ISO-Dateien mit Menü wiedergeben - welche Möglichkeiten gibt es?

  • ISO-Dateien mit Menü wiedergeben - welche Möglichkeiten gibt es?

    Hallo zusammen,

    bekanntermaßen ist es mit Kodi von Haus aus so eine Sache mit den Menüs. Mal geht es, mal nicht, abhängig von der Art der "Disc".

    Meine Frage ist: Kennt jemand eine Möglichkeit, dieses "Problem" schon heute zu lösen? Über AddOns oder externe Player?
    Gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, VLC als externen Player auf dem Raspberry einzurichten und ISOs damit abzuspielen? Ich habe leider keine Anleitung gefunden. Falls da jemand einen Tipp hätte, wäre ich sehr dankbar.

    Meine Erfahrung ist momentan: Einige ISOs geben das Menü wieder, aber sobald ich ein Video starte, kann ich nicht mehr steuern. Ich kann das Video abspielen bis zum Ende oder aber abbrechen und wieder komplett von vorne anfangen. Mehr nicht! Die Steuerelemente fehlen komplett.
    Die andere Version ist: Es wird direkt der Film gestartet. Da kann ich dann zwar alles steuern, so wie es sein soll. Aber es steht eben nur der Hauptfilm zur Verfügung.
    Und die letzte Methode ist schlichtweg: Nichts geht! Nur Fehlermeldung, nicht abspielbar.

    Da ich nun alle meine ISOs problemlos mit VLC abspielen kann (inklusive Menü) scheint mir das die beste Lösung zu sein. Wenn es denn möglich ist...

    Ich freue mich auf eure Tipps und Meinungen.

    Gruß
    Phil
  • DVD ISO mit Menü geht ohne weiteres. Da kommt es halt drauf an, wie du es rippst.

    BluRay ISO mit Menü geht nur bedingt und ist experimentell. Da gibt es auch noch Unterschiede:

    Mit Kodi selbst:

    Da Kodi eine OpenSource Software ist und somit (einfach gesagt) kein Geld kostet, ist das native abspielen von Discs (kein ISO) nur über Umwege möglich, die sich in einer Grauzone befinden. Solltest du die BR gerippt haben (inkl Menüs) brauchst du für BR die Unterstützung von Java. Auch da funktioniert einfach nicht jede BR

    Externe Player:

    Du kannst unter Kodi externe Player einrichten. Da kommt es darauf an, welches Betriebssystem du auf dem RPi einsetzt. Unter LibreELEC kannst du keine weitere Software installieren. Verwendest du Raspbian (oder ein anderes OS mit Paketmanager), dann kannst du einen anderen Player installieren und einen anderen Player angeben. Siehe:

    kodi.wiki/view/External_players

    Die Frage wäre jetzt nur noch, von was du redest. DVD oder BluRay ISO?
    Ich gebe keinen Support per PN bzgl illegaler Addons...also nervt mich nicht damit, danke ;)
  • Ah, da hatte ich mit den Informationen gespart!

    Ich benutze LibreELEC. Dass ich dort gar keine andere Software nachinstallieren kann, war mir nicht bewusst. Aber da es jede Menge AddOns gibt, hatte ich diesbezüglich auf Alternativen gehofft. Bedeutet das aber, dass eine Möglichkeit, den VLC als externen Player einzubinden, unter LibreELEC ein unmögliches Unterfangen ist (das würde zumindest erklären, warum ich keine Anleitungen gefunden habe)?

    Ansonsten habe ich sowohl DVD als auch BluRay ISOs. Aber schon lange keine DVD mehr ausprobiert, meine Anfrage bezieht dich deshalb hauptsächlich auf BluRays.
  • @blob810

    Danke für den Link. Hätte ich als nächtes gepostet, jetzt wo wir wissen, dass es um BRs geht.

    @PhilK bei DVDs hatte ich noch keinerlei Probleme.

    Aber auch nach dem Link im LE Forum, kann es sein, dass nicht alle BRs funktionieren. Wie gesagt, ist das immer noch experimentell.
    Ich gebe keinen Support per PN bzgl illegaler Addons...also nervt mich nicht damit, danke ;)
  • Neu

    Hallo Leute,

    Nach Genesung und stressiger Woche habe ich es gestern endlich geschafft, es mal auszuprobieren.

    Ich bleibe mal hier im Forum mit meinen Erfahrungen, damit es zu dem englischen Pendent auch etwas deutsches gibt (und weil ich mir keinen neuen Account erstellen will ;).

    Also die gute Nachricht zuerst: Es hat alles auf Anhieb (mit SSH-Anfangsschwierigkeiten) geklappt.
    Ich habe deinen Server genutzt @blob810. An dieser Stelle vielen Dank für deine Arbeit!
    Zu den Funktionen: Ich konnte mit dem AddOn tatsächlich ISOs abspielen, die vorher überhaupt nicht funktioniert haben. Als Beispiel lässt sich hier "Die glorreichen Sieben" nennen. Ohne AddOn gab es nur eine Fehlermeldung, mit Addon lässt sich zumindest der Hauptfilm problemlos abspielen.

    Nun zu den schlechten Nachrichten: Die Menüs funktionieren nur bedingt. Bei dem oben genannten Beispiel lassen sich zum Beispiel die Trailer am Disc-Anfang nicht überspringen oder vorspulen. Außerdem ruckelt alles gewaltig! Wenn ich dann endlich (nach fünf Trailern!) im Menü bin, kann ich zwar navigieren, aber der Film startet nicht. Es bleibt ein weißes Bild. Ähnliches habe ich noch bei anderen Filmen feststellen müssen. Lange Rede kurzer Sinn: Ich konnte keinen einzigen Film über das Menü starten!


    Getestet habe ich:
    Vaiana, 3D Version: Die Disc startet, aber ich komme nicht über die Spracheinstellung vor dem Menü hinaus. Navigieren funktioniert nicht und hinter den Sprachen erscheint der Hinweis, dass ich keine 3D-fähige Endhardware habe. Der Hauptfilm (ohne Menü) lässt sich problemlos starten.
    Die glorreichen Sieben: Hauptfilm lässt sich mit AddOn starten, ohne nicht! Menü funktioniert, aber nur sehr schleppend. Hauptfilm (oder andere Videos) lässt sich auswählen, startet aber nicht.
    Findet Dori, 3D Version: Ohne AddOn lässt sich der Hauptfilm starten, kein Menü. Mit AddOn kommt man ins Menü, navigation ist möglich. Bei Start des Hauptfilms gibt es ein verzerrtes Bild und die Abfrage, wie der 3D-Modus gestartet werden soll. Dann passiert nichts mehr (vielleicht habe ich hier auch versehentlich den Film abgebrochen).
    Alien: Covenant: Das Menü lässt sich starten, aber auch hier bleibt das Bild nach der Hauptfilmauswahl dunkel. Ohne Menü lässt sich der Hauptfilm problemlos abspielen.

    Abschließend kann ich sagen: Das AddOn bietet den Mehrwert, dass ich tatsächlich alle Filme nun zumindest abspielen kann. Auch solche, doe vorher überhaupt nicht funktioniert haben. Leider funktioniert die Menü-Wiedergabe mehr schlecht als recht. Ich konnte bei keinem getesteten Film eine Wiedergabe über das Menü erreichen. Außerdem gibt es starke Performance-Schwierigkeiten. Die Wiedergabe von Videos VOR dem Menü läuft teilweise sehr schleppend und lässt sich nicht navigieren.

    Nach diesem Test bin ich aber voller Hoffnung, dass es in nicht allzu ferner Zukunft die Möglichkeit gibt, dass auch mit dem Raspberry und Kodi ein vollwertiges BluRay-Vergnügen möglich ist und freue mich auf weitere Entwicklungen. Ich bin gerne bereit, zu testen =)

    Nochmal vielen Dank für eure Arbeit!

    Liebe Grüße
    Phil

    Edit: Pause war immer möglich!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PhilK ()

  • Neu

    Hi @PhilK

    danke erstmal für deinen ausführlichen Bericht.

    Das mit dem Ruckeln kann ich bestätigen. Allerdings ruckelt die Wiedergabe nur wenn ich ISO´s über das Netzwerk mounte. Ich teste das ganze gerade mit meinem X86 System mit integrierten Bluray Laufwerk. Hier ruckelt gar nichts. Ich habe testweise auch mal eine ISO auf eines USB Stick gepackt und direkt am Raspberry 3 angespielt. Auch hier kein ruckeln.

    Die Trailer vor dem eigentlichen Menü konnte ich eigentlich immer mit ->| auf der der Fernbedienung überspringen. Warten wir ab bis Libreelec die libbluray version auf 1.0.2 hochzieht. Vielleicht gibt es dadurch Verbesserungen. Momentan fahren wir noch auf der Version 1.0.1.

    Vielleicht können wir ja deine Liste weiterführen, was funktioniert und was nicht.
    Bei Django Unchained konnte ich sogar das Zusatzmaterial über das Menü anspielen und bin danach auch wieder im Menü gelandet.
  • Neu

    blob810 schrieb:

    Das mit dem Ruckeln kann ich bestätigen. Allerdings ruckelt die Wiedergabe nur wenn ich ISO´s über das Netzwerk mounte.
    Das könnte natürlich sein. Meine Dateien liegen alle auf einem NAS, direkt am RPi hab ich es nicht getestet! Das werde ich dann bei Gelegenheit nochmal!

    blob810 schrieb:

    Die Trailer vor dem eigentlichen Menü konnte ich eigentlich immer mit ->| auf der der Fernbedienung überspringen.
    Vielleicht lag es bei mir an der Disk? Nur "Die glorreichen Sieben" hatten Trailer am Anfang und wenn ich diese überspringen wollte, dann hat er zwar einen Sprung gemacht (glaube ich, das Bild hat gestockt), aber eben nur einen kleinen. Vielleicht ist hier aber auch die Lösung, die Datei direkt am RPi abzuspielen (was schlussendlich für mich natürlich keine Lösung wäre).

    blob810 schrieb:

    Vielleicht können wir ja deine Liste weiterführen, was funktioniert und was nicht.
    Bei Django Unchained konnte ich sogar das Zusatzmaterial über das Menü anspielen und bin danach auch wieder im Menü gelandet.
    Ich werde weitere Filme und Kombinationen testen und berichten. Auswahl gibt es genug. Auch FF8 hab ich hier noch. Den hattest du ja glaub ich im LE-Forum erwähnt. Selber getestet (vom NAS) habe ich noch nicht.
  • Neu

    Ich hab gestern Abend mal die Glorreichen Sieben getestet. Die Vorschau lässt sich in der Tat nicht mit Skip überspringen. Allerdings gibt es in der Navigationsleiste (Enter drücken) ein Haus. Über dieses komme ich dann direkt ins Hauptmenü des Films. Starten des Hauptfilms über das Menü funktionierte bei mir ohne Probleme. Gibt es hierfür vielleicht ein Hotkey auf der Tastatur oder Fernbedienung. Ich frage mich auch ob es für Kodi Tastenbelegungen für z. B. Root-Menü/Top-Menü oder Popur-Menü gibt, so wie eben bei einem Bluray Player.

    Probleme habe ich aktuell nur bei den neuesten Disney Filmen, das liegt aber meiner Meinung nach an Kodi selbst. Z. B. bei dem Film Coco dauert es bis der Hauptfilm startet ca. 2:30Min. Danach läuft er aber, egal ob ich den Film mit Java-Menü starte oder über direkt über die Benutzeroberfläche von Kodi.