SmartHome - Erfahrungen und verwendete Geräte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • aber er hat doch nur apfel-siri und keine alexa

      Nicht klicken
      Wohnzimmer:
      Gehäuse Cooltek G3
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      LG BD/DVD Brenner
      Fernbedienung: Logitech Harmony Ultimate
      IR Empfänger: CoHaus RC6
      Hier auch nicht
      Server:
      Gehäuse Fractal Node 304
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      Digital Devices Cine S2
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      Speicher: 2x2TB + 1x6TB WD RED

      Schlafzimmer:
      Raspberry Pi 2
      Octagon 1008G+ (HDMU/Enigma2)
    • SmartHome - Erfahrungen und verwendete Geräte

      Richtig @horschte

      @killercorny Danke für die Idee „Wohnküche“. Aber das trifft es leider auch nicht. Ich habe mir auch mal Synonyme für „Wohnzimmer“ angeschaut. Hm..., ja, „Stube“ trifft es ganz gut. Aber dieses Wort gehört einfach nicht in meinen aktiven Wortschatz.

      Bin am überlegen dafür einen Feature Request zu erstellen. Aber wo, bei Apple?

      Gruß Hoppel
      frontend software - android tv | libreelec | win10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
      frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
      -------------------------------------------
      backend software - debian | kernel 4.14 | proxmox | openmediavault | zfs raid-z2 | docker | emby | vdr | vnsi | fhem
      backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | dd max s8
    • hoppel118 schrieb:

      Aber dieses Wort gehört einfach nicht in meinen aktiven Wortschatz.
      .....sagte meine oma früher immer....muss kurz nach dem krieg gewesen sein :)

      hoppel118 schrieb:

      Bin am überlegen dafür einen Feature Request zu erstellen. Aber wo, bei Apple?
      gibt hier zuwenig leute mit deiner konstellation....daher wird der support schwierig.

      Nicht klicken
      Wohnzimmer:
      Gehäuse Cooltek G3
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      LG BD/DVD Brenner
      Fernbedienung: Logitech Harmony Ultimate
      IR Empfänger: CoHaus RC6
      Hier auch nicht
      Server:
      Gehäuse Fractal Node 304
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      Digital Devices Cine S2
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      Speicher: 2x2TB + 1x6TB WD RED

      Schlafzimmer:
      Raspberry Pi 2
      Octagon 1008G+ (HDMU/Enigma2)
    • SmartHome - Erfahrungen und verwendete Geräte

      horschte schrieb:

      hoppel118 schrieb:

      Aber dieses Wort gehört einfach nicht in meinen aktiven Wortschatz.
      .....sagte meine oma früher immer....muss kurz nach dem krieg gewesen sein ☺️


      Jo, von Oma kenne ich die Bezeichnung „gute Stube“ auch noch.

      horschte schrieb:


      hoppel118 schrieb:

      Bin am überlegen dafür einen Feature Request zu erstellen. Aber wo, bei Apple?
      gibt hier zuwenig leute mit deiner konstellation....daher wird der support schwierig.


      Das habe ich auch schon gemerkt. Weißt du, wo oder ob man sowas überhaupt bei Apple direkt einkippen kann?

      Gruß Hoppel
      frontend software - android tv | libreelec | win10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
      frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
      -------------------------------------------
      backend software - debian | kernel 4.14 | proxmox | openmediavault | zfs raid-z2 | docker | emby | vdr | vnsi | fhem
      backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | dd max s8
    • Hab kein einziges Apple Produkt. Daran wird sich auch nichts ändern. Daher bin ich auch der falsche Ansprechpartner.

      Nicht klicken
      Wohnzimmer:
      Gehäuse Cooltek G3
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      LG BD/DVD Brenner
      Fernbedienung: Logitech Harmony Ultimate
      IR Empfänger: CoHaus RC6
      Hier auch nicht
      Server:
      Gehäuse Fractal Node 304
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      Digital Devices Cine S2
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      Speicher: 2x2TB + 1x6TB WD RED

      Schlafzimmer:
      Raspberry Pi 2
      Octagon 1008G+ (HDMU/Enigma2)
    • horschte schrieb:

      Hab kein einziges Apple Produkt. Daran wird sich auch nichts ändern. Daher bin ich auch der falsche Ansprechpartner.
      Dito hier.
      Äppel ist ja schlichtweg der Gegner von Open Source und offenen Systemen. Es könnte ja jemand anders was dran verdienen.
      </apple-flaming>

      Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
      Kodi-Basis: LibreElec 8, Horizon V @ Asrock J4205 ITX, 4GB DDR3, 60GB Sandisk SSD, Dual-Boot
      Zweit-Client: LE 8 @ RasPi 2
      Sound: Teufel – Concept E 200 Digital 5.1 + DecoderStation 5
      3D-TV: 48" Philips 48PFS8159/12 mit Ambilight-4
      Server: Intel Core i3-4150 @ Asrock Z97 Anniversary | 8GB DDR3 | Xubuntu 16.04.2 LTS @ 256GB Samsung 840Pro | 5x 3TB WD-Red @ LinuxRAID 5 | MySQL-DB | SSH | Monitorix

      Gaming-PC:
    • SmartHome - Erfahrungen und verwendete Geräte

      Ok, danke euch trotzdem! Es hätte ja sein können, dass hier irgendwer mal Erfahrungen damit gemacht hat. Vielleicht findet sich ja noch wer... ;)

      Gruß Hoppel
      frontend software - android tv | libreelec | win10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
      frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
      -------------------------------------------
      backend software - debian | kernel 4.14 | proxmox | openmediavault | zfs raid-z2 | docker | emby | vdr | vnsi | fhem
      backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | dd max s8
    • Vielleicht hat einer von euch eine Idee. Ich hatte es im letzten Jahr schon einmal kurz angesprochen.
      Ich habe hier einige Orange Pi zero. Einer davon liest meine Vissmann Heizung via Optolink aus und sendet die Daten an iobroker, was auch super funktioniert.
      Nun habe ich noch einen rflink, der einige Lampen im garten steuert und einige Temperaturfühler der Nachbarschafft anzapft. Der RFlinkk ist via USB an den orange Pi zero angeschlossen.
      Meine bisherige Lösung war/ist das auf dem OPi zero ein slave iobroker läuft aber das ist sehr unzuverlässig weil der OPi zero zu schwach aufder Brust ist.
      Nun meine Vorstellung, das der ser USB Eingang am OPi zero mit einem Seriellen Port am Server via WLAN verbunden wird... Ich hatte das hier auf den Rat von @darkside40 schon probiert, scheitert aber daran das ich den port an /dev/ttyS.. benötige damit ich ihn am Adapter in iobroker auswählen kann...
      Board: ASRock B85-ITX
      CPU : i3 4330
      OS:ubuntu 16.04.1 + Kodi Krypton RC2
      Skin: AEON NOX Silvo modded Krypton
      TVHeadend client
    • ohne jetzt die spezifikationen vom opi zero und iobroker zu kennen....wie wärs mit mqtt protokoll um vom slave zum master per wlan zu senden?
      oder hab ich was falsch verstanden?

      Nicht klicken
      Wohnzimmer:
      Gehäuse Cooltek G3
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      LG BD/DVD Brenner
      Fernbedienung: Logitech Harmony Ultimate
      IR Empfänger: CoHaus RC6
      Hier auch nicht
      Server:
      Gehäuse Fractal Node 304
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      Digital Devices Cine S2
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      Speicher: 2x2TB + 1x6TB WD RED

      Schlafzimmer:
      Raspberry Pi 2
      Octagon 1008G+ (HDMU/Enigma2)
    • könntest Du das etwas genauer erklären :)
      Hört sich grundsätzlich erst einmal nicht schlecht an...

      Was ich bezwecke ist, den USB Port am OPi zero an meinen Server ereichbar zu machen. Also für den server sollte es so aussehen als sei der RFLink direkt am Server angeschlossen...
      Board: ASRock B85-ITX
      CPU : i3 4330
      OS:ubuntu 16.04.1 + Kodi Krypton RC2
      Skin: AEON NOX Silvo modded Krypton
      TVHeadend client
    • ja verstehe....könntest du mal eine zeichnung des hardwareaufbaus posten?

      Nicht klicken
      Wohnzimmer:
      Gehäuse Cooltek G3
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      LG BD/DVD Brenner
      Fernbedienung: Logitech Harmony Ultimate
      IR Empfänger: CoHaus RC6
      Hier auch nicht
      Server:
      Gehäuse Fractal Node 304
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      Digital Devices Cine S2
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      Speicher: 2x2TB + 1x6TB WD RED

      Schlafzimmer:
      Raspberry Pi 2
      Octagon 1008G+ (HDMU/Enigma2)
    • vlt ein ansatz:
      rflink <------> usb <-----> OPi mit mqtt client <-------wlan-mqtt------- > server mit mqtt broker
      mittels mqtt scheint es ja zu gehen...bspw:
      github.com/Phileep/rflink-to-mqtt

      Nicht klicken
      Wohnzimmer:
      Gehäuse Cooltek G3
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      LG BD/DVD Brenner
      Fernbedienung: Logitech Harmony Ultimate
      IR Empfänger: CoHaus RC6
      Hier auch nicht
      Server:
      Gehäuse Fractal Node 304
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      Digital Devices Cine S2
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      Speicher: 2x2TB + 1x6TB WD RED

      Schlafzimmer:
      Raspberry Pi 2
      Octagon 1008G+ (HDMU/Enigma2)
    • horschte schrieb:

      rflink <------> usb <-----> OPi mit mqtt client <-------wlan-mqtt------- > server mit mqtt broker
      Sollte gangbar sein - denn MQTT Clients brauchen fast keine Ressourcen (und wenn die sogar auf einem ESP8266 laufen, dann doch wohl auch auf einem "echten" SBC) :)
      OpenELEC 5.0 Final (5.0.7 / 5.0.8 github) | SolidRun CuBox-i4Pro (CPU: ARM Cortex A9 | GPU: Vivante GC2000)
      Kein kodi.log => Kein Support!
    • Ich denke schon das es funktionieren wird... noch dazu läuft auf dem iobroker ja schon ein mqtt-Server and dem ich schon eine SONOFF S20 betreibe...
      Das Anzige was mir dann abhanden gehen würde, wären die Anbindung an den eigenen Adapter...
      ist auch einen versuch wert....

      Hab jetzt auch noch USBIP für Debian systeme gefunden mal schaun was damit geht...
      Board: ASRock B85-ITX
      CPU : i3 4330
      OS:ubuntu 16.04.1 + Kodi Krypton RC2
      Skin: AEON NOX Silvo modded Krypton
      TVHeadend client
    • Hallo,

      scheint ja hier ein paar Experten auf dem Gebiet zu geben. Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.
      Eigentlich geht es nur darum das ich mir gerne Temperaturen von Homematic (Auf anfrage) vorlesen lassen würde. Ich nutze bei mir OH2 und GoogleHome, vorhandene Sachen wie Licht oder Temperaturen einstellen usw. läuft hier sehr gut mit ifttt.
      Leider bin ich noch nicht dahintergekommen wie ich das hinbekomme das auf Anfrage der Istwert... von Thermometer... angesagt wird.
      Spoiler anzeigen

      Clients: 2 NUK5PPYH, 1 NUK5CPYH (jeweils mit LibreElec) Steuerung alle mit FB Logitech Harmony 650. Arbeitsrechner mit Win10 Home 64bit, übliche mobile Clienten
      Mediaserver: Board Asrock H270M PRO4, CPU I5-7600T, RAM ADATA 16Gb, SSD850PRO 256GB, HDD 4*WD-Red, DD-S2 V7a, Win10PRO 64bit, Emby, DVBLink, TV-Movie, KissCon, Videoredo
    • so, ich habs nun tatsächlich hinbekommen den USB an meinen Server durchzuschleifen.
      Echt super, jetzt kann ich meine kleinen OPi zero auch für weitere Anwengungen einsätzen...
      USB/IP habe ich nicht an laufen bekommen aber ich bin über USB Redirector for Linux gestolpert.
      Das einrichten war echt easy und es hat auf anhieb funktioniert... Jetzt kann ich endlich wieder meine
      Nachbarn ärgern und ihr Hoftor auf und zu machen :)
      Board: ASRock B85-ITX
      CPU : i3 4330
      OS:ubuntu 16.04.1 + Kodi Krypton RC2
      Skin: AEON NOX Silvo modded Krypton
      TVHeadend client
    • Rufo88 schrieb:

      Leider bin ich noch nicht dahintergekommen wie ich das hinbekomme das auf Anfrage der Istwert... von Thermometer... angesagt wird.
      [ "CurrentTemperature" ] ist der Code für die aktuelle Temperatur
      btw....ich hab zwar kein google home, glaube aber dass genau wie bei der alexasteuerung gar kein ifttt notwendig ist.
      das ganze sollte via myopenhab einbindbar sein.

      Nicht klicken
      Wohnzimmer:
      Gehäuse Cooltek G3
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      LG BD/DVD Brenner
      Fernbedienung: Logitech Harmony Ultimate
      IR Empfänger: CoHaus RC6
      Hier auch nicht
      Server:
      Gehäuse Fractal Node 304
      Netzteil Be quiet 300W
      Asrock Q1900 ITX
      Digital Devices Cine S2
      RAM 2x4 GB Corsair Venegance
      System SSD: 1x Samsung 850 EVO
      Speicher: 2x2TB + 1x6TB WD RED

      Schlafzimmer:
      Raspberry Pi 2
      Octagon 1008G+ (HDMU/Enigma2)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von horschte ()

    • An die Openhab2 Jünger:

      Ich möchte die Batteriestände meiner Xiaomi Sensoren in einem Chart darstellen, aber die Werte werden scheinbar nicht in der rrd4j gespeichert. Jedenfalls sehe ich keine Datei dafür in /var/lib/openhab2/persistence/rrd4j/
      Für Temperatur, usw. klappt das, nur nicht die (Prozent-)Werte der Batterien.

      Quellcode: rrd4j.persist

      1. Strategies {
      2. everyMinute : "0 * * * * ?"
      3. everyHour : "0 0 * * * ?"
      4. everyDay : "0 0 0 * * ?"
      5. every12Hours : "0 */12 * * * ?"
      6. every6Hours : "0 */6 * * * ?"
      7. default = everyMinute
      8. }
      9. Items {
      10. gClimate_WZ* : strategy = everyMinute
      11. gClimate_BZ* : strategy = everyMinute
      12. gClimate_B* : strategy = everyMinute
      13. gSens_BatLevel* : strategy = everyMinute
      14. gVDSL_speed* : strategy = everyHour
      15. }
      Alles anzeigen

      Die Sensoren sind in meiner Itemsdatei so definiert:

      Quellcode: test.items

      1. Number Xiaomi_1_Battery "WZ Sensor Batterie" <battery> (gSensor_BatLevel) { channel="mihome:sensor_weather_v1:XXXXXXXXX:batteryLevel" }
      Und zum Schluss die Sitemap:

      Quellcode: test.sitemap

      1. Group item=gSensor_BatLevel label="Batteriestände Sensoren" icon="battery" {
      2. Switch item=chart_period label="Graph Zeitraum" mappings=[0="Tag", 1="Woche", 2="Monat", 3="Jahr"]
      3. Chart item=gSensor_BatLevel period=D service="rrd4j" refresh=30000 visibility=[chart_period==0, chart_period=="Uninitialized"]
      4. Chart item=gSensor_BatLevel period=W service="rrd4j" refresh=30000 visibility=[chart_period==1]
      5. Chart item=gSensor_BatLevel period=M service="rrd4j" refresh=30000 visibility=[chart_period==2]
      6. Chart item=gSensor_BatLevel period=Y service="rrd4j" refresh=30000 visibility=[chart_period==3]
      Sollte ich vielleicht generell lieber mysql dafür nutzen?
      Kodi-Basis: LibreElec 8, Horizon V @ Asrock J4205 ITX, 4GB DDR3, 60GB Sandisk SSD, Dual-Boot
      Zweit-Client: LE 8 @ RasPi 2
      Sound: Teufel – Concept E 200 Digital 5.1 + DecoderStation 5
      3D-TV: 48" Philips 48PFS8159/12 mit Ambilight-4
      Server: Intel Core i3-4150 @ Asrock Z97 Anniversary | 8GB DDR3 | Xubuntu 16.04.2 LTS @ 256GB Samsung 840Pro | 5x 3TB WD-Red @ LinuxRAID 5 | MySQL-DB | SSH | Monitorix

      Gaming-PC:
    • sveni_lee schrieb:

      so, ich habs nun tatsächlich hinbekommen den USB an meinen Server durchzuschleifen.
      Echt super, jetzt kann ich meine kleinen OPi zero auch für weitere Anwengungen einsätzen...
      USB/IP habe ich nicht an laufen bekommen aber ich bin über USB Redirector for Linux gestolpert.
      Das einrichten war echt easy und es hat auf anhieb funktioniert... Jetzt kann ich endlich wieder meine
      Nachbarn ärgern und ihr Hoftor auf und zu machen :)
      Schade das du es nicht mit USB/IP hinbekommen hast. So wie ich es sehe ist der USB Redirector doch kostenpflichtig und auch nicht gerade günstig.
      HTPC 1: Intel NUC DN2820FYKH | 4GB SO-DIMM Crucial | PXE Boot + 60GB SSD| integrated Powersupply | LibreElec
      HTPC 2: Intel NUC DN2820FYKH | 4GB SO-DIMM Crucial | PXE Boot + 60GB SSD| integrated Powersupply | LibreElec
      unRaid Fileserver: Gigabyte H87M-HD3 | Intel i5-4570T | 8GB Crucial PC3-12800U | Super-Flower SF450P14XE Golden Green Pro | 28TB HDD Space | Sharkoon Rebel 9 Economy | unRaid 6.3.5