Wie wichtig wäre euch die Puffergröße?

  • Hi,

    also ich habe kein NAS, aber ein kleines Festplattengehäuse mit Platz für 4 HDDs an der TV Box angeschlossen, das ich bei Bedarf einschalte (ein NAS würde sich bei mir nicht lohnen, dafür benutze ich es zu selten). Jedenfalls habe ich aktuell 3 HDDs im Einsatz und möchte eine neue kaufen, weil der Speicherplatz langsam knapp wird.

    Zwei meiner HDDs sind WD Reds mit je 8TB, 256 MB Puffer und mit 5400 bzw 7200 Umdrehungen. Das sind die Modelle WD80EFAX und WD80EFBX.

    Auf den Festplatten liegen ausschließlich Filme und Serien (und dazugehörige nfos und Artworks für Kodi). Wenn ich nicht gerade neue Videos hinzufüge, sind die Festplatten nur mit Abspielen beschäftigt.

    Nun zu meiner Frage: Welche Bedeutung kommt hierbei dem Puffer zu? In Preisvergleichsportalen sind die o.g. WD80EFAX und WD80EFBX derzeit ab 288 und 239 Euro zu haben. Die WD80EFZZ mit 8TB, 128 MB Puffer und 5640 Umdrehungen gibt es schon ab 179 Euro.

    Nehmen oder auf ein besseres Angebot für die anderen warten? Wie viel Aufpreis wäre euch der größere Puffer wert?

    Danke und schöne Grüße

  • Ist ein Schreibpuffer. In deinem Szenario mMn total egal.

    Nimm die billigste Platte die du kriegen kannst. Selbst wenn ein paar sek. schneller die Daten auf der Platte landen ist es den Aufpreis nicht wert.

    In dem Szenarion müssen es auch keine WD Red etc sein. NAS HDD's sind in der Regel eh nur Marketing Bullshit.

  • NAS Festplatten sind kein "Marketing Bullshit", da muss ich Dir widersprechen.

    Der wichtigste Unterschied ist bei NAS Festplatten der längere Idle Timer. Deshalb sind damals so viele WD Green in NAS kaputt gegangen weil die nach 11 Sek schon in Idle gingen und dann der Raid Controller alle 20 Sek Zugriffe hatten. Also alle 8 Sekunden Parken, Entparken.. das war der Tod.

    Die günstigen WD Green konnte man trotzdem gebrauchen. Da hat man dann das Tool WDIdle3 benutzt um genannten Timer hoch zu stellen.

    Aber zur Frage des TO: Der Puffer ist wirklich nicht so wichtig. Denn es ist wie gesagt nur ein Puffer für Schreibvorgänge. Beim Lesen hat das keine Auswirkungen.

    Ich selber nutze aufgrund der Probleme seit dem Taifun damals und damit verbundenen Preiserhöhungen nur noch Seagate IronWolf und wurde bisher nicht enttäuscht. Sind übrigens momentan auch für 220€ zu haben bei Amazon. 256MB Cache

    https://www.amazon.de/Seagate-IronWolf-NAS-interne-Festplatte/dp/B084ZV4DXB?tag=kodinerds04-21 [Anzeige] oder die Pro Version für 244€, beide CMR als herkömmliche Technik. 7200RPM.

    https://www.amazon.de/Seagate-IronWolf-interne-Festplatte-Modellnr-dp-B0BM4T2L86/dp/B0BM4T2L86/?tag=kodinerds04-21 [Anzeige] die "neuere" Version, gerade für 208€, 5200RPM

    --------------
    Guides nicht mehr verfügbar wegen Youtube unvermögen guten von schlechten Kodi Videos zu unterscheiden.

  • Es gibt bei der NAS-Platten Firmware auch noch einen weiteren Unterschied: Eine Desktopplatte macht für einen schwer lesbaren Sektor deutlich mehr Leseversuche. Das zieht sich dann wohl auch mal die eine oder andere Minute dahin. Ein RAID schmeißt eine Platte bei so einem Verhalten ganz schnell raus: "defekt da keine Reaktion".

    Eine NAS-Platte bricht da viel schneller ab und informiert den RAID-Controller darüber. Der holt sich die Daten von einer der Spiegelplatten und kopiert die der ersten Platte wieder rein.

    https://www.heise.de/ratgeber/FAQ-N…er-4537862.html Frage 5

    Quote from root2

    Merke: Das "S" in "IoT" steht für Sicherheit!

  • Also ich würde mir erst mal nen Hub besorgen, die externen Platten dort anschließen und dann nen RPI oder sowas besorgen, OMV drauf und ab geht´s.

    Dann wird das Ganze immerhin schon mal halbwegs ordentlich verwaltet. Als Schmankerl kann dann noch Emby als Zuspieler für Kodi genutzt werden. ;)

    95% aller Computerfehler sitzen vor dem Bildschirm!

  • Was macht das Plattengehaeuse ? Alle Platten am Rechner als Einzelplatten abliefern, ueber USB ? Wenn das die Platten zu einem RAID zusammenfasst, dann gibts natuerlich noch weitere Ueberlegungen, so wie oben von anderen angemerkt.

    Wo kommen denn die neuen Daten her ? Wenn die lokal vom TV aufgenommen werden, dann waere der Plattencache relevant, vor allem, wenn man mehere TV Kanaele gleichzeitig aufnimmt, und die Platte deswegen dauernd zwischen den Aufnamedateien seeken muesste. In so einem Fall ist es besser, direkt auf eine SSD aufzunehmen und dann spaeter auf HDD umzukopieren. So mach ich das. Wenn neue Daten da nur als Download auf die Platten kommen ist Cache Wurst.

    Beim Abspielen ist der cache nur theoretisch sinnvoll. Der ist ja nie gross genug das da eine z.b. 3.GByte grosse Datei draufpasst. Weswegen es dann gut passieren kann, das die Platte sich schlafen legt, mittem im Film, der Film anhaelt, wartet bis Platte aufwacht - und sich das ganze widerholt. Da sollte man dann die Schlafzeit der Platten entsprechend konfigurieren, das die immer lang genug an sind, das das nicht passiert. Bei scheinen 300 sekunden (5 Minuten) gut zu funktionieren.

    8TB liefern nicht mehr die guenstigsten TB, da sind Platten ab 16 TB inzwischen guenstiger, guck mal beim Geizhals.

  • Danke für eure Antworten :)

    Was macht das Plattengehaeuse ? Alle Platten am Rechner als Einzelplatten abliefern, ueber USB ? Wenn das die Platten zu einem RAID zusammenfasst, dann gibts natuerlich noch weitere Ueberlegungen, so wie oben von anderen angemerkt.

    Wo kommen denn die neuen Daten her ? Wenn die lokal vom TV aufgenommen werden, dann waere der Plattencache relevant, vor allem, wenn man mehere TV Kanaele gleichzeitig aufnimmt, und die Platte deswegen dauernd zwischen den Aufnamedateien seeken muesste. In so einem Fall ist es besser, direkt auf eine SSD aufzunehmen und dann spaeter auf HDD umzukopieren. So mach ich das. Wenn neue Daten da nur als Download auf die Platten kommen ist Cache Wurst.

    Ja, das Plattengehäuse ist per USB mit der TV Box, in meinem Fall einem Intel NUC, verbunden und die einzelnen Platten werden dann eingebunden, als würde man mehrere externe Festplatten anschließen.

    Aufnehmen tu ich nicht, ich kopier die Videos tatsächlich nur vom PC rüber.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!