Apple TV 5generation

  • Kodi geht darauf ja wohl nicht ohne umwege oder irre ich mich da?

    Richtig, man kann es direkt mit einem Rechner installieren, muß es aber alle sieben Tage wiederholen, außer man hat einen bezahlten Apple Developer Account für 99$ im Jahr, dann muß man das nur jedes Jahr einmal machen.

    aber ich würde dafür keine 170€ ausgeben

    Ich habe hier schon ziemlich viele Jahre ein Apple TV 4 (von Apple jetzt inzwischen Apple TV HD genannt), der eben "nur" die Full HD Ausgabe beherrscht, was aber nicht schlimm ist, da der Fernseher auch nur Full HD kann. Was ich daran schätze ist einfach, daß es einfach funktioniert, ich muß da nicht herumbasteln, ich muß meinen Kindern und meiner Frau nicht erklären wie es funktioniert, es läuft einfach perfekt.
    Anfangs habe ich das Apple TV auch als Homekit Zentrale genutzt, nur ist Homekit einfach nur Grütze, nachdem ich seit etwas über zwei Jahren Home Assistant laufen lasse. Ja, das schreibe ich als jemand, der seit 1992 nur Macs besessen hat.

    Hier laufen macOS, iOS, iPadOS, tvOS, watchOS, Proxmox, Home Assistant OS, QTS, Raspberry Pi OS, piCorePlayer und Fire OS

  • Vom Komfort her geht es mir hier ähnllich, inzwischen läuft hier bei uns alles mit Android TV.
    Im Wohnzimmer an eine Xiaomi Mibox S, im Schlafzimmer ein Xiaomi TV mit Android TV sowie im Bügelzimmer, beim Schwiegervater eine MiBox 3.

    Kein gebastel, es können sogar der 65 jährige Schwiegervater sowie die Kinder bedienen.
    Also auch diese Geräte laufen einfach. Aus eigener Erfahrung.
    Klar die DNS Server die auf den Geräten eingetragen sind filtern alles unerwünschte weg.

    Sicher die Updateversorgung ist nicht so gut wie bei Apple oder Nvidia, dafür haben die Boxen irgendwo zwischen 25-50€ gekostet, und auch die TV's sind absolute Budget Geräte. Das sehe ich aber nicht als problematisch an. Ich installiere keine Apps mit unklarem Hintergrund, bei vielen kann man im Gegensatz zu den Apple Apps sogar den Quellcode einsehen, und die Geräte selbst bieten keine Dienste an.

    Zum TV schauen kann ich Kodi verwenden, denn das TVH Addon in Kodi ist sogar besser als der Dreamplayer for TVH.

    Wie gesagt wem das Apple TV genügt, soll es nutzen. Aber im Endeffekt ist es auch nur eine teure recht unflexible ARM Box die meiner Meinung nach nicht viel besser kann als ein zertifiziertes Android TV Gerät.

  • Klar die DNS Server die auf den Geräten eingetragen sind filtern alles unerwünschte weg.

    Ja, das funktioniert auf dem Apple TV auch sehr gut z.B. in der Joyn App mit einem Hausweiten AdGuard Server auf Home Assistant. Da gibt es seltsamerweise in den Serien/Filmen alle fünf Minuten ein kurzes Stocken, aber es kommt keine Werbung. Echt Schade. :)

    Hier laufen macOS, iOS, iPadOS, tvOS, watchOS, Proxmox, Home Assistant OS, QTS, Raspberry Pi OS, piCorePlayer und Fire OS

  • @darkside40 Du hast nicht ganz unrecht mir der Frage nach dem Vorteil.

    Aus meiner Sicht wäre das: 1a Bildqualität (Video-Upscaling ist überragend!), Autoframerate Switching & Auto Dynamic Rate Matching (systemweit), HDMI 2.1, Performance allgemein, Bedienungskomfort und Fernbedienung, nahtlose Integration mit anderer Apple Hardware und Accounts (Anmeldung, Benutzerverwaltung - alles ohne "knöppsche drücken", Eingaben oder Konfiguration - iPhone dran halten - Nutzer angelegt und eingeloggt), Einstellungen auf ein neues oder mehrere Devices portieren (iPhone an neues Device / 1 Minute warten / eingestellt), Kopfhörer auf die Ohren - schwupss: Kopfhörer an und Boxen aus, Kopfhörer abnehmen: Pause / wieder aufsetzen: Film läuft weiter, Benutzerbasierte Empfehlungen für FIlme / Serien, Dolby Atmos, HDR10+, HLG, FLAC, DV, Updates, Fotos der Familien-Telefone auf dem ATV, Parental Control, …
    Noch "ganz nett": Thread, Matter, Heimautomatisierung

    Ich mache es mal kurz: Es gibt nicht mal annähernd etwas vergleichbares! Das Ding läuft besser als die Telefone!
    Die bittere Pille ist Kodi. Das stinkt wirklich, liegt aber an den AppStore-Bestimmungen, wonach Apps, die Ihre Funktion durch Nachladen erweitern bzw. massiv verändern können, nicht erlaubt sind. Selbes Spiel auf allen iDevices. Egal, blöde Regel! Sowohl EU, als auch US-Aufsicht sind dran. Meiner Einschätzung nach wird sich das bald erledigt haben. Und vielleicht geht dann ENDLICH auch mal Kodi ohne Umwege auf der Kiste. Mit Umwegen (Entwickler-Account) läuft das recht fluffig!

    ---
    Achtung, ab hier Offtopic!
    Erlaube mir aber auch mal die Gegenfrage: Was rechtfertigt eine Shield für 2x0€ gegenüber einer normalen Android-Box? Audio-Passthrough? Ist das nicht ein bisschen wenig (siehe möglicher Feature-Vergleich oben) in 2023 und traurig genug, dass sie damit immer noch die einzigen sind? Wer würde das Teil denn aus anderen Gründen sonst noch kaufen?
    An anderer Stelle tauchte ja gestern das Thema schonmal auf (Du hattest ebenfalls einen Kommentar dagelasssen). Hier im Forum wird eben gerne die Shield hofiert (te umschrieb das humorvoll und nicht ganz unpassend mit der "Church of Shield …").
    (Bei einer Android-Box für 6 Euro fünfzig bin ich ja noch dabei. Man bezahlt, was man bekommt. Aber eine Shield kaufen / hofieren und sich über Apple Preise mokieren?
    Lustig! ;) )

    Edited 2 times, last by hi2hello (January 24, 2023 at 12:13 PM).

  • Also bei deine Aufzählung merke ich doch wie vergleichsweise bescheiden meine Ansprüche sind.
    Ich weiss auch nicht was alle immer solch massive Probleme mit dem Autoframerate Switching etc haben, bei mir läuft alles so flüssig und ich bin schon pingelig.

    Übrigens bei einer Sache haste vollkommen recht, das Apple TV braucht seine mitspieler:
    https://www.heise.de/news/Dilemma-A…te-7461154.html

    Was die Shield angeht: Ich habe keine, der Spass war mir immer zu teuer vor allem in einem Markt wie Medienabspieler der mir immer zu schnellebig war. Deswegen versuche ich eben immer auch im Forum auf andere ähnlich flexible Alternativen hinzuweisen. Leider ist das auch schwierig wenn es eine Lizenz für die ganzen Streaming Anbieter haben soll. Wenn das ganze dann auch noch vom Datenschutzstandpunkt aus i.O. sein soll wird es arg dunkel.

  • Das waren nie meine Ansprüche. Die sind, wohl ähnlich Deiner, recht simpel. Gutes Bild, guter Ton. Danke! ;)
    Die Features des ATV habe ich nur "zufällig" mit gekauft und dabei kennengelernt. Die Familie findet sich super zurecht (ist auch was wert). Das war / ist bei Kodi leider nicht immer so.

    Bevor aber der Eindruck aufkommt, ich möchte hier irgend jemanden bekehren:
    Auch am ATV ist nicht alles top: Siri (der bescheuerte "Assistent") kann gar nichts, die Box wandelt alles in PCM um (stört mich bei 5.1 eher wenig, ausser dass ich gerne die nativen Audioformate auf meine AVR sehen und unterstützt wissen würde), das neueste Update des Home-Standars war ein absolutes Desaster allererster Güte (war das erste Mal soweit ich mich erinnern kann), die von Dir verlinkte Thematik ist auch ein vollkommener Fail (wenn es denn so bleiben sollte).

    Ich persönlich kann jeden seht gut verstehen, der sich ein super Kodi auf einer "preislich überschaubaren" Box zusammenbaut. Dazu ist nach wie vor konkurrenzlos gut. So bin auch ich hier ins Forum gestoßen (das ich wirklich sehr, sehr schätze inkl. seiner freundlichen und hilfsbereiten Mitglieder) und bin froh darüber. Ich habe Kodi auch nach wie vor auf einem Odroid laufen und bin sehr zufrieden damit.

    Mit ging es nur darum, dass man (meiner Meinung nach) nicht auf der einen Seite eine Shield in den Himmel jubeln sollte und andererseits an Apple Preispolitik mäkelt. Das passt nicht. Aber das siehst Du ja offenbar ähnlich.

    Was ich nicht verstanden habe: Du hast keine Shield, kannst aber die Framerate-Thematik nicht verstehen, weil es bei Dir läuft?

  • Dachte nicht das das mit dem Framerate Switching etwas Shield spezifisches ist.
    Wie gesagt ich habe hier nur meine günstigen Android TV Geräte und da haben ich kein ruckeln.
    Ich hatte die Probleme mit den Framerates nur als ich noch mit nem NUC unter LibreElec unterwegs war, und da war es ein Treiberproblem für das Kodi nichts konnte.


    Nicht bei 23,97FPS, 24FPS, 25FPS oder wenn irgendeine Source wie TV deinterlaced werden muss. Das läuft auf den billigen Teilen alles problemlos.
    Aber gut, ich nutze für meine lokalen Medien auch die Emby App Kodi nur für LiveTV.

    Aber so ist es halt. Jeder hat andere Ansprüche und ein anderes Setup. Deshalb gibt es auch nicht "DIE" Plattform für den Medienkonsum Zuhause (habe hier Kodi extra nicht erwähnt). Die Shield hat sich in den letzten Jahren halt damit hervorgetan das Sie ungewöhnlich lange Software Updates bekommt, ähnlich wie Apple Produkte von der Software her allerdings flexibler ist. Und natürlich das Sie Kodi unterstützt ohne das man nen Developeraccount etc. braucht, ist bei nem Forum welches sich mit Kodi beschäftigt auch nicht ganz unwichtig. Aber sicher, sie ist teuer. Deshalb suche ich immer auch nach günstigen, flexiblen Alternativen.

  • Wusste nicht, dass das Thema Framerate-Adapt ein Android.spezifisches ist. Ich dachte, das sei eine Shield-Only-Thematik. Aber klar, macht Sinn, dass es auf das OS zurückzuführen ist. Viele Apps behelfen sich mit Player-Lösungen wie MPV (z.B. Emby) und ein, zwei andere. Da sollte das also weniger ein Thema sein.

    Die Shield ist nicht nur teuer sondern auch alt ;)
    Daher macht die Suche nach Alternativen durchaus (wieder) sehr viel Sinn (und genau danach sucht man dann auch hier im Forum, nicht nach der 150-ten Shield Empfehlung)

    Da sind wir absolut einer Meinung.

  • die klassische Antwort:

    Es funktioniert einfach. Die Shield macht (bei mir) immer mal wieder Probleme (vor allem mit Kodi) und das hat mich echt genervt.

    Weitere Vorteile:
    1. Das UI ist einfach 100x übersichtlicher im Vergleich zu Android
    2. Das wusste ich vorher gar nicht, aber find ich richtig praktisch: Ich hab in der Apple TV App ein "als nächstes", wo ich direkt die nächsten Folgen meiner aktuellen Serien abspielen kann (und da taucht nicht nur Apple TV+ Content auf, sondern fast alle gängigen Apps (Netflix leider nicht)). Da hab ich dann auch eine Art "Widget" auf dem ATV Homescreen, mit dem ich direkt alles auf einen Blick sehe und weiter gucken kann. (gut möglich, dass es sowas auf Android auch gibt, kein Plan)

  • Jep. Die Apple TV app ist echt super übersichtlich. Eine Art zentraler Hub für versch. Streaminganbieter.
    Die App ist übrigens nicht nur auf dem Apple TV verfügbar, sondern auf den meisten Devices, Android (siehe Google PlayStore) inklusive! For free

    In der App kann man dann auch auswählen, welche Streaming-Dienste denn angezeigt bzw. gekoppelt werden sollen.
    Das geht so weit, dass Watch-Status übergeben werden, die nächste Folge einer Serie automatisch dort auftaucht etc pp. Dienst- bzw- Anbieterübergreifend, für jeden Benutzer (sofern versch. auf dem Device möglich sind)

    Geht für ZDF, arte, prime, Apple TV+, wow, Joyn, Disney+, RTL+

    Zudem hat man die Möglichkeit, Kanäle zu abonnieren, was zu weniger Apps / Logins / Credentials führt (es gibt z.B. einen Paramount-Kanal, so dass man nicht bei Paramount direkt sein muss).

  • Mein use case:

    Habe mehrere Kodi Clients am laufen davon sind zwei auf AppleTV deployed und der rest auf Odroids

    Kodi läuft mit TVHeadend add-on auf diesen ohne Probleme - exakt so wie auf den Odroiden

    wieso der ganze Streß?
    mit den AppleTVs kann ich den Kodi Ton auf meine in Stereo geschalteten Homepods streamen.
    Einer zb im Sportzimmer - habe ich zum TV/Serien schauen beim Sport wenigstens "etwas" guten Sound ohne AV Verstärker, bzw nach dem Workout stream ich einfach mein Programm parallel ins Bad um dort den Ton zu hören. Kann beim Sport mein TV Programm per Sprache wechseln, lauter<>leiser oder das Licht schalten.

    Wenn die Box nur bitstream könnte wäre das Ding echt tiptop, so ist bei mir im Wohnzimmer immer noch der N2 König welcher alle Tonformate ausgibt

    ontop dienen die dinger als hub für die Automation in Homekit

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!