LibreELEC & Windows?

  • Das mit den Kanälen klingt mir zu kompliziert.

    Einen Guten Test habe ich auch miracast in Windows gefunden weil der auch viel Daten braucht und wenn beim YouTube Stream in 1080p keine ruckler auftreten ist die Antenne gut eingerichtet seit der Neuinstallation von Win11 bzw. nach den Updates hatte ich noch keine WLan Probleme außer das sich beim Booten die Karte ab und zu verzögert verbindet in win & LE.

    Mein WLan Setup sieht so aus:

    ▶️ Der Router steht im Flur

    ▶️Der Rechner liegt am Schreibtisch in meinem Zimmer ich habe auch gelesen das Kabel in der Nähe eine Störquelle für die Antennen sein können weil unter der Liegenden Antenne ist der HDMI Kabel und 2-3 USB Kabel.

    Ps. LibreELEC habe ich gestern mit Aomei Backuper auf die SSD geklont habe es sogar geschafft das ich evtl. Win & LE auf einer Platte speichern kann weil bei der MicroSD ist der restliche Speicher gesperrt. Falls ihr noch Tipps zum Thema Dual Boot habt bitte in meinem LE Thread schreiben.

  • habe auch gelesen das Kabel in der Nähe eine Störquelle für die Antennen sein können weil unter der Liegenden Antenne ist der HDMI Kabel und 2-3 USB Kabel.

    bei Fritzboxen soll USB3 das 2.4 GHz stören. Daher soll man am Router (!) USB3 auf USB2 stellen. Weiss nicht, ob das bei deinem Router auch so ist bzw. einstellbar wäre.

    Das mit den Kanälen klingt mir zu kompliziert.

    du stellst am Router im screenshot von Kommentar #34, 3. Bild:

    - Identische Einstellungen f. 2.4 GHz und 5 GHz Wlan auf: EIN

    bei Kanal:

    - für Beide "Auto" ändern auf: 2.4 GHz: Kanal 13 und f. 5 GHz auf Kanal 100

    Am PC danach ggf. auch Wlan kurz AUS , dann AN.

    Und eine Zeit warten/beobachten, ob es sich noch verbessert (deine Nachbarn mit Einstellung "Autokanal" wechseln ggf. noch, nachdem die sehen, dass da jemand ist (du !) der auf den jetzt bei dir eingestellten Kanälen funkt.

    Kann was dauern....

    ===

    Wenn es mit den obigen Kanälen nicht hinhaut:

    - finde per Smartphone-App die Kanäle deines am stärksten sichtbaren Nachbarn [1] jeweils f. 2,4 und 5 GHz und stellst genau diese Kanäle auch in deinem Router ein. ggf. Test mit jeweils nur einem WLAn-Band (2.4 oder 5 GHz) AN.

    Das sind 4 Messungen (weil die Störer an deinen Standorten unterschiedlich sein können):

    - 5 GHz Wlan AN, 2.4 GHz AUS. Damit eine Messung am Standort des Routers und eine Messung am Standort des PC's

    - 5 GHz Wlan AUS, 2.4 GHz AN. Damit eine Messung am Standort des Routers und eine Messung am Standort des PC's

    Bei Kanaländerung immer etwas warten, bis sich das Ganze settled.

    wenn ich an meiner Fritzbox Kanäle ändere, fährt die FB das Wlan runter und dann wieder hoch und mein PC braucht auch etwas Zeit die Änderungen zu übernehmen.

    Desweitern ändern die Router deiner Nachbarn ggf. noch deren Kanäle, falls die Autokanal nutzen. Das braucht Zeit, ggf. Stunden !

    Aus obigen Messung muss du dann die Kanäle auswählen (Kompromiss !), die am Bestem passen,

    Das könnten die Messergebnisse am Standort deines PC's sein ...

    Das Ganze dann längerfristig beobachten


    [1]

    Wlan ist ein shared Medium, d.h. WLAn-Geräte lauschen, ob das Medium frei ist, wenn nicht: Warten und später die Sendung nochmal probieren.

    Effekt bei gleichen Kanälen: störungsfreieres wechselseitiges Nacheinander-Senden, was ggf. besseren Durchsatz hat als alles Andere, z.b. sich permanent störende und nebeneinanderliegende Kanäle.

  • Werde mir das Thema WLan Kanal mal die Tage anschauen. Was ich aber komisch finde wenn die Karte WiFi 6 fähig ist warum wird dann in denn WLan Eigenschaften in Windows WiFi 5 angezeigt das würde ja bedeuten dass die Karte Schwächer eingestellt ist oder kann es sein das der Rechner zu alt für WiFi 6 ist?

  • oder kann es sein das der Rechner zu alt für WiFi 6 ist?

    nicht dass ich wüsste

    warum wird dann in denn WLan Eigenschaften in Windows WiFi 5 angezeigt

    dein Router muss Wifi 6 können. Wenn ich's richtig erinnere, kann der das (=> Handbuch lesen; Routereinstellungen checken).

    Und natürlich müssen auch die Treiber vom Hersteller unter Windows installiert sein (link ist auch hier im thread).

    M$ bringt i.d. R. zwar Treiber mit, die sind aber meistens abgespeckt ggü. Herstellertreibern.

    Wie bereits erwähnt: den wahren connect siehst du in deinem Router. In meiner Fritzbox kann ich sehen, was die Karte kann/ wie die verbunden ist.

    ===

    ich muss mal herausfinden, wie und woran ich in Linux sehen kann, was die WlanKarte kann .... Mit Window mache ich nix mehr.

  • Ich habe gestern meine Router Einstellungen durchforstet aber zum wifi 6 aktivierung bzw. Ob er unter 5/6 luft noch nichts gefunden. Ich werde heute mal den offiziellen Treiber nachinstallieren vlt. bringt das ja was. Ich habe auch nach einem Tool gesucht wo man evtl. Änderungen an der Karte vornehmen kann aber nichts passendes gefunden.

    Edit:

    Ich habe mir heute IPTV & TVNow angesehen:

    ▶️Mit IPTV Simple Client habe ich einen Sender gestreamt der ohne zusätzliche add-ons auskommt da hatte ich leichte ruckler im Anschluss habe ich den offiziellen WLan Treiber installiert und die ruckler waren weg.

    Zu TVNow:

    ▶️ Habe eine Serie gestreamt bei der 1.Folge hatte ich mal wieder einen WLan Crash und musste die Folge Neu starten die Verbindung war aber nur ein paar Sekunden weg & hat sich selber wieder aufgebaut. Die 2.Folge lief ohne Crash.

    ▶️In den Einstellungen Von TVNow gibt es einen Punkt HD den Habe ich deaktiviert weil nur beim Live Stream die Sender ohne diese Funktionen Starten. Fehlermeldung erhalte ich mit aktivem HD keine der Media Player wird zwar gestartet aber als Bild wird nur das Fenster angezeigt was ich vorher offen hatte. Yatse Remote (alternative zu Kore) ist auch kurz Offline & ich muss den Stream Stoppen damit sie wieder Online ist.

    Hier ist nochmal eine neue Log Datei vlt. ist darin herauszufinden wo der Fehler liegt. LibreELEC habe ich vor den Tests Aktualisiert weil sich manuelle Updates nie aktivieren ließen.

    Ps. Beim Testen mit der MicroSD & Stick habe ich 2 komplette Serien von TVNow gestreamt aber den WLan Crash hatte ich nie nur das HD Problem beim Livestreamen.

  • zum log:

    - generell: du solltest debug einschalten

    hier (dort: Seite 2, comment #24):

    joeAverage62
    March 18, 2024 at 11:25 PM

    steht wie man das machen kann, ohne dass das im Bildschrim stört.

    Tip: wenn du die Datei erstellt hast oder (f. später) wegkopiert hast: Reboot nötig !

    ===

    Frage: setzt du LE "Generic" oder "Generic-legacy" ein ?

    wenn ich's richtig verstanden habe, brauchst du f. deine CPU/GPU (HD Graphics 4600 (HSW GT2)) "Generic-legacy".

    https://wiki.libreelec.tv/hardware/intel-x86-64-generic

    du kannst zwischen legacy und non-legacy hin- und her-switchen. Einfach das entsprechende Image nach /storage/.update/ kopieren u. reboot

    Images:

    https://test.libreelec.tv/12.0/Generic/

    warum ?

    im log file steht:

    Code
    2024-03-21 10:51:53.723 T:1382    error <general>: libva error: /usr/lib/dri/iHD_drv_video.so init failed

    vlt. kriegst du das mit "legacy" weg und vlt. haben sich dann auch die Fehler "ActiveAE - large audio sync error" erledigt.

    vlt. helfen auch die Einstellungen hier:

    https://wiki.libreelec.tv/configuration/4k-hdr

    ===

    zu deinem WLAN-Connect:

    lt. dem log file Eintrag scheint dein WLAN-Connect doch brauchbar zu sein:

    Mar 21 10:51:46.632386 KodiHP iwd[578]: event: connect-info, ssid: WLan, bss: 5c:64:8e:a9:c3:66, signal: -78, load: 1/25

    schätze die "-78" sind dbm und lt. dem hier (leider nur f. LTE, sollte m.M.n. aber f. WLAN gleich sein - sach' ich ma' so, ohne Gewähr - )

    Das ist falsch !

    ASU Wert - Signalstärke messen und interpretieren

    ====

    eine wifi analyzer App:

    ===

    hatte ich mal wieder einen WLan Crash

    ich kann keinen WLAN crash erkennen. Der Stream spinnt irgendwie. Das kann aber auch an der Gegenseite liegen.

    vlt. hilft auch ein Feintuning vom Addon: "inputstream.adaptive" ...

  • Code
    2024-03-21 10:51:53.723 T:1382    error <general>: libva error: /usr/lib/dri/iHD_drv_video.so init failed

    vlt. kriegst du das mit "legacy" weg und vlt. haben sich dann auch die Fehler "ActiveAE - large audio sync error" erledigt.

    vlt. helfen auch die Einstellungen hier:

    https://wiki.libreelec.tv/configuration/4k-hdr

    vlt. hilft auch ein Feintuning vom Addon: "inputstream.adaptive" ...

    legacy hab ich vorher getestet & bin dan aber zur Generic Version gewechselt weil die Bildqualität besser ist. Wenn sich der HD Fehler nicht beheben lässt obwohl ich vor LibeELEC unter Win10 damit keine Probleme hatte werde ich's wohl deaktiviert lassen bei der verlinkten Anleitung hab ich einiges schon richtig eingestellt gehabt nur die Punkte Autmatische Aktalisierung bzw. Deinterlace habe ich noch nicht ganz verstanden. Input Feintuning werde ich mir heute mal ansehen.

    Ich habe gestern Abend die SSD mit der aktualisierten Version neu erstellt weil ich gelesen habe das wenn sich der Update Kanal um eine neue Hauptversion ändert sollte man LibreELEC neu einrichten. Ich möchte jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen was 👍🏻👎🏻 an der neu erstellung war nur 2 Punkte:

    1.Die Performance fühlt sich schwächer an.

    2.Das Update installiert das RC Update was in der Windows Version schon offiziell verteilt wurde aber in LE als Beta verteilt wird. Wäre es sinnvoller auf den offiziellen Release von LibreELEC 12/KODi 21 zu warten weil der Profil wechsel hat vorher auch funktioniert und jetzt komme ich nicht Mal mehr ins 2.Profil?

    Ps. @T36 hat ja auch gemeint das ich die Windows SSD vorher Abklemmen sollte bevor ich LibreELEC installiere. beim ersteinrichten der SSD hatte ich keine Probleme. Ich wollte gestern auch nach dem Update die Test MicroSD anschließen um die Einstellungen zu vergleichen & beim starten hat er automatisch das Update auf die Karte installiert und die alte Konfiguration überschrieben sodass ich nicht mehr vergleichen kann was ich anders eingestellt habe.

  • Wenn sich der HD Fehler nicht beheben lässt obwohl ich vor LibeELEC unter Win10 damit keine Probleme hatte werde ich's wohl deaktiviert lassen

    du redest davon Features deiner GPU deaktiviert zu lassen ..., mit ggf. einen Haufen Ärger als Folge ...

    Wenn unter Windows schöner war: bleibe bei Windows

    Wenn du LE (Linux) einsetzen willst: löse die Probleme damit oder lebe mit den Fehlern/Kompromissen

  • oder können auch andere add-ons von dem Fehler betroffenen sein

    kann ich dir nicht sagen (keine Ahnung).

    *Ich* würde immer Fehler, die die Hardware betreffen (hier GPU), wegbringen wollen, um mich davor zu schützen, dass die ggf. Folgefehler verursachen (können !).

    Warum ?

    lets say: ich habe eine Fehler, den ich bewusst ignoriert hatte. Jetzt taucht ein weiterer Fehler auf.

    Woher weiss ich, bei deiner Vorgehensweise, jetzt *genau*, dass der zusätzliche Fehler nicht Folge vom Ignorierten ist ?

  • Ich habe heute nochmal die SSD neu erstellt diesmal habe ich aber beide Platten abgeklemmt und dann:

    1.auf der Test MicroSD das aktuellste nightly Build installiert & diese wieder vom Rechner getrennt.

    2.Die LibreELEC SSD angeschlossen & grob eingerichtet.

    Zu guter Letzt hab ich wieder die Win11 SSD angeschlossen.

    Was mir aber insgesamt bei den LE Tests die Letzten Tage aufgefallen ist das immer mehr bzw. andere Fehler aufgetreten sind obwohl ich die SSD immer vorher mit Aomei Partition Assistent neu formatiert und geklont habe.

    Ich habe heute Abend auch mal die Install Variante ohne Klon getestet auf den 1.Blick sind mir aber auch wieder fehler aufgefallen. Auf der LE Platte hab ich's 1x geschafft auf die Windows Partition zuzugreifen ohne vorher irgendwas zu verändern. Woran kann das liegen das ich LibreELEC nicht mehr richtig zum laufen bringe? Wäre es vlt. auch sinnvoll die Test MicroSD zu löschen bzw. Win neu zu installieren da sich mache Fehler von der Karte auf die Platte übertragen obwohl ich immer nur ein LE Speichermedium angeschlossen habe. Am Anfang hat die SSD meine ca. 80 Filme so schnell gescrappt das ich es nicht mal mitbekommen habe dort möchte ich wieder hin.

  • Ich habe heute nochmal die SSD neu erstellt diesmal habe ich aber beide Platten abgeklemmt und dann:

    1.auf der Test MicroSD das aktuellste nightly Build installiert & diese wieder vom Rechner getrennt.

    2.Die LibreELEC SSD angeschlossen & grob eingerichtet.

    ehrlich gesagt, weiss ich nicht was du immer mit der MircoSD machen musst bzw. beim Booten davon sollte doch beim ersten Start eine LE-Installationroutine starten und die Installation auf die SSD möglich sein.

    Ich mach' dass immer mit USB Sticks und installiere damit die SSD.

    - besorge dir den "LibreELEC USB-SD Creator" hier:

    Downloads - LibreELEC

    - dann besorgst du dir die letzte LE12 nightly von hier:

    https://test.libreelec.tv/12.0/Generic/Generic-legacy/

    ist legacy !

    - mit dem obigen Creator baust du dir einen USB-Stick f. d. Installation mit der nightly

    - USB Stick booten und LE auf die SSD (die dabei sichererweise alleine im Rechner hängt !) installieren

    - das sollte analog, anstelle USB Stick, auch mit der MicroSD gehen; schätze ich mal -

  • ehrlich gesagt, weiss ich nicht was du immer mit der MircoSD machen musst

    Die MicroSD habe ich noch nicht gelöscht da an den Einstellungen ein bisschen herumbrobiert habe bis ich es gut zum laufen gebracht habe und damit ich bei der SSD nicht auch soviel herumbasteln muss. Nutze ich die Karte zum Abgleich Backups sind mir zu unsicher da sich evtl. Fehler mitsichern können.

    Ich mach' dass immer mit USB Sticks und installiere damit die SSD.

    - besorge dir den "LibreELEC USB-SD Creator

    Mit dem Creator hab ich auf einer anderen 4 GB Karte die Stabile Version geschrieben & auf die SSD geklont da ich erst am Wochenende draufgekommen bin das ich bei der Install Variante anstatt Run die Boot Partition einem Laufwerk zuweisen muss damit ich auf die Kernel Datei zugreifen kann ohne zu klonen.

    mit dem obigen Creator baust du dir einen USB-Stick f. d. Installation mit der nightly

    Mit nightly bzw. Beta Versionen habe ich bei LibreELEC bis jetzt leider keine guten Erfahrungen gemacht:

    1.auf der 32GB MicroSD ist das aktuelle Nightly Build installiert beim streamen von online Videos wird kein Ton abgespielt & eine gescheite WLAN Verbindung bekomme ich auch nicht hin.

    2.das WLan Problem hab ich seit neuestem auch auf der SSD meine Vermutung ist das der Beta Test auf der Platte etwas beschädigt hat da ich seitdem immer Fehler habe.

    Meine Idee wäre alles zu formatieren inkl. Win11 dann nur die LE Platte anzuschließen und auf meinem Laptop unabhängig vom Rechner die stabile Version auf einem USB Stick zu schreiben & auf die SSD zu installieren. Nach der kompletten Einrichtung von KODi schließe ich die win11 Platte an und installiere wieder Windows evtl. Klemme ich auch vorher die LE Platte ab und nachdem ich win11 fertig eingerichtet habe wieder an.

  • nimm Generic-legacy !

    Ich habe mir heute Vormittag die Legacy Version installiert und wieder Fehler (debug+Komponenten Log) erhalten.

    Einen Fehler den ich seit dem Test der Beta Version auf der SSD habe ist das in der Bibliothek von den Strm Dateien eine Fehlt das ist aber nur bei den Filmen bei den Serien läuft alles normal. Wäre es evtl. Eine gute Alternative die SSD über meinen Laptop mit einem externen Laufwerk einzurichten oder wo kann der Fehler liegen. Die WLan Verbindung musste ich auch mehrmals neu aufbauen für TVNow Tests werde ich morgen mal machen. Chrome wollte ich auch installieren da der Browser nur in Legacy unterstützt wird hat aber nicht funktioniert. Im Log ist auch wieder der iHD Fehler drinnen kann es sein das der für die ganzen Probleme verantwortlich ist. Im Netz habe ich auch gelesen das VAAPI von meiner Karte zwar unterstützt wird habe aber noch nicht den passenden Treiber für Windows gefunden.

    Hier nochmals meine Hardware Specs:

    HP EliteDesk 800 G1 TWR Tower-PC

    ▶️Fernsehen über DisplayPort-Adapter und HDMI

    ▶️Intel 4th Gen i7-4770 Prozessor

    ▶️Intel HD Graphics 4600 (Haswell Serie)

    ▶️RAM von 4 auf 20 GB erweitert

    ▶️Windows 11 SSD

    ▶️128 GB SSD für LibreELEC (Linux Support habe ich noch nicht herausgefunden)

    Am Rechner ist im Moment nur die LE Platte angeschlossen.

  • habe ich auch gelesen das VAAPI von meiner Karte zwar unterstützt wird habe aber noch nicht den passenden Treiber für Windows gefunden.

    bei Windows-Problemen musst dich an jemanden Anderen wenden. Ich setze seit ~25 Jahren kein Windows ein. Habe allerdings noch ein Win10 auf der 2. Platte, weil manchmal braucht man das noch.

    NACHTRAG:

    Treiber findest du am Besten auf der Herstellerseite, allerdings nur zu Win10; vlt. gehen die auch in Win11 ?

    Im Log ist auch wieder der iHD Fehler drinnen kann es sein das der für die ganzen Probleme verantwortlich ist.

    dachte den mit legacy weggebracht zu haben. Dass der f. d. ganzen Probleme verantwortlich ist, weiss ich nicht, eher nicht.

    was ich sehe sind Fehler mit Alsa, chrom, Movieplay (*.srm, *.mkv) von /dev/sdb. Letztere hat ein korruptes Dateisystem (extfat), d.h. du musst unter Windows ein filesystemcheck machen.

    da lokale Movie (teilweise) nicht gehen. Vlt. sind die nicht gesund ...?

    Ich würde immer mit Movies testen, wo ich genau weiss, dass die auch gesund sind. z.b. von hier:

    Home | Test Videos

    downloaden und damit testen.

    Eine gute Alternative die SSD über meinen Laptop mit einem externen Laufwerk einzurichten

    warum ?

    wie man installiert, habe ich schon erklärt. Lass die Hampelei mit MicroSSD und Kloning und son' Zeugs.

    Sauber installieren, rudimentär einrichten, erstmal keine zusätzlichen Addon's ! Testen ! Danch erst die Spezialitäten !

    Und da der Fehler zu IHD auch nicht weg ist: nimmt legacy nightly. Das ist neuer und auch die Empfehlung im LE-Forum.

    Ich weiss nicht, ob der Fehler danach generell weg ist. Halte den allerdings -wie bereits gesagt - nicht f. das Hauptproblem. Weil du sagst ja, dass Serien gehen sollen, also liegt es bei anderen Medien eher an den Medien selbst.

    Die WLan Verbindung musste ich auch mehrmals neu aufbauen für TVNow Tests werde ich morgen mal machen. Chrome wollte ich auch installieren da der Browser nur in Legacy unterstützt wird hat aber nicht funktioniert

    zu WLAN habe ich die bereits alles aufgeschrieben, was mir dazu einfiel.

    Zur Not könnte man deine Kiste auch mit einem LAN-Kabel temporär direkt am Router vebinden und dann TVNow testen.

    Geht's dann: hast du weiterhin ein Problem mit WLAN-Verbindungen oder TVNow- Einstellungen.

    Geht's da auch nicht: liegt das Problem eher bei TVNow.

    Zu Chrome: siehe vorherigen Absatz: Keine zusätzlichen Addon's /Experimente !

    ===

    Ich würde raten einen USB-Stick mit legacy-nightly zu bauen und neu zu installieren, weil ich andernsfalls davon ausgehe, dass der Chrome-Fehler sonst bleibt.

    Kurz einrichten (SSH auch), keine zusätzlichen AddOn's, debug AN, reboot, testen (mit dediziert gesunden Medien)

    Bild/Ton da:

    - Ja, weiter mit Experimentier-Addon's und deinen anderen Ansprüchen

    - Nein: checken woran es liegt. Probelm lösen, danach "goto Ja" ...

    ===

    ich setzte seit Monaten (Jahren ?) durchweg nightly ein. Habe allerdings auch aktuelle Hardware und keine Spezialanforderungen. Gibt zwar mal hier und da einen Hickup, aber sonst: aller chic hier !

    Falls du dich iregdwann mal ans LE-Forum wenden musst oder Bug-Reports aufmachen willst, wirst du sehr wahrscheinlich auch hören, dass du dein Fehlerbild auch mit nightlies gegentesten sollst. Die stecken in LE11 nicht mehr viel Energie, da LE12 kurz vor Release steht

  • habe ich auch gelesen das VAAPI von meiner Karte zwar unterstützt wird habe aber noch nicht den passenden Treiber für Windows gefunden.

    Vaapi ist auch eine Linux Schnittstelle. Bei Windows läuft das out of the Box.

    --------------
    Guides nicht mehr verfügbar wegen Youtube unvermögen guten von schlechten Kodi Videos zu unterscheiden.

  • Ich habe gestern Abend noch ein bisschen herumbrobiert & möchte aber mal einen kleinen Vergleich mit der Windows Installation machen:

    👍🏻Wenn ich Win11 neu aufsetze lösche ich alle Partitionen im MediaCreaton Tool & Installiere im Anschluss. Ohne Probleme nach dem einrichten.

    👎🏻 Wenn ich LibreELEC neu aufsetze Partitioniere ich mit Aomei Partition Assistent alles neu & instlliere LE drauf die alten Probleme sind noch immer da und es kommen neue dazu. Gestern habe ich einen Stick anstelle der Karte für die Installation verwendet.

    Jetzt zu meinem neuen Problem ich habe von meiner MicroSD in LE eine Datensicherung gemacht & diese auf der SSD mit der aktuellen stabilen Version wiederhergestellt. Die Bibliothek wird korrekt angezeigt aber die Karte spielt nur beim Streamen von Online Inhalten keinen Ton. Auf der SSD auch das gleiche die 2 Speichermedien sind aber immer getrennt voneinander angeschlossen & die win SSD ist abgeklemmt. Hier der Log zum Ton Problem.

    Seit auf der SSD die Beta Version getestet habe bzw. auf der Karte mit nightly teste habe ich die ganzen Probleme. Als ich nur die MicroSD alleine getestet habe hat alles super funktioniert bis auf WLan & die Performance.

    Kann es evtl. auch sein das die SSD nicht für LibreELEC geeignet ist?

  • Wenn ich LibreELEC neu aufsetze Partitioniere ich mit Aomei Partition Assistent

    du brauchst keinen Aomei Partition Assistent !

    die LE Installation partitioniert und formatiert die SSD

    Jetzt zu meinem neuen Problem ich habe von meiner MicroSD in LE eine Datensicherung gemacht & diese auf der SSD mit der aktuellen stabilen Version wiederhergestellt

    Das solltest du auch nicht machen, sondern LE zu Fuss einrichten.

    Und ich hoffe, du hast jetzt kein Backup von einer LE Release auf eine nightly gekurbelt ..., denn der Log ist von einer nightly...

    Die Bibliothek wird korrekt angezeigt aber die Karte spielt nur beim Streamen von Online Inhalten keinen Ton

    wie du den Fehler eingrenzt, habe ich bereits erklärt.

    Bei Addon Fehler muss ich passen.

    Kann es evtl. auch sein das die SSD nicht für LibreELEC geeignet ist?

    sehr sehr unwahrscheinlich: gibt nur zwei Zustände: Der Rechner/LE sieht die SSD oder nicht. Letzteres ist nicht der Fall !

  • Ich habe heute hoffentlich zum letzten mal vor dem Release von KODi 21 in der Stabilen Version LibreELEC neu installiert.

    Zuvor hatbe ich gestern Abend mit der Gutmann Methode gelöscht (der Partitions Assistent hat die ganze Nacht dafür gebraucht) & heute Nachmittag LE auf der SSD installiert ohne vorher zu Partitionieren da in der Bibliothek aber wieder ein Film nicht vorhanden war habe ich die Bibliothek von der MicroSD exportiert & auf der SSD importiert. PVR & die Streamingdienste habe ich auch eingerichtet der Ton funktioniert. Der einzige Fehler der mir noch aufgefallen ist das wenn ich mich im YouTube add-on anmelde wird beim Starten von Videos angezeigt das ich die aktuelle Version von YouTube verwenden soll kann aber auch sein das dass Problem an einem add-on Update von YouTube liegt aber dazu kann ich mal im add-on Thread nachfragen bzw. beim HD Fehler von TVNow habe ich auch im RTL+ Thread nachgefragt aber noch keine Antwort erhalten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!