[RELEASE] PVR Recording & Power Manager

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [RELEASE] PVR Recording & Power Manager

    Das TVHeadend Power & Recording Management ist tot, hoch lebe der PVR Recording & Power Manager

    Mit Krypton haben die JSON-RPCs in Richtung PVR ordentlich Aufwind erfahren. Der PVR springt aus dem Schattendasein und endlich wird es möglich, dank umfangreicher Funktionen auch diese Schnittstelle innerhalb von Kodi ordentlich zu bedienen. Bis jetzt waren zumindest für das TVHeadend Backend propitäre Schnittstellen (status.xml) erforderlich, die ein Auslesen der Timer und damit ein Agieren des TVH Managers ermöglichten.

    Das alles ist jetzt Geschichte, denn der PVR RP Manager bedient nicht nur Systeme mit TVHeadend als Backend, sondern eigentlich jedes Backend, welches per PVR-Plugin die notwendigen Informationen bereitstellen kann. Damit kommt z.B. die große Gruppe der VDR-Nutzer mit ins Boot, aber auch andere Backends sollten mit dem Addon funktionieren. Die Limitierung auf 'Linux only' fällt ebenfalls weg. Auch neu ist die Unterstützung für den Y.A.R.D.2 - mit dem Entwickler stehe ich z.Zt. in Kontakt.

    Das TVH Powermanagement war 2012 mein erstes Addon und der Einstieg hier ins Forum. Nach nunmehr 5 Jahren wird er als PVR RP weitergeführt.

    Der hier vorgestellte PVR Recording & Power Manager hat (mehr oder weniger) Beta-Status - daher ist er auch noch nicht in den Repos. Ungetestet sind:

    - Funktion unter Windows
    - YARD2

    Der TVH-Manager wurde vollumfänglich integriert, wer vorher den TVH-Manager genutzt hat, kommt auch mit dem PVR-Manager klar. Bitte die README beachten, hier gibt es einige Änderungen.

    Das Addon macht natürlich nur dann Sinn, wenn sich PVR-Backend und Kodi auf der gleichen Maschine befinden, d.h. wenn der HTPC ein Standalone-System mit integriertem PVR-Backend (und eingebauter/angesteckter Empfangskarte) ist. Für Client/Server-Strukturen gibt es Skripte (siehe auch hier), die ein Aufwachen des Servers zu einem geplanten Aufnahmezeitpunkt veranlassen, sofern dieser nicht ohnehin 24/7 durchläuft.

    Das Addon könnt Ihr über mein Repo saXBMC beziehen (siehe Signatur).
    Bilder
    • icon.png

      231,96 kB, 512×512, 42 mal angesehen
    AZi (DEV): Krypton auf Kodibuntu 14.04, TVH 4.2.x | Asrock H61, Celeron, GT510 | 2 GB 1066 RAM | 128 GB Sandisk| Atric IR
    WoZi: Leia auf LibreElec Milhouse 9 | Asrock J3455 | 4GB 1333 RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960

    NAS: Qnap TS-451, 4x6TB RAID5 (18TB) | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    XBMC-/Kodi-Stuff: vdr4bj1.no-ip.org | SaXBMC-Repo: github.com/b-jesch/SaXBMC/raw/…pository.saxbmc-1.0.1.zip

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von BJ1 ()

  • muenster schrieb:

    als ungeübter Nutzer stellt sich mir nach der Vorstellung des Addons die Frage, was man nun mit dem Addon macht?
    Du machst mit dem Addon eher weniger, das Addon macht was mit Deinem HTPC:

    • das Addon weckt den PC zu einer geplanten Aufnahme auf, führt die Aufnahme durch und legt den PC danach wieder schlafen. Das Aufwecken kann aus dem S3 (Suspend), dem S5 (Poweroff) sowie über die RTC des YARD erfolgen. Letzteres ist für Systeme ohne RTC interessant (Pi z.B.)
    • nach Beendigung der Aufnahme kann optional eine Email versendet werden, bevor das System ausgeschaltet wird.
    • ein versehentliches Ausschalten während einer Aufnahme wird unterbunden und eine Hinweismeldung angezeigt. Erfolgen seitens des Nutzers keinerlei weitere Aktionen mehr, fährt das System nach der Aufnahme mit einem einstellbaren Countdown herunter. Vorher werden evtl. anliegende Timer zum Aufwachen gesetzt.
    • das Addon besitzt eine Prozess- und Portüberwachung. Sind zu überwachende Prozesse (z.B. ein Encodierprozess, HandBrake) oder Ports (445, Samba) aktiv, wird ein Herunterfahren ähnlich wie bei einer Aufnahme ausgesetzt, bis diese Prozesse beendet bzw. die Ports freigegeben sind.
    • nach Aktivieren des Services über die Powertaste wird dieser durch Drücken einer beliebigen Taste (z.B. Lautstärke, Ok usw.) beendet und der HTPC läuft im normalen Modus weiter. Das funktioniert auch, wenn man z.B. versehentlich die Powertaste gedrückt hat. In diesem Fall erscheint ein Countdown von 5 Sekunden, den man durch Drücken einer weiteren beliebigen Taste abbrechen kann.
    • Das System kann sich zyklisch einschalten, um z.B. das EPG zu aktualisieren. Ein Einlesen eines Fremd-EPG (XML) ist möglich. Das macht Sinn bei längerer Abwesenheit (Urlaub z.B.) und geplanten Serienaufnahmen.
    • Das Addon lässt sich 'fernsteuern', in Verbindung z.B. mit einem Idle-Timer fährt das System sicher herunter, wenn keine geplanten Aktionen (Aufnahmen, Prozesse etc.) anliegen. In jedem Fall werden anstehende Timer gesetzt.
    AZi (DEV): Krypton auf Kodibuntu 14.04, TVH 4.2.x | Asrock H61, Celeron, GT510 | 2 GB 1066 RAM | 128 GB Sandisk| Atric IR
    WoZi: Leia auf LibreElec Milhouse 9 | Asrock J3455 | 4GB 1333 RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960

    NAS: Qnap TS-451, 4x6TB RAID5 (18TB) | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    XBMC-/Kodi-Stuff: vdr4bj1.no-ip.org | SaXBMC-Repo: github.com/b-jesch/SaXBMC/raw/…pository.saxbmc-1.0.1.zip

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BJ1 ()

  • Der neue Ansatz klingt hervorragend. Meiner Meinung nach erledigt der Service Aufgaben, die direkt in Kodi integriert sein sollten.

    Ich nutze das Addon zuverlässig seit einem halben Jahr und möchte es nicht mehr missen. Die einzige Kleinigkeit, die mich stört ist die Skin-Integration. Wann immer es ein Update meines Skins gibt (Aeon Nox), muss ich von Hand die entsprechende xml Datei bearbeiten.

    Ist bei dem neuen Addon weiterhin eine manuelle Skin-Integration nötig oder lässt sich das programmatisch lösen? Ich weiß, es wäre einfacher, wenn man den eigentlichen Shutdown/Suspend-Aufruf von Kodi in einer Config-Datei abändern könnte bzw. ein Pendant zur autostart.sh hätte.
  • Wenn es darum geht, ob der User den Shutdown bewusst durch Interaktion eingeleitet hat, könnte man sich einfach den Zeitpunkt der letzten Interaktion anschauen bzw. die Idle-Time. Dann wäre es ein Fall für den "while not monitor.abortRequested():"-Ausstieg. Selbst wenn der auch beim Deaktivieren des Addons kickt, es wird doch nur der RTC-Timer gesetzt, oder?
    Bitte entschuldige, wenn ich irgendetwas wesentliches übersehe. Ich möchte nur konstruktiv an einer Lösung mitwirken.
  • BJ1 schrieb:

    Ein Einlesen eines Fremd-EPG (XML) ist möglich. Das macht Sinn bei längerer Abwesenheit (Urlaub z.B.) und geplanten Serienaufnahmen.
    Wie funktioniert denn das? Kann ich Dein addon dann anstelle Webgrab plus und dergleichen nutzen?
    Habe nämlich eine *xml, bei der ich noch nicht weiß, wie ich die in meinen TVH-Server integrieren kann...
    Muss was besonderes dort eingestellt werden?

    Wenn's gehen soll, teste ich gerne mal...
  • @no.spam
    Bei TVHeadend musst Du dazu unter Konfiguration -> Channel/EPG -> EPG Grabber Modules das XMLTV-Modul aktivieren. Dazu sollte (auf der rechten Seite) der Pfad zum Socket erscheinen (z-B. /home/hts/.hts/tvheadend/epggrab/xmltv.sock). Der Pfad kommt in die Einstellungen des Addons.

    Unter $HOME/addons/service.pvr.manager/resources/lib liegt ein Shellskript namens epggrab_ext.sh, welches angepasst werden muss.
    Die Zeile mit tv_grab_eu_epgdata --days=4 | tee $1 | nc -U $2 muss auskommentiert werden. Vor dem exit 0 kommt dein epg.xml in Spiel, dort eine Zeile mit cat mein.pfad.zur.xml.datei | tee $1 | nc -U $2 einfügen, speichern und das Addon konfigurieren (Tag, Uhrzeit, Intervall). Das war's dann schon. Ansonsten kannst Du als freien Anbieter "Egon Zappt" ausprobieren. Dazu in der vorletzten Zeile im Skript die Auskommentierung (#) für Egon wegnehmen, auf der Shell (PuTTY) den Grabber konfigurieren: tv_grab_eu_egon --configure + 2x Enter. Allerdings hat Egon z.Zt./heute wohl ein Problem.
    AZi (DEV): Krypton auf Kodibuntu 14.04, TVH 4.2.x | Asrock H61, Celeron, GT510 | 2 GB 1066 RAM | 128 GB Sandisk| Atric IR
    WoZi: Leia auf LibreElec Milhouse 9 | Asrock J3455 | 4GB 1333 RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960

    NAS: Qnap TS-451, 4x6TB RAID5 (18TB) | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    XBMC-/Kodi-Stuff: vdr4bj1.no-ip.org | SaXBMC-Repo: github.com/b-jesch/SaXBMC/raw/…pository.saxbmc-1.0.1.zip
  • Hi BJ1,

    wäre dein Addon nicht die Lösung meines Problems ?

    DVBviewer bzw. DVB Media Server Kodi Standby/Ruhezustand/Ausschalten
    Win10-64bit + Kodi 17.4 + DVB Viewer Media Server Libreelec 8.2 Cvh DVB Edition mit TVHeadend 4.2 SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM,,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe. HDMI HTPC -> Denon AVR-4300H -> LG 65B6D
    Client Nvidia Shield mit Kodi 18 nightly per NFS Daten von NAS TVHeadend für LiveTV
    Client Rasp3 mit Libreelec per NFS Daten von NAS + Tvheadend Addon für LiveTV
  • Ja, sollte funktionieren. Unter Windows wurde das allerdings noch nicht getestet (das ursprüngliche Addon war Linux only). Unter Windows muss 'Ausschalten durch Kodi' im Addon eingestellt werden, da Linux Shellskripte wohl nicht gehen ;) . Zusätzlich muss in den Einstellungen unter 'System' -> 'Energiesparen' -> 'Aktion für Ausschalten' auch 'Ausschalten ausgewählt werden, sonst wird nur Kodi beendet. Eine spezielle Taste fürs Ausschalten muss in der keymap .xml definiert werden und/oder das Ausschaltmenü angepasst werden. Näheres findest Du in der Readme.md des Addons.
    AZi (DEV): Krypton auf Kodibuntu 14.04, TVH 4.2.x | Asrock H61, Celeron, GT510 | 2 GB 1066 RAM | 128 GB Sandisk| Atric IR
    WoZi: Leia auf LibreElec Milhouse 9 | Asrock J3455 | 4GB 1333 RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960

    NAS: Qnap TS-451, 4x6TB RAID5 (18TB) | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    XBMC-/Kodi-Stuff: vdr4bj1.no-ip.org | SaXBMC-Repo: github.com/b-jesch/SaXBMC/raw/…pository.saxbmc-1.0.1.zip
  • Super Danke ... das wäre echt ein Traum, wenn das funtkioniert ... Die Lösung "all" meine Probleme ..
    Win10-64bit + Kodi 17.4 + DVB Viewer Media Server Libreelec 8.2 Cvh DVB Edition mit TVHeadend 4.2 SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM,,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe. HDMI HTPC -> Denon AVR-4300H -> LG 65B6D
    Client Nvidia Shield mit Kodi 18 nightly per NFS Daten von NAS TVHeadend für LiveTV
    Client Rasp3 mit Libreelec per NFS Daten von NAS + Tvheadend Addon für LiveTV
  • Damit schlage ich dich zum "Tester von Windows". Auf das Ergebnis bin ich gespannt. ;)
    AZi (DEV): Krypton auf Kodibuntu 14.04, TVH 4.2.x | Asrock H61, Celeron, GT510 | 2 GB 1066 RAM | 128 GB Sandisk| Atric IR
    WoZi: Leia auf LibreElec Milhouse 9 | Asrock J3455 | 4GB 1333 RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960

    NAS: Qnap TS-451, 4x6TB RAID5 (18TB) | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    XBMC-/Kodi-Stuff: vdr4bj1.no-ip.org | SaXBMC-Repo: github.com/b-jesch/SaXBMC/raw/…pository.saxbmc-1.0.1.zip
  • Hallo BJ!,

    also addon ist installiert, die Änderung der DialogButtonMenu.xml hat nicht geklappt .. aber es ist schon spät. Momentan läuft eine Aufnahme. Drücke ich jetzt F12 dann steht Beenden Abgebrochen da laufen Aufnahme. Das scheint also zu funktionieren.

    Frage: Wenn keine Aufnahme läuft, was sollte dann passieren ? Kommt ein Menu ? Fährt er gleich runter ?
    2. In meinem Fall jetzt sagt er ja shutdown abgebrochen. Wann fährt das system dann runter ?
    Win10-64bit + Kodi 17.4 + DVB Viewer Media Server Libreelec 8.2 Cvh DVB Edition mit TVHeadend 4.2 SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM,,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe. HDMI HTPC -> Denon AVR-4300H -> LG 65B6D
    Client Nvidia Shield mit Kodi 18 nightly per NFS Daten von NAS TVHeadend für LiveTV
    Client Rasp3 mit Libreelec per NFS Daten von NAS + Tvheadend Addon für LiveTV

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Perlbo ()

  • Perlbo schrieb:

    Momentan läuft eine Aufnahme. Drücke ich jetzt F12 dann steht Beenden Abgebrochen da laufen Aufnahme.
    Das ist richtig so. Wenn du jetzt keine weiteren Buttons drückst, fährt der Rechner nach der Aufnahme alleine runter (vorher läuft ein Countdown), drückst Du dagegen irgendeinen Button, wird der Service beendet und alles bleibt so wie es war. Du musst dann nochmals F12 drücken, damit der Rechner runterfährt.

    Perlbo schrieb:

    Frage: Wenn keine Aufnahme läuft, was sollte dann passieren ?
    Der Rechner fährt runter. Vorher läuft ein 5-sec Countdown, den man abbrechen kann. Die Änderungen im Ausschalt-Menü dienen nur dazu, den eigentlichen Shutdown auf das Addon umzubiegen.
    AZi (DEV): Krypton auf Kodibuntu 14.04, TVH 4.2.x | Asrock H61, Celeron, GT510 | 2 GB 1066 RAM | 128 GB Sandisk| Atric IR
    WoZi: Leia auf LibreElec Milhouse 9 | Asrock J3455 | 4GB 1333 RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960

    NAS: Qnap TS-451, 4x6TB RAID5 (18TB) | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    XBMC-/Kodi-Stuff: vdr4bj1.no-ip.org | SaXBMC-Repo: github.com/b-jesch/SaXBMC/raw/…pository.saxbmc-1.0.1.zip
  • Hi, BJI

    funktioniert. Das mit DialogButtonMenu.xml dient doch dazu, wenn jemand über das OSD auf ausschalten geht dein Aden gestartet wird (also wie F12) das funktioniert leider nicht, es passiert aber auch nix wenn ich Ausschalten auswähle. Ich überprüfe das nochmal.

    Was ich nicht hinbekommen habe, mir dein Addontaste (F12) auf meine Fernbedienung zu legen. Die Harmony ist als MCE konfiguriert. Eine Taste z.b. Mute oder Alt+9, oder nur die 9 wäre super. Hast du da einen Tip. Wenn ich die remote.xml ändere z.b. f12 durch Alt9 (oder Alt+9) ersetzte gehts nicht. Auch wenn ich nur die 9 nehme.
    Win10-64bit + Kodi 17.4 + DVB Viewer Media Server Libreelec 8.2 Cvh DVB Edition mit TVHeadend 4.2 SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM,,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe. HDMI HTPC -> Denon AVR-4300H -> LG 65B6D
    Client Nvidia Shield mit Kodi 18 nightly per NFS Daten von NAS TVHeadend für LiveTV
    Client Rasp3 mit Libreelec per NFS Daten von NAS + Tvheadend Addon für LiveTV
  • Biege doch einfach die Powertaste um (wie auch in der Readme beschrieben):


    Quellcode

    1. <keymap>
    2. <global>
    3. <!-- This is the keyboard section -->
    4. <keyboard>
    5. <f12>XBMC.RunScript(service.pvr.manager,poweroff)</f12>
    6. </keyboard>
    7. <!-- This is the remote section -->
    8. <remote>
    9. <power>XBMC.RunScript(service.pvr.manager,poweroff)</power>
    10. </remote>
    11. </global>
    12. </keymap>
    Alles anzeigen
    Welchen Skin verwendest Du (DialogButtonMenu.xml)?
    AZi (DEV): Krypton auf Kodibuntu 14.04, TVH 4.2.x | Asrock H61, Celeron, GT510 | 2 GB 1066 RAM | 128 GB Sandisk| Atric IR
    WoZi: Leia auf LibreElec Milhouse 9 | Asrock J3455 | 4GB 1333 RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960

    NAS: Qnap TS-451, 4x6TB RAID5 (18TB) | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    XBMC-/Kodi-Stuff: vdr4bj1.no-ip.org | SaXBMC-Repo: github.com/b-jesch/SaXBMC/raw/…pository.saxbmc-1.0.1.zip
  • Hi, nutze den standard estuary skin. Und in deiner Readme stand dann man soll das hier I
    f you want to add a hook to the shutdown menu of kodi (this changes the behaviour of the power button), edit the ‘DialogButtonMenu.xml’ (or similar) in the xml part of the skin addon and look for a xml tag like
    ändern

    Wenn die remote.xml ändere also


    Quellcode

    1. <keymap>
    2. <global>
    3. <!-- This is the keyboard section -->
    4. <keyboard>
    5. <9>XBMC.RunScript(service.pvr.manager,poweroff)</9>
    6. </keyboard>
    7. <!-- This is the remote section -->
    8. <remote>
    9. <power>XBMC.RunScript(service.pvr.manager,poweroff)</power>
    10. </remote>
    11. </global>
    12. </keymap>
    Alles anzeigen
    Hat es keine Auswirkung.
    Win10-64bit + Kodi 17.4 + DVB Viewer Media Server Libreelec 8.2 Cvh DVB Edition mit TVHeadend 4.2 SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM,,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe. HDMI HTPC -> Denon AVR-4300H -> LG 65B6D
    Client Nvidia Shield mit Kodi 18 nightly per NFS Daten von NAS TVHeadend für LiveTV
    Client Rasp3 mit Libreelec per NFS Daten von NAS + Tvheadend Addon für LiveTV
  • Du musst schauen, welchen Code deine Powertaste sendet und diesen anstelle von <power> (bzw. </power>) in der remote.xml ersetzen. Das findest Du in der debug .log von Kodi, wenn Du die Powertaste drückst. Bei Änderungen an der remote.xml muss dann natürlich auch Kodi neu gestartet werden.
    AZi (DEV): Krypton auf Kodibuntu 14.04, TVH 4.2.x | Asrock H61, Celeron, GT510 | 2 GB 1066 RAM | 128 GB Sandisk| Atric IR
    WoZi: Leia auf LibreElec Milhouse 9 | Asrock J3455 | 4GB 1333 RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960

    NAS: Qnap TS-451, 4x6TB RAID5 (18TB) | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    XBMC-/Kodi-Stuff: vdr4bj1.no-ip.org | SaXBMC-Repo: github.com/b-jesch/SaXBMC/raw/…pository.saxbmc-1.0.1.zip
  • Das ich Kodi neu starten muss war klar :) ...

    Hat geklappt ... habe aber den Keyeditor gemacht und mir da dann den Code angeguckt und wie man ihn einträgt. Läuft.

    Wichtig zu erwähnen. Ausschalten weckt Rechner nicht bei Aufnahme. Ruhezustand schon.
    Win10-64bit + Kodi 17.4 + DVB Viewer Media Server Libreelec 8.2 Cvh DVB Edition mit TVHeadend 4.2 SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM,,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe. HDMI HTPC -> Denon AVR-4300H -> LG 65B6D
    Client Nvidia Shield mit Kodi 18 nightly per NFS Daten von NAS TVHeadend für LiveTV
    Client Rasp3 mit Libreelec per NFS Daten von NAS + Tvheadend Addon für LiveTV
  • Danke für den Hinweis. Die geänderte DialogButtonMenu.xml ist im Anhang. Damit die alte unter C:\Programme\Kodi\addons\skin.estuary\xml\ (?) überschreiben. Zusätzlich nochmal eine aktuelle service.pvr.manager. Diese hat ein optimiertes Windows-Handling.
    Dateien
    AZi (DEV): Krypton auf Kodibuntu 14.04, TVH 4.2.x | Asrock H61, Celeron, GT510 | 2 GB 1066 RAM | 128 GB Sandisk| Atric IR
    WoZi: Leia auf LibreElec Milhouse 9 | Asrock J3455 | 4GB 1333 RAM | 128 GB Sandisk SSD | Atric IR | URC7960

    NAS: Qnap TS-451, 4x6TB RAID5 (18TB) | TV-Server: Futro S550 mit Hauppauge QuadHD DVB-C
    XBMC-/Kodi-Stuff: vdr4bj1.no-ip.org | SaXBMC-Repo: github.com/b-jesch/SaXBMC/raw/…pository.saxbmc-1.0.1.zip

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BJ1 ()