Kodi 20.2 auf Linux Mint 21.2 friert bei TV-streaming ein

  • Hallo zusammen,

    Kodi 20.2 läuft auf einem A300-Deskmini mit Linux Mint 21.3. Die Wiedergabe von gespeicherten Videos läuft ohne Probleme, die Wiedergabe von TV-Streams (http://bit.ly/kn-kodi) läuft zwar normalerweise gut, aber immer mal wieder (ca. nach 2-3 Std.) friert die Darstellung ein und dann ist Kodi plötzlich aus.

    Erste Suchergebnisse haben mir geraten, den Cachespeicher anzugleichen (EZ Maintenance Kodi Addon). Hat aber nicht wirklich geholfen.

    Korrektur: Die Programmliste habe ich lokal gespeichert und angepaßt. Linux Mint hat auf dem Rechner noch die Versionsnummer 21.2, und außerdem hatte ich die Übertragungsrate vergessen: 54,3 Mbit/s. Freier Speicher 4773 MBDer Datenverkehr wird über Pi-Hole 5.17.3 auf Cubietruck (Armbian 23.11.1 mit Kernel 6.1.63-sunxi) geleitet

    Hat das schon mal jemand gehabt? Irgendeine Idee, an welcher Stelle ich mit der Fehlersuche beginnen könnte?

    Viele Grüße,

    Dremus.

    Edited 2 times, last by Dremus: Sorry, ich hatte mich falsch erinnert (January 29, 2024 at 5:17 PM).

  • Fehler die nach ein paar Stunden ab und zu auftauchen sind natürlich echt schwer zu entdecken.

    Wenn der Stream einfriert und auch Kodi crashed würde ich erstmal nicht davon ausgehen das es was mit dem Netzwerk zu tun hat.

    Wenn es in einem regelmäßigen Rythmus passiert könnte es irgendeine hintergrundaufgabe sein, z.B. das einlesen des EPG (falls vorhanden etc.)

    Aber eigentlich ist das alles nur rumraten und man kann da schlicht nur nach dem Ausschlussprinzip arbeiten.

  • Aber wenn kodi Crashed gibts auch logs.

    Wenn der Fehler noch einmal auftritt danach kodi nicht startet sondern in dem logordner mal nach files schauen und her damit

    $HOME/.kodi/temp/

    da sollten wir doch irgendwas finden mit wenigstens einen Hinweis. 2-3 Stunden ist halt echt meeeh :D

    Das mit dem piHole ist aber auch nicht verkehrt, ähnliches hatten wir schon ab und an hier, dass dort etwas zu viel gefiltert wurde.

    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

  • Irgendeine Idee, an welcher Stelle ich mit der Fehlersuche beginnen könnte?

    Ich sags ja nur ungern....aber wo ich zuerst nachschauen würde, wäre im Kodi [definition='1','1']debuglog[/definition]


    läuft zwar normalerweise gut, aber immer mal wieder (ca. nach 2-3 Std.) friert die Darstellung ein und dann ist Kodi plötzlich aus.

    Wenn Kodi plötzlich aus ist, dann ist es wahrscheinlich gecrasht. Dafür gibt es dann auch "Crashlogs". Diese befinden sich in deinem home-Ordner unter Linux Mint. Crashlogs werden an anderer Stelle als die Kodi Logs gespeichert, die noob_at_pc anspricht. Das sind unterschiedliche Dinge.

    Also einfach mal folgendes machen:

    Code
    cd ~
    ls kodi_crashlog-*

    Das sollte dir eine Liste der Crashlogs ausgeben. Diese Dateien haben einen Zeitstempel im Dateinamen. Und dann nimmst du einfach den, wo du weißt, dass du zu dem Zeitpunkt IPTV geschaut hast und machst dann folgendes:

    cat <name_der_datei_mit_dem_richtigen_zeitstempel> | nc termbin.com 9999

    Dieser Befehl schiebt den Inhalt der Datei auf eine "Paste"-Seite und gibt dir als Antwort eine URL zurück. Diese kannst du dann hier posten und dann können wir rein schauen und dir vielleicht auch sagen, wo das Problem liegt.

    Ohne diese Crashlogs werden wir dir nicht helfen können und alle Postings hier sind dann zu 80% nur ein "Stochern im Trüben". Man rät, was es vielleicht sein könnte. Das kann gut gehen. Die Erfahrung zeigt aber, dass der Inhalt eines Logs oftmals sehr viel mehr Aufschluss bringt wo das Problem tatsächlich liegen könnte.

    Die Entscheidung liegt also nun bei dir. Wenn du noch ein wenig raten möchtest, dann brauchen wir keine Logs. Wenn du wissen möchtest, wo das Problem liegt, dann geht das nur mit den Logs ;)

    Wertschätzung kostet nichts, aber sie ist von unschätzbarem Wert.

  • Hallo DaVu,

    konnte endlich mal eine Stunde in Ruhe an den PC. Es gibt reichlich Crashlogs - 26 mal, zwischen 94 kB und 1,2 MB groß, vom 29.12.23 bis 31.01.24.

    Allerdings könnte ich jetzt nicht mehr genau sagen, an welchen Tagen Kodi komplett ausgestiegen ist, oder irgendwas anderes passiert ist.

    Es scheint so zu sein, daß der Grafiktreiber eine Rolle spielt. Folgender Hinweis taucht fast immer auf

    Code
    Program terminated with signal SIGSEGV, Segmentation fault.
    #0 0x00007f3855e51ad1 in ?? () from /usr/lib/x86_64-linux-gnu/dri/radeonsi_drv_video.so

    Welche crashlog_datei soll ich auf die Paste-Seite schieben? Gibt es eventuell ein (oder mehrere) Suchwort(e), die im Zusammenhang mit meinem Thema eine Rolle spielen und nach denen ich schon vorab in der crashlog_Datei suchen kann, damit ich die "richtige" Datei hochlade?

    Danke und Grüße,

    Dremus.

  • Ein Problem Report in Protokollform auf der Entwicklerplattform, mit genauer Problembeschreibung, Logs, Angaben zum System usw. in Englisch: https://github.com/xbmc/xbmc/issues

    AZi (DEV): Nexus auf LibreElec | Asrock J4205 | 4 GB RAM | 128 GB Sandisk| Rii mini
    DEV: PC Ubuntu 20.04 | Matrix
    AZi: Tanix TX3 | Android/CoreElec Dualboot (EMMC), Nexus
    WoZi: Nexus auf LibreElec | Asrock J4205 | 4GB RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960
    NAS: unRaid, 3x6TB, 2x12TB | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    PayPal: paypal.me/pvdbj1

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!