Welche Hardware für Kodi 4k und HDR 10?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche Hardware für Kodi 4k und HDR 10?

    Hallo zusammen,

    ich habe versucht mich selbst in das Thema einzulesen (LibreELEC + S905X), aber als Einsteiger gar nicht so leicht.
    Derzeit nutzt ich KODI auf einem FIRE TV aus dem Jahr 2014.
    Vor 8 Woche habe ich mir einen 4K TV gekauft und würde gerne KODI in 4k nutzen.

    Nur was nimmt man da?

    Ich hätte gerne Unterstützung für 4k, HDR 10 ... was nimmt man da am besten?

    NVIDIA Shild kann das ja alles, aber ich brauche das ganze drumherum nicht. Ich will einfach nur einen guten Mediaplayer.

    Habe jetzt vom Vero 4k ein paar Sachen gelesen, klingt auch ganz nett, aber gibt es nicht irgendwas in der Preisklasse bis 100€ ?

    Vielen Dank für eure Hilfe
  • Ich hab zwar aktuell selbst noch keinen HDR TV weil ich letztes Jahr vollkommen vergessen habe darauf zu achten als ich meinen 4K TV gekauft habe aber naja ^^

    Aus der Community gibt es unterschiedliche Rückmeldungen in Verbindung mit Shield, Kodi und HDR, bei den einen Funktioniert es, bei den anderen nicht und wieder andere bei denen es mit Kodi nicht funktioniert hat gings dann mit SPMC. Mein aktueller Stand ist das unabhängig von all dem HDR erst mit Kodi 18 wirklich supportet sein soll.

    Soviel ich weiß ist das bei den Amlogic Kisten auch der Fall, also "kann" Funktionieren ist aber aktuell nicht offiziell unterstützt @CvH wird mich da sicher korrigieren sofern ich falsch liege.

    Wenn du das ganze "drum herum" nicht brauchst bist du vermutlich bei den Amlogic Boxen mit LibreELEC besser aufgehoben und da ist in deinem Budget dann auch noch ne große SD Karte drin *g
    Client: Nvidia SHIELD TV PRO
    Software: Kodi 17.6
    Dedicated: Xeon E3 1246V3,32 GB RAM
    Software: OMV, Emby
    Local: J3455, 8 GB RAM
    Software: OMV,Emby

    Mein SHIELD Blog: Planet-Shield.de
    SHIELD TV Facebook Gruppe: Nvidia Shield TV Germany
  • Nevrion schrieb:

    Ich hab zwar aktuell selbst noch keinen HDR TV weil ich letztes Jahr vollkommen vergessen habe darauf zu achten als ich meinen 4K TV gekauft habe aber naja ^^

    Aus der Community gibt es unterschiedliche Rückmeldungen in Verbindung mit Shield, Kodi und HDR, bei den einen Funktioniert es, bei den anderen nicht und wieder andere bei denen es mit Kodi nicht funktioniert hat gings dann mit SPMC. Mein aktueller Stand ist das unabhängig von all dem HDR erst mit Kodi 18 wirklich supportet sein soll.

    Soviel ich weiß ist das bei den Amlogic Kisten auch der Fall, also "kann" Funktionieren ist aber aktuell nicht offiziell unterstützt @CvH wird mich da sicher korrigieren sofern ich falsch liege.

    Wenn du das ganze "drum herum" nicht brauchst bist du vermutlich bei den Amlogic Boxen mit LibreELEC besser aufgehoben und da ist in deinem Budget dann auch noch ne große SD Karte drin *g
    Also ich kann idr aus Erfahrung sagen, dass der Vero 4k von OSMC in 4K /HDR10 bestens zurecht kommt. Hatte noch kein besseres Gerät am Start. Jedoch hält sich momentan das Angebot an HDR Software stark in Grenzen, genauso wie Dolby Atmos und viel mehr noch DTS:X.
    M.E. ist es dezent übertrieben ein sündhaft teures Shield zu kaufen um Kodi dait zu bedienen - aber jeder wie er mag.
  • maluc schrieb:

    Hatte noch kein besseres Gerät am Start.
    Die Vero ist auch "nur" eine S905X und somit kann sie das selbe wie alle anderen auch ;)

    HDR10 geht auf S905X aber soweit ich weiß noch nicht in LE8.2 da muss es zwingend LE18 sein (mangels Material hab ich das auch noch nie getestet).

    Die Shield ist halt ~6-8 mal so teuer das es jetzt kein wirklicher Vergleich mehr ist.
  • Da ich mit dieser Thematik gerade beschäftigt bin, möchte ich meine Beurteilung der Frage auch mitteilen. Bevor meine Entscheidung gefallen ist, welche Hardware ich nutze, habe ich nicht den verschiedenen Erfahrungen Gehör geschenkt, sondern 4k UHD Referenz- bzw. Testfiles der verschiedenen Hersteller auf meinen vorhandenen Geräten abgespielt. Das Gerät welches am wenigsten gezuckt hat, ist jetzt der Abspieler an meinem 4k TV Philips 55PUS7272. Das Fernsehgerät hat ja auch Android TV mit einem quadcore Prozessor und war damit ebenso in der Auswahl der Abspielgeräte. Mein Ziel war es, und deshalb bin bei der Auswahlt des TV auch bei dem Philips hängengeblieben, zusätzliches Abspielequipment nicht zum Einsatz zu bringen. Wenn das Nutzungsverhalten wie bei mir auf einem hohen 4k Anteil beruht (sonst hätte ich ja den HD TV behalten können), dann führt jetzt bei mir an der Shield kein Weg vorbei. Selbst die Shield ist bei den Referenz Dateien zum "Nachladen" gezwungen (ob über LAN oder USB - ist egal), kriegt sich dann nach sehr kurzer Zeit aber wieder ein. Da ich aus Umweltgründen keine Plastescheiben abspiele, sondern alles auf HD liegen habe, benötige ich ein starkes Abspielgerät. Full HD Material, Blue Ray iso wird locker und fehlerfrei von jeder Chinabox (von denen die ich habe) abgespielt. Bei 4k hört der Spaß auf, z.B schon bei Planet Earth 2 von BBC als Datei fangen die üblichen Verdächtigen nach 3s bis 15s an zu ruckeln. Ich habe ja echt gedacht das liegt an den falschen Einstellungen von SPMC oder Kodi, habe mit advancesettings.xml rumgespielt und auch eine Anfrage im Android TV Bereich gestellt. Aber falsch gedacht, lag an der Hardware. Ich habe die Shield entstaubt und angeschlossen, erstmal alle Updates durchlaufen lassen und die Dateien über SPMC abspielen lassen. Genial. Ohne groß an den Einstellungen rum zu spielen, wuppt die Hardware selbst "schwere" Dateien. Bei einer 4k Datei von Sony gab es einige Male ein ruckeln (nachladen), ansonsten beschwerdefrei. Und die Darstellung auf dem TV empfand ich über die Shield einfach am besten, irgendwie nochmal eine Klasse besser wie alles andere was ich an Android Abspielgeräten habe, aber das ist ein subjektives Empfinden. Streaming Dienste welche 4k anbieten, habe ich jetzt nicht ausgetestet, das hat für mich keine Priorität.
    Zu HDR sag ich nix, weil richtiges HDR ist ja auch noch in der Anschaffung für mich sehr aufwendig und daher für mich kein Thema.
    mein Fazit: wer 4k Dateien abspielt und einen hohen Anspruch hat und Zuverlässigkeit schätzt und von Frickelei verschont werden will, sollte die Shield anschaffen. Vieles andere tut auch seinen Dienst (ist wie mit einer Uhr), ist jedoch vom Nutzungsverhalten abhängig und sorgt zwischendurch immer mal wieder für "aha" Erlebnisse............
  • Das Android + Kodi nicht gut ist (bis auf der Shield) ist nichts neues, deswegen wird davon auch meist abgeraten.
    Mit LE + einer China Box läuft es halt nicht anders als wie auf einer Shield inkl 4k etc bis hin zu sehr hohen Bitraten und da sind wir bei dem Punkt das es kaum Sinn macht eine Shield zu kaufen (unter dem Gesichtspunkt P/L) wenn es nur Kodi sein soll. Weil da gibt es Objektiv keinen Unterschied was sie können/nicht können.
  • CvH schrieb:

    Das Android + Kodi nicht gut ist (bis auf der Shield) ist nichts neues, deswegen wird davon auch meist abgeraten.
    Mit LE + einer China Box läuft es halt nicht anders als wie auf einer Shield inkl 4k etc bis hin zu sehr hohen Bitraten und da sind wir bei dem Punkt das es kaum Sinn macht eine Shield zu kaufen (unter dem Gesichtspunkt P/L) wenn es nur Kodi sein soll. Weil da gibt es Objektiv keinen Unterschied was sie können/nicht können.
    Das kann ich so nur bestätigen. Auf meiner billigen Chinabox mit LE laufen in Verbindung mit einem USB2Ethernet Adapter alle 4K Streams störungsfrei. :D

    Über die normale 100 MBiT Schnittstelle gab es da noch öfter Proleme.
    95% aller Computerfehler sitzen vor dem Bildschirm!
  • Lese ich hier richtig das DV (Dolby Vision) laufen soll? Wer zahlt die Lizenz?
    HTPC:Origen S21T,Netzteil Seasonic Focus Plus Gold 650W, MB Gigabyte Z370P D3, 2 x 4 GB DDR4, i3 8100 4 x 3,6 GHz + Noctua NH-L9x65, Crusial SSD 128, Palit Gtx 1080, HDD 10 /2x8 /6 TB, Win10 64bit Kodi 17.6 + DS Player 64bit madVR (HDR 4k Atmos + dts:x) PowerDVD16 nur für 3D,
  • CvH schrieb:

    Die Vero ist auch "nur" eine S905X und somit kann sie das selbe wie alle anderen auch
    Super, das hatte ich ja noch garnicht im Blick dann habe ich ja evtl. ein OS mehr was ich ausprobieren kann und dazu dann noch auf Debian.

    Die Welt kann doch soooo schön sein! :D
    Spoiler anzeigen


    Client:
    • Nvidia Shield Box 2015
    Server/NAS:
    • OS: UNRAID
    • Board: Asus Prime B250-Plus Intel B250
    • CPU: Intel Pentium G4560
    • RAM: 24 GB
  • Da ich die Ironie vollstens verstehe gehe ich mal nicht näher darauf ein aber es wäre doch langsam mal zeit das die Libreelec Community Libreelec gebrandete Boxen verkauft ;) um somit die Welt zu erobern :D

    Es ist halt nicht "just enough Kodi" aber man trampelt ja nicht nach unten! :D

    Leider haben ja nur deine Images evtl. den richtigen TV-Karten Support
    Spoiler anzeigen


    Client:
    • Nvidia Shield Box 2015
    Server/NAS:
    • OS: UNRAID
    • Board: Asus Prime B250-Plus Intel B250
    • CPU: Intel Pentium G4560
    • RAM: 24 GB