Angepinnt [Tutorial] Ember Media Manager 1.4.8.0 Alpha

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Tutorial] Ember Media Manager 1.4.8.0 Alpha

    Vorwort


    Die Entwickler um Ember Media Manager haben in den letzten Monaten viele Bugs beseitigt und viel Neues hinzu programmiert, so dass es an der Zeit ist, ein neues Tutorial zu schreiben. Für die Interessierten, hier bei github könnt ihr gerne nachlesen, was sich so alles geändert hat - es sind weit über 1100 Commits, seit der letzten Version 1.4.7.2. vom 11. Juni 2015.

    Da es so viel Neues gibt, geht es hier in diesem Tutorial nicht um ein Update von Ember, sondern um einen kompletter Neuaufbau von Ember, damit euer Filmdatenbestand für die Zukunft gerüstet ist. Aber der wichtigste Grund ist, dass viele kleine Fehler, die sich beim Updaten von Version zu Version eingeschlichen haben, ausgemerzt werden.

    Also, bitte kein Update machen, sondern die Ember-Datenbank und die Ember-Settings von Grund auf neu aufbauen.
    Auch wer das neue Kodi-Interface nutzen will, kommt nicht an den Vorarbeiten drum herum.



    Das Schöne daran ist, dass zukünftig solche add-ons wie der "Artwork Downloader" und "Movieset Artwork Automator" nicht mehr benötigt werden. Es ist nicht schade um die Beiden, da sie sich eh nicht an die Kodi-Vorgaben halten und ihr eigenes Süppchen kochen. In Ember gibt es jetzt das Kodi-Interface, welches die Informationen über eine Kodi-Installation direkt in die Kodi-Datenbank speichert. Das hat den Vorteil, dass es egal ist, ob ihr die Kodi-eigene-Datenbank, MySQL oder MariaDB benutzt.

    Wer mehr wie zwei Kodis in seinem Netzwerk nutzt, dem sei sowieso eine gemeinsame Datenbank auf Basis MySQL oder MariaDB empfohlen.

    Anmerkung:
    Mein persönlicher Dank, geht an @DanCooper und @Cocotus die verantwortlich sind für dieses tolle Programm, das vieles einfacher macht, die ganzen Filme und TV Shows zu verwalten. Mein Dank geht auch an @manlo der ein richtig erfrischendes Template für den Export und die Präsentation erstellt hat. Danke, dass Ihr so viel private Zeit für die Entwicklung von Ember investiert.
    Ferner, hab ich mir erlaubt, aus den über 500 Posts während der Testphase, die eine oder andere interne Information hier in das Tutorial einzubauen.

    Wenn es etwas zu diskutieren gibt, bitte diesen Thread [Diskussionsthread] zum Ember Tutorial 1.4.8.0 verwenden.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 33 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • PlayCount in NFO Filmdatei sichern (Pflicht)

    Als erstes sichern wir unsere PlayCounts.
    Wer einen trakt.tv Account hat, kann das am Einfachsten mit Ember erledigen. Aber bitte nicht mit der Version 1.4.8.0, denn die neue Version ist ja noch gar nicht eingerichtet.

    Mit Ember 1.3.0.17 über Einstellungen --> Diverses --> Trakt Settings:
    [img]http://abload.de/img/trakt_1.3hds3a.png[/img]

    Mit Ember 1.4.7.2 über Tools --> Trakt.tv Manager:
    [img]http://abload.de/img/trakt_1.4klsvm.png[/img]

    Nicht vergessen - Filme und TVShows jeweils getrennt abrufen und speichern.



    Wer trakt.tv nicht hat, löst dieses Problem über einen Kodi-Export, Optionen --> Video --> Biliothek:
    [img]http://abload.de/img/kodi_exportxisth.png[/img]
    In eine einzelne Datei oder in separate Dateien pro Eintrag exportieren --> Separat
    Bilder und Fanart exportieren --> Nein
    Schauspieler Bilder exportieren --> Nein
    Alte Dateien überschreiben --> Nein

    Mit diesen Einstellungen werden nur die NFO Dateien exportiert, nicht die ganzen Bilder. Sinn und Zweck soll ja sein, die PlayCounts zu sichern und nichts anderes.



    Bei der Gelegenheit deaktiviert gleich in Kodi auf der selben Optionen Seite Aktualisiere die Bibliothek beim Start
    und solche Addons wie z.B. movielib, denn dieses Addon würde sonst laufend geänderte Bilder auf euren Webspace hochladen, wenn später das KodiInterface seine Informationen in die Kodi-Datenbank einträgt.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • alle relevanten Filmdateien auf Kodi-Export-Format bringen (Optional)

    Mit der neuen Version speichert Ember zukünftig alle Filmdateien im "Kodi-Export-Format".
    Das hat den großen Vorteil, dass Zuordnung eindeutig ist und es nicht mehr relevant ist, ob alle Filme in einem einzigen Verzeichnis gespeichert sind oder so wie Kodi es empfiehlt, jeden Film in seinem eigenen Verzeichnis.

    Damit es in der Zukunft keine Probleme mehr gibt und Datei-naming einheitlich ist, ist die Umstellung absolut sinnvoll - aber optional.
    Wer diesen Schritt nicht machen will - kein Problem Kodi und Ember lesen die alten Formate noch genau so.

    Diese Aktion muss nur einmal gemacht werden - zukünftig speichert Ember ab v.1.4.8.0 die neue Filme eh im "Kodi-Export-Format".
    Auch darf noch kein Film mit der neuen Ember Version gescrapt worden sein.
    Wer die Experten-Einstellungen bisher benutzt hat und ein abweichendes Naming verwendet hat, muss dieses Tutorial seinen Gegebenheiten anpassen.



    Hier der Überblick:
    [img]http://abload.de/img/kodi-filenamesfksng.png[/img]

    Los gehts:
    Voraussetzung ist, dass jeder Film sein eigenes Verzeichnis hat und der Verzeichnisname gleich lautet, wie die Filmdatei.
    Sollte Dies nicht der Fall sein, muss mit der alten Ember-Version 1.4.7.2 mit dem Renamer dieser Gleichklang zuerst hergestellt werden.
    z.B.
    x:\filme\A\Avatar (2009)\Avatar (2009).ext

    Nein, ich empfehle keinen Kodi-Export zu machen, da dann sämtliche Bilder und NFO danach doppelt vorhanden sind und das muss ja wahrlich nicht sein. Wer dann Ordnung haben will, muss diese Doppel dann händisch wieder löschen.


    Und nur die Verzeichnisse auswählen in denen die Filme liegen, nicht die Verzeichnisse von Filmsets und TVShows. Also jede Kategorie extra


    Die falsche Namensgebung bei den Bildern, die die add-ons wie der "Artwork Downloader" und "Movieset Artwork Automator" erzeugt haben, werden hier natürlich dann auch gleich korrigiert.



    Zuerst werden die vom ArtWorkDownloader falsch benannten Dateien berichtigt.

    Im FreeCommander selbst nur die Filmverzeichnisse mit der Maus markieren,
    [img]http://abload.de/img/freecommander_verzeicarj3y.png[/img]

    dann mit STRG+F das Suchfenster öffnen, die falsch benannten Dateien logo.png; disc.png eingeben und Suche in markierten Dateien/Ordner aktivieren.
    [img]http://abload.de/img/freecommander_suchen_4puh0.png[/img]
    Dann Suchen. Alle Dateien im Suchergebnis markieren und mit der Maus in den AntRenamer ziehen.

    Drag & Drop Optionen bestätigen:
    [img]http://abload.de/img/antrenamer_datei_ddopz7ux7.png[/img]

    Dann müsste es so ähnlich aussehen, nur viel mehr Dateien:
    [img]http://abload.de/img/antrenamer_datei_disc7ku99.png[/img]

    Button Bearbeiten Zeichen austauschen
    [img]http://abload.de/img/antrenamer_austauscheo4uh3.png[/img]
    Button Start und dieser Schritt ist erledigt.

    Im Log wird das Aktionsergebnis gezeigt:
    [img]http://abload.de/img/antrenamer_log_cleararyubs.png[/img]

    So und jetzt tut euch selbst einen Gefallen und kontrolliert anhand des Logs, ob die Aktion genau so verlaufen ist, wie ihr es wollt, denn bei einer Falscheingabe kann über den Button Pfeil rückgängig diese eine Aktion rückgängig gemacht werden.


    Jede Datei in einem einzelnen Schritt korrigieren.

    SuchenErsetzen durch
    logo.pngclearlogo.png
    disc.pngdiscart.png


    Dann bei der zweiten Datei die Zeichen austauschen.

    In dem folgenden Schritt werden jetzt alle Dateien auf das Kodi-Export-Format gebracht.

    Hierzu wieder in das Suchenfenster vom FreeCommander und nach *.jpg; *.png;*nfo filtern:
    [img]http://abload.de/img/freecommander_suchen_a3uhc.png[/img]

    Damit es nicht zu viele Dateien werden, werden die Verzeichnisse ".actors; extrafanart; extrathumbs" ausgeschlossen, dazu den Ausschluss-Filter aktivieren.
    [img]http://abload.de/img/freecommander_ausschlupupk.png[/img]

    Im AntRemaner vorher noch alle Dateien aus dem Auswahlfenster löschen, mit Button Alle löschen.
    Das Suchergebnis anschliessend wieder markieren und mit der Maus in den AntRenamer ziehen. Nicht verzagen, das kann dauern bis der AntRenamer wieder ansprechbar ist, je nachdem wieviele Dateien per Drag&Drop rüber gezogen werden.
    [img]http://abload.de/img/antrenamer_datei_alleqduxt.png[/img]

    So und jetzt tut euch selbst einen Gefallen und kontrolliert anhand des Logs, ob die Aktion genau so verlaufen ist, wie ihr es wollt, denn bei einer Falscheingabe kann über den Button Pfeil rückgängig diese eine Aktion rückgängig gemacht werden.


    Jetzt im AntRenamer Bearbeiten Zeichen einfügen und %folder1%- eingeben.
    [img]http://abload.de/img/antrenamer_einfuegen_ogu4b.png[/img]
    Button Go beherzt gedrückt und die Dateien werden umbenannt.

    Es sieht dann so ähnlich im Log aus:
    [img]http://abload.de/img/antrenamer_log_folderh5unh.png[/img]

    So und jetzt tut euch selbst einen Gefallen und kontrolliert anhand des Logs, ob die Aktion genau so verlaufen ist, wie ihr es wollt, denn bei einer Falscheingabe kann über den Button Pfeil rückgängig diese eine Aktion rückgängig gemacht werden.



    Das gleiche Prozedere mit den Filmsets, nicht mit den TV-Shows.

    Anmerkung:
    Das Vorfiltern mit dem FreeCommander kann man sich auch ersparen und die Filmverzeichnisse direkt in den antRenamer geben, wenn aber das Filmarchiv etwas größer ist, dann sind es mal schnell ein paar (zehn)tausend Dateien mehr, durch die ganzen Actor.- und Extra*Bilder und so ist es eine Sache von Sekunden und das Umbenennen ist erledigt.

    Wenn der Verzeichnis.- und Dateiname identisch ist mit dem Filmtitel, was ja richtig ist, muss beachtet werden, dass keine Sonderzeichen im Filmtitel verwendet werden, da ansonsten Kodi diesen Film u. U.nicht anzeigen kann, insbesondere nicht am Namens-Anfang. z.B. "... denn zum Küssen sind sie da (1997)"

    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 16 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Ember installieren

    Wer noch nie Ember auf seinem PC hatte, startet einfach die Installationsdatei. Diese entpackt die Ember-Dateien und speichert Diese in einem anzugebenden Verzeichnis.
    Diejenigen, die Ember bereits nutzen, müssen für eine Ember-Neuinstallation zuerst das alte Ember-Verzeichnis umbenennen, da Ember einen Registryeintrag angelegt hat, worin dieser Speicherpfad hinterlegt ist.
    Also einfach den Verzeichnisnamen ändern
    z.B.
    aus "Ember Media Manager BETA" wird "Ember Media Manager BETA 1.4.7.2"
    und schon habt ihr gleichzeitig ein Backup von Ember.

    Die Installroutine von Ember 1.4.8.0 entpackt die neue Version in ein eigenes Verzeichnis. Den Setup-Assistenten brechen wir ab, da wir alles händisch einstellen und der Assistent nicht mehr optimal ist.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Ember Einstellungen - Optionen

    Ursprünglich wollte ich meine settings.xml und die AdvancedSettings.xml zum Download anbieten, aber @DanCooper hat mich gebeten, Dies nicht zu tun, da die Gefahr einfach zu groß ist, dass der Download dann in der falschen Emberversion Verwendung findet und sich so wieder Fehler einschleichen.

    Größten Teils ist ja alles selbsterklärend, Besonderheiten sind unterhalb des jeweiligen Bildes beschrieben:
    Also hier eine Bilderstrecke

    Einstellungen --> Optionen:
    [img]http://abload.de/img/optionen-allgemein1qslt.png[/img]
    Ich persönlich, habe Fanart anzeigen deaktiviert, es verwässert nur die Ansicht.
    Btw. ein Doppelklick auf eines der Bilder in der Übersicht, zeigt das Bild vergrößert an.
    Automatisch nach Updates suchen --> Sucht Ember bei jedem Start nach einer neuen Version

    Hinzugefügt Datum
    Nutze Zeitpunkt beim Einlesen der Datei --> selbsterklärend
    ctime (Fallback auf mtime) --> "Creation Time", also der Zeitpunkt, an dem diese Datei wurde.
    mtime (Fallback auf ctime) --> "Modification Time", also der Zeitpunkt, an dem diese bestehende Datei verändert wurde.
    Neuere von mtime und ctime --> selbsterklärend

    <dateadded>-Tag in NFO ignorieren --> Film wurde schon einmal gescrapt und NFO ist vorhanden. Wenn dieser Tag in der vorhandenen NFO bereits eingetragen ist, dann nimmt Ember standardmäßig dieses Datum in seine DB auf und ignoriert die obigen Optionen. Also wenn der Haken gesetzt wird, nur dann nutzt Ember obige Optionen. Ist noch keine NFO vorhanden, dann ist dies ohne Wirkung.

    Text muss noch ergänzt bzw. erklärt werden


    Diverses --> Aktiviere Bilderfilterung um doppelte Bilder zu verhindern
    Konfiguration ISO Dateiscanning

    Ende


    [img]http://abload.de/img/optionen-dateieinstelkpsez.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/optionen-kommunikatio3aysf.png[/img]
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Ember Einstellungen - Filme

    Einstellungen --> Filme:
    [img]http://abload.de/img/filme-allgemeinc4oi7.png[/img]
    Diverses --> Neue Filme "fest" markieren aktivieren, bedeutet, dass der Film markiert wird, wie STRG+M, Titel wird rot gefärbt.
    Bei der Sortierung ignorieren wer möchte, dass die Artikel nicht am Anfang stehen sollen, belässt die Einstellung so. z.B. aus "der Terminator" wird "Terminator"
    andernfalls ist der Inhalt hier zu löschen.
    Pfad-/Dateiname Filter --> Jedes Wort groß schreiben aktiviert, macht aus
    z.B. "Adele und das Geheimnis des Pharaos.m2ts" -> "Adele Und Das Geheimnis Des Pharaos.m2ts"
    Bei Pfad-/Dateiname Filter lautet der 2. Eintrag (?i)[\W_]tt\d*, der bedeutet, dass wenn im Dateinamen die IMDB-ID hinterlegt ist, diese ID, ohne weiteres Suchen, beim Scrapen verwendet wird.
    Avatar (2009) tt0499549.m2ts ergibt
    [img]http://abload.de/img/filme-avatarosy8x.png[/img]
    --> somit sind Verwechslungen für alle Zeit ausgeschlossen.

    Hauptfenster --> Audiospur
    Wer hier German einstellt, dem wird dann in der Übersicht nicht einfach die beste Audiospur angezeigt, sondern die beste Deutsche, falls die Spuren mit Sprachinformationen versehen sind. Das hat den Vorteil, dass bei Dual- oder Multilanguage Filmen nicht die Info zur englischen Spur, welche meistens besser ist als die Deutsche, angezeigt wird. Dazu müssen dann natürlich alle Filme und Episoden mindestens als Dual-Language gespeichert werden.
    Einmal Deaktiviert, zweites Bild German
    [img]http://abload.de/img/filme-allgemein_ton_dwzj5b.png[/img] [img]http://abload.de/img/filme-allgemein_ton_gqlkk2.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filme-dateienquellencbugi.png[/img]
    Bei Datei Benennung werden eigentlich die Reiter Kodi Addons NMT Boxee und Experten nicht mehr benötigt.
    Erweiterte Bilder macht Sinn zu aktivieren und jeden Film immer gleich komplett mit allen Bildern zu scrapen, zwar kann das Standard-Kodi-Skin nicht alle Bilder anzeigen, wer aber mal mit dem Gedanken spielt, ein anderes Skin zu testen, ist hier dann klar im Vorteil.
    Datenbank nach Bibliotheksaktualisierung säubern
    Die Säuberung nach jedem DB Update bringt nur wenig Vorteile, dafür verzögert es das Update, vor allem bei grossen Datenbanken. Im Normalfall kommen ja nur neue Filme und Serien hinzu, gelöscht wird eher selten was. Wer mit externen (USB-) Festplatten, Speichermedien, welche nicht immer angehängt sind, arbeitet und Diese gerade nicht aktiv sind, dann werden die Filme in der Ember-Datenbank gelöscht.


    [img]http://abload.de/img/filme-scraperdatenbvpxt.png[/img]
    Laufzeit Format --> Benutze Spielzeit als Länge muss jetzt aktiviert sein, denn das Kodi-Interface überträgt die Spielzeit. Eintrag nur <m> ist noch zulässig.
    Nur wenn Filmset ID und Füge Filme automatisch den Filmsets hinzu aktiviert sind, legt Ember gleich das Film-Set dazu an.

    MPAAP, Altersfreigabe und FSK für Deutsche noch richtig und ausführlich beschreiben. Filme-->Scraper-Daten-->Altersfreigaben



    Altersfreigabe aktivieren, Germany und Benutze Altersfreigabe für MPAA (XBMC) aktivieren, gehören für deutsche Altersfreigaben zusammen.
    Wichtig ist hier noch, dass das auch nur in der Scraper-Reihenfolge TMDB => IMDB es Sinn macht, denn ansonsten setzt IMDB immer einen MPAA Wert.

    Wichtige Hinweis:
    Viele User sind der Meinung dass Ember beim Scrapen viel zu lange braucht. Das liegt zum Einen daran, dass Ember sehr viele Informationen sich von den jeweiligen Anbietern holt, aber zum Anderen daran, dass ihr zu viele Scraper aktiviert habt und die Informationen dann mehrfach abgefragt werden. Die größte Einschränkung bildet aber der Anbieter selbst, denn der Eine oder Andere läßt nur eine bestimmte Anzahl an Anfragen in einer bestimmten Zeit zu.

    Hier mal eine kleine Übersicht:
    TMDB lässt 30 API Calls in 10 Sekunden pro IP zu. Wird der Wert überschritten, pausiert die TMDB API automatisch für 30 Sekunden. Aus diesem Grund ist das Serien-Scrapen mit TMDB sehr langsam, da für jede Staffel und für jede Episode je ein API Call gemacht werden muss, damit man alle Daten bekommt. Aus dem Grund verzichtet Ember bei den Episoden-Infos auf gewisse Daten (externe IDs) und kommt somit mit einem API Call pro Serie und Staffel aus. Leider funktioniert das bei den TMDB Bildern für die Episoden nicht, da muss Ember für jede Episode einen API Call machen. Das Problem liegt aber am Aufbau der TMDB API, und so lange die nichts ändern (z.B. vollständigen Image Container gleich mit den Episoden-Infos mitliefern) wird sich auch betreffend Scrape-Dauer nichts verändern.
    Bei IMDB ist Ember noch nie an ein Limit gestossen und hier wurde auch nie was in der Richtung berichtet. Da IMDB aber keine offizielle API hat und Ember die Website auslesen muß, was vergleichsweise lange dauert, wird vermutlich Ember da auch nicht geblockt.
    Schlecht siehts bei OFDB aus, die blocken extrem schnell - schon nach ca. 80 Filmen in Folge. Dort ist man dann für 30-40 min gesperrt, danach gehts wieder. Die wollen aber auch nicht, dass man ihre Daten ausliest, deshalb wirds hier auch keine Verbesserung geben.
    Also merke - weniger ist manchmal mehr.



    [img]http://abload.de/img/filme-scraperdatentmdwqonj.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filme-scraperdatenimdobq26.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filme-scraperdatenmov6zqas.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filme-scraperdatenofd34qdm.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filme-scraperdatentra9qqh9.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filme-scraperbilderorpr6.png[/img]
    ACHTUNG Es gilt nicht mehr Existierende überschreiben, sondern Existierende behalten. Das hat den Grund, dass nach dem Scrapen, die Bild-dateien beim Speichern immer überschrieben werden, jedoch, wenn aktiviert, das vorhandene Bild beim Scrapen oder Rescrapen beibehalten und dann einfach neu unter dem aktivierten Dateinamen gespeichert wird.
    Extrafanarts und Extrathumbs --> Limit hier muss ein Limit gesetzt werden, da sonst Ember versucht alle Extras runterzuladen, was dann letzt endlich zu einem Absturz führen kann.
    Preselect in "Image Select" dialog steht im Zusammenhang mit Optionen --> Allgemein --> Diverses --> Aktiviere Bildfilterung um doppelte Bilder zu verhindern

    [img]http://abload.de/img/filme-scraperbilderfa7prw2.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filme-scraperbildertmmbp1y.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filme-scrapertrailer64pre.png[/img]Zum Standardsuch-String Filmtitel werden die Standard Such Parameter hinzugefügt, um Trailer zu suchen. Der YouTube Scraper nutzt dann diese Einstellung zur Suche.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 21 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Ember Einstellungen - Filmsets

    Einstellungen --> Filmsets:

    Die Einstellungen sind gleich wie bei Filme
    [img]http://abload.de/img/filmsets-allgemein54olh.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filmsets-dateienquelljhsr2.png[/img]
    Datei Benennung --> Reiter Kodi --> Pfad hier muss ein Verzeichnis angegeben werden, in Diesem werden dann alle Film-Set-Bilder aller Sets gespeichert.

    [img]http://abload.de/img/filmsets-dateienquellvgofw.png[/img]
    Kodi selbst verarbeitet keine Set.nfo, wohl aber das eine oder andere Custom-Skin --> also gleich mitscrapen. Hierzu sind obige Eingaben bei Reiter Experten zu machen. Pfad muss der Selbe sein, wie bei Reiter Kodi.
    Achtung, es heißt jetzt neu <settitle>.nfo und nicht mehr setname.nfo.

    [img]http://abload.de/img/filmsets-scraperdaten82oli.png[/img]
    Titel Umbenenner --> Ember benennt die Film-Sets so: Filmtitel Filmreihe
    Wer Dies anderst haben will, trägt in die linken Spalte von Filmreihe und rechte Spalte nach z.B. (Sets) oder Kollektion ein.

    [img]http://abload.de/img/filmsets-scraperdatenxur9k.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filmsets-scraperbildebwr3d.png[/img]
    Achtung Existierende behalten beachten, Erklärung siehe Filme

    [img]http://abload.de/img/filmsets-scraperbildedlqro.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/filmsets-scraperbilde4sqko.png[/img]
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Ember Einstellungen - TV Serien

    Einstellungen --> TV Serien:

    Vieles ist bereits bei Filme erklärt.
    [img]http://abload.de/img/tvserien-allgemeinowscw.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-dateienquellzlbdl.png[/img]
    Auch hier werden die Reiter Kodi Addons NMT Boxee und Experten für Kodi nicht mehr gebraucht, wenn bei Reiter Kodi Erweiterte Bilder das Kodi Interface aktiviert ist.


    Hinweis:
    Hier gilt das Gleiche, was ich bereits bei den Filme zu den Scrapern geschrieben habe.
    Also bitte um Beachtung.


    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperdatenz0s1n.png[/img]
    Staffel Titel ist standardgemäß nicht aktiviert und das sollte auch so sein. Nur dann kann Ember die Staffeln richtig numerisch sortieren. z.B. Staffel 01, Staffel 02 ... Staffel 10, Staffel 11 ansonsten daraus Staffel 1, Staffel 10, Staffel 11, Staffel 2 ...
    Laufzeit Format gilt das Gleiche wie bei Filme.

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperdaten6fsci.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperdatenays3m.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperdatenc6suv.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperdatenbxsy3.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperbilderts1p.png[/img]
    Aktiviere Bilder Caching unbedingt aktivieren, denn die Scraper lassen nur eine bestimmte Anzahl an Anfragen zu. TMDB z.B. limitiert die Calls auf 30 Calls pro 10 Sekunden. Wird dieses Limit überschritten, blockt TMDB für 30 Sekunden die Anfragen. Wenn jetzt eine TVSerien viele Episoden hat, dann dauert das Scrapen ewig.

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperbildebjs0h.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperbildefis4x.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperbilderos59.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperbilde23s4r.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperbildeipsvc.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperbildeulswg.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/tvserien-scraperbildeits3w.png[/img]
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Ember Einstellungen - Module

    Einstellungen --> Module:

    Das Modul Umbenenner hab ich hier nicht aufgeführt, weil dieses mächtige und sehr nützliche Tool extra erklärt wird.

    [img]http://abload.de/img/module-filmlistenexpozpspg.png[/img]
    Hier ist ein vorhandenes Verzeichnis anzugeben bzw. anzulegen, Dies wird in Tools --> Exportiere Filmliste benötigt.

    [img]http://abload.de/img/module-meldungenxxsze.png[/img]
    Sollte Ember crashen, kann es an dem Meldungs-Modul liegen, dann bei Bedarf dieses Modul deaktivieren.

    Die Module Trakt.tv Manager und Kodi-Interface hab ich hier auch nicht aufgeführt, da es weit mehr Erklärung benötigt und sein eigenen Post bekommt.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Ember Einstellungen - Diverses

    Einstellungen --> Diverses:
    [img]http://abload.de/img/diverses-kontextmennasdd.png[/img]
    Ich nutze dieses Feature nicht, deshalb reine Spekulation von mir, dass Ember im Admin-Modus (Als Administrator ausführen...) gestartet werden muss, um sich in das Shell Kontextmenü überhaupt eintragen zu können.

    [img]http://abload.de/img/diverses-medienlistenlysqo.png[/img]
    Einfach mal ein Beispiel, was hier so alles geht. :thumbsup:

    Erstellen eines weiteren Tabs, der zusätzlich die noch nicht gesehene Filme anzeigt.
    Benutzerdefinierte Medien Listen
    Unter Typ 'movie' auswählen --> jetzt kann ein eigener Datenbank-View angelegt werden
    Bei CREATE VIEW wird in dem Feld ein einmaliger Name vergeben hier: unviewed
    dann noch diesen SQL-Code eingefügt:

    SQL-Abfrage

    1. SELECT *
    2. FROM
    3. movielist
    4. WHERE
    5. movielist.Playcount IS NULL;

    Button Hinzufügen und schon ist ein DB-View erstellt.
    Jetzt legen wir einen benutzerdefinierten Tab an und verwenden dabei diese SQL-Abfrage.
    Benutzerdefinierte Tabs
    Button Hinzufügen --> in Spalte Name einen sprechenden Namen vergeben --> Spalte Liste --> movie-unviewed auswählen und schon fertig.
    Diese Aktion erfordert einen Ember-Neustart.
    [img]http://abload.de/img/ember-tabslzbqd.png[/img]

    Die hier erstellten Views sind vielen Stellen später verwendbar.
    In der Ansicht bei den Filter --> Lists oder Tools --> Exportiere Filmliste

    [img]http://abload.de/img/diverses-mediasourceev9sic.png[/img]
    Bei Quellen Zusätze, welche im Dateinamen auf das Quellmaterial hinweisen.
    Bevor ihr hier etwas eintragt, seit ihr gut beraten erstmal auf regex101.com/ zu testen, obs funktioniert.

    Text muss noch um RegEx ergänzt werden


    File-Extention woraus das Quellmaterial ersichtlich ist. Muss mit führendem Punkt eingegeben werden.
    Achtung beide unterscheiden nach Groß.- und Kleinschreibung.
    Beispiele:
    Datei ErweiterungQuellen Name
    .m2tsbluray
    .M2TSbluray
    .tsbluray
    .isodvd
    .ISOdvd
    .mpgdvd
    .MPGdvd
    .avidvd

    Eigentlich sollte nicht anhand der File-Extention die Qualität des Filmes bestimmen werden, sondern anhand des Dateinamens.
    z.B. MKV ist ein Containerformat und kann vom SD-Material bis zum UHD-Material alles aufnehmen. Also nur im "Notfall" Dies einsetzen.

    [img]http://abload.de/img/diverses-audiovideocools6d.png[/img]
    Gleich wie bei Media Source, auch hier ist auf Groß.- und Kleinschreibung zu achten.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Ember Sourcen hinzufügen

    Source in Ember hinzufügen.
    [img]http://abload.de/img/source_film2hrn0.png[/img] [img]http://abload.de/img/source_tvshowcaog3.png[/img]
    Quellen-Pfad über den ... heraussuchen, Ember schlägt einen Quellen Namen vor, dieser muss eindeutig und einmalig sein.
    Jetzt muss auch bei den Filmen die Sprache für die Quellen festgelegt werden. Sollte der Film dann aber in Englisch eingestellt werden, kann das in der Filmübersicht im Kontextmenü geändert werden.


    Die (neuen) Regeln sind:
    - keine Ordner als Quelle, die bereits innerhalb einer anderen Quelle liegen,
    - keine Ordner als Quelle, die eine bereits vorhandene Quelle mit einschließen würde.

    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Ember Datenbank füllen

    Jetzt wird es Zeit die Ember-Datenbank zu füllen.

    Reiter Filme aktivieren und beherzt Button Datenbank aktualisieren drücken.
    Jetzt ist es Zeit für eine Tasse Kaffee und warten bis Ember alle Daten in seiner Datenbank gespeichert hat.

    Ember erkennt zwar die Film-Sets und legt Diese auch an, liest aber den Pfad, worin die Set-Informationen und Bilder abgespeichert sind nicht aus.
    Deshalb ist eine weitere Aktion einmalig notwendig Tools Alle Filmsets neu laden holt sich diese Infos in die Datenbank.

    Jetzt sollten überall grüne Haken sein und die gescrapten Bilder angezeigt werden.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Der Genre Manager

    Der Genre Manager wurde komplett neu geschrieben und funktioniert nun ganz anderster als vorher.
    Im vorigen Schritt wurde die Ember-Datenbank erstmalig gefüllt und erst jetzt ist der Genre Manager nutzbar.

    Tools -- > Genre Editor und drückt den Button Lade Genres aus der Datenbank. Hiermit wird die neue Core.Genres.xml im Verzeichnis Settings angelegt und mit den Genres befüllt, die ihr bereits gescrapt und jetzt in der Ember-Datenbank habt.

    Im Gegensatz zum alten Genre Filter, bei dem einfach Genres entfernt wurden, die nicht dem Sprachfilter entsprachen (z.B. "Comedy" ist nicht deutsch, also löschen), wandelt der neue Manager die Genres um, z.B. "Comedy" in "Komödie".
    Dazu gibts zwei Spalten: Link die Spalte "Zuordnung", rechts die Spalte "Genre".

    Das Ganze funktioniert so:
    Linke Spalte ist das Ergebnis aus aus der Ember-Datenbank, rechts was dann später tatsächlich gespeichert werden soll.

    Wenn ihr den Genre Manager das erste Mal öffnet, stehen links die selben Namen wie rechts. D.h. wenn ihr links auf z.B. Drama klickt, sollte rechts Drama ausgewählt sein und einen Haken haben. Das heisst nun, wenn der Scraper Drama geliefert hat, wird auch Drama gespeichert. Aus diesem Grund müssen/sollen erstmal in beiden Spalten die selben Werte haben.
    Nach und nach wird beim Scrapen die linke und rechte Tabelle erweitert.

    Wird z.B. das Genre "Splatter" (in Beispiel zum ersten Mal) gescrapt, macht Ember folgendes:
    - Suche unter Zuordnung nach dem Namen "Splatter" --> kein Eintrag gefunden
    - erstelle neue Zuordnung "Splatter" und verweise auf Genre Splatter
    - prüfe, ob Genre "Splatter" bereits existiert --> falls nicht, erstelle Genre "Splatter"

    Danach könnt ihr wieder in die Einstellungen gehen, wo nun links die Zuordnung wie auch rechts das Genre "Splatter" neu aufgelistet ist.
    Wenn das für euch passt dann müsst ihr nichts weiter machen. Ihr könnt entweder einzeln oder auch alle neuen Einträge Übernehmen. Beim Übernehmen passiert nichts anderes, als dass die Farbe geändert wird. Die Farbe dient wirklich nur als Indikator für neue Einträge.

    Wenn ihr mit dem Ergebnis nicht einverstanden seit, dann gibts zwei Möglichkeiten:
    - Genre "Splatter" soll ignoriert werden
    - Genre "Splatter" soll geändert bzw. umgewandelt werden

    Wenn ihr das Genre "Splatter" ignorieren wollt, dann könnt ihr in der rechten Spalte einfach das Genre löschen. Damit hat "Splatter" in der linken Spalte keine Zuordnung mehr und nach dem Scrapen entfernt. Zuordnungen links die keine Zuordnung haben, wird diese Zeile grau hinterlegt.
    Wenn ein Genre in der rechten Spalte Genre grau hinterlegt ist, dann bedeutet das, dass diesem Genre noch kein Bild zugeordnet ist.

    Wenn ihr nun wollt, dass anstelle von "Splatter" einfach "Horror" und "Blutorgie" verwendet wird, dann klickt links auf den Eintrag "Splatter" und wählt rechts aus, was anstelle von "Splatter" verwendet worden soll. Hierbei könnt ihr beliebig viele Genres per Haken setzen auswählen oder auch eine neues Genre anlegen. Diese Genre, die nicht eins zu eins über einstimmen und eine neues Genre zugeordnet bekommen haben, sind in der linken Spalte an der schwarzen Schrift zu erkennen.

    Wie ihr sicher gesehen habt gibts auch Links den Button Entfernen. Dieser Button macht eigentlich keinen Sinn, denn Ember wird links immer wieder den Genreeintrag hinzufügen, wenn er beim Scrapen auftaucht. Es macht also nur Sinn, dem Eintrag links die entsprechende Zuweisungen rechts zu entfernen. Wie oben beschrieben wird das Genre dann zukünftig ignoriert.

    Wenn ihr im Genre Manager etwas anpasst, dann wird das erstmal nicht auf die bestehenden Filmen und Serien in der Datenbank übernommen! Dazu müsst ihr nach dem Ändern den Button Cleanup Database drücken. Hierbei wird die Genre-DB aufgeräumt, die Filme und Serien geändert und die NFOs neu erstellt.
    Übrigens, das Cleanup Database kann je nach Datenbestand dauern, da ja jede NFO neu geschrieben wird - also nicht unruhig werden. Wenn fertig kommt ein Meldungsfenster - Alles fertiggestellt

    Da wir beim Importieren von Filmen und Serien keine NFOs verändern und auch nichts an den Informationen ändern, wirken sich eure Einstellungen auch nicht darauf aus. Nach dem Import müsst ihr nochmals die Genres aus der Datenbank laden und die Zuordnungen machen, danach die Genres bereinigen lassen. Wie wird das gemacht???



    Zum Abschluss fehlen jetzt noch die Bilder zu den Genres.
    Dazu in der rechten Spalte Genre jedes einzelne Genre auswählen und Diesem dann bei Bildern über Ändern ein passendes Bild dazu auswählen. Dieses Bild wird nur in Ember verwendet und hat nichts mit den Genre-Bildern in Kodi zu tun.

    Zukünftig also immer wieder mal in den Genre Manager gehen und überprüfen, ob in der rechten Spalte Genre ein Genre zu finden ist, dem noch kein Bild zugeordnet ist, also grau hinterlegt ist. Dieses dann wie oben beschrieben zuordnen bzw. anpassen, dann Übernehmen. Zuletzt Cleanup Database damit die neuen Zuordnungen in die NFOs eingetragen werden. Geduld, denn es werden ALLE NFOs neu geschrieben - bis die Meldung kommt Alles Fertiggestellt.

    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Filminformationen aktualisieren

    Sprache festlegen: (Pflicht)
    In den Einstellungen wurden jetzt bei jeder Quelle eine Standardsprache festgelegt, die für die Daten und Bilder gelten.
    Bisher war bei den Filmen keine Standardsprache festgelegt gewesen, deshalb hat der Altbestand im Tag <language> unterschiedlichste bis keine Einträge.

    [img]http://abload.de/img/ember-sprache-aendern6fyup.png[/img]
    Also muss jetzt die Sprache bei diesen Filme nachgetragen werden.
    Hierzu die (alle) Filme in der Übersicht markiert und über das Kontextmenü, Sprache ändern, Sprache auswählen und Setzen geändert.
    Warten, da alle NFO neu geschrieben werden müssen.
    Wer eigene Quellen für englische Filme eingerichtet hat, kann bei Filter unter Quelle filtern und nur diese Quellen zum Ändern anzeigen lassen.

    Runtime berichtigen: (Optional)
    Wer das Kodi-Interface nutzt, sollte bzw. muss jetzt noch die Filmlaufzeit berichtigen, denn in der Vergangenheit, wurde je nach Scraper unterschiedlichste Werte in <runtime> eingetragen z.B. <runtime>104 min | 110 min</runtime>
    Da die Kodi JSON Schnittstelle bei <runtime> aber nur einen (Integer) nummerischen Wert in Sekunden akzeptiert und in Kodi eh nur ein Wert eingetragen wird, muss Dies optional berichtigt werden. Wer keine Lust darauf hat - Ember fängt die Falscheinträge zwar ab, übermittelt dann aber keine <runtime> an Kodi.
    Los gehts:
    Scrape Filme --> Benutzerdefinierter Scraper unter Modifikator Auswahl löschen und dann nur NFO anhaken, dann unter Optionen Auswahl löschen und hier nur Laufzeit anhaken. Über Starten die Scraper los lassen, Kaffee trinken gehen.
    Danach überprüfen, ob noch Fehleinträge vorhanden sind.
    Hierzu taugt der FreeCommander über die Suche:
    [img]http://abload.de/img/filme_runtime9hu2y.png[/img]
    Sollte doch noch hier NFO Dateien auftauchen, muss beim Scraper IMDB oder/und OFDB die Laufzeit aktiviert werden und diese Filme dann nochmals scrapen.

    Video Quellen hinzufügen: (Optional)
    Wer vorher unter Einstellungen --> Diverses --> Media Source Editor Alles richtig zugewiesen hat, markiert jetzt in der Übersicht alle Filme und drückt danach Neu Laden F5. Dann ist warten angesagt, bis Ember fertig ist.
    Über Filter --> Video Quelle --> [keine] kann feststellen, ob es noch "Leereinträge" gibt. Diese dann im Media Source Editor ergänzen und mit Neu Laden F5 füllen.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Renamer und Bulk-Renamer

    In den vorher gehenden Schritten haben wir Vieles ergänzt und berichtigt, somit können wir den Renamer und Bulk Renamer automatisch auf unsere Filmsammlung los lassen.
    Dies bietet jetzt auch die Möglichkeit solch unsägliches Dateinaming wie "avatar.dl.x264.de.by_emule" verschwindet zu lassen.
    Ferner entnimmt Kodi und auch die Custom-Skins die eine oder andere Information nicht aus der NFO, sondern aus dem Dateinamen, wie z.B. die Media Source damit zeigt das Custom-Skin die richtige DVD oder BD-Hülle an.

    [img]http://abload.de/img/module-umbenenner43sz8.png[/img]

    Also, der Renamer bietet einfach die Möglichkeit, Filme, Serien, Staffelordner und Episoden automatisch umzubenennen,

    Im Renamer gibt's ein Unmenge an Tags, welche Werte aus den NFOs wiederspiegeln. Die Aneinanderreihung von Tags nennen wir in Ember Pattern (zu deutsch "Schema").
    Neben einfachen Tags wie $T für Titel gibts noch komplexere wie $W2_S?2E? für die Staffel- und Episoden-Nummer.
    Daneben gibt noch Tag-Attribute wie { } (Optional), welche die Tags innerhalb der Klammern nur einsetzen, wenn Werte vorhanden oder spezielle Voraussetzungen erfüllt sind.
    Ein spezieller Tag ist ausserdem noch $B, welcher das Quell-Verzeichnis wiederspiegelt. Diesen Basis-Tag brauchts immer dann, wenn du bei Film- oder Serien Verzeichnis Pattern mehr als einen Ordner verwendest, also z.B. wenn es einen zusätzlichen Film-Set Ordner gibt.
    Ember setzt bei allen Verzeichnis Pattern, das abschliessende \ selbst.

    Bei Filmen gibts es ein Pattern für den Filmordner und ein Pattern für den Dateinamen.
    Leere Dateinamen Pattern sind nicht erlaubt, wenn der Dateiname also beibehalten werden soll, dann einfach den Tag $F einsetzen. Dieses Tag setzt den Wert ein, welcher die Datei VOR dem Umbenennen hat.

    Beispiele:
    "Stirb Langsam" im Ordner "X:\Filme\S\Stirb Langsam 1\Stirb Langsam 1.szenerelease.x264.bl.mkv" gehört zu einem Film-Set
    "Avatar" im Ordner X:\Filme\A\Avatar (2009)\Avatar.m2ts

    Für das Verzeichnisse Schema wäre jetzt folgendes Pattern richtig:

    Quellcode

    1. $B\{$N\}$T {($Y)} $I $S
    $B\ = die in Ember definierte Quelle X:\Filme\S mit \ am Schluss
    {$N\} = optional (wenn vorhanden) der Filmset-Titel mit \ am Schluss --> hier Stirb Langsam (Set)\
    $T = Titel des Filmes Stirb Langsam 1
    {($Y)} = optional (wenn vorhanden) das Jahr
    $I = IMDB ID
    $S = Video Quelle

    Verzeichnis-Ergebnis:
    X:\Filme\S\Stirb Langsam (Set)\Stirb langsam 1 (1988) tt0095016 bluray\
    X:\Filme\A\Avatar (2009) tt0499549 bluray\

    Für das Dateien Schema wäre folgendes Pattern richtig:

    Quellcode

    1. $T {($Y)} $I $S
    $T = Titel des Filmes Stirb Langsam 1
    {($Y)} = optional (wenn vorhanden) das Jahr
    $I = IMDB ID
    $S = Video Quelle

    Dateien-Ergebnis:
    Stirb langsam 1 (1988) tt0095016 bluray.mkv
    Avatar (2009) tt0499549 bluray.m2ts

    Alles zusammen gesetzt ergibt:
    X:\Filme\S\Stirb Langsam (Set)\Stirb langsam 1 (1988) tt0095016 bluray\Stirb langsam 1 (1988) tt0095016 bluray.mkv
    X:\Filme\A\Avatar (2009) tt0499549 bluray\Avatar (2009) tt0499549 bluray.m2ts
    Jetzt sind, wie von Kodi gewünscht, Verzeichnis und Dateiname identisch.
    [img]http://abload.de/img/bulkrenamerllsmf.png[/img]

    Serien-Pattern so belassen, wie Standard gesetzt oder optimieren?



    Der Staffelordner wird jedoch immer mit der Episode umbenannt, es gibts also keine Möglichkeit, nur einen Staffelordner umzubenennen. Die geschieht automatisch beim Umbenennen einer Episode.

    Bei den Serien gibt es ein getrennt Pattern für den Serienordner, für den Staffelordner und für die Episoden.

    Hier mal eine Aufstellung und Erklärung der momentan zur Verfügung stehenden Variablen:
    [img]http://abload.de/img/renamer-variablenn3ss9.png[/img]

    Nach dem obigen anpassen der Pattern, aktivieren wir den Tab Filme und starten wir unter Tools den Bulk Renamer. Nachdem die Filmliste erstellt wurde, nochmals eine Kontrolle, ob die neuen Verzeichnis.- und Dateinamen richtig sind, dann Umbenen und alles wird gut. Die Film-Sets werden auch gleich synchronisiert, sollte Dies nicht der Fall sein einfach über Tools Alle Filmsets neu laden synchonisieren.
    Das gleiche Prozedere mit dem Tab TV Serien.
    Übrigens, es geht auch einzelne Filme/Serien markieren, filtern und dann bearbeitet der Bulk-Renamer nur die Ausgewählten.

    Dabei werden die neuen Pfade automatisch in der Ember-DB gespeichert und natürlich auch mit dem Kodi-Interface nach Kodi synchronisiert.

    So und erst jetzt setzen wir in den Einstellungen --> Module --> Renamer so wie hier abgebildet, damit der Renamer in der Zukunft seine Arbeit automatisch verrichtet.

    Setting-BILD vom Umbenenner EINFÜGEN

    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Das Kodi-Interface

    Jetzt erst widmen wir uns dem Kodi-Interface, da inzwischen alle Filme aufbereitet und auf aktuellem Stand sind.

    Hierzu aktivieren wir in Kodi den Webserver:[img]http://abload.de/img/kodi-webserveronqvb.png[/img]Port: Standard 8080
    Benutzername: Kodi
    Passwort: meinPasswort

    [img]http://abload.de/img/kodi-interfaceh0jkv.png[/img]Einstellungen --> Module --> Kodi Interface aktivieren
    Hinzufügen
    Bei Kodi IP nur localhost, wenn Ember und ein Kodi-Client auf dem selben PC installiert sind, ansonsten die IP des Kodi-Clients eingeben.
    Kodi Port, Benutzer und Passwort, so wie vorhin in Kodi eingegeben.
    Button Verbindung prüfen drücken, Ember meldet, wenn Verbindung besteht.

    Kodi Filmset Bilder Ordner
    Der Pfad zu den Filmsets für Kodi kann durchaus abweichend vom Pfad für Ember sein. Zwar das selbe Verzeichnis, aber zum Beispiel:
    In Ember: X:\zz_Thumb_Sets als gemappte Netzwerkfreigabe und
    in Kodi: smb://192.168.2.220/filme/zz_Thumb_Sets als direkte SMB Freigabe
    In Kodi Filmset Bilder Ordner muss der Pfad so eingetragen werden, wie er bei Kodi gesetzt ist.

    Button Setze Quellen holt die Film-Quellen von diesem Kodi-Client
    Anschliessend den Ember Quellen die richtige Kodi Quellen zuweisen, dann noch den Typ Filme oder TV Serien setzen.
    Wenn alle Quellen zugewiesen sind, nochmals den Button Setze Quellen drücken, damit speichert Ember das Setting im Verzeichnis Settings in der Datei Interface.Kodi.xml
    Button OK und fertig ist dieser Client.
    Achtung:
    Der Ember Quelle X:\__neu ist hier keine Kodi Quelle zugewiesen. In solchen Fällen darf entweder Echtzeit Synchronisierung einschalten nicht aktiviert werden oder in diesem Verzeichnis darf kein gescrapter Film gespeichert sein bzw. gescrapt werden. Ansonsten crashed Ember, wenn der Scrapvorgang beendet ist.

    Wenn in der Zukunft eine weitere Ember-Quelle hinzukommt, MUSS diese auch in den Kodi-Source hinzugefügt werden und nicht vergessen hier im Kodi-Interface die neue Ember-Quelle mit der Kodi-Quelle zu mappen.



    Wer jetzt eine gemeinsame Kodi-Datenbank auf Basis von MySQL oder MariaSQL hat, ist hier fertig.
    Diejenigen, die mehrere Kodis nutzen mit jeweils eigener Datenbank, legen hier noch weitere Kodi-Hosts an. Prozedere ist das Gleiche.

    Wer jetzt noch die Playcounts mit dem Kodi-Interface gleich auslesen und in der NFO speichern möchte, aktiviert Lese Playcount von: und wählt einen Kodi-Host aus. Der Playcount wird in der Ember-db und in der NFO-Datei gespeichert.

    Funktionsweise des Kodi-Interface
    • Das Kodi-Interface kann die Aufträge nur abarbeiten, wenn mindestens ein Kodi-Host gestartet ist, am Besten natürlich alle, denn sonst sind die Daten nicht mehr übereinstimmend bei den einzelnen Hosts,
    • Wir benötigen für den Sync immer die entsprechende ID von Kodi, damit wir die Daten syncen können. Dieses Beispiel bezieht sich auf die Synchronisation eines Filmes, funktioniert aber bei Filmsets, Serien, Staffeln und Episoden genauso,
    • Alle Kodi Interface Aufträge (Tasks) laufen parallel zum Rest in Ember, deshalb wird im Log auch mal was zwischen den Kodi Interface Logs geschrieben,
    • Playcount kann aber nur an einen Host übermittelt werden,
    • Der Syncvorgang wird immer dann automatisch gestartet, wenn ein Objekt in die Ember-DB gespeichert wird (nach dem Scrapen, dem Editieren usw.), und für alle Kodi Interface Hosts ausgeführt, die Echtzeit Synchronisierung einschalten aktiviert haben,
    • Wenn Echtzeit Synchronisierung einschalten nicht aktiviert ist, muss über das Kontextmenü --> Kodi Interface --> Synchronisieren der Vorgang manuell angestoßen werden,
    • Es wird Kodi sogar mitgeteilt, dass die gecachten Bilder ungültig sind und Kodi Diese neu cachen soll. Das funktioniert zum Teil nicht sofort, da Kodi das im Background macht. Aber es funktioniert spätestens nach dem Neustart von Kodi, es sollte aber auch genügen, wenn ihr in Kodi von Filme in z.B. TV wechselt und dann wieder zurück zu Filme.
    Im Beispiel nutze ich den Film X:\Filme\A\Avatar (2009) tt0499549 bluray\Avatar (2009) tt0499549 bluray.m2ts.
    Vor jedem Syn wird der Pfad anhand der Kodi Interface Host Einstellungen gemappt, z.B. X:\Filme\A\Avatar (2009) tt0499549 bluray\Avatar (2009) tt0499549 bluray.m2ts => smb://192.168.2.220/filme\A\Avatar (2009) tt0499549 bluray\Avatar (2009) tt0499549 bluray.m2ts.

    Ermitteln der ID
    1. SearchMovieByPath: Path.startwith = smb://192.168.2.220/filme\A\Avatar (2009) tt0499549 bluray => wenn keine ID oder mehrere ID's, dann nächster Schritt, ansonsten Syncvorgang starten
    2. SearchMovieByFilename: Filename.endswith = Avatar (2009) tt0499549 bluray.m2ts => wenn keine ID oder mehrere ID's, dann nächster Schritt, ansonsten Syncvorgang starten
    3. Film immer noch nicht in der Kodi-DB gefunden, evtl. ist er neu und noch nicht hinzugefügt worden: ScanVideoPath (in Kodi): VideoLibrary.Scan(smb://192.168.2.220/filme\A\Avatar (2009) tt0499549 bluray)
    4. Warte 1000ms, in der Hoffnung, dass Kodi bis dahin den Pfad durchsucht und den Film erstmalig in die eigene DB hinzugefügt hat. Somit sollte nun die ID auffindbar sein. Zu diesem Zeitpunkt hat Kodi bereits die Poster und Fanarts eingelesen, die zusätzlichen Bilder aber noch nicht (Kodi erkennt die ja nicht)
      Es gibt in der JSON-API die Möglichkeit solange zu warten, bis Kodi effektiv fertig ist, aber das funktioniert irgendwie noch nicht ganz ohne Fehler. Deshalb warten wir einfach mal 1000ms
    5. SearchMovieByPath: Path.startwith = smb://192.168.2.220/filme\A\Avatar (2009) tt0499549 bluray => wenn keine ID oder mehrere ID's, dann Abbruch, ansonsten Syncvorgang starten
    Syncvorgang
    1. Laden der aktuellen Daten aus Kodi mittels ID
    2. Wenn SyncPlayCount aktiv für diesen Host und EmberPlaycount <> KodiPlaycount, dann wird der PlayCount von Kodi übernommen und der Film in Ember als muss erneut gespeichert werden markiert
    3. Eigentlicher Syncvorgang inkl. zusätzlicher Bilder wie ClearArt, DiscArt usw.
    4. Ermitteln und löschen aller Textures (Bilder Cache) für diesen Film anhand des Pfades: Path.startwith = smb://192.168.2.220/filme\A\Avatar (2009) tt0499549 bluray
    5. Wenn SendHostNotification aktiviert, dann Meldung an Kodi senden, dass das Objekt neu hinzugefügt oder geupdatet worden ist
    6. Wenn muss erneut gespeichert werden = true, dann wird der Film mit PlayCount und LastPlayed aus Kodi erneut in die Ember-DB gespeichert, was wiederrum einen neuen Sync-Task für alle RealTimeSync Hosts auslöst. Nach diesem erneuten Sync sind dann alle Kodi Hosts auf dem gleichen PlayCount und LastPlayed Stand, auch wenn keine gemeinsame Kodi-DB verwendet wird.
    Verschiedene Möglichkeiten Ember und Kodi zu synchronieren
    über das Kontextmenü
    [img]http://abload.de/img/ki_kontextmen104sf4.png[/img]

    einen, mehrere oder auch alle filme markieren
    [img]http://abload.de/img/ki_taskmanager2qxsst.png[/img]dann über das Kontextmenü synronisieren.
    Hier werden ALLE Bilder an Kodi übertragen und in die Kodi-db eingetragen.

    Weitere Möglichkeit besteht über Tools
    [img]http://abload.de/img/ki_toolsfzsj7.png[/img]
    Hier sendet Ember an Kodi den Befehl die Kodi-eigene Funktion die Bibliothek zu aktualisieren bzw. zu säubern. Hier holt sich Kodi die Informationen selbst, so wie früher, direkt vom Datenträger - nicht und nichts über Ember.

    Echtzeit-Funktion ist noch zu erklären



    Erklärung zu Echtzeit Synchronisierung einschalten
    Wenn diese Option aktiviert ist, dann überträgt Ember umgehend bei folgenden Aktionen:
    Wenn der Host Echtzeit Synchronisierung einschalten werden alle Daten und Bilder nach jedem Scrapen oder Editieren direkt an Kodi übermittelt.
    Achtung, jetzt noch nicht diese Option aktivieren.

    Kodi-Interface Task Manager

    Während eines Synchronisationsvorgang ist der Task Manager aktiv.
    [img]http://abload.de/img/ki_taskmanager10hspk.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/ki_taskmanager3crydc.png[/img]

    Während der Task Manager einen Task nach dem Anderen abarbeitet, kann mit Ember normal weiter gearbeitet werden. Ember aber erst beenden, wenn alle Tasks fertig sind, ansonsten sind nicht alle Aufträge übertragen, da Ember Task für Task einzeln abarbeitet und nicht en Bloc übertragen werden kann.


    Achtung, zur Zeit können keine Source mit zugewiesene "Musikvideos" mit Ember synchronisiert werden.
    Würg-around wäre momentan, diesen Quellen "Filme" zu zuweisen.

    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 21 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • trakt.tv

    Das addon Trakt lässt sich über das Kodi-Repository installieren. Mehr Informationen dazu gibts hier oder auf github.
    Trakt eignet sich hervorragend um die playcount und lastplayed Informationen synchron mit Ember zu halten.

    [img]http://abload.de/img/trakt-addonzikxc.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/module-trakttvmanagerzisv6.png[/img]Die Felder von Zuletzt gesehen und Playcount sind z.Zt. noch nicht nutzbar.

    [img]http://abload.de/img/trakt-synchb6j86.png[/img]Button Gesehene Filme abrufen bzw. Gesehene Episoden abrufen drücken, wenn rechte Tabelle gefüllt ist, Button Speichere Anzahl der..., dann Button Schließen.

    Filme und Episoden sind in zwei getrennten Schritten zu aktualisieren.


    Sollte in der Liste Fehleinträge ein, kann ein Einzelner oder jetzt neu auch Mehrere gleichzeitig mit der Maus und/oder gehaltener Shift oder Strg Taste markiert und über Entferne markierten Eintrag auf trakt.tv gelöscht werden.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • Filmliste exportieren mit neuem modernem Template

    Nachdem unsere Ember Datenbank wohl gefüllt ist, können wir die Filme und TV Shows exportieren. Dazu gibt es jetzt ein neues Template und das will ich hier vorstellen.
    Einen kleinen Vorgeschmack gibts hier beim Entwickler.

    Wer diese Liste veröffentlichen möchte, will vielleicht doch nicht alle Information so preisgeben.
    Im Ember-Verzeichnis ist das Template hier abgespeichert: \Langs\html\template modernWallCard dort jetzt von der Datei English_(en_US).html ein Backup anlegen.
    Mit einem Editor die html öffnen und jetzt z.B. folgende Änderungen vornehmen:

    Wer nicht möchte, dass die Anzahl der Filme und TV Shows angezeigt werden, löscht den rot markierten Text:
    <ul class="nav navbar-nav">
    <li class=""><a href="#">Movies (<span id="total_movies"><$TOTAL_MOVIES></span>)</a></li>
    <li class=""><a href="#tvshow">TV-Shows (<span id="total_tv_shows"><$TOTAL_TVSHOWS></span> / <span id="total_tv_episode"><$TOTAL_TVEPISODES></span>)</a></li>
    </ul>
    Wer der Meinung ist, dass die Filegröße auch niemanden etwas angeht (Datenherkunft), löscht in diesem Block, den rot markierten Text:
    <tr>

    <td>Audio</td>
    <td><$AUDIO></td>
    </tr>
    <tr>
    <td>Filesize</td>
    <td><$FILESIZE></td>
    </tr>

    </table>
    Wenn wir jetzt schon am Bearbeiten der English_(en_US).html sind, dann stellen wir auch gleich um auf deutsch. z Zt. funktioniert eine German_(de_DE).html noch nicht, also muss diese Datei eingedeutscht werden.

    Tools --> Filme exportieren und da Ember sofort losrennt, brechen wir mit Abbruch gleich wieder ab.
    Wählen das neue Template modernWallCard aus und drücken Generiere HTML.
    [img]http://abload.de/img/film-exportieren3juwx.png[/img]
    Ember stellt jetzt die gesamte Liste zusammen und generiert anschliessend das Template. Je nach Umfang der Datenbank dauert das schon ein bisschen.
    Jetzt noch den Button Speichern drücken und Ember speichert alles in dem vorgegebenen Verzeichnis.
    [img]http://abload.de/img/film-exportieren2f9s76.png[/img]
    Übrigens, einfach mal das Pulldownmenü der Filmliste öffnen und da findet sich unser oben erstellter Datenbank-View unviewed wieder. Jetzt wird auch klar, was alles auch noch so möglich ist, mit dem Medien Listen Editor.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()

  • neuen Film scrapen

    In unseren Ember-Quellen haben wir einen neuer Film abgespeichert.
    Über den Button Datenbank aktualisieren holen wir uns diesen Filme nun in die Ember-DB und Scrapen den Film
    [img]http://abload.de/img/scrape-film1-kontextmbxuqa.png[/img]
    Ich bevorzuge den manuellen Scrapvorgang, nur so hab ich maximalen Einfluß was gescrapt wird. Kontextmenü --> Film (Re)Scrapen oder STRG+I startet den Scrapvorgang.

    [img]http://abload.de/img/scrape-film2-datenpre0qunh.png[/img]
    Hier werden die Daten-Ergebnisse der einzelnen Scraper angezeigt. Indem man den Wunschreiter auswählt, kann man Einfluß nehmen, was gespeichert wird. Die Textfelder sind nicht änderbar.

    [img]http://abload.de/img/scrape-film3-imagesel5zub9.png[/img]
    Das rote Feld sind die Film-Arts. Das grüne Feld bietet eine Auswahl an Bildern.
    Immer zuerst im roten Feld eine Film-Art vorauswählen, dann ...

    [img]http://abload.de/img/scrape-film4-selectimbpurd.png[/img]
    ... per Rechtsklick und Select Image das gewünschte Bild, aus dem grünen Bereich, auswählen.
    Übrigens, ein Doppelklick auf ein Bild zeigt dieses Bild vergrößert an.

    [img]http://abload.de/img/scrape-film5-extrasfzunv.png[/img]
    Um Extrafanarts oder Extrathumbs auswählen zu können, muss der entsprechende Button gedrückt werden.
    In der senkrechten Bilderansicht wird dann das gewählte Extra angezeigt. Hier lässt sich per Kontextmenü das oder die vorausgewählten Bilder löschen und neu aus dem grünen Feld wieder hinzufügen.
    Achtung von hier kommt ihr nicht mehr zu Poster, Fanart, usw. zurück. - natürlich nur bei einem Neuscrapen schon.

    [img]http://abload.de/img/scrape-film5-trailerhxueo.png[/img]
    Wunschtrailer auswählen, Herunterladen

    [img]http://abload.de/img/scrape-film7-trailerf4hu38.png[/img]
    Video und Audio Format auswählen, bei OK wird der Trailer ins Filmverzeichnis herunter geladen.

    [img]http://abload.de/img/scrape-film9-bearbeitnju6f.png[/img]

    [img]http://abload.de/img/scrape-film10-film-fehvs92.png[/img]

    Das wars, der erste neue Film ist gescrapt.
    Kodi-Hardware anzeigen
    HTPC: Kodi 17 auf Windows 10 Pro x64, Intel DQ77KB, Intel Core i3-3225, Intel Graphic integrated, 8Gb Ram, 128GB Samsung 830, Streacom FC8evo
    TV: Samsung UE65F9090 mit SEK-3500, AVR: Pioneer SC-LX57, Boxen: Nubert NuLine 284 Set 7.1
    Server: OmniOSce r151024 mit Napp-it pro, SM-Board X8SI6-F, Intel Xeon L3426, 16GB ECC RAM, LSI 9211-8i & 9201-16i, nur Hitachi/HGST 7k4000, XCase-Gehäuse RM424

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Nepomuk ()