Datenbank neu "einrichten"

  • In Bibliothek aufnehmen

    Kannst du auch bei deinen Medienquellen auswählen.
    Testen? Das siehst du doch dann wenn du in Kodi deine Serien aufrufst.

    Wenn dann alles in Kodi da ist kannst du in EMM die Quellen zuordnen (dein Screenshot) wenn du das noch nicht gemacht hast.
    Echtzeitsynchronisierung anschalten wenn du es brauchst, aber dann wird bei jeder kleinen Änderung Kodi gesagt er soll mal schauen was sich da geändert hat. Ich mach das nur selten, z.B. wenn ich für viele Sachen mal die Bewertungen aktualisiere.
    Im Normalfall mach ich in EMM eine Film/Serie fertig, scrapen und Artwork auswählen, umbenenne und sage dann "mit kodi synchronisieren"

  • Wenn du bei Medienquellen den Serienordner öffnest und dann bei dem jeweiligen Serienordner. Sollte dort nicht stehen "in Bibliothek aufnehmen" sollte die Serie in der Bibliotek sein.
    Wenn "Neue Inhalte suchen" und "Bibliothek aktualisieren" nichts hilft, glaub ich stimmt was nicht. Beides sollte deine Serien zur Bibliothek hinzufügen.

  • derMaik Also nach neuen Inhalten suchen führt bei jeder einzelnen Serie dazu dass sie in die Bibliothek aufgenommen wird.

    Bibliothek aktualisieren kontrolliert in meinem Fall alle Filme (die ja funktionieren) und die bis dahin in die Bibliothek aufgenommen Serien (habe das jetzt bei 40 von 102 gemacht), aber keinen Neuen (sprich eine von den restlichen 62). Die müsste ich erst durch "In Bibliothek aufnehmen" oder " ach neuen Inhalten suchen" der Bibliothek hinzufügen .

    Shawn26


    P.S.: So es scheint jetzt alles wieder zu funktionieren. Eine neue Staffel einer Serie hat er hinzugefügt. Vielen Dank an alle für Eure Hilfe.
    Eine abschließende Frage. Wenn Ihr etwas im Ember Media Manager löscht wie geht Ihr dabei vor um diese Löschung dann auch Eurem Kodi zu vermitteln?
    1. Film löschen
    2. Aus DB entfernen
    3. Kodi synchronisieren?

    Edited once, last by Shawn26 (April 5, 2024 at 12:30 PM).

  • Wie gesagt "Bibliothek aktualisieren" sollte auch deinen Serien in die Bibliothek aufnehmen. Ich würde den Pfad zu Serien nochmal entfernen, die Bibliothek bereinigen und den Serienordner nochmal hinzufügen.
    Wenn du dir die Arbeit sparen willst musst du sicher in Zukunft immer diese extra Schritte gehen.

  • Hab kurz eine Frage, habe meine Datenbank auf die Synology NAS ausgelager, unter phpMyAdmin taucht dann auch die MyVideos121 auf allerdings ist diese leer. Wenn ich bei Kodi in der Bib gucke, ist diese auch leer. Muss man jetzt nochmal alles neu Einlesen oder hab ich was falsch gemacht? :/

    Synology DS 220j | Nexus v20.2 | NVIDIA Shield TV Pro | Xiaomi TV Box S 2nd Gen | Xiaomi MiBox S | LG OLED65C17LB

  • Oh...ok...dachte die bereits existierte DB unter Kodi wird dann direkt dorthin kopiert.

    Also ja mit Kodi alles neu Einlesen (Local Info Only), verstehe ich das richtig? :)

    DB-User muss entsprechende DB-Rechte haben…

    Meinst du damit die Vergabe der globalen Rechte unter phpMyAdmin?

    Synology DS 220j | Nexus v20.2 | NVIDIA Shield TV Pro | Xiaomi TV Box S 2nd Gen | Xiaomi MiBox S | LG OLED65C17LB

  • Der DB-Benutzer muss die Rechte zum erstellen und befüllen der DB besitzen. Außerdem muss gewährleistet sein, das der DB-Benutzer aus dem Netzwerk Zugriff hat, und nicht auf localhost beschränkt ist. Das kann man beides z.B. in PHPMyadmin erledigen. Dann in Kodi im Scraper auf „local only“ einstellen, und den Inhalt der Medien (Videos/Serien usw.) festlegen, und die Inhalte scannen…

  • Der DB-Benutzer muss die Rechte zum erstellen und befüllen der DB besitzen. Außerdem muss gewährleistet sein, das der DB-Benutzer aus dem Netzwerk Zugriff hat

    Danke dir hat soweit funktioniert, hab jetzt paar Filme eingelesen, diese tauchen dann auch in der Datenbank von phpMyAdmin auf und sind auch in Kodi in der Bib, soweit so gut.

    Hab jetzt aber die Synology runtergefahren und neugestartet (diese läuft bei mir nicht 24/7) und die Bib in Kodi war leer :rolleyes:

    Nach erneutem Start von Kodi war die Bib wieder da...hab jetzt folgendes gelesen: Unter KODI stellst Du unter Netzwerkeinstellungen noch ein, das der KODI-Start auf das Netzwerk warten sollte, falls es Probleme mit dem Zugriff auf die externe Datenbank gibt.

    Wo finde ich das genau? Ist das unter System->Energiesparen->Maximale Netzwerkstartwartezeit? Wenn ja wieviele Sekunden hier einstellen?

    Synology DS 220j | Nexus v20.2 | NVIDIA Shield TV Pro | Xiaomi TV Box S 2nd Gen | Xiaomi MiBox S | LG OLED65C17LB

  • Wenn die DB beim Start von Kodi online ist, sollte auch die Bibliothek da sein, das wäre also die Voraussetzung das die Nas/SQL DB bereits online ist bevor Kodi startet.

    Die Einstellung auf Netzwerk warten ist vom System abhängig, kein explizites Kodi Ding (das ist zu dem Zeitpunkt ja auch noch nicht gestartet).

    Unter Libreelec/Openelec z.B im Settings Addon meine unter Network. Unter Android wäre mir diese Einstellung nicht bekannt. Andere Linux Systeme oder Windows auch immer individuell, meist muss man selber basteln (z.b per Script).

    3x RPI 5 mit Libreelec (Client's), 2x RPI 4 mit Libreelec (Client's), 1x RPI5 als DB Server (MariaDB), PI-Hole auf Rapsi OS, 2x W11, 1xProxmox, 1x Qnap TS-431P2, TS-420 (Backup Nas).

  • Das Ding ist, bei einer externen DB mit Kodi muss gewährleistet sein, das der DB-Server online ist, „bevor“ Kodi gestartet wird, ansonsten klemmt es schon beim Start eines Kodi-Klienten. Weiterhin natürlich wichtig, das der DB-Server eine statische IP hat.

  • Die Platten gehen ohnehin in dem Standby, der Energieverbrauch ist dann aufs Jahr gesehen nicht die Welt. Synology, die brauchen ja auch n Moment bis die wieder hochgefahren sind, alle Dienste geladen haben. Wenn Kodi beim Start nicht seine DB, Medienquellen oder eventuell ausgelagerte Thumb Ordner erreicht, gibt's einfach Probleme. Ich würde davon abraten das so zu handhaben und den 24/7 Betrieb bevorzugen...

    3x RPI 5 mit Libreelec (Client's), 2x RPI 4 mit Libreelec (Client's), 1x RPI5 als DB Server (MariaDB), PI-Hole auf Rapsi OS, 2x W11, 1xProxmox, 1x Qnap TS-431P2, TS-420 (Backup Nas).

  • Danke für die Rückmeldungen...

    Also ich betreibe meine Synology schon >1 Jahr so, sprich wird diese über Nacht komplett runtergefahren. Hatte noch nie Probleme mit Medienquellen, aber DB ist jetzt ja bisl was anderes.

    Ich werde testweise ein Client auf externe DB umstellen und das mal beobachten. Wenn es Probleme gibt, bleibe ich bei der alten Lösung ohne ausgelagerte DB.

    Danke ✌🏼✌🏼

    Synology DS 220j | Nexus v20.2 | NVIDIA Shield TV Pro | Xiaomi TV Box S 2nd Gen | Xiaomi MiBox S | LG OLED65C17LB

  • Ansonsten bietet sich auch ein Emby-Server auf Deinem NAS an, damit kann man sich die externe DB sparen. Emby-Clients können den Emby-Server auf dem NAS aus dem Standby wecken, sofern das von der Server-Hardware unterstützt wird, bzw. konfiguriert wurde. Unter Andriod kann der Emby-Client bzw. die Emby-App auch direkt aus Kodi gestartet werden, so nutze ich das, oder man installiert sich das Emby-Addon für Kodi…

  • Emby-Server auf Deinem NAS

    Ja...das hab ich mir schonmal angeguckt vor ca. 1/2 Jahren. Hat irgendwie nicht so funktioniert wir ich wollte bzw. ich kam damit nicht klar und meine ganzen .nfo's wurden, nachdem ich mit Emby rumgemacht habe, warum auch immer "umgeschrieben". Sprich die sahen nicht so aus wie von Kodi exportiert... Danach konnte ich diese nichtmehr mit Kodi (Local Only) einlesen, hat mich voll aufgeregt und ich hab die Finger von Emby gelassen :D

    Sollte ich mal eine richtig gute Anleitung zu Emby/NAS/Kodi finden, werde ich das Thema nochmal angehen :thumbup:

    Synology DS 220j | Nexus v20.2 | NVIDIA Shield TV Pro | Xiaomi TV Box S 2nd Gen | Xiaomi MiBox S | LG OLED65C17LB

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!