Pi Hole unter LibreELEC

  • der Aktuelle stand:

    habe neue angepasste Code hier, wenn es jemand auf Libreelec testen will

    Spoiler anzeigen

    Shell-Script: install.sh

    1. #!/bin/bash
    2. IMAGE=${1:-'diginc/pi-hole:arm'}
    3. IP_LOOKUP="$(ip route get 8.8.8.8 | awk '{ print $NF; exit }')" # May not work for VPN / tun0
    4. IP="${IP:-$IP_LOOKUP}" # use $IP, if set, otherwise IP_LOOKUP
    5. IP6="$(ip addr show eth0 | grep "inet6\b" | awk '{print $2}' | head -n1 | cut -d/ -f1)"
    6. # .::pihole Container Remove::.
    7. docker stop pihole
    8. docker rm pihole
    9. # Default ports + daemonized docker container
    10. docker run -p 53:53/tcp -p 53:53/udp -p 80:80 \
    11. --cap-add=NET_ADMIN \
    12. -e ServerIP="$IP" \
    13. -e ServerIPv6="$IP6" \
    14. -v "/storage/.kodi/userdata/addon_data/service.system.docker/pihole":/etc/pihole \
    15. --name pihole \
    16. --restart=always \
    17. -d "$IMAGE"
    18. sleep 2
    19. # Remove Webinterface Log-in Passwort
    20. docker exec pihole pihole -a -p
    Alles anzeigen


    ACHTUNG: Der alte Container mit dem name "pihole" wird vorher automatisch entfernt.

    es wird jetzt auch ein Docker Volume im .kodi ausgelagert, damit man leichter an die configs, whitelist und blacklist ran kommt.

    am ende wird das Passwort von pihole entfernt, wenn jemand da Passwort haben möchte, soll die Zeile docker exec pihole pihole -a -p deinpasswort abändern.

    Wegen Volume -v auslagern, kommt es zu einem Schönheitsfehler unter pihole und zwar wird unter Settings Menü-->Pi-Hole Ethernet Interface als "unknown" beschrieben, leider haben ich nichts gefunden, was das lösen kann, außer -v Zeilen weglassen..

    Habe jetzt auch ein paar anderen adListen aktiviert " und sie auch Aktualisiert, somit komme ich jetzt auf knapp 160.000 Domains..

    Aber trotzdem verstehe ich nicht, wieso es auf ein paar seiten gar keine DNS Umleitungen stattfinden, ist vielleicht Raspberry dafür zu schwach?
    Das zweite ist, das wenn ich von Handy oder Tablet aus über Pihole DNS "192.168.0.12" Surfe, es auch zu keiner zeit DNS umgelautet wird, somit erscheint die Werbung in Apps oder Webseiten.

    Und "192.168.0.12" benutze ich auf dem Windows PC auch als DNS und da erscheint ab und zu im Log die Umleitungen, bzw DNS Blocks.

    @root2 eine frage an dich, verwendest du zufällig auch DDWRT? wenn ja, welche Revision hast du da am laufen?
    ich denke das die DDWRT Version die ich hier habe, hat Probleme DNS über DHCP an die Clients weiterzuleiten, zur zeit muss ich DNS Manuell vergeben.
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kampfader ()

  • Kampfader schrieb:

    @root2 eine frage an dich, verwendest du zufällig auch DDWRT?
    Nein verwende ich nicht. Habe eine Fritzbox ohne Zusatzsoftware laufen.

    Benötigst Du noch Rückmeldung bezüglich DNS, geblockter Seiten (vorher/nachher), etc?
    OpenELEC 5.0 Final (5.0.7 / 5.0.8 github) | SolidRun CuBox-i4Pro (CPU: ARM Cortex A9 | GPU: Vivante GC2000)
    Kein kodi.log => Kein Support!
  • ja bitte, mir wäre gut zu wissen ob bei dir auf der seite korzik.net oben die werbung blockiert wird, bei mir taucht die dns zwar im pihole auf, wenn ich die auf blacklist setze, wird die trozdem angezeigt, taucht aber im pihole als blockiert.
    Bei manchen seiten kommt gar keine logs, ist es bei dir auch so?
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • Frage: sind mit Pihole die Seitenzugriffe oder Downloads eigentlich langsamer da der Raspi nur Bastler Hardware ist.
    ps: ich würde es gern auf einem Raspi b oder Raspi 2 realisieren wollen
    Client1: Nvidia Shield Box 1

    Client2: HTPC
    Case: Antec Fusion
    OS: Windows 10
    Board: FM2A75 Pro4-M
    Chip: A8


    Server: HP Proliant N54l 6Bay
    OS: DSM6
  • root2 schrieb:

    Ja, ist bei mir leider auch so:

    bgrndi.com und www.bgrndi.com werden gezeigt als Pi-holed (wildcard), kommen aber dennoch durch.
    habe ich auch so gemacht und einzeln, pihole neu gestartet und getestet.
    danke dir für den test, dann kann ich ja lange versuchen :) und ich dachte immer das bei mir pihole bzw. DNS auf dem PC falsch eingerichtet sei.

    Werde mich dann mit DNS Vergabe am DDWRT beschäftigen
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • Dann habe ich mal die Qual der Wahl mit was ich als erstes anfange entweder Pihole auf meinem Pi oder Hardware Firewall mit pfsense zu flashen... Hier wird einem auch nie Langweilig :D
    Client1: Nvidia Shield Box 1

    Client2: HTPC
    Case: Antec Fusion
    OS: Windows 10
    Board: FM2A75 Pro4-M
    Chip: A8


    Server: HP Proliant N54l 6Bay
    OS: DSM6
  • Ich habe Pi-Hole auch mal installiert und eine Frage dazu.
    Läuft zwar nicht unter LibreELEC sollte aber egal sein. Am Pi läuft Jessie mit diversen Serveranwendungen.
    Nach der Installation lief Pi-Hole wie es erwartet wurde.
    Nach einem monatlichen Neustart des PIs werden im Web-Interface jedoch keine Zugriffe mehr geloggt.

    "DNS Queries Blocked Today", "DNS Queries Today", "Of today`s queries were blocked" steht immer bei 0% und auch der Graph zeigt nichts an.
    Das Blocken der Werbungen funktioniert jedoch.
    Wo kann ich ansetzen?
  • ich versuche auch gerade pi-hole auf meinem RPI3 / Libreelec zum Laufen zu bekommen.

    Docker und Portainer laufen
    über pi-ip:9000 bin ich im Webinterface

    so und jetzt hab ich einmal versucht das install.sh von dir @Kampfader post #42 über putty/ssh zu installieren aber dann kommt:

    Spoiler anzeigen

    LibreELEC:~/downloads # sh install.sh
    Error response from daemon: No such container: pihole
    Error response from daemon: No such container: pihole
    docker: Error parsing reference: "\r" is not a valid repository/tag: invalid reference format.
    See 'docker run --help'.
    install.sh: line 11: --cap-add=NET_ADMIN: not found
    install.sh: line 12: -e: not found
    install.sh: line 13: -e: not found
    install.sh: line 14: -v: not found
    install.sh: line 15: -v: not found
    install.sh: line 16: --name: not found
    install.sh: line 17: --restart=always: not found
    install.sh: line 18: -d: not found
    'leep: invalid number '2
    Error response from daemon: Container 5e926809b18b3f72957e4fbe2f17712889f8aa0cc058795d1dabe11956cb2976 is not running


    daraufhin über Portainer den Container: pihole mit image: diginc/pi-hole:arm erstellt
    dauerte kurz aber war dann drauf

    nur wenn ich den container starte, dann stoppt er wieder
    log sagt:
    Spoiler anzeigen

    ::: Starting docker specific setup for docker diginc/pi-holeERROR: To function correctly you must pass an environment variables of 'ServerIP' into the docker container with the IP of your docker host from which you are passing web (80) and dns (53) ports from


    hm was mach ich falsch? was hab ich vergessen? warum will das install.sh bei mir nicht?
  • versuch mal die install.sh aus einem anderem Ordner auszuführen..
    Auch kannst du versuchen .sh datei mehr rechte zu geben
    Dann kannst du noch portainer und docker komplett löschen (nicht nur aus Libreelec aus, sonder die entsprechenden ordner über winscp auch)

    Ich habe alle Befehle aus winscp gemacht, vielleicht testest du das auch.

    Du hast Libreelec 7.95.3?
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • Kampfader schrieb:

    versuch mal die install.sh aus einem anderem Ordner auszuführen..
    Auch kannst du versuchen .sh datei mehr rechte zu geben
    Dann kannst du noch portainer und docker komplett löschen (nicht nur aus Libreelec aus, sonder die entsprechenden ordner über winscp auch)

    Ich habe alle Befehle aus winscp gemacht, vielleicht testest du das auch.

    Du hast Libreelec 7.95.3?
    Danke sehr für die Hilfestellung.

    Ich hab alles nochmal gelöscht und Portainer neu installiert.
    Die install.sh in /userdata neu angelegt, gleich mehr Rechte zugewiesen und über die Konsole von WinSCP ausgeführt.
    wurde alles installiert und läuft.
  • Neu

    freut mich @derders

    Jetzt nach drei Tagen pihole auf raspberry laufen, habe ich wegen micro sd bedenken, weiß jemand mehr dazu?
    ich vermute das es durch pihole ständig die sd karte arbeitet und es wird fleißig drauf gearbeitet oder stelle ich mir das falsch vor?

    Bis jetzt habe ich nur mit Automatischem DNS Vergabe bzw Weiterleitung an Pihole zu kämpfen, spezifisch die wlan Geräte, wollen einfach nicht über pihole laufen, LAN angeschlossene Geräte dagegen gehen alle über pihole.
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.