, bis man in den Einstellungen auf HD umgestellt hat.
    Die App ist auch extrem träge, sowohl auf der Shield Pro und noch viel mehr auf dem Samsung TV.

  • Such such ... https://www.senderinfo.de/MagentaTV_2.0.pdf

    Kanal 22 HD / UHD FUSSBALL.TV 1 2

    Kanal 23 HD / UHD FUSSBALL.TV 2 2

    2 - Dieser UHD-Kanal ist nur mit dem Media Receiver MagentaTV One oder mit dem MagentaTV Stick empfangbar

    Kann jemand bestaetigen, das man mit z.b. der Magenta TV App auf der Shield NICHT empfangen kann ? goscho ?

    kannst ja mal hier reinschauen.

    Ronny
    June 16, 2024 at 1:51 PM

    Das Glück deines Lebens hängt ab von der Beschaffenheit deiner Gedanken.

  • Ich denke, das gilt nicht nur für die Fußball-Kanäle sondern generell. Aus https://www.telekom.de/magenta-tv/inhalte/sender

    Quote

    UHD Stream

    • Die Nutzung der UHD-Sender ist nur mit TV Geräten der Telekom wie MagentaTV One, MagentaTV Stick oder TV Receiver/Media Receiver möglich.
    • Die UHD Sendernutzung mit einer MagentaTV One oder einem MagentaTV Stick benötigt eine Downloadgeschwindigkeit von ca. 20 Mbit/s. Aufgrund des ‚adaptive Streaming‘-Verfahrens (Adaptive Streaming passt die Videoqualität auf der Grundlage der Netzwerkbedingungen an, um das Video-Streaming über HTTP-Netzwerke zu verbessern) kann auch mit geringerer Bandbreite genutzt werden, jedoch nicht mit optimaler Auflösung.
    • Die UHD Sendernutzung mit einem Media Receiver (z. B. MR401, MR601 Sat, MagentaTV Box) benötigt eine Downloadgeschwindigkeit von ca. 28 Mbit/s. Mit geringerer Bandbreite kann der UHD Sender nicht genutzt werden.

    Selbst habe ich gerade nochmals gemessen - ich kam auf 22 Mbit/s auf MR401 bei Fußball.TV 1 in UHD, 7 Mbit/s in HD. Der Receiver selbst sagte in Eigendiagnose allerdings 28 Mbit/s genutzte Bandbreite (Vielleicht der Rest Reserve für Fast Channel Change, s.u.?).

    Das channel-zapping unter Android macht da schon Spass. Deutlich unter einer Sekunde zwischen den Kanaelen. Fast Analog-Feeling, aber wenn man weiss wie, sieht man den Trick

    Kannst du uns bitte erleuchten? Ich hätte spekuliert, da gibt es zweiten Stream mit sehr hoher I-Frame-Rate (höher als die typische ca. 1 I-Frame pro Sekunde), dafür aber ansonsten geringere Bildqualität und gut programmierte Synchronisierung, was den Ton angeht. Fällt mir persönlich aber nicht auf. Muss mal genauer drauf achten. Zweite Spekulation: ähnlich wie bei VU+ E2 Receivern, wird im Hintergrund schon Mal der nächste Sender, der auf "Channel +" liegt empfangen und decodiert (dann braucht man nicht auf I-Frame warten und kann Darstellung bei jedem Frame starten, und auch sonst fällt Umschalt-Kommunikations-Overhead nicht extra an).

    Kodi 21.0, 17.6, 21.0, 16, 20.5 on Windows 11 Pro, Android 6, Android 12, FireTV Box 2nd Gen, FireTV 4k Max 2nd Gen
    Media on NAS, OpenMediaVault 6 (Debian Linux).

  • Gibt sicherlich viele Tricks die da gespielt werden können, aber wenn man auf einen Kanal umschaltet, dann muss ein Server halt alle Frames schicken, die noch referenziert werden könnten, weil die anderen Frames erst dann dekodiert werden koennen, wenn diese Referenz Frames dem Empfaenger vorliegen.

    Wenn man da eine triviale encoder-Struktur hat, dann hat man da z.b. immer ein "Group of Pictures" (GOP) wie IBBPBBPBBPBB, also angefangen mit dem unabhaengig decodierbaren I-frame was auch noch ein IDR-Frame ist, was heisst, das da keine noch aeltern Frames mehr referenziert werden koennen. Aber innerhalb des GOP koennen dann auch z.b. die P Frames als weitere Referenzen dienen, also das erste B Frame koennte z.b. auf das I Frame und das erste P Frame zurueckgreifen wollen.

    So wie das fuer mich aussieht, zeigt die Magenta-TV App sehr schnell ein Frame an, was so ein I-Frame ist, bleibt dann aber gefuehlt ein wenig stehen um dann fluessig weiterzulaufen. Das ist glaube ich so die Zeit, die gebraucht wird um die weiteren Referenz-Frames zu bekommen, bevor dann der Empfaenger anfangen kann die Frames kontinuierlich zu dekodieren. Man will ja auch nicht direkt so einen Stream vom letzten I-Frame an senden und anfangen zu dekodieren, weil dann ist man ja hinterher in der Zeit.

    War frueher als es noch nicht soviel Bandbreite gab natuerlich noch schwieriger, die I-Frames konnten bis zu 30% der Bitrates des streams sein, wenn man da also nicht die normale Bitrate ueberschreiten will (weil die DSL Leitung evtl. gar nicht mehr kann), dann kostete das natuerlich noch mehr Verzoegerung. Und bei Programmen die ohne Umcodierung von Astra kommen gab es ja GOP Laengen groesser als 1 Sekunde, teilweise frueher bis zu 4 Sekunden.

    Mit Boardmitteln kriegt man das fast channel change bei solchem Material nicht hin, weil man dazu ja kontinuierlich alle Kanaele empfangen koennen muss. Sagen wir mal man nimmt da 96 Kanaele von Astra, also 4 * Kathrein EXIP 4124 - den es ja leider nicht mehr gibt - da ist man schon mal 3000 Euro los, und man hat 600 Mbps videodaten. Die dann alle zum empfangen und zu decodieren/cachen schafft heute jeder PC, aber man will ja auch noch maximal viele Streams zu Kunden rausschicken. Da optimieren die Hersteller solcher IPTV Loesungen schon schick dran um.

    Bin aber nicht mehr wirklich in dem Thema drin, weiss nicht, wieviele Kunden pro Server PC da inzwischen abgefackelt werden. Gibt nette Papers von Netflix - Sustainability Reports, aber glaube nicht sowas schon mal vom Rosa Elefanten in denselben Details gesehen zu haben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!