Xbox One DVB-T-T2/C Tuner unter OMV 4.x einbinden. WIE?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Xbox One DVB-T-T2/C Tuner unter OMV 4.x einbinden. WIE?

    Hallo,

    ich weiss nicht ob ich hier richtig bin bzw. ob mir hier überhaupt jemand weiterhelfen kann.
    Folgendes: Ich habe mir, auf Empfehlungen hier, den USB-TV-Tuner "Xbox One Digital-TV Tuner"
    gekauft, weil ich zu dem Preis einfach nichts falsch machen kann...

    Nun stelle ich mir aber wirklich die Frage, wie kann ich diesen unter OpenMediaVault 4.x
    einbinden und benutzen... Ich habe wirklich keinen blassen schimmer, wie man Treiber
    unter Linux Debian installiert bzw. wie man diese zum laufen bringt.

    In TVHeadend wird der Stick auf jeden Fall nicht aufgelistet. Soviel dazu.

    Wer gibt bzw. kann mir mal ein Anhaltspunkt geben, ob und we ich hier weiterkomme,
    damit ich dieses kleine Teil zum laufen bekomme.

    Hier mal die "lsusb" Ausgabe:
    ==========================

    Quellcode

    1. root@homeserver:~# lsusb
    2. Bus 002 Device 002: ID 8087:8000 Intel Corp.
    3. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    4. Bus 001 Device 002: ID 8087:8008 Intel Corp.
    5. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    6. Bus 004 Device 003: ID 152d:0567 JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp. JMS567 SATA 6Gb/s bridge
    7. Bus 004 Device 002: ID 152d:0539 JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp. JMS539/567 SuperSpeed SATA II/III 3.0G/6.0G Bridge
    8. Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    9. Bus 003 Device 006: ID 8087:07dc Intel Corp.
    10. Bus 003 Device 004: ID 0bda:0129 Realtek Semiconductor Corp. RTS5129 Card Reader Controller
    11. Bus 003 Device 007: ID 046d:c714 Logitech, Inc. diNovo Edge Keyboard
    12. Bus 003 Device 005: ID 046d:c713 Logitech, Inc.
    13. Bus 003 Device 003: ID 046d:0b04 Logitech, Inc.
    14. Bus 003 Device 002: ID 045e:02d5 Microsoft Corp. Xbox One Digital TV Tuner
    15. Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    16. root@homeserver:~#
    Alles anzeigen
    Der Bus 003, Device 002, ID 045e:02d5 is es.

    Hier die "lsusb -v" Ausgabe:
    ========================

    Quellcode

    1. Bus 003 Device 002: ID 045e:02d5 Microsoft Corp. Xbox One Digital TV Tuner
    2. Device Descriptor:
    3. bLength 18
    4. bDescriptorType 1
    5. bcdUSB 2.00
    6. bDeviceClass 0 (Defined at Interface level)
    7. bDeviceSubClass 0
    8. bDeviceProtocol 0
    9. bMaxPacketSize0 64
    10. idVendor 0x045e Microsoft Corp.
    11. idProduct 0x02d5 Xbox One Digital TV Tuner
    12. bcdDevice 1.10
    13. iManufacturer 1 Microsoft Corp.
    14. iProduct 2 Xbox USB Tuner
    15. iSerial 3 000822260115
    16. bNumConfigurations 1
    17. Configuration Descriptor:
    18. bLength 9
    19. bDescriptorType 2
    20. wTotalLength 46
    21. bNumInterfaces 1
    22. bConfigurationValue 1
    23. iConfiguration 0
    24. bmAttributes 0xa0
    25. (Bus Powered)
    26. Remote Wakeup
    27. MaxPower 500mA
    28. Interface Descriptor:
    29. bLength 9
    30. bDescriptorType 4
    31. bInterfaceNumber 0
    32. bAlternateSetting 0
    33. bNumEndpoints 4
    34. bInterfaceClass 255 Vendor Specific Class
    35. bInterfaceSubClass 0
    36. bInterfaceProtocol 0
    37. iInterface 0
    38. Endpoint Descriptor:
    39. bLength 7
    40. bDescriptorType 5
    41. bEndpointAddress 0x01 EP 1 OUT
    42. bmAttributes 2
    43. Transfer Type Bulk
    44. Synch Type None
    45. Usage Type Data
    46. wMaxPacketSize 0x0200 1x 512 bytes
    47. bInterval 1
    48. Endpoint Descriptor:
    49. bLength 7
    50. bDescriptorType 5
    51. bEndpointAddress 0x81 EP 1 IN
    52. bmAttributes 2
    53. Transfer Type Bulk
    54. Synch Type None
    55. Usage Type Data
    56. wMaxPacketSize 0x0200 1x 512 bytes
    57. bInterval 1
    58. Endpoint Descriptor:
    59. bLength 7
    60. bDescriptorType 5
    61. bEndpointAddress 0x82 EP 2 IN
    62. bmAttributes 2
    63. Transfer Type Bulk
    64. Synch Type None
    65. Usage Type Data
    66. wMaxPacketSize 0x0200 1x 512 bytes
    67. bInterval 1
    68. Endpoint Descriptor:
    69. bLength 7
    70. bDescriptorType 5
    71. bEndpointAddress 0x83 EP 3 IN
    72. bmAttributes 2
    73. Transfer Type Bulk
    74. Synch Type None
    75. Usage Type Data
    76. wMaxPacketSize 0x0200 1x 512 bytes
    77. bInterval 1
    78. Device Qualifier (for other device speed):
    79. bLength 10
    80. bDescriptorType 6
    81. bcdUSB 2.00
    82. bDeviceClass 0 (Defined at Interface level)
    83. bDeviceSubClass 0
    84. bDeviceProtocol 0
    85. bMaxPacketSize0 64
    86. bNumConfigurations 1
    87. Device Status: 0x0000
    88. (Bus Powered)
    Alles anzeigen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DerRuhige ()

  • SkyBird1980 schrieb:

    Wenn Du im Docker installiert hast muss du auch den entsprechenden Treiberpfad weitergeben. Ist also für dich jetzt uninteressant.
    OK, in der info zum Docker/TVheadend hab ich das gelesen, stimmt.

    Trotzdem bin ich etwas verwirrt... selbst unter LE, wo es ja laufen soll.
    (dort habe ich mal den 4.2er Server installiert.) Wird der Stick unter
    TV-Adapter nicht angezeigt...
  • Vllt komme ich aber weiter, wenn mir jemand sagen könnte wie ich unter omv 4.x den Kernel auf die Version 4.16 update.
    laut @CvH im vdr-portal.de Forum, soll der Treiber für diese Karte erst dort drin sein.

    Oder halt selber bauen...

    Hierzu bräuchte man aber quellen und hilfe wie das geht. Ich Hoffe einfach mal, dass CvH das hier noch
    entdeckt und er mir evtl hilft....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerRuhige ()

  • Mahlzeit der Treiber / Firmware findest hier : 9300.hostserv.eu/bibel/index.p…Xbox_One_Digital_TV_Tuner
    dieser heißt dvb-demod-mn88472-02.fw

    Dann auf anderer Seite linuxtv.org/wiki/index.php/Template:Firmware:dvb-usb-dib0700
    Soll dies dieser sein : dvb-usb-dib0700-1.20.fw ,mit diesem hat es eigentlich immer Funktioniert komischerweise aktuell will er nicht...

    beide in /lib/firmware

    sollen auch in den Paketen unter Debian 9/Ubuntu : apt install firmware-linux firmware-linux-free firmware-linux-nonfree
    vorhanden sein.

    Tvheadend mag ihn aktuell auch bei mir nicht anzeigen.

    Zudem auch den Media_build kompiliert, leider aktuell kein erfolg mit kernel 4.9.0-6-amd64

    Jemand noch einen Tipp?

    Mfg


    Werde die auch mal zusätzlich bauen vielleicht geht es damit , der ist ja dort mit aufgeführt github.com/trsqr/media_tree/tr…1557f572ffa4ee1c4026ba1b1
    Raspberry Pi 1 model b+ :/
    RaspBerry PI 3 model B+ V2 :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von viper6577 ()

  • thizroxx schrieb:

    Dann brauchst du definitiv Treiber. Schau mal in den OMV Extra Repo welches der aktuellste Kernel ist. Dann zur Not nochmal media build bauen, kann sein das der Kernel in OMV (Debian sei Dank) zu alt ist...
    Habe ich schon.. Der neuste ist der oben angegebene Kernel...

    Und das mit den Treibern, da benötige ich Hilfe...
    Kannst Du mir kurz zeigen, was ich eingeben muss um die zu bauen?

    Zum bauen kann ich übrigens auch nur den OMV 4.0 benutzen...
  • DerRuhige schrieb:

    ach so, den 4.16 Kernel habe ich leider noch nicht..
    der Stick funktioniert nur mit Kernel 4.16 oder höher ohne das du media_build bauen musst

    wenn du nur 4.15 oder kleiner hast musst du media_build benutzen, das nimmt die aktuellsten Treiber und installiert sie in ein altes System - bei jedem Kernel Update musst du es dann neu bauen

    ungetestet aber "sollte" so funktionieren

    du brauchst sicherlich noch die Pakete das du es überhaupt bauen kannst
    apt install libproc-processtable-perl patchutils git gcc

    Quellcode

    1. cd
    2. git clone git://linuxtv.org/media_build.git
    3. cd media_build
    4. make
    5. make install
    6. reboot
    wenn dann beim bauen ein Fehler kommt musst du ihn mal posten - da kann dir auch geholfen werden
    bevor du nicht make install machst installiert es dir auch nichts in das System
  • CvH schrieb:

    root@homeserver:/lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64# ls
    kernel modules.alias.bin modules.builtin.bin modules.dep.bin modules.order modules.symbols
    modules.alias modules.builtin modules.dep modules.devname modules.softdep modules.symbols.bin
    root@homeserver:/lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64#
    root@homeserver:/lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64# ls
    <p style="font-size: 13px; background-color: rgb(252, 253, 254);">kernel modules.alias.bin modules.builtin.bin modules.dep.bin modules.order modules.symbols
    <p style="font-size: 13px; background-color: rgb(252, 253, 254);">modules.alias modules.builtin modules.dep modules.devname modules.softdep modules.symbols.bin
    <p style="font-size: 13px; background-color: rgb(252, 253, 254);">root@homeserver:/lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64#


    wenn dann beim bauen ein Fehler kommt musst du ihn mal posten - da kann dir auch geholfen werden
    bevor du nicht make install machst installiert es dir auch nichts in das System
    Ja, schon beim "make" meckert er rum... Hier mal die Ausgabe:

    Brainfuck-Quellcode

    1. root@homeserver:~# git clone git://linuxtv.org/media_build.git
    2. Klone nach 'media_build' ...
    3. remote: Counting objects: 4465, done.
    4. remote: Compressing objects: 100% (1203/1203), done.
    5. remote: Total 4465 (delta 3226), reused 4450 (delta 3219)
    6. Empfange Objekte: 100% (4465/4465), 761.49 KiB | 0 bytes/s, Fertig.
    7. Löse Unterschiede auf: 100% (3226/3226), Fertig.
    8. root@homeserver:~# cd media_build/
    9. root@homeserver:~/media_build# make
    10. make -C /root/media_build/v4l
    11. make[1]: Verzeichnis „/root/media_build/v4l“ wird betreten
    12. No version yet, using 4.15.0-0.bpo.2-amd64
    13. scripts/make_makefile.pl
    14. Updating/Creating .config
    15. make[2]: Entering directory '/root/media_build/linux'
    16. Applying patches for kernel 4.15.0-0.bpo.2-amd64
    17. patch -s -f -N -p1 -i ../backports/api_version.patch
    18. The text leading up to this was:
    19. --------------------------
    20. |diff --git a/drivers/media/cec/cec-api.c b/drivers/media/cec/cec-api.c
    21. |index 10b67fc..64b0250 100644
    22. |--- a/drivers/media/cec/cec-api.c
    23. |+++ b/drivers/media/cec/cec-api.c
    24. --------------------------
    25. No file to patch. Skipping patch.
    26. 1 out of 1 hunk ignored
    27. The text leading up to this was:
    28. --------------------------
    29. |diff --git a/drivers/media/media-device.c b/drivers/media/media-device.c
    30. |index 35e81f7..9c3361c 100644
    31. |--- a/drivers/media/media-device.c
    32. |+++ b/drivers/media/media-device.c
    33. --------------------------
    34. No file to patch. Skipping patch.
    35. 1 out of 1 hunk ignored
    36. The text leading up to this was:
    37. --------------------------
    38. |diff --git a/drivers/media/v4l2-core/v4l2-ioctl.c b/drivers/media/v4l2-core/v4l2-ioctl.c
    39. |index a5dab16..ce0d711 100644
    40. |--- a/drivers/media/v4l2-core/v4l2-ioctl.c
    41. |+++ b/drivers/media/v4l2-core/v4l2-ioctl.c
    42. --------------------------
    43. No file to patch. Skipping patch.
    44. 1 out of 1 hunk ignored
    45. Makefile:130: recipe for target 'apply_patches' failed
    46. make[2]: *** [apply_patches] Error 1
    47. make[2]: Leaving directory '/root/media_build/linux'
    48. Preparing to compile for kernel version 4.15.0
    49. File not found: /lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64/build/.config at ./scripts/make_kconfig.pl line 33, <IN> line 4.
    50. Updating/Creating .config
    51. make[2]: Entering directory '/root/media_build/linux'
    52. make[3]: Entering directory '/root/media_build/linux'
    53. Unapplying patches
    54. make[3]: Leaving directory '/root/media_build/linux'
    55. Applying patches for kernel 4.15.0-0.bpo.2-amd64
    56. patch -s -f -N -p1 -i ../backports/api_version.patch
    57. The text leading up to this was:
    58. --------------------------
    59. |diff --git a/drivers/media/cec/cec-api.c b/drivers/media/cec/cec-api.c
    60. |index 10b67fc..64b0250 100644
    61. |--- a/drivers/media/cec/cec-api.c
    62. |+++ b/drivers/media/cec/cec-api.c
    63. --------------------------
    64. No file to patch. Skipping patch.
    65. 1 out of 1 hunk ignored
    66. The text leading up to this was:
    67. --------------------------
    68. |diff --git a/drivers/media/media-device.c b/drivers/media/media-device.c
    69. |index 35e81f7..9c3361c 100644
    70. |--- a/drivers/media/media-device.c
    71. |+++ b/drivers/media/media-device.c
    72. --------------------------
    73. No file to patch. Skipping patch.
    74. 1 out of 1 hunk ignored
    75. The text leading up to this was:
    76. --------------------------
    77. |diff --git a/drivers/media/v4l2-core/v4l2-ioctl.c b/drivers/media/v4l2-core/v4l2-ioctl.c
    78. |index a5dab16..ce0d711 100644
    79. |--- a/drivers/media/v4l2-core/v4l2-ioctl.c
    80. |+++ b/drivers/media/v4l2-core/v4l2-ioctl.c
    81. --------------------------
    82. No file to patch. Skipping patch.
    83. 1 out of 1 hunk ignored
    84. Makefile:130: recipe for target 'apply_patches' failed
    85. make[2]: *** [apply_patches] Error 1
    86. make[2]: Leaving directory '/root/media_build/linux'
    87. Preparing to compile for kernel version 4.15.0
    88. File not found: /lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64/build/.config at ./scripts/make_kconfig.pl line 33, <IN> line 4.
    89. No kernel files. You need to run "make download untar" or "make dir DIR=<your_git_source_dir>" first!
    90. exit 1
    91. Makefile:5: die Regel für Ziel „def“ scheiterte
    92. make[1]: *** [def] Fehler 1
    93. make[1]: Verzeichnis „/root/media_build/v4l“ wird verlassen
    94. Makefile:26: die Regel für Ziel „all“ scheiterte
    95. make: *** [all] Fehler 2
    96. root@homeserver:~/media_build#
    Alles anzeigen
    Danach machte ich, ein "make download untar" und wiederholte das "make":

    Quellcode

    1. root@homeserver:~/media_build# make download untar
    2. make -C linux/ download untar
    3. make[1]: Verzeichnis „/root/media_build/linux“ wird betreten
    4. wget http://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2.md5 -O linux-media.tar.bz2.md5.tmp
    5. --2018-04-15 12:10:46-- http://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2.md5
    6. Auflösen des Hostnamens »linuxtv.org (linuxtv.org)« … 130.149.80.248
    7. Verbindungsaufbau zu linuxtv.org (linuxtv.org)|130.149.80.248|:80 … verbunden.
    8. HTTP-Anforderung gesendet, auf Antwort wird gewartet … 301 Moved Permanently
    9. Platz: https://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2.md5 [folgend]
    10. --2018-04-15 12:10:46-- https://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2.md5
    11. Verbindungsaufbau zu linuxtv.org (linuxtv.org)|130.149.80.248|:443 … verbunden.
    12. HTTP-Anforderung gesendet, auf Antwort wird gewartet … 200 OK
    13. Länge: 105 [application/x-bzip2]
    14. Wird in »»linux-media.tar.bz2.md5.tmp«« gespeichert.
    15. linux-media.tar.bz2.md5.tmp 100%[===================================================================>] 105 --.-KB/s in 0s
    16. 2018-04-15 12:10:46 (8,41 MB/s) - »»linux-media.tar.bz2.md5.tmp«« gespeichert [105/105]
    17. cat: linux-media.tar.bz2.md5: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    18. --2018-04-15 12:10:46-- http://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2
    19. Auflösen des Hostnamens »linuxtv.org (linuxtv.org)« … 130.149.80.248
    20. Verbindungsaufbau zu linuxtv.org (linuxtv.org)|130.149.80.248|:80 … verbunden.
    21. HTTP-Anforderung gesendet, auf Antwort wird gewartet … 301 Moved Permanently
    22. Platz: https://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2 [folgend]
    23. --2018-04-15 12:10:46-- https://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2
    24. Verbindungsaufbau zu linuxtv.org (linuxtv.org)|130.149.80.248|:443 … verbunden.
    25. HTTP-Anforderung gesendet, auf Antwort wird gewartet … 200 OK
    26. Länge: 6744634 (6,4M) [application/x-bzip2]
    27. Wird in »»linux-media.tar.bz2«« gespeichert.
    28. linux-media.tar.bz2 100%[===================================================================>] 6,43M 4,67MB/s in 1,4s
    29. 2018-04-15 12:10:48 (4,67 MB/s) - »»linux-media.tar.bz2«« gespeichert [6744634/6744634]
    30. tar xfj linux-media.tar.bz2
    31. rm -f .patches_applied .linked_dir .git_log.md5
    32. make[1]: Verzeichnis „/root/media_build/linux“ wird verlassen
    33. make -C linux/ download untar
    34. make[1]: Verzeichnis „/root/media_build/linux“ wird betreten
    35. wget http://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2.md5 -O linux-media.tar.bz2.md5.tmp
    36. --2018-04-15 12:10:49-- http://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2.md5
    37. Auflösen des Hostnamens »linuxtv.org (linuxtv.org)« … 130.149.80.248
    38. Verbindungsaufbau zu linuxtv.org (linuxtv.org)|130.149.80.248|:80 … verbunden.
    39. HTTP-Anforderung gesendet, auf Antwort wird gewartet … 301 Moved Permanently
    40. Platz: https://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2.md5 [folgend]
    41. --2018-04-15 12:10:49-- https://linuxtv.org/downloads/drivers/linux-media-LATEST.tar.bz2.md5
    42. Verbindungsaufbau zu linuxtv.org (linuxtv.org)|130.149.80.248|:443 … verbunden.
    43. HTTP-Anforderung gesendet, auf Antwort wird gewartet … 200 OK
    44. Länge: 105 [application/x-bzip2]
    45. Wird in »»linux-media.tar.bz2.md5.tmp«« gespeichert.
    46. linux-media.tar.bz2.md5.tmp 100%[===================================================================>] 105 --.-KB/s in 0s
    47. 2018-04-15 12:10:49 (8,07 MB/s) - »»linux-media.tar.bz2.md5.tmp«« gespeichert [105/105]
    48. tar xfj linux-media.tar.bz2
    49. rm -f .patches_applied .linked_dir .git_log.md5
    50. make[1]: Verzeichnis „/root/media_build/linux“ wird verlassen
    51. root@homeserver:~/media_build# make
    52. make -C /root/media_build/v4l
    53. make[1]: Verzeichnis „/root/media_build/v4l“ wird betreten
    54. Updating/Creating .config
    55. make[2]: Entering directory '/root/media_build/linux'
    56. Applying patches for kernel 4.15.0-0.bpo.2-amd64
    57. patch -s -f -N -p1 -i ../backports/api_version.patch
    58. patch -s -f -N -p1 -i ../backports/pr_fmt.patch
    59. patch -s -f -N -p1 -i ../backports/debug.patch
    60. patch -s -f -N -p1 -i ../backports/drx39xxj.patch
    61. patch -s -f -N -p1 -i ../backports/noretpoline.patch
    62. Patched drivers/media/dvb-core/dvbdev.c
    63. Patched drivers/media/v4l2-core/v4l2-dev.c
    64. Patched drivers/media/rc/rc-main.c
    65. make[2]: Leaving directory '/root/media_build/linux'
    66. Preparing to compile for kernel version 4.15.0
    67. File not found: /lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64/build/.config at ./scripts/make_kconfig.pl line 33, <IN> line 4.
    68. make[1]: *** Keine Regel vorhanden, um das Ziel „.config“,
    69. benötigt von „.myconfig“, zu erstellen. Schluss.
    70. make[1]: Verzeichnis „/root/media_build/v4l“ wird verlassen
    71. Makefile:26: die Regel für Ziel „all“ scheiterte
    72. make: *** [all] Fehler 2
    73. root@homeserver:~/media_build#
    Alles anzeigen
    Kann es evtl. sein, dass ihm die Sourcen des Kernels fehlen?

    EDIT:
    Nein, das Verzeichnis /lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64/build/ existiert nicht...

    root@homeserver:/lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64# ls
    kernel modules.alias.bin modules.builtin.bin modules.dep.bin modules.order modules.symbols
    modules.alias modules.builtin modules.dep modules.devname modules.softdep modules.symbols.bin
    root@homeserver:/lib/modules/4.15.0-0.bpo.2-amd64#

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von DerRuhige ()

  • ja stimmt das make download hatte ich vergessen ;D

    ansonsten sieht es so aus als wenn die kernel header fehlen

    apt install linux-headers-$(uname -r) und evtl mal vorsichtshalber apt install build-essential

    danach am besten das media_tree Verzeichnis löschen und neu anfangen
  • CvH schrieb:

    apt install linux-headers-$(uname -r) und evtl mal vorsichtshalber apt install build-essential
    Da bekomme ich nun folgenden Fehler:


    Quellcode

    1. root@homeserver:~# apt install linux-headers-$(uname -r)
    2. Paketlisten werden gelesen... Fertig
    3. Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    4. Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    5. Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
    6. Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
    7. Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
    8. nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
    9. Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:
    10. Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
    11. linux-headers-4.15.0-0.bpo.2-amd64 : Hängt ab von: linux-compiler-gcc-6-x86 (>= 4.14.17-1~) aber 4.9.82-1+deb9u3 soll installiert werden
    12. E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.
    13. root@homeserver:~#
    Alles anzeigen
    apt install build-essential hatte ich natürlich schon gemacht.

    EDIT: Das letzte konnte mit apt install -t stretch-backports linux-compiler-gcc-6-x86
    gelöst werden...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerRuhige ()

  • Kleiner Zwischenbericht:

    @CvH
    Jetzt hat er durch-gebaut... Hab grad noch ein make install gemacht und dann einen reboot
    Bin gespannt... OK geh mal gucken...

    Doch leider ist kein TV-Adapter unter Tvheadend zu sehen..

    @thizroxx
    root@homeserver:~# dmesg | grep -i dvb
    [ 14.229398] dvb_core: disagrees about version of symbol vb2_vmalloc_memops
    [ 14.229400] dvb_core: Unknown symbol vb2_vmalloc_memops (err -22)
    root@homeserver:~#

    Nun hat zwar alles gebaut und geklappt, doch leider kein Erfolg im endresultat...

    Bleibt mir noch ne Option?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerRuhige ()

  • @DerRuhige

    Da steht bei dir : E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete. <<<<

    mach mal apt update && apt upgrade -y && apt install linux-headers-$(uname -r) -y

    kann sein das alte Pakete bei der testing bei liegen, ggf in der /etc/apt/sources.list

    Quellcode

    1. deb http://debian.tu-bs.de/debian/ stretch main non-free
    2. deb-src http://debian.tu-bs.de/debian/ stretch main non-free
    3. deb http://security.debian.org/debian-security stretch/updates main
    4. deb-src http://security.debian.org/debian-security stretch/updates main
    5. # stretch-updates, previously known as 'volatile'
    6. deb http://debian.tu-bs.de/debian/ stretch-updates main
    7. deb-src http://debian.tu-bs.de/debian/ stretch-updates main
    Alles anzeigen


    ^^ das ist die Deb9 stable und bei dir ist testing? sollten non-free bei geschrieben sein und main sollte beidir dann testing stehen ...

    Gruß
    Raspberry Pi 1 model b+ :/
    RaspBerry PI 3 model B+ V2 :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von viper6577 ()