Angepinnt Die XBMC Film- und Seriendatenbank

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die XBMC Film- und Seriendatenbank

    ----------------------------------------

    Die Video-Datenbank im XBMC bietet einige schicke Features, die der Filemodus technisch nicht liefern kann.

    Datenmanagement:
    • Es können beliebige Quellen hinzugefügt werden. So ist es möglich, zb Ordner auf der lokalen Festplatte, auf einem NAS und einer Freigabe zusammenzuführen. Klickt man auf "VIDEO", hat man alle Filme in einer übersicht, anstatt zig Verlinkungen.
    • Es ist problemlos möglich, über diese Ansicht Dateien zu löschen, oder bei Bedarf auch nur den eintrag aus der DB zu entfernen, ohne die Daten zu löschen.
    • Einmal eingetragene Filme können über eine Exportfunktion "fest" gemacht werden. Es wird eine *.nfo-datei (im xml format) für die Filminfos im jeweilig zugehörigem Filmordner erzeugt, die Fanart exportiert sowie das Thumb und die Schauspielercover.
    • Somit ist es jederzeit möglich, Einträge wieder herzustellen, wenn man seine Pfade auf grund neuer Hardware (neues NAS, neue Ordnerstruktur) geänder hat.

    Technik im Filemodus:

    Stellt euch einen datenbestand von sagen wir mal 300 filmen vor. vom filemodus ausgehend macht das xbmc folgendes, wenn man auf den "VIDEO" button klickt:
    • Je nach Quelle muss das Laufwerk erstmal geweckt werden. Es kann im Filmodus nur angezeigt werden, was physikalisch betrachtet auch vorhanden ist.
    • Auflistung aller Ordner durch Text (Namen des Ordners)
    • Darstellung der Ordner als Thumb, in dem alle 300 Ordner nach Dateien wie "folder.jpg" durchsucht werden
    • Beim Scrollen werden je nach Skin auch Fanart angezeigt (sogar im Filemodus). Dazu muss aber ebenfalls ein Task den Ordner beim Anwählen durchsuchen und die Datei "fanart.jpg" darstellen.
    Sind die Daten nun zb auf einem NAS abgelegt, ist das Scrollen sehr zäh. Bedenkt man den Aufwand, ist es ja auch nicht ungewöhnlich, dass etwas ins Stocken kommt.

    Technik im DB-Modus:

    Die Funktionsweise einer DB sollte so weit ja klar sein.
    Es wird nur mit Verlinkungen gearbeitet. Die darzustellenden Daten sind alle lokal im Ordner des xbmc vorhanden.

    Dadurch ist es auch kein problem, offline Dateien anzuzeigen.
    Auch das NAS wird beim durchsuchen der VIDEOS im DB-modus nicht aktiviert.

    Scrapen
    Das xbmc zieht die Informationen zum Film aus dem Netz mit hilfe von Scrapern oder offline mit hilfe von *.nfo Dateien.
    Das selbe gilt für Fanart und Thumbs (folder.jpg, fanart.jpg).

    Online:
    Um eine Quelle (zb: NAS/Filme/...) einzulesen, muss man lediglich in den Settings unter VIDEO einen Scraper auswählen (aktuell empfehle ich bei Filmen den moviemaze-scraper von woodstock und vdr-fan).

    [img]http://farm5.static.flickr.com/4055/4460545012_3cafd4d846_o.jpg[/img]

    Danach geht man auf die hinzugefügte Quelle, öffnet das Context-Menu (rechte maustaste, "c" oder die weißte taste am xbmc-controller) und geht auf "inhalt festlegen".

    [img]http://farm3.static.flickr.com/2678/4459760365_c409d456ae_o.jpg[/img]

    Hier dann "Dieser Ordner beinhaltet Filme" auswählen:

    [img]http://farm3.static.flickr.com/2739/4459760605_3fa662d86e_o.jpg[/img]

    die scraperauswahl sollte nun bereits auf "moviemaze" gesprungen sein. ist dies nicht der fall, dann muss dies noch manuell gemacht werden.
    die weiteren settings mit kurzer beschreibung:

    "Automatisierten Scan verwenden:"
    xbmc durchsucht automatisch die unterordner nach inhalt

    "Ordnernamen für Anfragen verwenden"
    sollte logisch sein...

    "Rekursives scannen:"
    solltet ihr noch unterordner innerhalb der nächsten unterordner haben, dann ist es sinnvoll, hier einen haken zu setzen.
    wer seine filme alle in etwa so sortiert hat:
    /filme/alien/alien.avi
    der sollte da keinen haken setzen.


    dann gibt es noch einen weiteren punkt: "Einstellungen", welcher abhängig vom verwendeten scraper ist.
    beim "moviemaze" sieht es so aus: simpel und selbsterklärend:

    [img]http://farm5.static.flickr.com/4037/4460540524_15accdd6ff_o.jpg[/img]

    nun noch auf OK und schon sollte das scrapen starten.


    ist der erste durchlauf erledigt, kann man den DB-modus über die contexttaste aktivieren.
    (die darstellung der video-DB variiert von skin zu skin sehr stark.)

    [img]http://farm3.static.flickr.com/2767/4460540724_c93acc0a5d_o.jpg[/img]

    nun kann es durchaus sein, das ein film einfach nicht gefunden wird.
    es ist ja nicht auszuschließen, dass hier und da mal ein eintrag nicht über moviemaze.de zu finden ist.
    der schnellste weg ist nun, den scraper auf diesen einen film zu ändern.
    dazu geht man erst wieder in den file-modus und navigiert zum problem-film.
    davon ausgehend, dass man für jeden Film einen Ordner hat, drückt man auf dem ordner dann wieder die context-taste und navigiert zu "inhalt festlegen".
    jetzt wählt man sich für diesen film einen anderen scraper aus und macht einen haken bei "automatisch aktualisieren".
    wenn nun das pop-up "für alle im pfad ändern?" kommt, dann da natürlich auf NEIN gehen, da man ja nur diesen einen film mit einem alternativem scraper aktualisieren will.

    dann wieder in den DB-modus und schon ist es vollständig.


    dies ist aber nicht mit einem normalem "aktualisieren" zu verwechseln.
    dabei kann nichts passieren.
    [ (C8H10N4O2) ]


  • für serien ist der vorgang technisch betrachtet identisch.
    der scraper erwartet eine struktur in dieser form:
    serien/lost/s01e02.avi (wobei der name der datei durchaus auch gtk-release-german-720p-s01e02.avi lauten kann)
    zum scrapen geht man auch hier wieder auf den überordner "serien", dann auf "inhalt festlegen", als inhalt "serien" und als scraper:

    [img]http://farm3.static.flickr.com/2795/4459761479_6057b2f879_o.jpg[/img]

    als scraper kommt quasi nur der "thetvdb.com" in frage.
    in dessen einstellungsmenu sollte man folgende settings vornehmen:

    [img]http://farm3.static.flickr.com/2712/4460540348_7032be7a0e_o.jpg[/img]

    wichtig ist hier "Language override for banners" und die sprache auf "de" zu stellen.
    so sucht der scraper nach deutschen texten und bei der suche nach einem passendem cover wird die sprache ignoriert.


    ----------------

    offline:
    wem das im xbmc (vor allem an der alten xbox) zu lange dauert, kann die vorarbeit auch am pc erledigen.
    für filme empfiehlt sich ember media manager.
    ich werde hier nicht auf die benutzung des programms eingehen, da es selbsterklärend ist.
    ist das programm über den datenbestand gelaufen (es lassen sich sogar trailer direkt mit runterladen), werden entpsrechende einträge in den betreffenden film-ordnern erzeugt.
    *.nfo, fanart.jpg film-name.jpg
    nun kann man im xbmc wieder auf "aktualisieren" gehen und schon werden die daten aus den nfo dateien gelesen.
    dadurch geht der vorgang extrem schnell von statten.

    -----------------

    darstellungsoptionen:
    im filemodus kann man beim navigieren bestenfalls fanart und thumbs anzeigen lassen.
    im DB modus kann man alles anzeigen lassen, was gescraped wurde. (und zusätzlich die metadaten wie auflösung, codecs und zeit)
    dadurch ergeben sich eine unmenge an möglichkeiten, die von vielen skinnern auch genutzt werden.
    so ist es zb möglich, gesehen filme bzw episoden auszublenden.
    dadurch hat man in den serien immer einen "aktuellen" stand, ohne über die alten folgen erst navigieren zu müssen.
    man kann bei den serien zb auch den eigentlichen content zählen lassen und anzeigen lassen, wieviele gesehen und wie viele ungesehen serien unter dem eintrag zu finden sind.
    [img]http://pixxxlr.com/images/18serien_ungesehen01.jpg[/img]
    hier: rechts unter dem jeweiligem wide-screen-button der serie wird die anzahl der ungesehenen folgen des ordners angezeigt.
    so sieht man alles neue, bevor man in die jweiligen unterordner navigiert.

    bei filmen kann man durch skinning eine unmenge an spielereien anzeigen lassen, oder auch nur die dinge, die einem persönlich wichtig sind.
    [img]http://pixxxlr.com/images/73filme_wenig_info01.jpg[/img]
    hier zu sehen: Titel, Genre, FSK, Laufzeit [skin: Mark3]


    des weiteren kann man sich zusatzinfos durch die info-taste anzeigen lassen.
    auch hier sind wieder bedingt durch die skins viele variationen möglich.
    interessant ist hier die möglichkeit, den film zu
    - aktualisieren
    - nur die fanart oder das cover neu zu wählen
    - den trailer (so fern vorhanden) abzuspielen

    [img]http://xbmc.org/wp-content/gallery/aeon/aeon_info.jpg[/img]
    [img]http://i31.tinypic.com/op08ia.jpg[/img]
    skin: Aeon

    bei den diversen ansichten verschwimmen die grenzen zwischen movie-info und movie-auswahl gelegentlich.
    denn technisch ist es in jeder ansicht möglich, alle informationen der datenbank anzeigen zu lassen.



    -----------------

    wartung und aktualisierung:
    neue content kann man manuell hinzufügen, in dem man einfach über die contextaste "neue einträge suchen" aktiviert.
    dazu sollte man aber berücksichtigen, ob man nicht zuvor in den scrapersettings "ignoriere pfad von der aktualisierung" aktiviert hat oder nicht.
    man kann auch filme im filemodus hinzufügen. dazu muss man auch nur auf den entpsrechenden ordner gehen und auf "info" klicken.
    es ist außerdem möglich, bereits beim booten nach neuem content suchen zu lassen.
    hier ergibt sich natürlich eine gewisse problematik.
    sagen wir mal, es sind rund 400 filme auf einem NAS laufwerk und dazu einige serien.
    filme kommen in der woche zwei drei neue hinzu. neue serien-episoden dagegen täglich.
    ist nun in den settings "beim start aktualisieren" aktiviert, würden immer alle dateien durchsucht. das ganze läuft zwar über einen hash-check, kann aber bei nem großen datenbestand doch dauern.

    der menupunkt "datenbank bereinigen" in den videosettings ist hilfreich, wenn man zwischendurch filme im datenbank oder zum beispiel über den filemanager gelöscht hat.
    das xbmc trägt diese daten ja nicht automatisch aus der DB aus, wodurch DB-Leichen entstehen.
    aber vorsicht: dies sollte man nur ausführen, wenn die laufwerke, auf denen die filme sind, auch wirklich angeschlossen und aktiv sind. dazu unten unter "what the hell" mehr.

    wenn man erstmal seine filme alle gescraped hat und mit dem ergebnis zufrieden ist, dann empfiehlt sich ein datenbankexport.
    der punkt findet sich in den settings unter video.
    damit kann man in den jeweiligen filmordner alle relevanten infos exportieren.
    sollte man nun das xbmc mal neu aufsetzen müssen oder mit seinen videodaten umziehen, kann man nun die daten offline aus den ordner heraus scrapen.
    das xbmc bevorzugt immer die offlinedateien.


    tipps und tricks:
    da das xbmc ja durch die datenbank mehrere quellen zusammenführen kann, sollte man das auch nutzen.
    einen ordner für filme, die bleiben: NAS/Filme/...
    einen ordner für filme, die erst mal geschaut werden wollen, ohne dass diese unbedingt in die sammlung wandern: NAS/Filme-Rips/...
    einen ordner für serien: NAS/Serien/...

    als erstes werden alle filme im ordner "Filme" zur datenbank hinzugefügt (inhalt festlegen-scrapen)
    danach geht man nochmal auf "inhalt festlegen" und macht einen haken bei "von aktualisieren ausschließen".
    dann den ordner "Film-Rips" hinzufügen und scrapen,
    da muss man dann selber wissen, ob man sich da ein tägliches update lohnt oder nicht. (entpsrechend den scraper einstellen)
    dann noch die "Serien" hinzufügen - inhalt festelegen -serien ...

    wenn man nun in den settings "beim start aktualisieren" aktiviert hat, wird nur der ordner serien beim start durchsucht und nach neuer content hinzugefügt.

    um filme aus der datenbank zu löschen, kann man dies ebenfalls über die contexttaste erledigen.
    man kann sich aber auch eine löschtaste in der keymap.xml setzen.
    ich habe bei mir die "0" als löschtaste eingerichtet.
    das geht etwas schneller als über die contexttaste zu navigieren.
    das löschen eines films aus der datenbank kann nützlich sein, wenn man einen film neu scrapen will.
    dazu kann man den film aus der datenbank entfernen, ohne die datei zu löschen.
    einfach auf "löschen" gehen und die frage nach dem entfernen aus der datenbank mit "ja" beantworten und das löschen der datei mit "NEIN".

    ----------

    serien, die nicht gefunden werden:

    das ist wirklich ein leidiges thema, für das es aktuell nur workarounds gibt.
    ein beispiel:
    ich schaue mir gerne "neues aus der anstalt" an.
    die ist bei "thetvdb.com" nicht gelistet. es ist in dem sinne ja auch keine serie.
    nun könnte man die serie bei thetvdb.com eintragen. damit hätten alle etwas davon.
    sollte sich das nicht anbieten, kann man nur herumtricksen, um ans ziel zu gelangen.

    dazu erzeugen wir uns eine nfo datei.
    um da fehler auszuschließen, kann man in den settings unter videos die "datenbank exportieren". dort dann separat je eintrag.
    nun kopiert man sich aus einer serie die nfo und fügt sie in den ordner ein. in meinem fall in den ordner "anstalt".
    die nfo editiert man nun nach belieben. das gleiche gilt für die künstlichen episoden. um das richtige thumb zu bekommen, fügt man noch eine folder.jpg mit in den ordner.
    dann wieder "aktualisieren" und schon ist die serie drinn.

    alternativ kann man auch eine serien nehmen, die einfach keine bilder hat.
    "mr. t" ist da so ein beispiel.
    natürlich passen dann weder infos noch sonst irgendwas, aber man kann das file im DB-modus zumindest auswählen.
    wenn man zumindest eine korrekte folder.jpg im ordner hat, kann man für den fall damit leben, denke ich.

    -----------------------

    what-the-hell?
    wer seine filmdaten auf einem externen laufwerk hat, welches ggf beim start des xbmc noch nicht "ready" ist, kann mit der datenbank ein paar kleinere probleme bekommen.
    am häufigsten kommt ganz einfach vor, dass sich kein einziger titel abspielen läßt.
    das quittiert das xbmc mit einem "inhalt nicht gefunden. eintrag löschen?".

    ein gravierender, wenn auch sehr selten vorkommender fehler ist, die datenbank bereinigen zu lassen, wenn die laufwerke nicht gemountet sind, auf denen sich der inhalt ursprünglich befindet.
    dann werden alle einträge aus der datenbank entfernt.
    [ (C8H10N4O2) ]


  • Danke für die ausführliche Erklärung. Ich hab mich immer wieder mal am DB-Modus und versucht und oftmals frustriert aufgegeben. Woran erkenne ich denn, welche Filme nicht erkannt wurden ohne die Liste einzeln mit meiner HDD zu vergleichen? Auch die "Falschmeldungen" haben mich immer wieder an den Rand des Wahnsinns gebracht. So schön und "cool" der DB-Modus auch ist, mir persönlich ist das auf Dauer gesehen zuviel Aufwand.
  • Ben schrieb:

    Danke für die ausführliche Erklärung. Ich hab mich immer wieder mal am DB-Modus und versucht und oftmals frustriert aufgegeben. Woran erkenne ich denn, welche Filme nicht erkannt wurden ohne die Liste einzeln mit meiner HDD zu vergleichen? Auch die "Falschmeldungen" haben mich immer wieder an den Rand des Wahnsinns gebracht. So schön und "cool" der DB-Modus auch ist, mir persönlich ist das auf Dauer gesehen zuviel Aufwand.


    Du kannst das MissingMovie Plugin dafür ganz gut verwende...

    [Info] Datenbankhelferlein: Missing Movies Plugin
  • Nee so war das nicht gemeint. Hab das Addon aber schon die Tage gesichtet und es ist derzeit für mich einfach unbrauchbar. Da ich allerdings in der Vergangenheit schon öfters die Flinte ins Korn geworfen hab was den DB-Modus angeht hätte es mich mal interessiert, wie ihr das denn ohne Tool gemacht habt.
  • ... also nachdem man das erste mal alles eingelesen hat, kann man im Filemodus durchscrollen und wenn kein Fanart und Poster vorhanden ist, wurde der Film nicht gefunden. Falscherkennungen kann man so auch sehen.
    Ist natürlich Handarbeit, muss man aber nur beim ersten mal machen, wenn man später Filme hinzufügt, hat man das ja meist im Überblick.
    So hab ichs ohne plugin gemacht, wenn man natürlich eine Videothek mit ein paar Tausend Filmen hat hilft das alles nicht, aber da muss man wohl durch. Mit der richtigen .nfo hats bei mir sowieso dann immer geklappt.
  • mit welcher XBMC Version hast du denn die Screenshots gemacht ? unter der Rubrik Online: hast du bei Video - Einstellungen unter DVD noch den Punkt Scraper. Aber bei XBMC 10.1 gibt es diesen Menüpunkt nicht. Zumindest nicht in meinem XBMC ... ?
    Amazon Fire TV 4k | KODI 17.X
    HTPC: ASUS F2A85-M LE | A6-5400K | 4GB DDR3-1866 | 128GB SSD | Windows 10 64 bit | KODI 17.X
    AVR: Onkyo TX-NR509 5.1 + Teufel Consono 35
    TV: Samsung UE55ES6300 55"
    FB: Harmony 785

    Wo finde ich das xbmc.log File?

    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von keibertz ()

  • Zwar etwas lang her..aber vielleicht hilft's ja doch noch...

    Den Pun kt scheint es unter 10.1 nicht mehr zu geben, aber wenn du jetzt unter Video eine neue Quelle auswählst oder ein bereits vorhanden "Bearbeiten" willst musst du einfach nur die Art deiner Daten (linke Spalte), die sich in dem ausgewählten Ordner befinden, angeben, z.B. Serien oder Filme und in der rechten Spalte findest du jetzt deine Scraper oder lädt's sie einfach nach. Hab leider keine Bilder, da ich nicht am heimischen PC sitze..

    Mal was anderes: Gibt es ein Möglichkeit Filme, die zu einer Serien gehören, z.B. Star Trek auch im Datenbankmodus so ein zu stellen, das man auf diesen Ordner klinkt und dann die ganzen Teile zu sehen sind, ähnlich der Serienstruktur und gibt es eine Möglichkeit anzugeben wie die Filme in der Daten bank sortiert werden, z.B. die Bond-Filme:

    Struktur auf Server...

    ...\Movies\James Bond\James Bond jagt Dr. No
    ...
    ...\Movies\James Bond\Ein Quantum Trost

    Sturktur für Datenbank..

    James01
    ....
    James22

    so dass die Filme mit unterschiedlichen Namen aber hintereinander, falls eine "Box-Funktion" nicht möglich ist, werden.

    Grüße
  • Welche Scraper sind denn empfehlenswert?

    Ich nutze IMDB für Filme und tvdb für Serien...

    Seit ich:

    Quellcode

    1. <videoscanner>
    2. Options specific to the Video scanner
    3. <videoscanner>
    4. <ignoreerrors>true</ignoreerrors> <!-- Set to true to silently ignore errors while scanning videos -->
    5. </videoscanner>


    In der advanced settings geschrieben habe, bleiben auch die Nervigen Fehlermeldungen aus, die bestättigt werden wollen.

    Was dabei intern bei einem Fehler passiert kann ich allerdings nicht sagen, d.h. ob weiter gescanned wird, oder ob es dann irgendwann ganz beendet wird.

    Scanne schon seit 24 Std einen riesen Ordner mit 100ten von Serien und hat noch keine Meldung gezeigt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TXP ()

  • @littlemixi: das was du suchst nennt sich MovieSet...das kann XBMC aber nur über eine nfo erkennen...dass heisst,du musst für die filme die du in ein set stecken willst die nfo ändern...ich meine,es gibt aber auch mein ich ein addon um das zu verwalten...das hab ich persönlich aber noch nicht verwendet...die reihenfolge wie die titel gezeigt werden,kannst du mit dem tag 'sorttitle' in der nfo festlegen...alles was du dazu brauchst,findest du im wiki unter den begriffen 'MovieSet' und 'NFO'...
  • mad-max schrieb:

    ...ich meine,es gibt aber auch mein ich ein addon um das zu verwalten...
    Die Movie Sets lassen sich auch mit Ember MM erstellen. Unter Tools-Set Manager (Strg+Alt+M) kann man die Sets erstellen :)

    Ich arbeite schon ziemlich lange an meiner Datendank. Für mein MCE habe ich den meta-Browser benutzt. Leider habe ich noch keine Idee wie man die Daten in die XBMC gewohnte Struktur umwandeln kann ;(
    Noch einmal ALLES (Filem und Serien) in eine neue Datenbank einzupflegen ist ziemlich mühsehlig.

    Noch eine Frage: Unter meta Browser gab es einen Ordner, den ich verknüpfen konnte, um mir die Schauspieler anzeigen zu lassen. Ich habe all diese Bilder umgewandelt in schwarz weiss, leider zieht auch hier der Scraper online die Bilder. Gibt es eine Möglichkeit das anzugeben, von wo er die Bilder nehmen soll? (Ember bietet nur URL's an)

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von littlemixi ()

  • Du kannst die Schauspielerbilder exportieren.
    Genau genommen exportierst du ALLES (im XBMC unter Settings/Filme/Datenbank exportieren).
    Wenn du da die Frage nach Bilderexport mit JA bestätigst, werden unter anderem auch die Schauspieler exportiert.
    Das geschieht aber immer in einem verstecktem Ordner (des jeweiligen Films).
    .actors müßte der heißen.

    Über den Umweg könntest du Deine Bilder einpflegen.
    Das XBMC nimmt ja immer die Offline-Daten zuerst.

    Ist aber ziemlich aufwendig, finde ich.
    Alles exportieren, Bilder mit den richtigen Namen ersetzen, Filme aus der Datenbank entfernen und wieder neu einlesen.