SmartHome - Erfahrungen und verwendete Geräte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Parachris82 1 Stunde?! Das klingt nach "Sommerzeit". Evtl. hilft Dir eine Suche mit diesem Suchbegriff weiter ... (nur geraten). Für bessere Hilfe ist sicher ein Debian-Forum geeignet. Das dürfte nichts mit FHEM zu tun haben.

      Quellcode

      1. Falls Du Terminaleingaben darstellen möchtest,
      2. wähle am besten "Code" ("</>") als Eingabe.
      3. Ich glaube, dass das übersichtlicher aussieht. :-)
      (Wieso sind in Deinem Post so große Abstände zwischen den Absätzen? Liest sich nicht so gut.)
      Ich nutze: 2x Raspberry 2 + 1x Odroid C2 mit LibreELEC; Skin: Titan
    • Oki Doki, werde mal danach suchen oder mich direkt an ein Debian Forum wenden :)
      Abstände waren so gross da ich den Text kopiert hatte (hier auf der Arbeit schnell unter Word zusammen geschrieben und dann hier gepostet).
      Werde in Zukunft drauf achten :)

      Vielen Dank schon mal für deine Hilfe/Antwort.

      Grüße Chris
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      Raspberry PI2 - Libreelec Jarvis mit Hypericon
      Synology DS214
    • Ich bin grad mal auf diesen Thread gestoßen und interessiere mich als kleiner Nerd auch sehr für Heimautomatisierung. Da ich noch zur Miete wohne kann ich zwar nicht viel um- und einbauen, aber ein paar Spielereien sollten sich machen lassen.
      OpenHAB schaute schon mal sehr praktikabel aus, FHEM fand ich bisher noch etwas zu schwer. Aber ich bin recht lernfähig. Einen Pi2 und nen Linux-HomeServer hab ich schon als Grundlage vorhanden.
      Leider ist die Auswahl an Gerätschaften, Standards und Systemen zur Steuerung recht groß und etwas unübersichtlich.
      Ich suche wenn dann eigentlich etwas, was sich mit möglichst vielen, gängigen Standards und Komponenten versteht, dabei einfach zu programmieren ist. Natürlich sollten die Sensoren/Aktoren möglischt günstig sein, dies wäre auch glaub mit das wichtigste. Wenns dann doch etwas aufwendiger zu konfigurieren wäre, ging es noch.
      Was könnt ihr so empfehlen?

      Anwendungsfälle wären z.b.: Lichtsteuerung oder Heizungssteuerung. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus und habe Fußbodenheizung in allen Räumen. Ich würde gern zumindest im Wohnzimmer diese zeitgesteuert und manuell per Ferne (Android-App) schalten können. An der Wand ist dafür solch ein simpler Drehregler (vermutlich mit Bimetallstreifen) verbaut, der dann über Kabel ein Ventil am Heizungsverteiler in der Kammer öffnet oder schließt.
      Den Regler würde ich gern ersetzen durch was funksteuerbares, manuell regeln soll aber auch weiterhin gehen. Das würde einen plausiblen Mehrwert für mich darstellen und wäre sogar WAF-kompatibel. ;)
      Kodi-Basis: LibreElec 8, Horizon V @ Asrock J4205 ITX, 4GB DDR3, 60GB Sandisk SSD, Dual-Boot
      Sound: Sony HT-CT290 2.1 Soundbar
      TV: 55" Sony KD-55XE8577
      Server: Intel Core i3-4150 @ Asrock Z97 Anniversary | 8GB DDR3 | Xubuntu 16.04.2 LTS @ 256GB Samsung 840Pro | 5x 3TB WD-Red @ LinuxRAID 5 | MySQL-DB | SSH | Monitorix
    • Hallo @killercorny ,

      wie oben beschrieben taste ich mich auch gerade an die Heimautomatisierung ran. Wohne auch zur Miete und dadurch sind mir natürlich auch etwas die Hände gebunden.

      Ich kann nur sagen dass ich mit FHEM eigentlich sehr zufrieden bin. Sieht alles schwerer aus als es wirklich ist, gerade mit unseren bescheidenen Plänen denke ich.
      Es gibt unglaublich gute Wiki´s zu allem oder Tut Videos.
      Soweit ich weiss kannst du mit FHEM auch sämtliche Komponenten anderer Hersteller dort einbinden. (Falls ich da was falsch verstanden habe bitte berichtigen ;) )

      Für den Anfang habe ich mir einen PI2 gekauft und dafür einen CUL USB Stick der auf 868Mhz sendet (zb. Homatic) oder kurz runterschaltet auf 433Mhz (zb. Baumarktsteckdosen).

      Ich muss aber gestehen habe mir OpenHAB noch nicht angeschaut. Kann nur sagen das FHEM schwieriger aussieht als es eigentlich.
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      Raspberry PI2 - Libreelec Jarvis mit Hypericon
      Synology DS214
    • Gut, also schau ich mir auch mal FHEM genauer an. Was kosten denn die Schnittstellen-Sticks so? Welche Systeme sind günstig und oder vielseitig.
      Ich möchte mir ja nicht 3 verschiedene Systeme anschaffen und jeweils nur ein Gerät dran haben, sondern möglichst viel mit einem Standard abdecken.
      Kodi-Basis: LibreElec 8, Horizon V @ Asrock J4205 ITX, 4GB DDR3, 60GB Sandisk SSD, Dual-Boot
      Sound: Sony HT-CT290 2.1 Soundbar
      TV: 55" Sony KD-55XE8577
      Server: Intel Core i3-4150 @ Asrock Z97 Anniversary | 8GB DDR3 | Xubuntu 16.04.2 LTS @ 256GB Samsung 840Pro | 5x 3TB WD-Red @ LinuxRAID 5 | MySQL-DB | SSH | Monitorix
    • Hier ist die offiziele Seite wo ich meinen CUL Stick bestellt habe:
      shop.busware.de/product_info.p…62e07fcb8d7bb2561201d77b6

      Kommt dann halt drauf an welche Antenne du dazu holst. Habe mir direkt die große geholt, was aber übertrieben war, gebe ich zu ^^

      Es gibt auch Anleitungen wie man so "einen Stick" selber bauen kann im Internet. Bin nur handwerklich unbegabt und deshalb habe ich ihn fertig gekauft. Musst ihn dann nur noch flashen...

      Hier ist mal eine kleine Liste welcher Sender was abdeckt:
      meintechblog.de/2015/02/fhem-w…eway-fuer-welches-system/
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      Raspberry PI2 - Libreelec Jarvis mit Hypericon
      Synology DS214
    • Parachris82 schrieb:

      Ah ok , wieder was gelernt @KOorDInator , danke für den Hinweis :)

      Seit ein paar Tagen versuche ich auch meine ersten Schritte in FHEM.
      Bis jetzt klappt dank der guten Wiki´s alles wunderbar (Intertechno IT 1500 Schaltung).


      Doch bei einem Problem weiß ich jetzt langsam nicht mehr weiter, vielleicht hast du ja einen Tipp für mich.


      FHEM läuft auf einem Raspberry PI2 mit Raspbian Weezy und einem CUL V3 Stick.


      Da ich die Funksteckdosen zeitgesteuert verwenden möchte, muss natürlich
      Datum und Uhrzeit beim PI stimmen… und da liegt leider das Problem.
      Die Uhrzeit geht eine Stunde nach!


      Europe / Berlin habe ich bereits in den Einstellungen gesetzt.


      Ich habe per Terminal ntpdate mit folgenden Befehl installiert:


      sudo apt-get install ntpdate


      danach Crontab geöffnet:


      sudo crontab -e


      und dort folgendes ganz unten ohne # eingefügt:


      @reboot ntpdate -s 0.de.pool.ntp.org
      0 */2 * * * ntpdate -s 0.de.pool.ntp.org



      Nach Neustart des Pi´s wird auch die richtige Uhrzeit/Datum angezeigt.
      Wenn ich später die Zeit per date-Befehl wieder abfrage, hängt sie wieder eine Stunde nach.



      Falls du noch was wissen musst mit der config, dass ich vergessen habe, bitte einfach kurz nachfragen :)


      Vielen Dank im Voraus


      Grüße Chris
      wieso stellst du das nicht einfach in

      Quellcode

      1. raspi-config

      um ? :) unterm Menüpunkt 5 gibts auch TimeZone ...

      lg
      Joker
      Rehctcshreifbehler düfren beahlten wedren

      [IMG:http://www.speedtest.net/result/4738312441.png]
    • FHEM dient soweit ich es verstanden habe als übergeordnete Zentrale für mehrere System bzw um diese zu verbinden. zB Hue und Homematic.

      Ich hab mich jetzt schon etwas eingelesen, da ich das ganze auch sehr interessant finde. Würde wohl auf HM setzen und nach und nach was dazu kaufen bzw erweitern. ob fhem dafür am anfang schon nötig ist, weiß ich nicht.

      Ich erkenne in deinem Beitrag, dass es dir wohl auch um Geld geht. Dann würde ich dir davon erstmal abraten. Machen wir uns nichts vor. Hausautomatisierung ist eine nette Spielerei, aber Geld sparen ist damit kaum möglich (da muss man vorher schon sich um null gekümmert haben).
      Man spart sicherlich, aber die investition ist auch nicht gerade gering!

      Aber, wir sind ja eh alle Technik geil, von daher :D
    • Fanatic_Joker schrieb:

      um ? unterm Menüpunkt 5 gibts auch TimeZone ...

      lg
      Joker
      Hi Joker,

      ja dort habe ich ja die TimeZone auf Europa und Berlin gestellt ... aber trotzdem die Stunde unterschied. Habe mich mal ins FHEM Forum gewendet und bekam da einen Tipp dass da wahrscheinlich zwei Dienste jetzt laufen und sich behindern. Muss es heute abend mal checken im Terminal.


      kio schrieb:

      Aber, wir sind ja eh alle Technik geil, von daher
      hahaha GENAU DAS ;)
      Günstig ist es auf keinen Fall! Aber als ich die erste Funksteckdose über PC oder Handy gesteuert habe, war wieder ein grinsen verhanden, genau so als ich damals XBMC (KOdi) angefangen hab zu verstehen.
      Will mich in dem Thema auch langsam rantasten. Wie gesagt, Mietwohnung und deshalb auch sehr beschränkt mit den Möglichkeiten.
      Aber in 2-4 Jahren soll auch ein eigenes Haus her und da wird die Sache natürlich wesentlich interessanter und es schadet nicht wenn man sich schon etwas damit auskennt.
      Wenn das mit der Uhrzeit vom PI jetzt auch mal klappt, kann ich endlich auch die Kaffeemaschine zeitsteuern (mensch geht mir das morgens auf den sack die an zu machen und zu warten) oder Flurlicht von außen bereits einschalten wenn ich im WLAN bin (ganz gut wegen den kleinen tigern die immer an der Tür warten)... ist für mich auf jeden Fall alles ein Mehrwert.

      Fassen wir zusammen: Hausautomation kostet einiges (und denke man wird auch nie fertig) , aber dafür: FREUDE und Mehrwert :)
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      Raspberry PI2 - Libreelec Jarvis mit Hypericon
      Synology DS214
    • Hallo,
      an dem Zeit Problem bin ich auch noch dran. Ist etwas ins Hintertreffen geraten, da ich noch andere Baustellen habe.
      Der Zeitversatz könnte an einer falschen Zeitzone liegen
      Überprüfe mal die Angaben mit:

      sudo dpkg-reconfigure tzdata

      (im Prinzip ruft raspi-config das auch auf)

      Ich kann das erst morgen nachprüfen. Ich hab nur einen Zeitkritischen Eintrag-

      Im Einsatz:
      Raspi 1 mit fhem
      Homematic (HM-LAN-CFG, Rolladen, Licht)
      Max! - Cube, Thermostate und Fensterkontakte
      3 Squeezeboxen

      Unschön find ich das die HM-Komponenten ins Geld gehen.

      LG Tom
    • TomTheNavigator schrieb:

      Überprüfe mal die Angaben mit:

      sudo dpkg-reconfigure tzdata
      Werde ich machen und berichten TomTheNavigator !
      Danke dir für den Tipp
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      Raspberry PI2 - Libreelec Jarvis mit Hypericon
      Synology DS214
    • Parachris82 schrieb:

      Aber in 2-4 Jahren soll auch ein eigenes Haus her und da wird die Sache natürlich wesentlich interessanter und es schadet nicht wenn man sich schon etwas damit auskennt.
      Ja, das ist auch mein Ziel. Ein nettes Häuschen wo man sich nerdig austoben kann :rolleyes:
      Bis dahin kann man ja schon mal etwas üben und Erfahrung sammeln, damit man wenns drauf ankommt möglichst wenig falsch macht.

      Und spätestens wenn mein Frauchen von unterwegs mitn Smartphone die Heizung anmachen kann oder die Jalousien steuert, merkt auch sie wie cool das Ganze ist :D
      Kodi-Basis: LibreElec 8, Horizon V @ Asrock J4205 ITX, 4GB DDR3, 60GB Sandisk SSD, Dual-Boot
      Sound: Sony HT-CT290 2.1 Soundbar
      TV: 55" Sony KD-55XE8577
      Server: Intel Core i3-4150 @ Asrock Z97 Anniversary | 8GB DDR3 | Xubuntu 16.04.2 LTS @ 256GB Samsung 840Pro | 5x 3TB WD-Red @ LinuxRAID 5 | MySQL-DB | SSH | Monitorix
    • killercorny schrieb:

      Und spätestens wenn mein Frauchen von unterwegs mitn Smartphone die Heizung anmachen kann oder die Jalousien steuert, merkt auch sie wie cool das Ganze ist
      Lass mich raten, ist auch noch nicht so begeistert von dem Ganzen ^^ ... Meine Frau sträubt sich da auch extrem. Universalfernbedienung stunden lang programmiert -> nö ist mir zu kompliziert, benutze weite alle anderen . Funksteckdosen über handy überall steuern -> nö ich benutze weiter die Fernbedienung.
      Aber fange jetzt an die Fernbedienungen zu verstecken, dann muss sie sich damit auseinandersetzen muahahaha ^^
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      Raspberry PI2 - Libreelec Jarvis mit Hypericon
      Synology DS214
    • Naja, meine weiß noch nichts von ihrem Glück. :whistling:
      Ich bin auch grad erst auf die Idee gekommen überhaupt was mit HA zu machen, daher steckt alles noch in den Kinderschuhen....
      Kodi-Basis: LibreElec 8, Horizon V @ Asrock J4205 ITX, 4GB DDR3, 60GB Sandisk SSD, Dual-Boot
      Sound: Sony HT-CT290 2.1 Soundbar
      TV: 55" Sony KD-55XE8577
      Server: Intel Core i3-4150 @ Asrock Z97 Anniversary | 8GB DDR3 | Xubuntu 16.04.2 LTS @ 256GB Samsung 840Pro | 5x 3TB WD-Red @ LinuxRAID 5 | MySQL-DB | SSH | Monitorix
    • TomTheNavigator schrieb:

      sudo dpkg-reconfigure tzdata
      @TomTheNavigator , da spuckt er mir folgendes aus:

      Current default time zone: 'Europe/Berlin'
      Local time is now: Thu Feb 18 18:23:08 CET 2016.
      Universal Time is now: Thu Feb 18 17:23:08 UTC 2016.

      Update: Habe jetzt einfach mal aus Spass die Time Zone auf Brüssel geändert. Die Uhrzeit wurde mir richtig angezeigt (ok 1 min immer noch daneben). Neustart vom Pi, immer noch richtig. Aus Interesse noch mal zu "Berlin" gewechselt, stimmt ! Neustart ... stimmt immer noch.
      Da das Forum ja gleich Wartungsarbeiten hat, werde ich morgen früh den neuen Stand der Dinge hier posten


      @killercorny: so sieht der Gerät bei mir aus (irgendwie leider Querformat ^^)

      [IMG:http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/dsc0207hv8tzqks4o.jpg]
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      Raspberry PI2 - Libreelec Jarvis mit Hypericon
      Synology DS214

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Parachris82 ()

    • Die Antenne sieht echt etwas OP aus. ^^
      Mich schreckt noch etwas der Preis für den Stick ab, für erst mal so rumspielen... Meine Regierung interveniert ja immer gern wenn ich mir neues Spielzeug zulegen will... Na mal schauen, spare ich erst mal ein bisl was.
      Kodi-Basis: LibreElec 8, Horizon V @ Asrock J4205 ITX, 4GB DDR3, 60GB Sandisk SSD, Dual-Boot
      Sound: Sony HT-CT290 2.1 Soundbar
      TV: 55" Sony KD-55XE8577
      Server: Intel Core i3-4150 @ Asrock Z97 Anniversary | 8GB DDR3 | Xubuntu 16.04.2 LTS @ 256GB Samsung 840Pro | 5x 3TB WD-Red @ LinuxRAID 5 | MySQL-DB | SSH | Monitorix
    • Moin alle zusammen :)

      Also Uhrzeit stimmt immer noch beim PI ! Anscheinend Config macken gehabt.

      Jepp die Antenne ist etwas OP... Wohnung ist gerade mal 66qm gross und glaube mit der Antenne schalte ich locker das ganze Viertel :thumbsup:
      Ja zum Start ist das schon viel Geld irgendwie. Aber googel mal, gibt sehr günstige Lösungen auch ohne den Fertigstick.
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      Raspberry PI2 - Libreelec Jarvis mit Hypericon
      Synology DS214
    • killercorny schrieb:

      Gut, also schau ich mir auch mal FHEM genauer an. Was kosten denn die Schnittstellen-Sticks so? Welche Systeme sind günstig und oder vielseitig.
      Ich möchte mir ja nicht 3 verschiedene Systeme anschaffen und jeweils nur ein Gerät dran haben, sondern möglichst viel mit einem Standard abdecken.
      Mach dir erstmal Gedanken, was das System können soll.

      FHEM ist sehr umfangreich, gute deutsche Community. Hier muss man sich aber gute reinarbeiten, wenn man das
      mit anderen SmartHome Systemen vergleicht. Was mir nicht gefällt, FHEM wirkt sehr eingestaubt, alles sehr altbacken.
      Config-Files finde ich sehr unübersichtlich.

      Ich bevorzuge z.Z. Pimatic. Leider kein deutsches Forum, nur englisch. Pimatic wirkt frischer, aufgeräumter und ist um einiges
      einfacher einzurichten als z.B. FHEM. Ist noch Beta (v.0.8.9 aktuell). Läuft aber stabil.

      Pimatic benötigt nicht zwingend einen (CUL) Stick. Sender und Empfänger kann direkt am PI betrieben werden, würde aber
      einen Arduino dafür nutzen (Homeduino)
      Mediacenter:
      Kodibuntu Jarvis - AsRock Q1900DC (LEICKE Netzteil 19V) - SanDisk SSD 64GB - Crucial 2x 4GB - Streacom F1C EVO (Futaba M166A Display, YARD2) - BluRay Panasonic UJ-265
      Server:
      BitFenix Phenom M - ASRock B75 Pro3-M - 8GB Crucial B.S. - Intel G2140 - Corsair CX430M - 1x 64GB SanDisk SDSSDP (system) - 2x 2TB WD20EARX (data) - 1x 3TB WD30EFRX (Snapraid) - TBS6981 DVB-S2 - OMV 2.x
      Zu verkaufen:
      Cubox i4 pro inkl Netzteil (PN bei Interesse)
    • @noxx2 habe mir gerade mal schnell Pimatic im Internet angeschaut. Sieht auf jeden Fall von der Oberfläche her etwas frischer aus.

      Gibt es da wirklich überhaupt keine deutsche Community? Kann leider kaum/kein englisch :(
      Meinst du man kommt alleine gut klar oder ist sehr auf die community angewiesen? (weiss irgendwie schwierige und dumme Frage ^^)
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      FireTV 4K - Kodi Krypton 17.1 (Android) / Skin: Titan
      Raspberry PI2 - Libreelec Jarvis mit Hypericon
      Synology DS214