Angepinnt XBMC Datenbank exportieren/importieren, bereinigen und löschen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • XBMC Datenbank exportieren/importieren, bereinigen und löschen

    In diesem HowTo wird beschrieben wie man eine lokale XBMC Datenbank exportiert/importiert, bereinigt und löscht.
    Wenn man eine zentrale MySQL DB im Einsatz hat und von dieser ein Backup machen will sollte man sich mal diese beiden Links genauer anschauen:
    1. tim-bormann.de/anleitung-manue…s-backup-mysql-datenbank/
    2. devshed.com/c/a/MySQL/Backing-…ring-your-MySQL-Database/
    Viele schwören für ein MySQL backup aber auch auf den MySQL Dump, mehr dazu kann man hier nachlesen dev.mysql.com/doc/refman/5.1/de/mysqldump.html
    Allerdings kann man selbstverständlich auch die Inhalte der MySQL DB auf herkömmliche weise exportieren.

    Datenbankinhalt exportieren:
    ACHTUNG: Um jegliche Daten exportieren zu können benötigt XBMC Schreibrechte im Zielordner, sollten nur Leserechte vergeben worden sein werden von XBMC keine Daten erzeugt/überschrieben. Zumindest derzeit wird keine entsprechende Fehlermeldung von XBMC ausgegeben. Es werden aber dennoch keinerlei Daten erzeugt/überschrieben.

    Da immer wieder User Probleme beim exportieren und importieren über den "Einzeln" Export Modus haben rate ich JEDEM dazu den "Separaten" Export Modus zu verwenden.

    Vor dem Exportieren der Datenbankinhalte sollte man die existierende Datenbank bereinigen um Altlasten los zu werden. Wie das im Detail funktioniert wird zu einem späterem Zeitpunkt in diesem HowTo beschrieben. Die Datenbank exportieren kann man in XBMC unter Homemenü -> System (-> Einstellungen) -> Video -> Datenbank -> Videodatenbank exportieren. Es gibt zwei verschiedene Wege die Inhalte der XBMC Datenbank zu exportieren. Entweder einzeln oder separat !!
    [IMG:http://www.xbmcnerds.com/wcf/images/photos/thumbnails/large/photo-435-f91c1814.png]

    Einzeln: Hierbei wird der komplette Inhalt der XBMC Datenbank in eine XML Datei geschrieben, welche an einem vordefiniertem Ort gespeichert wird.

    WICHTIG: Dies Funktioniert nur wenn alle Filme auch weiterhin unter dem selben Pfad erreichbar sind. Denn in dieser XML Datei steht der genau Pfad unter dem der Film zuvor erreichbar war und exakt dieser Pfad wird auch in die neue Datenbank aufgenommen. Wenn der Film also nach dem Datenbank Import nicht mehr unter dem selben Pfad erreichbar ist kann er nicht von XBMC gefunden werden. Für lokale Filme z.B. D:\Filme\M\Matrix.1\Matrix.1.avi im Netzwerk bei z.B. SMB Freigaben smb:\\Filme\M\Matrix.1\Matrix.1.avi .
    Wenn die Filme lokal abgespeichert sind müssen sie auch weiterhin auf der selben Festplatte/Order liegen und es müssen die selben Ordner als Quellen im XBMC hinzugefügt werden. Wenn die Daten über Netzwerkquellen eingebunden werden müssen exakt die selben Freigaben eingebunden werden wie zuvor und die dortige Ordnerstruktur darf sich nicht verändert haben.
    Sollte sich Festplatte/Freigabe/Ordnerstuktur usw. verändern sollte man die XBMC Datenbank separat exportieren.

    Separat: Bei dieser Exportart werden alle Infos der jeweiligen Filme/Serien aus der XBMC Datenbank direkt bei den Film/Serien Dateien gespeichert. Die exportierten Dateien liegen danach also im selben Ordner wie die Filmdatei. Sollte dies nicht der Fall sein ist etwas schief gelaufen. In den meisten Fällen haben dann die benötigten Schreibrechte gefehlt.
    Allgemein können nur Daten exportiert werden, die zuvor in die XBMC Datenbank aufgenommen wurden.
    Da diese Dateien dauerhaft in den jeweiligen Film und Serien Ordnern liegen kann man auf diese Weise nach einem Datenbankverlust sehr einfach die Filme und Serien wieder in die Datenbank aufnehmen. Es kann aber immer nur der Stand des letzten Exports eingelesen werden.
    Wie die separat exportierten Dateien von XBMC genau benannt werden wird unter [HowTo] Korrekte Benennung der Dateien unter Frodo, die exakt mit einem Export der DB übereinstimmt beschrieben.

    VIDEO DATEI UMZUG: Wenn man separat exportiert werden die Daten der Videos (Cover, Fanart, Filminfos) direkt zu den jeweiligen Video-Dateien gelegt. Die Videos kann man somit in einen beliebigen Ordner auf einen beliebigen Rechner umziehen. Einzige Bedingung ist, das diese exportierten Dateien mit umgezogen werden. Danach ließt XBMC beim scrapen die exportierten Dateien wieder ein und die XBMC Video Datenbank sieht genauso aus wie vorher nur eben mit den neuen Speicherorten der Videos.

    Voraussetzungen: Neuer Ablageort der Videos existiert als XBMC Quelle und der Scraper ist bei der Quelle richtig eingestellt, siehe dazu [HowTo] Video-, Film- und Serien-Scraper einstellen -> XBMC Datenbank füllen.

    Datenbankinhalt importieren:
    Vor dem Importieren der neuen Datenbankinhalte sollte man die existierende Datenbank um Altlasten los zu werden bereinigen/löschen.

    Einzeln:
    VORSICHT: Vor dem importieren UNBEDINGT die Quellen wieder genau so anlegen wie sie auch vor dem einzel Export aussahen. Wenn sich die Quellen geändert haben oder noch nicht angelegt wurden wird es zwangsweise zu Problemen kommen und man sollte lieber den Weg über den separaten Export wählen.

    In XBMC unter Homemenü -> System (-> Einstellungen) -> Video -> Datenbank -> Videodatenbank importieren anklicken und im darauffolgenden Fenster die zuvor einzeln exportierte XML Datei auswählen. Dann werden alle Inhalte der XML Datei in die XBMC Datenbank importiert. Nicht zu empfehlen wenn sich an der Daten/Odnerstruktur etwas ändert, siehe Datenbank exportieren.

    Separat:
    Wenn die Daten seperat exportiert wurden, liegen bei jedem Film/Serie die entsprechenden Dateien, siehe separat exportieren. XBMC bezieht seine Informationen während dem Importieren aus diesen lokal beim Filme/Serie abgespeicherten Dateien. Damit XBMC diese Dateien einlesen kann muss man die Filme/Serien mit XBMC scrapen. Der Scraper sucht automatisch immer erst nach lokalen Daten in den Film/Serien Ordnern bevor er online nach Informationen sucht. Das wird im Detail unter [HowTo] Video-, Film- und Serien-Scraper einstellen -> XBMC Datenbank füllen im Unterbereich "Lokale Daten beim scrapen verwenden" beschrieben.

    Tipp: Wenn man den Tag importwatchedstate in der advancedsettings.xml auf TRUE stellt wird beim scrapen der lokalen Daten der "watched" Status ebenfalls mit in die XBMC Datenbank aufgenommen.
    Amazon Fire TV 4k | KODI 17.X
    HTPC: ASUS F2A85-M LE | A6-5400K | 4GB DDR3-1866 | 128GB SSD | Windows 10 64 bit | KODI 17.X
    AVR: Onkyo TX-NR509 5.1 + Teufel Consono 35
    TV: Samsung UE55ES6300 55"
    FB: Harmony 785

    Wo finde ich das xbmc.log File?

    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten !

    Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von keibertz ()

  • XBMC Datenbank exportieren/importieren, bereinigen und löschen

    Da ein Beitrag in diesem Forum nur maximal 10.000 Zeichen besitzen darf geht es hier mit Part2 weiter.

    Datenbankinhalte einzeln löschen:
    Wenn man nur einzelne Filme aus der Datenbank löschen will, kann man dies in der Datenbankansicht über das Kontextmenü (Taste c) ausführen. Dort gibt es die Option "Aus Datenbank entfernen".
    [IMG:http://www.xbmcnerds.com/wcf/images/photos/thumbnails/large/photo-770-949923e6.png]

    Damit kann man aber immer nur einzelne Filme/Folgen löschen. Wenn der Scraper auf den jeweiligen Ordnern noch eingeschaltet sind, werden die Filme/Serien beim nächsten aktualisieren der Datenbank wieder gescrapt und bei Erfolg in die Datenbank aufgenommen. Alternativ kann man die Filme/Serien zuvor auch manuell scrapen und somit einzeln wieder in die Datenbank aufnehmen. Mehr dazu siehe unter [HowTo] Video-, Film- und Serien-Scraper einstellen -> XBMC Datenbank füllen

    Datenbankinhalt komplett löschen:
    Um die XBMC Datenbanken komplett zu löschen muss man die *.db Dateien aus dem Ordner \userdata\Database löschen. XBMC sollte zu diesem Zeitpunkt auf keinen Fall laufen. In den meisten fällen macht es Sinn zeitgleich auf alle Thumbnails zu löschen. Da sie beim erneuten einlesen der XBMC Datenbank so oder so neu eingelesen werden. Um alle Thumbnails zu löschen muss man alle Unterordner des Ordners \userdata\Thumbnails löschen.
    Wenn man nur die Video Datenbank komplett löschen will muss man nur die Dateien MyVideosXX.db und TexturesXX.db aus dem Ordner /userdata/Database löschen.

    Tipp1: Wenn man nur den Inhalt einer bestimmten XBMC Quelle löschen will kann man auch diese Quelle unter XBMC Video entfernen. Dabei wird man gefragt, ob man alle Informationen des Quellinhalts aus der Datenbank löschen möchte.

    Tipp2: Nach dem ändern des ausgewählten Scrapers wird man gefragt ob man den kompletten Ordner noch einmal neu scrapen möchte. Dabei werden ebenfalls alle Inhalte des Ordner aus der Datenbank gelöscht und neu gesucht.

    VORISCHT: Nach dem löschen der *.db Dateien ist die komplette XBMC Datenbank unwiderruflich gelöscht. Daher wird dringend ein vorheriges Backup durch einen separaten Export der XBMC Datenbank empfohlen.

    Datenbankinhalt bereinigen:
    Um ungültige Inhalte aus der Datenbank zu löschen kann man die XBMC Datenbank automatisch unter Einstellungen -> Video -> Datenbank -> "Ungültige Datenbank-Einträge entfernen..." aufräumen lassen. Dabei werden alle Datenbankeinträge von Film/Serien die nicht mehr unter dem in der Datenbank gespeichertem Pfad liegen automatisch gelöscht. Sprich wenn man eine Datei/Ordner umbenannt/verschoben und neu eingelesen hat kann man so die alten ungültigen Datenbankeinträge löschen. Verwenden kann man es natürlich auch, wenn man Dateien/Ordner gelöscht hat und daher nicht mehr in der Datenbank benötigt.

    Vorsicht: Da alle Filme/Serien bei denen der Pfand nicht gefundenen werden kann automatisch gelöscht werden muss man dafür sorgen, dass bei Aufruf dieser Option immer alle Netzwerkquellen und externe Festplatten angeschlossen sind. Anderen Falls werden die Datenbankeinträge von den dort gespeicherten Filme/Serien unwiderruflich mit gelöscht.

    Es gibt auch andere Wege wie man die Datenbankinhalte bearbeiten kann. Für besonders gelungen halte ich das XBMC Webinterface WXMM und das Tool XBNE [Info] XBNE - Filmdatenbankveraltung
    Amazon Fire TV 4k | KODI 17.X
    HTPC: ASUS F2A85-M LE | A6-5400K | 4GB DDR3-1866 | 128GB SSD | Windows 10 64 bit | KODI 17.X
    AVR: Onkyo TX-NR509 5.1 + Teufel Consono 35
    TV: Samsung UE55ES6300 55"
    FB: Harmony 785

    Wo finde ich das xbmc.log File?

    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten !

    Dieser Beitrag wurde bereits 21 mal editiert, zuletzt von keibertz ()

  • Tipp 3:

    Aus Erfahrung weiß ich, dass wenn man evtl. File die irgendwo im Internet/Cloud liegen zu langsam validiert werden, bzw die Verbindung instabil wird, auch alles gelöscht wird. Hatte das letztens auch gedacht, dass ich umbenannte Files damit entfernen kann, aber danach war alles weg, obwohl die Pfade verfügbar waren und auch nach der Aktion noch da waren, nicht mehr in der Datenbank waren.
    XBMC 16.1 / ConfluenceMod 4.2 / UBUNTU / Asrock ION330 / Harmony ONE / FLIRC / CoolstreamNEO @ (NeutrinoHD) / YATSE xbmc-remote-app @ Galaxy Note4 @ (AND 5.1.1) @ Samsung Galaxy Tab 4 10.1@AND 5.0.1 @ xbmc16.2 beta Android
  • Gibt es eigendlich eine Möglichkeit Filme DIREKT aus der DB heraus zu löschen?
    Ich habe bisher nur die Möglichkeit gefunden per Dateiliste zu löschen.
    Client1: ML03B|GA-A75M-UD2H|MSI R5450|A4-3400 2x2.70GHz|8GB DDR3-1600|LE 7.0.2
    Client2:RPI2|LE 7.0.2
    NAS 1: DS211J
    NAS 2: Define Nano S|ASRock H110M|G4560 2x 3.50GHz|8GB|OMV 3.x|Emby Server 3.x
    SKIN: Estuary.Refresh
    Display: Samsung 55 Zoll
    PVR: VU Duo 2|3TB
    FB: Harmony 600
    Amp: OnkyoTX626
    Center VOKAL
    Front: ZENZOR5
    Surround: ZENZOR1
  • dazu musst du mit einem externem Tool die DB Datei öffnen und direkt bearbeiten.
    Die ist z.B. mit dem Tool XBNE [Info] XBNE - Filmdatenbankveraltung möglich.
    Oder meinst du mit direkt per Tastendruck in XBMC ? Das geht auch in der Datenbankansicht über das Kontextmenü (Taste c). Dort gibt es die Option "Aus Datenbank entfernen". Damit kann man aber immer nur einzelne Filme/Folgen löschen.
    Amazon Fire TV 4k | KODI 17.X
    HTPC: ASUS F2A85-M LE | A6-5400K | 4GB DDR3-1866 | 128GB SSD | Windows 10 64 bit | KODI 17.X
    AVR: Onkyo TX-NR509 5.1 + Teufel Consono 35
    TV: Samsung UE55ES6300 55"
    FB: Harmony 785

    Wo finde ich das xbmc.log File?

    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten !
  • Was noch ganz interessant wäre, ist, ob die Möglichkeit existiert, die seperat exportierten Filem statt <Filmname>.tbn, <Filmname>.nfo und <Filmname>-artworkfanart.jpg als movie.tbn, movie.nfo und Artworkfanart.jpg exportieren zu können.
    Gibt es da eine Einstellung? Dann ist es nämlich vollständig kompatibel zu meinen Ember gescrapten Sachen.
    PS: Willst du mehr von, über oder mit mir lesen, besuche mich auf: Cause the Master Said so

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MasterPhW ()

  • nein soweit ich weiß sind diese Namen so vorgegeben.
    Mit Artwork meinst du bestimmt Fanart oder ? denn *Artwork* wird nicht exportiert und auch nicht von XBMC beim einlesen erkannt.

    Wenn überhaupt dann kann man das in der advancedsettings.xml wiki.xbmc.org/index.php?title=Advancedsettings.xml einstellen, denke aber nicht das es geht.

    EDIT: gerade mal geschaut und nur das umgekehrte gefunden. Man kann wohl einstellen wie das Fanart beim importieren heißen sol wiki.xbmc.org/index.php?title=…settings.xml#.3Cfanart.3E . Aber zum exportieren habe ich nichts gefunden.
    Amazon Fire TV 4k | KODI 17.X
    HTPC: ASUS F2A85-M LE | A6-5400K | 4GB DDR3-1866 | 128GB SSD | Windows 10 64 bit | KODI 17.X
    AVR: Onkyo TX-NR509 5.1 + Teufel Consono 35
    TV: Samsung UE55ES6300 55"
    FB: Harmony 785

    Wo finde ich das xbmc.log File?

    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von keibertz ()

  • Echt super How-To.
    Sowas in der Art würde mir wahnsinnig bei der Musik-DB helfen.
    Die bringt mich noch zum verzweifeln, weil ich es einfach nicht kapiere, wie ich diese von alten falschen Einträgen befreie :wacko:
    Samsung LCD 40" TV <-> HTPC <-> NAS: QNAP TS-212 inkl. 4TB Seagate HDD
    XBMC Frodo mit dem Skin HorizonV

    HTPC:
    [expander]
    Gehäuse: MS-Tech MC-1200
    Prozessor: AMD A8-6600K Black Edition, 4x 3.90GHz, boxed
    Mainboard: ASROCK FM2A88M Extreme4+
    RAM: G.Skill DIMM Kit 4GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24
    Festplatte: SanDisk Ultra Plus Desktop 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (SSD)
    BluRay-Laufwerk: LiteOn IHOS104-37
    Kühler: Scythe Shuriken Rev.B (SCSK-1100)
    [/expander]
  • SaschaBohr schrieb:

    Echt super How-To.
    Sowas in der Art würde mir wahnsinnig bei der Musik-DB helfen.
    Die bringt mich noch zum verzweifeln, weil ich es einfach nicht kapiere, wie ich diese von alten falschen Einträgen befreie :wacko:
    Soweit ich weiß macht die Musik DB beim Datenbank aktualisieren automatisch auch ein Datenbank bereinigen.
    Sprich die alten fehlerhaften Einträge müssten direkt beim Datenbank aktualisieren verschwinden.
    Außer es liegt noch irgendwo eine NFO Datei in der was falsches drin liegt, dann bin ich mir nicht sicher wie XBMC reagiert.
    Amazon Fire TV 4k | KODI 17.X
    HTPC: ASUS F2A85-M LE | A6-5400K | 4GB DDR3-1866 | 128GB SSD | Windows 10 64 bit | KODI 17.X
    AVR: Onkyo TX-NR509 5.1 + Teufel Consono 35
    TV: Samsung UE55ES6300 55"
    FB: Harmony 785

    Wo finde ich das xbmc.log File?

    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten !
  • Servus zusammen!

    Da ich schon lange mit lese und echt begeistert bin von dem Forum und all den fleisigen Helfern.

    Muss ich mich jetzt mal melden. Weil ich Eure Unterstützung brauche. Bis jetzt bin ich mit Euren Infos und Erklärungen immer super klar gekommen. Doch jetzt steht ein Umzug bevor. Und ich freu mich schon drauf!! Bis jetzt nutze ich ein Notebook als HTPC mit Win7 und Dharma 10.1. Das Display hatte ich abgebaut weil es gebrochen war. Somit ein Top PC mit kleinem Gehäuse. Allerdings hatte ich nur den analogen Audio Ausgang und VGA Anschluss zur Verfügung. :)

    Jetz habe ich mir ein Asus P8H67-B3 mit i3 2120T und Eine Corsair Force Serie 3 mit 60GB zugelegt.
    Als temp Ordner ist als zweite Platte ne 320er SATA HDD eingebaut. Filme und Serien streame ich vom Nas. Eden Beta3 installiert. Alles super!!

    Jetzt zum Punkt!! Unter Dharma alles exportiert und einzeln auf dem Nas abgelegt.
    Soweit so gut. Nur wie bekomme ich die Daten ins Eden rein. Die Datenbank im einzelnen ist ja ne andere.

    Bin dankbar für jede Hilfe.

    Beste Grüße bundy :)

    :D 8) 8) 8) :D :D :) :D :D :D :) :) :) :)
  • Ob das auch bei einzeln exportiert geht bei der Umstellung von XBMC 10 auf XBMC 11 weiß ich nicht sicher musst du mal auf dem neuen HTPC unter XBMC versuchen.
    Du musst zum importieren wie folgt vorgehen im XBMC:
    In XBMC unter Homemenü -> System (-> Einstellungen) -> Video -> Datenbank -> Videodatenbank importieren
    [IMG:http://www.xbmcnerds.com/wcf/images/photos/thumbnails/large/photo-435-f91c1814.png]


    Videodatenbank importieren anklicken und im darauffolgenden Fenster die zuvor einzeln exportierte XML Datei auswählen. Dann werden alle Inhalte der XML Datei in die XBMC Datenbank importiert.
    ABER dies Funktioniert nur wenn alle Filme auch weiterhin unter dem selben Pfad erreichbar sind. Wenn die Filme lokal abgespeichert sind müssen sie auch weiterhin auf der selben Festplatte/Order liegen und es müssen die selben Ordner als Quellen im XBMC hinzugefügt werden. Wenn die Daten über Netzwerkquellen eingebunden werden müssen exakt die selben Freigaben eingebunden werden wie zuvor und die dortige Ordnerstruktur darf sich nicht verändert haben. Sollte sich Festplatte/Freigabe/Ordnerstuktur usw. verändern muss man die XBMC Datenbank separat exportieren. Dann Funktioniert es nicht über den einzeln Export.

    Wenn du die Daten seperat exportierst werden zu jedem Film die jeweiligen Daten geschrieben/abgelegt. Sprich die Daten alle zu den jeweiligen Filmen und Serien gelegt. Dann kannst du einfach mit XBMC 11 diese Daten mit dem Scraper wieder einlesen. Der Scraper sucht automatisch immer erst nach lokalen Daten bevor er online sucht.
  • Ich habe seinen einzelnen Export als seperaten Export verstanden. Wenn ich mich irre, den folgenden Beitrag einfach ignorieren :D
    Beim seperaten Export werden nfos und Bilder direkt in die jeweiligen Ordner gelegt, ein klassischer Import funktioniert hier nicht. Einfach die Shares neu über einen Scraper einlesen, XBMC nimmt sich die Daten dann aus den vorher exportierten Daten. Der Scan geht dann deutlich schneller. Wichtig: Wenn du den watched State mit einlesen willst, setz ein

    Quellcode

    1. <videolibrary>
    2. <importwatchedstate>true</importwatchedstate>
    3. </videolibrary>


    in die advancedsettings.xml
    Ich empfehle ausserdem noch einen Export in eine einzelne Datei zu machen als Backup falls irgendwas schief geht. Die kannst du zur Not wie von keibertz beschrieben importieren.
  • @Ben: guter hinweis habe das mal so mit aufgenommen
    Amazon Fire TV 4k | KODI 17.X
    HTPC: ASUS F2A85-M LE | A6-5400K | 4GB DDR3-1866 | 128GB SSD | Windows 10 64 bit | KODI 17.X
    AVR: Onkyo TX-NR509 5.1 + Teufel Consono 35
    TV: Samsung UE55ES6300 55"
    FB: Harmony 785

    Wo finde ich das xbmc.log File?

    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten !
  • Danke für eure schnellen Antworten!!

    Und es ist so bei mir das ich den Export in einzelne Dateien gemacht habe. Es liegt also alles in den Film oder Serien Ordnern auf der NAS. Die Pfade habe ich sowieso wieder so übernommen wie sie vorher waren. Könnte es also auch mit einer Datenbankdatei machen. Möchte die Daten aber über die Dateien in den Filmen holen. Wenn ich den Scrapper einstelle im neuen Eden im Kontextmenü des Verzeichnisses.
    Woher weiß ich dann das er mir die Daten vom NAS holt und nicht Online. Irgend eine besondere Einstellung die ich beim Scrappen nicht machen sollte?

    Danke schon mal!!
  • Ich habe oben das HowTo um den Bereich Datenbank importieren ergänzt. Hast du dir diesen neuen Bereich mal durchgelesen?
    Dort steht unter anderem die Antwort auf deine Frage:
    ... Damit XBMC diese Dateien einlesen kann muss man die Filme/Serien mit XBMC scrapen. Der Scraper sucht automatisch immer erst nach lokalen Daten bevor er online nach Informationen sucht. Das wird im Detail unter [HowTo] Video-, Film- und Serien-Scraper einstellen -> XBMC Datenbank füllen im Unterbereich "Lokale Daten beim scrapen verwenden" beschrieben.
    Amazon Fire TV 4k | KODI 17.X
    HTPC: ASUS F2A85-M LE | A6-5400K | 4GB DDR3-1866 | 128GB SSD | Windows 10 64 bit | KODI 17.X
    AVR: Onkyo TX-NR509 5.1 + Teufel Consono 35
    TV: Samsung UE55ES6300 55"
    FB: Harmony 785

    Wo finde ich das xbmc.log File?

    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten !