Pi Hole unter LibreELEC

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kampfader schrieb:

    @root2
    Siehst du den Unterschied vor und nachher?
    Wird werbung nur auf Webseiten oder auch auf apps entfernen/blockiert.
    Was ist deine Meinung zu dem hole?

    Werbung wird auch in Apps etc. entfernt solang du dich im WLAN aufhälst.

    Theoretisch wäre es auch möglich unterwegs die Werbung zu entfernen wenn du ständig über dein Heimnetz per VPN verbunden wärst.
    Meine Hardware
    [contentbox]TV-Server/NAS:
    Gigabyte GA-B85M-D2V | Intel G1840 | 4GB RAM | 1x SSD 120GB System | 1x SSD 30GB Kodi Thumbs & mySQL | 3x HDD (9TB) |
    DD Cine S2 6.5 4Tuner | OMV 2.x[/contentbox][contentbox]Backup-Server: AMD Athlon 64 X2 | 1GB RAM | 5,5 TB | OMV 2.x[/contentbox]
    [contentbox] HTPC | Asrock Q1900-ITX | 4GB RAM | 120Gb Samsung SSD | OpenELEC 5.0.8
    2x RasPi 1 | OpenELEC 5.0.8
    RasPi 2 | OpenELEC 5.0.8
    MacBook Pro | Kodi 14.2[/contentbox]



  • Das klingt super..

    dann muss ich mich wohl wieder mit diesem docker auseinander setzen, wollte schon vor ein paar Monaten docker aufsetzen und das war so ein krampf, das glaubt ihr nicht. Nach einer woche habe ich dan aufgegeben.
    @CvH, meinte es gibt jetzt was mit gui Interface, das schaue ich mir an.
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • So, habe wieder mal gespielt und pi hole auf dem Libreelec über docker zum laufen gebracht.

    ein paar Sachen stören mich oder ich verstehe nicht wieso pi hole nicht greift..

    es werden im webinterface von pi hole die DNS anfragen empfangen, aber Werbungen werden nicht blockiert, der zähle bei "DNS Queries Today" steigt immer weiter, ich denke aber das es nur die anfragen sind. Das was blockiert wird, soll unter "DNS Queries Blocked Today" erscheinen, tut es aber nicht, jemand eine Ahnung?

    ich habe zum testen eine webseite in die Blacklist eingefügt, wenn ich dann aber da drauf gehe, öffnet sie sich ganz normal, soll es eigentlich blockiert oder?

    Ich vermute schon das es an meinem Anbieter liegt, habe nämlich Unitimedia und irgend was mit IPv6 blabla zeugs, mit was pi hole anscheinend nicht klar kommt..
    bin für jede hilfe dankbar.
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • Kampfader schrieb:

    So, habe wieder mal gespielt und pi hole auf dem Libreelec über docker zum laufen gebracht.

    ein paar Sachen stören mich oder ich verstehe nicht wieso pi hole nicht greift..

    es werden im webinterface von pi hole die DNS anfragen empfangen, aber Werbungen werden nicht blockiert, der zähle bei "DNS Queries Today" steigt immer weiter, ich denke aber das es nur die anfragen sind. Das was blockiert wird, soll unter "DNS Queries Blocked Today" erscheinen, tut es aber nicht, jemand eine Ahnung?

    ich habe zum testen eine webseite in die Blacklist eingefügt, wenn ich dann aber da drauf gehe, öffnet sie sich ganz normal, soll es eigentlich blockiert oder?

    Ich vermute schon das es an meinem Anbieter liegt, habe nämlich Unitimedia und irgend was mit IPv6 blabla zeugs, mit was pi hole anscheinend nicht klar kommt..
    bin für jede hilfe dankbar.


    Ich würde es auch gerne mal testen.
    Docker habe ich installiert, aber weiter komme ich nicht.
    Kannst du mir da mal ein paar Tipps geben?
    Ich hatte es mal auf einem BananaPi laufen, mit Raspbian.
    Dort hat es auch "nur" geschätzte 60℅ gefiltert, was aber schon mal besser ist als gar nix.

    Ob es bei dir am IPv6 Protokoll liegt kann ich nicht sagen.
    bg
  • Gerne, sag bescheid ob er bei dir Werbung blockiert..
    Ich habe die letzte Libreelec 18 Beta drauf, als addon habe ich mir von CvH empfohlene "Portainer" installiert, ist ein webinterface für Docker, findest du unter

    Install from Repo-->Libreelec Addon-ons-->Addon Repository-->LinuxServer.io Docker Addon und dann das ganze wiederholen nur das du jetzt in LinuxServer Repository gehst und dort Portainer installierst, aber das hast du ja schon bestimmt :rolleyes:

    diese Zeilen in eine install.sh datei abspeichern und über ssh ausführen sh install.sh


    Perl-Quellcode: install.sh

    1. #!/bin/bash
    2. IMAGE=${1:-'diginc/pi-hole:arm'}
    3. IP_LOOKUP="$(ip route get 8.8.8.8 | awk '{ print $NF; exit }')" # May not work for VPN / tun0
    4. IP="${IP:-$IP_LOOKUP}" # use $IP, if set, otherwise IP_LOOKUP
    5. # Default ports + daemonized docker container
    6. docker run -p 53:53/tcp -p 53:53/udp -p 80:80 \
    7. --cap-add=NET_ADMIN \
    8. -e ServerIP="192.168.0.12" \
    9. --name pihole \
    10. --restart=always \
    11. -d "$IMAGE"
    Alles anzeigen
    die Zeile -e ServerIP="$192.168.0.12" \ soll natürlich angepasst werden, das ist meine Raspberry pi 3 IP Adresse.
    die Installation dauert ein wenig, wenn du fertig bist, musst du noch Passwort für Pi hole ändern.

    SSH

    docker exec pihole pihole -a -p deinwunschpasswort

    ich komme auf pihole webinterface, über

    192.168.0.12/admin
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kampfader ()

  • Kampfader schrieb:

    ich habe zum testen eine webseite in die Blacklist eingefügt, wenn ich dann aber da drauf gehe, öffnet sie sich ganz normal, soll es eigentlich blockiert oder?
    Verwenden die Seiten HTTPS?
    Lies mal, ob das hier hilft: github.com/pi-hole/pi-hole/issues/132

    Verwendest Du für Pi Hole weiterhin den DNS Deines Internetanbieters oder hast Du testweise auch mal z. B. 8.8.8.8 benutzt? Danach den DNS Cache immer flushen - sicherheitshalber - auch auf den Client Maschinen.

    Kampfader schrieb:

    habe nämlich Unitimedia und irgend was mit IPv6 blabla zeugs, mit was pi hole anscheinend nicht klar kommt..
    Doch sollte er. Solange man ihm bei der Installation gesagt hat, dass der RPi dieses Protokoll verwenden soll.
    Und natürlich muss die IPv6 auch entsprechend (im Router oder allen Clients) als DNS Server für IPv6 eingetragen werden - sonst klappt das nicht :)
    OpenELEC 5.0 Final (5.0.7 / 5.0.8 github) | SolidRun CuBox-i4Pro (CPU: ARM Cortex A9 | GPU: Vivante GC2000)
    Kein kodi.log => Kein Support!
  • root2 schrieb:

    Verwenden die Seiten HTTPS?
    die Seite ist nicht https gesichert.


    root2 schrieb:

    Verwendest Du für Pi Hole weiterhin den DNS Deines Internetanbieters oder hast Du testweise auch mal z. B. 8.8.8.8 benutzt?
    Das kann ich dir leider nicht sagen, weil ich nicht genau weiß wie/wo ich das erkennen kann, ich habe pihole jetzt alles auf Standard Einstellungen.

    Wegen IPv6 Protokoll, ist so eine Sache, ich komme über Docker auf pihole -r befehl nicht rein, um es da einzuschalten, wenn es überhaupt da drin ist.
    (sagt immer "Your are Root" und bricht dann ab)
    laut Settings, hab ich da keine ipv6 Ip Adresse
    Bilder
    • settings.jpg

      137,91 kB, 936×725, 15 mal angesehen
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • Kampfader schrieb:

    Das kann ich dir leider nicht sagen, weil ich nicht genau weiß wie/wo ich das erkennen kann, ich habe pihole jetzt alles auf Standard Einstellungen.
    Schau mal hier unter "Upstream DNS Servers":



    Kampfader schrieb:

    Wegen IPv6 Protokoll, ist so eine Sache
    Schau doch mal, ob Du per SSH ein ifconfig absetzen kannst, ob überhaupt IPv6 aktiviert ist.
    Wenn da bei "eth0" eine Zeile mit „inet6-Adresse“ die IPv6-Adresse mit "fe80" beginnt und einen Gültigkeitsbereich "Verbindung" hat, dann ist IPv6 eingeschaltet und man kann es im lokalen Netzwerk verwenden.

    Wenn natürlich keine IPv6 Adresse hinterlegt ist, blockt er auch nichts.

    Btw: Die IPv4 Adresse in Deinem Bild ist zu kurz. Hast Du das wegretuschiert?

    Außerdem: Hast Du Pi Hole auf jedem Client als DNS Server eingetragen oder direkt im Router?

    Welche Version läuft in dem Docker? Ggf. mal updaten: hub.docker.com/r/diginc/pi-hole/
    OpenELEC 5.0 Final (5.0.7 / 5.0.8 github) | SolidRun CuBox-i4Pro (CPU: ARM Cortex A9 | GPU: Vivante GC2000)
    Kein kodi.log => Kein Support!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von root2 ()

  • Upstream DNS laufen beide auf google dns..
    ifconfig ganz normal

    Quellcode

    1. docker0 Link encap:Ethernet HWaddr 02:42:49:DD:22:D5
    2. inet addr:172.17.0.1 Bcast:0.0.0.0 Mask:255.255.0.0
    3. inet6 addr: fe80::42:49ff:fedd:22d5/64 Scope:Link
    4. UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    5. RX packets:34117 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    6. TX packets:121537 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    7. collisions:0 txqueuelen:0
    8. RX bytes:32640613 (31.1 MiB) TX bytes:33478562 (31.9 MiB)
    9. eth0 Link encap:Ethernet HWaddr B8:27:EB:BA:1E:31
    10. inet addr:192.168.0.12 Bcast:192.168.0.255 Mask:255.255.255.0
    11. UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    12. RX packets:3055703 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    13. TX packets:1565952 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    14. collisions:0 txqueuelen:1000
    15. RX bytes:3774564734 (3.5 GiB) TX bytes:275383706 (262.6 MiB)
    16. lo Link encap:Local Loopback
    17. inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
    18. inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
    19. UP LOOPBACK RUNNING MTU:65536 Metric:1
    20. RX packets:1198 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    21. TX packets:1198 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    22. collisions:0 txqueuelen:1
    23. RX bytes:69864 (68.2 KiB) TX bytes:69864 (68.2 KiB)
    24. veth712afa2 Link encap:Ethernet HWaddr 46:2C:1C:7F:4E:93
    25. inet6 addr: fe80::442c:1cff:fe7f:4e93/64 Scope:Link
    26. UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    27. RX packets:3026 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    28. TX packets:5978 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    29. collisions:0 txqueuelen:0
    30. RX bytes:2101587 (2.0 MiB) TX bytes:4897139 (4.6 MiB)
    31. veth94d5385 Link encap:Ethernet HWaddr 7E:E8:C3:92:06:D9
    32. inet6 addr: fe80::7ce8:c3ff:fe92:6d9/64 Scope:Link
    33. UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    34. RX packets:1791 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    35. TX packets:40001 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    36. collisions:0 txqueuelen:0
    37. RX bytes:2678772 (2.5 MiB) TX bytes:7821100 (7.4 MiB)
    38. wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr B8:27:EB:EF:4B:64
    39. UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    40. RX packets:2 errors:0 dropped:2 overruns:0 frame:0
    41. TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    42. collisions:0 txqueuelen:1000
    43. RX bytes:924 (924.0 B) TX bytes:0 (0.0 B)
    Alles anzeigen






    ifconfig im Docker


    Quellcode

    1. eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 02:42:ac:11:00:02
    2. inet addr:172.17.0.2 Bcast:0.0.0.0 Mask:255.255.0.0
    3. inet6 addr: fe80::42:acff:fe11:2/64 Scope:Link
    4. UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    5. RX packets:5711 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    6. TX packets:2946 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    7. collisions:0 txqueuelen:0
    8. RX bytes:4853832 (4.6 MiB) TX bytes:2090052 (1.9 MiB)
    9. lo Link encap:Local Loopback
    10. inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
    11. inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
    12. UP LOOPBACK RUNNING MTU:65536 Metric:1
    13. RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    14. TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    15. collisions:0 txqueuelen:1
    16. RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:0 (0.0 B)
    Alles anzeigen






    habe nichts wegretuschiert die ipv4 war schon immer so..
    zur zeit teste ich erst mal mit dem einem PC, wenn ich es schaffe auf dem Rechner es zum laufen zu bringen, dann kommen die Router Settings dran (DNS Adresse vergabe etc.)

    nur bei 192.168.0.12 kommen DNS anfragen an pi Hole, habe auch Docker ip probiert "172.17.0.1 oder .2" kommt nichts an.
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • Kampfader schrieb:

    nur bei 192.168.0.12 kommen DNS anfragen an pi Hole, habe auch Docker ip probiert "172.17.0.1 oder .2" kommt nichts an.
    Ist ja auch in Ordnung so :)

    Btw. für IPv6 probiere mal diese Adresse hier: fe80::42:49ff:fedd:22d5
    Und die IPv4 kannst Du mal komplett ausgeschrieben versuchen: 192.168.0.12


    Wegen DNS:
    Mach bitte mal ein cat /var/run/nm-dns-dnsmasq.conf und poste das Ergebnis.
    Alternativ ein cat /etc/resolv.conf - wobei eigentlich das erste schon das richtige anzeigen sollte.

    Edit:
    Prüfe doch bitte auch nochmal bei Deinen Clients nach, ob sie wirklich die lokale IP des Pi Hole als Gateway und DNS verwenden.
    Im Grunde soll nur noch der Pi Hole selbst den Router als Gateway verwenden und ggf. als DNS (wenn nicht ein eigener upstream DNS angegeben ist).
    OpenELEC 5.0 Final (5.0.7 / 5.0.8 github) | SolidRun CuBox-i4Pro (CPU: ARM Cortex A9 | GPU: Vivante GC2000)
    Kein kodi.log => Kein Support!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von root2 ()

  • root2 schrieb:

    Btw. für IPv6 probiere mal diese Adresse hier: fe80::42:49ff:fedd:22d5
    hab ich und auch all die anderen Ipv6 Adressen die im ifconfig zu sehen waren, nach jedem wechsel Netzwerk Adapter neu gestartet, hat nichts gebracht.


    root2 schrieb:

    Mach bitte mal ein cat /var/run/nm-dns-dnsmasq.conf und poste das Ergebnis.
    diese Zeile scheint bei mir nicht zu funktionieren. egal ob normal oder über Docker.
    fehler: cat: can't open '/var/run/nm-dns-dnsmasq.conf': No such file or directory



    root2 schrieb:

    cat /etc/resolv.conf
    Ergebnis bei beiden Docker als auch Normal

    Spoiler anzeigen


    # Generated by Connection Manager
    search DD-WRT
    nameserver 192.168.0.16



    Nur zur info, so ist es bei mir das Netzwerk aufgebaut.

    Steckdose--->192.168.0.1 unytimedia Box (DHCP AUS)(WLAN AUS)-->LAN1 geht an WAN Port 192.168.0.16 DD-WRT Router (TPLINK WR1043ND V2) (DHCP AN)(Wlan AN)
    LAN2 geht an Rechner--->von DD-WRT Router wird dann alles anderen angeschlossen (TV, Konsole, Raspberry und andere wlan Geräte)

    ich habe jetzt die Tage wieder rum experimentiert und habe es geschafft das wenigstens der Rechner über pi Hole läuft
    und auch DHCP server auf dem Pi Hole habe ich getestet der will aber keine IP Adressen verteilen, somit wieder verworfen.

    @root2, kannst du mir bitte eine Seite geben, wo zu 100% bei dir pi hole ein paar Domains blockiert und ich teste sie bei mir.

    und kann es sein das es seiten gibt, wo es überhaupt keine DNS anfragen statt finden?
    ich beobachte ständig pihole Live log Statistiken.

    Habe auch geschafft das die Ipv4 adress komplett angezeigt wird, ob es was bringt ist eine andere sache :)

    vielen dank für die Unterstützungen, das mit den extra listen hinzufügen kommt späten.
    so, erstmal wieder arbeiten gehen, bis späten.
    Bilder
    • 1.jpg

      258,77 kB, 1.262×1.376, 6 mal angesehen
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • @root2
    Was das dns und Clients angeht ist auch fraglich, der ddwrt gibt nicht jedem Clienten die dns die ich da eingetragen habe 0.12.
    wenn ich als gateway auch die 0.12 vergebe, komme ich nicht mehr ins inet. Das ist aber erstmal nicht wichtig, erst muss ich sicher gehen das pi hole auf computer greift und richtig läuft. Zur Zeit trage ich dns selbs ein.
    Ich surfe viel auf der seite hier
    Korzik.net da oben kommt immer mega große werbung, nicht zu übersehen
    Blockt pi hole bei dir diese eine werbung?
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kampfader ()

  • kein problem, ruhe dich aus, bin auch gerade zurückgekommen..
    ich sehe gerade das mein Samsung TV DNS anfragen über pi hole laufen, das komische ist aber das er als DNS Server 192.168.0.16 hat und nicht 0.12, scheint aber auch zu laufen.
    das einzige ist das unter pi hole webinterface nicht die IP Adresse von TV "192.168.0.125" aufgelistet wird, sondern die DDWRT Router also 192.168.0.16, werde mal weiter probieren.
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • Neu

    Vielleicht war ich zu ungenau.
    Ich wollte wissen wer welche Pakete in libreelec hinterlegt.
    Das Paket "PiHole" ist im speziellen gemeint.
    Ich finde das gefrickel mit docker zu umständlich.
    Tvh ist ja schonerweise auch über die Kodi Oberfläche aktivierbar.
    bg

    P.s. das Video ist trotzdem interessant, hatte ich mir gestern angesehen.