Wasserkühlung / Radiator und Nanoxia Deep Silence 8 Pro

  • Hallo zusammen,

    nein, kein HTPC, direkt vorweg. :)
    Es geht darum, dass mein Spiele-/Office-PC evtl. bald ein Update verpasst bekommen soll.
    Neues Mainboard, neue CPU, neue Grafikkarte und RAM.
    Aktuell ist drin: Intel i7 11700k, Luftkühlung, und eine GTX 1070

    Geplant: vermutlich wieder ein Intel i7 14th oder 15th Gen, AiO Wasserkühlung (welche weiß ich allerdings noch nicht :( ) und RTX 4070 TI Super.

    Allerdings möchte ich weder Gehäuse noch Netzteil (gekauft vor ca 6 Monaten, schon im Hinblick auf eine RTX 4070 TI/S + neue CPU) tauschen, beides ist noch sehr gut, und ausreichend, also, macht euch darum keine Sorgen.

    Gedanken sollt ihr euch eher darum machen, weil ich absolut NICHTS an Bildern finde, ob in mein Gehäuse Nanoxia Deep Silence Pro 8 Miditower (https://geizhals.de/nanoxia-deep-s…27.html?hloc=de) eine Wasserkühlung platz findet.
    Oben habe ich beim kurzen drüber schauen KEINE Befestigungsmöglichkeit gefunden, auch ist oben kein Luftauslass, bzw. Einlass.

    Im Bereich über dem Netzteil finde ich merkwürdig, da entweder die Warmluft dann auf die Grafikkarte bläst, oder in den Netzteil-Raum, und somit der Grafikkarte die Luft entzieht. :(

    Einzig die Front fiele mir ein, aber, keine Ahnung. :(
    Ich würde gerne vorher irgendwie sehen, wie man es am "dümmsten" nicht macht. :)

    Alternativ: CPU + Grafikkarte mit Wasserkühlung versehen... gibts da auch AiOs? :D


    Dann, gebt mir bitte (sinnvollen) Input. :)


    Grüße und Danke
    Acid

  • AiOs gibt es da natürlich. Selbst für die GPU geht das, gibt bei manchen Herstellern dann Adapter Platten. Allerdings musst du dann schauen, dass du alle weiteren Bauteile wie RAMs, SpaWa's etc. mit Passivkühler austattest sowie entsprechend auch ein Luftzug über die Grafikkarte geht! Ggf. ein Lüfter dazu der direkt die Grafikkarte anpustet - es benötigen einfach weitaus mehr Bauteile als nur die GPU eine anständige Kühlung! Sonst brennt dir schnell was durch ..

    Ein gutes Beispiel ist da NZXT mit der Kraken Serie

    Bzgl. Befestigungsmöglichkeiten für Radiatoren - da ist das Gehäuse nicht gerade ... super. Du kannst die Front und den Heckauslass nutzen, das wars. Ist echt nicht viel. Aber dein Gehäuse hat viel Volumen, das ist wirklich vom Vorteil.

    Toller Test mit guten Bildern hierzu:

    Nanoxia Deep Silence 8 Pro im Test
    Nanoxia ist zurück. In unserem Test des Deep Silence 8 Pro muss sich das modernisierte Silent-Gehäuse beweisen!
    hardware-helden.de

    Soweit ich weiß, sind die aktuellen i7 & i9 wieder genauso Hitzköpfig wie der damalige 7700k. Somit wäre ein 240er Radi für die CPU pflicht. Ein 120er / 140er Radi für die GPU ... Könnte durchaus reichen. Gibt einige die das so betreiben aber auch viele die mind. nen 240er nehmen. Mit ner Custom Wakü ginge das durchaus besser, nen großen 420er Radi in die Front für alles ...
    Somit die ganzen Radiatoren in die Front und ein Lüfter mit viel Luftdurchsatz (wenig statischer Druck nötig) in das Heck.

    Mach dir keine Sorge bzgl. Warme Luft die ins Gehäuse pustet! Ich mein Frauchen hat ein deutlich kleineres Gehäuse (NZXT Manta) bei dem sowohl GPU als auch I7 7700k mite AiO WaKü ausgestattet ist und der Aufbau ist genauso - ganze Wärme pustet INS Gehäuse über die Komponenten und hinten sowie hinten oben wird die Luft rausgesaugt. Läuft wunderbar seit etlichen Jahren ohne jegliche Temperatur Probleme! Selbst im Hochsommer 24h Rennen erprobt [ay]

    Oder auf das Thema Wakü verzichten und auf günstige und anständige Luftkühlung setzen :) Das wäre einfacher, günstiger und effizienter.

    Soweit meine Meinung und Erfahrung :D

    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

  • Ich würde dir bei der Preis/Leistungssitation in Bezug auf die Gesamthitze im System lieber zu einem AMD System raten. z.B. der 7950x3D.

    Meine 7800x3D ist selbst unter Vollast selten über 60°C bei einer 340er MSI AIO. Das liegt an der bescheidenen TDP. Die Intelsysteme erkaufen sich zur Zeit leider jedes bißchen Leistung über Watt und damit Hitze.

    Wenn Du die GPU auch über die WaKü laufen lassen möchtest bleibt Dir wohl nur der Weg zu einer vernünftigen Custom Lösung inklusive der Nachteile des Befüllens und adaptierens.

    Ich persönlich würde mir da den Aufwand nicht machen da die aktuelle Nvidia Reihe eh mit Zero Frozer an Board kommen (unter 60°C keine Lüfterbewegung) und du unter Last mit Luft als auch mit Wasserkühlung hochfahrende Lüfter hast.

    Wie oben schon richtig gesagt brauchst du trotz Wakü eine Boardbelüftung. Gerade bei DDR5 mit den hohen Taktraten.

    --------------
    Guides nicht mehr verfügbar wegen Youtube unvermögen guten von schlechten Kodi Videos zu unterscheiden.

  • noob_at_pc vielen Dank für die Info! Ja Gehäuse gefiel mir echt gut, wollte unbedingt ein schallgedämmtes, mit USB-C an der Front und einem 5 1/4" Slot vorne. :)
    zum Thema günstige und anständige Lüfterlösung ist bei bis zu 253 Watt TDP schwierig :D Da kostet ein "gescheiter" Lüfter auch seine 60/70 Euro. Da kann ich die auch gegen geringen Aufpreis eine 360ermm WaKü von Enermax, MSI oder Thermalright nehmen. :D


    SkyBird1980 Ja, und nein, ich bleibe bei Intel. Meine Meinung steht fest, verwirr' mich bitte nicht mit Tatsachen :P


    Die "größte Angst" wurde mir ja quasi schon genommen mit der warmen Luft... dann könnte ich die theoretisch unten hinbauen, und durch die zwei Lüfter vorne dann die Kaltluftzufuhr, und die WaKü bläst dann Richtung Netzteil. Da das Netzteil die Kaltluft von unten (separate Öffnung) hat, sollte das noch weniger ein Problem darstellen

    Edit: aktuelle Lüftung ist: vorne 2x 120mm rein, hinten 1x 140mm (glaube es sind 140?) raus, 1x Arctic Freezer CPU Kühler, und Grafikkarte bläst natürlich auch raus

  • Unten? Vorne! Unten bringt nicht viel ..da kommt kaum Luft durch. Aber ja, einfach rein damit. Hauptsache hinten einene guten Lüfter und das tut :)
    Kannst uns ja gern auf dem Laufenden halten wenn es da ist ;)

    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

  • Bei bisher noch nicht ausreichendem Rumspielen an den power parametern im Bios von meinem 5900X3D kam glaube ich irgendwas bei raus, das ich da statt 240W Spitze auf 140W Spitze kam, mit nicht mehr als 5% Performanceeinbruch bei Cinebench. Keine Ahnung, ob es solche Optimierungen bei Intel auch gibt, aber wenn ja, dann waere es ja vielleicht sinnvoll sich darueber vorher soweit zu informieren, das man da nicht unnoetig Kuehlung fuer eine Leistung zusammenbastelt bei der die CPU eh nicht mehr energieeffizient ist (e.g.: 240W bei mir), sondern das System halt so auslegt und konfiguriert, das es bloss noch bis zur maximal energieeffizienten Leistung roedelt (aka: Kuehlung fuer 140W).

    Ausser natuerlich es ist Winter und man will eine elektrische Heizung.

  • neee dat wird nix. Niemals gegen die Natur arbeiten ;) Warme Luft will nach oben und nicht nach unten. Und nach Unten bekommst die Luft auch nicht wirklich raus - steht auf auf dem Boden, da ist nicht viel Platz nach unten. Wie im echten Leben - vorne rein hinten raus.

    Wakü Radiator vorne, im Idealfall mit Sandwich Lüfter. Lüfter oben links der rauszieht und fertig. von mir aus noch einen lüfter der von unten hochpustet über die Graka okay aber sonst wars das. Netzteil zieht sich von unten die Luft und pustet sie nach hinten raus.

    Blau == Lüfter, Grau == Radiator

    Für den Radi ist so ein Sandwich Aufbau mit Lüfter das geilste. Muss man aber nicht! Aber wenn dann bitte VOR den Radiator die Lüfterreihe, sodass sie DURCH den Radiator pusten. Da also gezielt Lüfter die Druck machen, Luftmenge ist weniger wichtig. Der Lüfter im Gehäuse ganz Links muss wichtiger Luftmenge packen und weniger Druck wichtig :)
    Ebenso zu empfehlen für den Radiator sind Lüfter die einen anständigen Rahmen haben und somit abdichten und nicht so offen sind wie manche BeQuiet Lüfter.


    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

  • Ok! Vielen Dank dir!

    Dann muss, bzw werde ich das so machen.
    Klingt zwar logisch, sieht aber komisch aus. :)

    Danke dir!
    Dann nur noch warten bis eben die nächste Gen raus kommt, oder mir die Geduld nicht mehr reicht.

    Evtl ersetze ich zuerst die Grafikkarte + CPU Kühler (der Luftkühler nervt mich schon eine ganze Weile, groß, hörbar, mächtig), und später dann MB, RAM + CPU nochmal.


    Edit: wobei vorne mit Lüfter + Radiator+Lüfter wird da wohl ncihts, wenn ich mir das Bild hier ansehe. Die Lüfter müssen quasi innen rein, auf der "außenseite" vorne ist da kein Platz. Ich erinnere mich. :D

  • Für die CPU reicht IMHO bei < 200 W TDP locker sowas wie ein Noctua NH-U12*. Im schlimmsten Fall noch ein wenig Lufttunnel basteln so das der dann direkt nach draussen bläst.

    Aber die komplizierte Frage ist doch vor allem, wie man bei so einer Kiste die GPU kühlt. WaKü dafür ist ja wohl immer Selbstumbau, und ohne WaKü ist auch schwierig - so wie ich das kenne versuchen die meisten GPU ja die heiße Luft ueber ihre PCI Slotblende nach außen zu blasen. Und saugen von unten an. Also müßte man da irgendwie von unten Druck mit zusätzlichen leisen Lüftern erzeugen. Wo mit bei den Gehäusephotos nicht so klar ist, wie man das da am besten machen kann.

  • Wenn er nicht gerade Referenzdesign nimmt - wovon ich auch abraten würde - pusten die Lüfter der GPU eh durch den großen Kühler frei ins Gehäuse -> Der Lüfte hinten am Gehäuse bringt die Warme luft weg. Fertig. Funktioniert wunderbar, auch in noch kleineren, engen Gehäusen ohnee Überhitzung.
    Und da das Gehäuse doch etwas geräumiger ist ... ich mach mir da keine Sorgen :) Der Lüfter hinten muss halt anständig sein, das ist wichtig.

    Aber ich bin auch definitiv der Meinung, dass ein guter Luftkühler die CPU auch packt, ohne Probleme ;) Die 200W TDP liegen ja nicht dauerhaft an sondern sind nur Spitzen. Und so ein Lufttunnel ist echt der Wahnsinn! Das bringt enorm etwas, das stimmt!

    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

  • AiO-Wasserkühlung optimal einbauen - Radiator richtig platzieren (Update)
    In Front oder Deckel einbauen? So positioniert man einen AiO Radiator richtig und erreicht die besten Temperaturen mit einer Wasserkühlung.
    hardware-helden.de

    Hier nochmal etwas gefunden. :)
    Front ist ok, und gut. Jetzt nur eine Frage.. die "Pumpe" ist quasi das, was zu 99% bei den AiOs auf der CPU sitzt, richtig? :D
    Da bleibt bei mir ja auch nur, dass die Schläuche dann oben sind.

    Quasi, hätte ich das vorher gesehen, wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, unten zu montieren :D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!