12€ DVB-T2/C USB Stick gefällig (via Amazon)?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • SPYER schrieb:

    Ich habe einen Tuner derzeit angeschlossen und ein zweiter soll jetzt dazu kommen. Wird der automatisch erkannt und als zweit Tuner genutzt wenn der andere belegt ist oder muss dort etwas eingestellt werden?
    Läuft in tvheadend ganz entspannt. Wird erkannt wie der erste aus (also Treiber müssen da sein), dann musst du ihm das gleiche Netzwerk zuweisen und er wird verwendet, wenn der andere belegt ist. Wenn du willst kannst du dir Tuner auch noch priorisieren. Grüße
  • Ich habe zwei der Sticks am Rpi und auf beiden Tunern habe ich sporadisch Artefakte. Da das Signal auch sehr stark reinkommt habe es mal mit einem Dämpfer versucht aber ohne Erfolg.
    Ich dachte evtl. liegt es auch am Rpi, so dass ich das ganze mal in der Virtualbox mit Lubuntu testen wollte. Der Stick wird nach der Treiber Installation gefunden, jedoch findet er keine Sender. Die Konfig ist die gleiche wie am Pi. Hat wer eine Idee was ich machen kann?

    Quellcode

    1. 2018-05-14 13:49:36.200 mpegts: 458MHz in DVB-C Network - scan no data, failed
    2. 2018-05-14 13:49:36.200 subscription: 0015: "scan" unsubscribing
    3. 2018-05-14 13:49:36.200 mpegts: 530MHz in DVB-C Network - tuning on Panasonic MN88472 #0 : DVB-C #0
    4. 2018-05-14 13:49:36.200 epggrab: 530MHz in DVB-C Network - registering mux for OTA EPG
    5. 2018-05-14 13:49:36.201 subscription: 0018: "scan" subscribing to mux "530MHz", weight: 5, adapter: "Panasonic MN88472 #0 : DVB-C #0", network: "DVB-C Network", service: "Raw PID Subscription"
    6. 2018-05-14 13:49:41.200 mpegts: 530MHz in DVB-C Network - scan no data, failed
    7. 2018-05-14 13:49:41.200 subscription: 0018: "scan" unsubscribing
    8. 2018-05-14 13:49:41.200 mpegts: 442MHz in DVB-C Network - tuning on Panasonic MN88472 #0 : DVB-C #0
    9. 2018-05-14 13:49:41.201 epggrab: 442MHz in DVB-C Network - registering mux for OTA EPG
    10. 2018-05-14 13:49:41.201 subscription: 001B: "scan" subscribing to mux "442MHz", weight: 5, adapter: "Panasonic MN88472 #0 : DVB-C #0", network: "DVB-C Network", service: "Raw PID Subscription"
    11. 2018-05-14 13:49:46.200 mpegts: 442MHz in DVB-C Network - scan no data, failed
    12. 2018-05-14 13:49:46.200 subscription: 001B: "scan" unsubscribing
    13. 2018-05-14 13:49:46.201 mpegts: 522MHz in DVB-C Network - tuning on Panasonic MN88472 #0 : DVB-C #0
    14. 2018-05-14 13:49:46.201 epggrab: 522MHz in DVB-C Network - registering mux for OTA EPG
    15. 2018-05-14 13:49:46.201 subscription: 001E: "scan" subscribing to mux "522MHz", weight: 5, adapter: "Panasonic MN88472 #0 : DVB-C #0", network: "DVB-C Network", service: "Raw PID Subscription"
    Alles anzeigen
  • ich hab jetzt das neueste debian stretch und folgendes probiert:

    rpi-update && apt-get update && apt-get upgrade -y
    rpi-source --skip-gcc

    git clone git://linuxtv.org/media_build.git
    cd media_build/
    ./build

    aber ausser das leider nix gefunden:

    [ 3.258406] WARNING: You are using an experimental version of the media stack.
    As the driver is backported to an older kernel, it doesn't offer
    enough quality for its usage in production.
    Use it with care.
    Latest git patches (needed if you report a bug to linux-media@vger.kernel.org):
    8ed8bba70b4355b1ba029b151ade84475dd12991 media: imx274: remove non-indexed pointers from mode_table
    4eb7846d3ead1c2f461811e41e63462016e19ae7 media: imx274: rename and reorder register address definitions
    f067ddad003b67be8acb7fd739172dcfb4817a2a media: imx274: remove unused data from struct imx274_frmfmt
    [ 3.291929] dvb_core: disagrees about version of symbol vb2_vmalloc_memops
    [ 3.291955] dvb_core: Unknown symbol vb2_vmalloc_memops (err -22)
  • Kampfader schrieb:

    ich habe Unitymedia(köln), ich denke das dein Anbieter einen besseren Signal zuschickt, als bei mir.
    danke fürs info.

    @DerRuhige
    wenn ich deinen Bild anschaue, sehe ich Fehler, jetzt ist die frage, wie schnell steigt der "Continuity Error".. auf deinem Bild ist er bei "10"
    ich habe nach jede Aufnahme ca. 50min, zwischen 800-1200 Continuity errors..

    habe mir jetzt den hier gekauft, mal schauen wie er wird..
    linuxtv.org/wiki/index.php/Geniatech_T230
    So, melde mich mal wieder, gleiches Aufbau wie früher nur mit dem neuem T230 Tuner, Fehler sind noch immer da, aber max 100, meistens sind die aber zwischen 5 und 20, nicht mehr so hoch wie mit dem xbox tuner (300-800)
    das ist aber nicht genug und ich denke das es am Pi3 liegt, weil die Aufnahmen auf eine NAS (DDWRT) Router angelegt werden und der PI einen schlechten durchsatz zwischen lan und usb hat, kommt es da zu fehlern, bzw der schafft das nicht gleichzeitig ohne fehler zu bearbeiten

    daher ein Rock64 bestellt, wenn es da ist, vergleiche ich die zwei Tuner wieder.

    Dann in der Bucht eine firtzbox 6490 für 45€ geschossen, hat vodafone branding, wird entfernt um dvb-c zu nutzen und hoffentlich bei Unitymedia erfolgreich angemeldet ;)
    • Rechtschreibfehler sind nicht zufällig, richtig angeordnet ergeben sie eine Formel mit der man Milch zu Bier machen kann.
  • Kampfader schrieb:


    So, melde mich mal wieder, gleiches Aufbau wie früher nur mit dem neuem T230 Tuner, Fehler sind noch immer da, aber max 100, meistens sind die aber zwischen 5 und 20, nicht mehr so hoch wie mit dem xbox tuner (300-800)das ist aber nicht genug und ich denke das es am Pi3 liegt, weil die Aufnahmen auf eine NAS (DDWRT) Router angelegt werden und der PI einen schlechten durchsatz zwischen lan und usb hat, kommt es da zu fehlern, bzw der schafft das nicht gleichzeitig ohne fehler zu bearbeiten

    daher ein Rock64 bestellt, wenn es da ist, vergleiche ich die zwei Tuner wieder.

    Dann in der Bucht eine firtzbox 6490 für 45€ geschossen, hat vodafone branding, wird entfernt um dvb-c zu nutzen und hoffentlich bei Unitymedia erfolgreich angemeldet ;)

    Ich bin gespannt ob es daran liegt, ich hatte die selben Probleme, auch mit den selben Sticks und einem RPi. Jede Menge Fehler und viele Sender wurden überhaupt nicht gefunden bzw. konnten gar nicht abgespielt werden.
    Ich vermute eher das liegt am Tuner oder Treibersupport. Am TV, also über DVB-C hatte ich die Probleme nicht.

    Zum Rock64, den habe ich auch, der werkelt stabil mit einer SSD und einem Ayufan Stretch Image. Ich nutze den aber nur als Smarthome Server für Fhem.

    Bzgl. TV bin ich auf Teleboy umgestiegen, das läuft super.
  • Rasberry Pi,Xbox TV Digital Tuner,DVB-C,Unitymedia,

    Mit größten mühen hab ich einen Berryboot Image geschafft.

    Dann habe ich LibreELEC-RPi2.arm-8.2.0-dvb-1.1.1.img.gz installiert.Tvheadend geladen und in LibreELEC installiert bekommen.

    Aber ich finde nirgendwo einen PVR CLIENT für Tvheadend der über ZIP in den Addons installierbar ist.

    Was mache ich falsch?
  • Hallo again,

    das reguläre LibreELEC8.2.5 hab ich auch installiert, da fehlen mir dann aber die DVB Treiber leider.

    Wie ich es drehe und wende, fehlt mir irgendwas.

    Update:

    Wenn im regulären LibreElec die Treiber für den Xbox Digital Tuner installiert sind, wird als nächstes Problem der Stick nicht erkannt unter Tvheadend steht unter Adapters nämlich nix [img]https://www.kodinerds.net/wcf/images/smilies/sad.png[/img]
  • servutz2000 schrieb:

    Hallo again,

    das reguläre LibreELEC8.2.5 hab ich auch installiert, da fehlen mir dann aber die DVB Treiber leider.

    Wie ich es drehe und wende, fehlt mir irgendwas.

    Update:

    Wenn im regulären LibreElec die Treiber für den Xbox Digital Tuner installiert sind, wird als nächstes Problem der Stick nicht erkannt unter Tvheadend steht unter Adapters nämlich nix [img]https://www.kodinerds.net/wcf/images/smilies/sad.png[/img]
    Hallo @servutz2000,

    ich kann Dein Problem nicht nachvollziehen. Da ich gerade zu Testzwecken eine komplett frische LE Installation zur Hand hatte, habe ich das auch mal getestet. Ich habe auch Unitymedia (in BW).

    Der Tuner wird sofort erkannt - dafür hat @CvH ja gesorgt!

    Habe mal testweise den TVHeadend Dienst installiert und from Scratch neu aufgesetzt, also mit Kanalsuche usw. Sowohl die frei verfügbaren wie auch die verschlüsselten Sender (sowohl Unitymedia als auch Sky) werden gefunden und auch abgespielt. Wo also liegt das Problem und welche großen Mühen musstest Du auf Dich nehmen?

    Du musst halt eine MicroSD flashen (kein Problem mit dem LE SD Creator, da wird ja bereits das Herunterladen automatisiert ...), dann in den RPi rein, hochfahren, den TVHeaend Dienst aus dem LE Repo installieren und ebenso den TVH-PVR-Client. XBOX ONE Tuner anschließen - wird sofort erkannt. Anschließend über das WebIF den Dienst per Wizard konfigurieren - und los geht's. Viel einfacher geht es wohl kaum.
    Cheers,

    chessplayer



    Formerly: Intel Atom, Dockstar/Pogoplug (headless PVR Server)
    Production: Wetek Play, RPi3, Cubietruck (headless PVR Server), Nvidia Shield client, XBOX ONE Tuner, Sundtek Media TV Sticks
    Experimental: Various AMLogic S905X (W) devices

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von chessplayer ()

  • Update 2:

    Der Xbox Digital Tuner funktioniert an der Xbox One ohne Probleme und mein Windows 10 PC erkennt den Tuner auch.

    Mein Rasberry Pi Netzteil hat 3000 ma Ausgangsleistung daran solltes es auch nicht liegen.

    Unter LibreELEC8.2.5 wird der Tuner anscheinend auch nicht erkannt bzw bekomme ich keine Meldung oder Anzeichen, das ein USB Device angeschlossen ist.

    Keine Ahnung was ich noch machen soll?
  • servutz2000 schrieb:

    Update 3:

    Ich hab mir eine MicroSD Karte besorgt LE SD Creator ausgeführt mit exfat Format und in den Rasberry Pi 3 reingesteckt und alles installiert und eingestellt.

    3 Tage Schlaflose Nächte haben ihr Ende gefunden.

    Danke @ chessplayer

    Ich empfehle euch keine images von Berryservers zu installieren die scheinen nicht alle Funktionen zu unterstützen.


    D.A.N.K.E
    Freut mich, dass das geklappt hat. Nur noch eine Anmerkung: exfat ergibt eigentlich keinen Sinn und außerdem sollte die Formatierung beim Flashen ohnehin in ext4 geändert werden (das meintest Du vermutlich auch).

    Und wegen des Tuners: hat man den angesteckt, dann kann man auch ohne installierten TVH-Dienst per ssh (putty auf Windows) auf den RPi drauf gehen und mal eingeben

    Quellcode

    1. ls /dev/dvb
    Wenn dann kommt adapter0, dann wird nicht nur der Stick erkannt (Test mit lsusb), sondern auch der Treiber geladen. Nutzen kann man den dann aber erst mit TVH-Dienst.
    Cheers,

    chessplayer



    Formerly: Intel Atom, Dockstar/Pogoplug (headless PVR Server)
    Production: Wetek Play, RPi3, Cubietruck (headless PVR Server), Nvidia Shield client, XBOX ONE Tuner, Sundtek Media TV Sticks
    Experimental: Various AMLogic S905X (W) devices