Docker: Potentielle Probleme: "apparmor_parser": executable file not found in $PATH

  • Guten Morgen,

    im Matrix habe ich es gestern schon angesprochen: Docker machte bei mir gestern nach einem "apt upgrade" Probleme. Da das meines Erachtens unabhängig von OMV & Unraid ist, im Moment evtl. eher ein Debian Problem, sicher aber auch auch in anderen Linux-Varianten auftauchen kann, wir aber kein Docker-Forum haben ( *bohr* [ah] ) kommt das jetzt hier rein.
    Nach dem Upgrade liefen keine Container mehr und ein Neustart eines Containers wurde mit einer Fehlermeldung abgebrochen in der auf u.A.

    Code
    exec: "apparmor_parser": executable file not found in $PATH

    hingewiesen wurde. Das Problem lies sich mit einem einfachen

    Code
    apt install apparmor apparmor-utils

    beheben.
    Mehr Infos: https://github.com/rancher/k3os/issues/702

    Zur Info: ich nutze noch OMV 5.

    Quote from root2

    Merke: Das "S" in "IoT" steht für Sicherheit!

  • Scheint aber nicht immer bei jeder Konstellation zu helfen. Bei einigen muss das apparmor auch gänzlich ausgenommen werden:

    Bash
    sudo apt remove apparmor apparmor-utils auditd
    echo 'GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="$GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT apparmor=0"' \  | sudo tee /etc/default/grub.d/apparmor.cfg
    sudo update-grub
    sudo reboot


    Quelle OMV Forum

    das Einzige was am Ende zählt ist
    dass ihr lebt was ihr liebt und liebt wofür ihr lebt


    Kodi HTPC - W11 | AMD Athlon 3000G | Pioneer A 504R Bj. 96
    OMV NAS - NAS | Emby Server | LogitechMediaServer
    3x Logitech SqueezeBox & 3x RasPi PiCorePlayer
    Loxone SmartHome

  • Hab gerade selber geschaut und bin aufs gleiche gestoßen.

    Bei mir war die Grundlage ein direkt aufgespieltes OMV 6, kein upgrade oder so.

    Naja, nach dem apt install apparmor apparmor-utils ging es auch bei mir.

    NAS: Gehäuse: Jonsbo G3, Mainboard: MSI B460M PRO, CPU: Intel Pentium G6400, OS: OMV 6

    Client: NVIDIA Shield Pro 2019

  • Laut OMV-Forum wird nicht empfohlen apparmor bzw. apparmor-utils zu installieren. Das kann wohl Probleme machen – fragt mich nicht welche, aber zum Spaß sagen die Devs das nicht.

    Tipp für diejenigen, die OMV unter Armbian laufen haben:

    Code
    sudo nano /boot/ArmbianEnv.txt


    und dort einfügen:

    Code
    extraargs=apparmor=0

    Dann CTRL-o + Enter zum Speichern und CTRL-x zur Schließen.
    Das behebt den Spuk unter Armbian.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!