Rom Collection Browser - XBMC Spiele Frontend

  • Ich würde aus RCB (oder AEL) heraus gerne "Google Play Spiele" starten. Somit hätte ich neben den ganzen Emulatoren auch Android-Spiele in meiner Übersicht. Es muss also nichts gescraped werden oder der gleichen, ich möchte einfach nur "eine Android App" starten.

    Habe in einem fast vier Jahre alten Thread folgendes gefunden (um z.B. die Netflix-App aus RCB heraus zu starten):

    Quellcode

    1. start -n com.netflix.mediaclient/.UIWebViewActivity -a android.intent.action.MAIN -c android.intent.category.LAUNCHER
    Hat jemand eine Ahnung wie man das mit Google Play Spiele hinbekommen würde? Habe schon einiges probiert, z.B. mit com.google.android.play.games oder com.google.android.gms.games.ui.destination.main.MainActivity aber ich krieg's nicht hin.
    Nvidia Shield 2015 (16GB): Stock-ROM * no root * Kodi 17.6
    Samsung 55'' UHD TV, Yamaha HTR-2071, Logitech Harmony Elite
    Server: Win10 64-Bit, 2 x DD Cine S2, DVBViewerPro, Gigabit LAN
  • Ich weiß auch nicht, wie man das mit den bestehenden Bordmitteln hinbekommt. Also welche Kommandozeile man konkret benötigt.

    Aber grundsätzlich kann man ja aus Kodi heraus beliebige Android-Apps starten. Dann sollte es auch möglich sein, sich eine Liste von installierten Apps/Spielen zu erstellen und die dann aus RCB oder AEL heraus zu starten.

    Meine China-Büchse ist noch in der Post. Aber wenn die da ist und ich mit dem aktuellen Release fertig bin, sehe ich mir das Thema mal an. Kann aber noch ein paar Wochen dauern, bis es so weit ist.
  • malte schrieb:

    Ich weiß auch nicht, wie man das mit den bestehenden Bordmitteln hinbekommt. Also welche Kommandozeile man konkret benötigt.
    Habe leider auch null Ahnung von Android. Habe nur raus gefunden, dass "/system/bin/am" für das Starten anderer Android-Anwendungen zuständig ist. Aber wie es dann weitergeht mit "start -n usw." verstehe ich leider nicht.

    malte schrieb:

    Aber grundsätzlich kann man ja aus Kodi heraus beliebige Android-Apps starten. Dann sollte es auch möglich sein, sich eine Liste von installierten Apps/Spielen zu erstellen und die dann aus RCB oder AEL heraus zu starten.
    Genau. Habe mir mal die App Google Play Spiele in die Favoriten gepackt und mir dann die Favoriten.xml angeguckt. Dort lautet der Befehlt StartAndroidActivity("com.google.android.games") oder so ähnlich.

    Ich hatte mal ein Android Frontend, das sowas konnte. Ich glaube es war Gamesome. Es hat erkannt, dass Android-Spiele installiert sind, und hat dann neben den ganzen Emulatoren einen zusätzlichen Punkt "Android Games" gezeigt.

    Ist ja auch nicht soo wichtig. Wäre halt nur cool wenn man alle Spiele, egal ob emuliert oder nicht, unter einem Hut hätte.
    Nvidia Shield 2015 (16GB): Stock-ROM * no root * Kodi 17.6
    Samsung 55'' UHD TV, Yamaha HTR-2071, Logitech Harmony Elite
    Server: Win10 64-Bit, 2 x DD Cine S2, DVBViewerPro, Gigabit LAN
  • fred3650 schrieb:

    Habe mir mal die App Google Play Spiele in die Favoriten gepackt und mir dann die Favoriten.xml angeguckt. Dort lautet der Befehlt StartAndroidActivity("com.google.android.games") oder so ähnlich.
    Ich hatte mal ein Android Frontend, das sowas konnte. Ich glaube es war Gamesome. Es hat erkannt, dass Android-Spiele installiert sind, und hat dann neben den ganzen Emulatoren einen zusätzlichen Punkt "Android Games" gezeigt.
    Die Unterscheidung zwischen Apps und Spielen wäre auch das, was mir noch fehlt. Kommandos, um alle installierten Apps abzufragen, habe ich schon gefunden. Aber wie ich jetzt unterscheiden kann, was davon ein Spiel ist und was nicht, weiß ich noch nicht. Aber es scheint ja zumindest möglich zu sein.

    Mal schauen, was draus wird. Klingt aber nach einer ganz interessanten Erweiterung für die Zukunft.
  • Ich habs selbst noch nicht ausprobiert, aber scheinbar muss man die Datei "eboot.bin" als Rom verwenden.

    D.h., vor dem Import die Option "Ordnername als Spielename" setzen und als Dateimaske "eboot.bin".

    Dann solltest Du die Spiele eigentlich mit diesen Einstellungen starten können:

    Quellcode

    1. <emulatorCmd>C:\Pfad\rpcs3.exe</emulatorCmd>
    2. <emulatorParams>"%ROM%"</emulatorParams>
    Wo hakt es denn konkret?
  • Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
    Ich benutze alles unter Linux. Deshalb ist rpcs3 bei mir ein AppImage. Möglicherweise ist hier auch das Problem zu suchen. habe alles so eingestellt wie du vorgeschlagen hast. Leider ohne Erfolg. Obwohl es unter einem OS mit folgendem Befehl einwandfrei funktioniert:

    Quellcode

    1. rpcs3.AppImage /PfadzurRom/Spielordner/
    2. rpcs3.AppImage /PfadzurRom/Spielordner/PS3_Game/USRDIR/EBOOT.BIN
    schaffe ich es nicht denselben Effekt unter RCB zu erzielen. Es wird rpcs3 gestartet und danach kann ich das Spiel auswählen und starten. Nur ein kleiner Makel, das ist mir bewußt. Evtl hat ja jemand das auch schon durch.
  • Vielen Dank für deine Mühe. Ich habe das addon (version 2.1.5) neu installiert nachdem ich alle collections entfernt hatte. Danach wieder alles neu angelegt. Keine Ahnung warum aber jetzt funktioniert es wie von Dir geschrieben und ich bin mal wieder glücklich. Danke für die Hilfe
    P.S. ich habe eine Verknüpfung der eboot.bin in das Verzeichnis des Spielenamenordners angelegt. Macht das scrapen der Spiele einfacher. Und bis jetzt funktioniert es tadellos.
  • Neue Test Version: 2.2.0


    Changelog:

    Allgemein
    • jede Menge bug fixes und kleinere Anpassungen
    • neues Zusatz-Addon: RCB widget
    • neue Übersetzung: Spanisch (Danke an trihy)
    • veraltete ids in Sprach-Dateien gefixt
    • Alle Artwork-Verzeichnisse werden direkt zu Beginn erzeugt (nicht erst beim Import)

    Spiele importieren
    • Konfigurierbare Scraper wurden durch hart kodierte ersetzt
    • mobygames API statt website scraping
    • Neuer offline scraper: MAME history.dat
    • Neuer offline scraper: Game-database-info
    • Addon setting entfernt: "Automatic: Guess Matches"
    • Addon setting entfernt: "Fuzzy Factor" (wurde im Guess Matches Modus verwendet)
    • "local nfo" scraper wurde entfernt
    • Neues Addon setting: "lokale nfo Datei bevorzugen (falls verfügbar)"
    • nfo Dateien werden nun immer erzeugt (früher per Addon setting steuerbar)
    • existierende nfo Dateien werden beim Scrapen mit neuen Daten aufgefüllt (früher wurden sie immer komplett überschrieben)
    • "local artwork" scraper wurde entfernt (wird nicht mehr gebraucht)
    • Anzahl der Scraper pro Scrape Prozess wurde auf 1 reduziert
    • Option "Spiele beim Start von Kodi importieren" wurde reaktiviert (Scrape Prozess läuft im Hintergrund)
    • Jeder Scrape Prozess kann im Hintergrund ausgeführt werden
    • Neue Option im Import Dialog: "Verwende konfigurierte Default Scraper"
    • clearlogo artwork von thegamesdb.net runterladen

    Spiele ansehen
    • viele kleinere Layout Anpassungen
    • Artwork wird bei jedem Start von RCB geladen, kein Import der Artwork Pfade in die DB mehr
    • "Missing Info Filter" wurde angepasst
    • Fullscreen Video Browser wurde entfernt und durch den Fanart view ersetzt
    • Caching Optionen wurden komplett entfernt
    • Das Scroll-Verhalten im Info 2 view wurde angepasst
    • neues Addon setting: "Clearlogo als Titel in Liste verwenden"
    • neues Addon setting: "Artwork für Listen laden"
    • Neuer view: Fanart (mit clearlogo und Fullscreen Video)


    In diesem Release wurde eine Menge geändert. Wir haben einige neue Features eingeführt, aber auch einige alte entfernt. Wir hoffen, es gefällt :)

    Spiele importieren
    Die meisten Anpassungen drehen sich um das Importieren und Anzeigen von Spielen. Der alte Mechanismus, mit dem man konfigurerbare Scraper bauen konnte, wurde komplett entfernt und durch hart kodierte Scraper ersetzt. RCB unterstützt aktuell thegamesdb, mobygames und giantbomb als online scraper und MAME history.dat und billyc999 Game-database-info als offline scraper.

    Der mobygames Scraper wurde vom Website scraping auf die offizielle API umgestellt. Das ist grundsätzlich gut, hat aber einen entscheidenden Nachteil: Der Zugriff auf die API ist auf 360 Anfragen pro Stunde begrenzt. Diese Beschränkung gilt für alle RCB-Clients zusammen. In meinen Tests habe ich damit 98 Spiele pro Stunde scrapen können. Danach kommt diese neue Fehlermeldung:


    Also, seid ein bisschen rücksichtsvoll, wenn Ihr Eure Sammlung aktualisiert. Ich würde empfehlen, den Hauptteil mit thegamesdb oder den offline scrapern zu füllen und nur die Lücken mit mobygames oder giantbomb zu schließen.

    Es gibt jetzt auch zwei neue offline scraper: MAME und billyc999s Game-database-info xml files. Beide können im RCB wizard oder im Edit Rom Collection Dialog hinzugefügt bzw. konfiguriert werden.
    Die neueste MAME history.dat gibt es hier
    Game-database-info xml Dateien bekommt man hier

    Mit den beiden Scrapern bekommt man allerdings kein Artwork in seine Sammlung. Dazu könnte man z.B. emumovies.com oder libretro-thumbnails verwenden. Wer noch andere gute Quellen kennt, immer her damit.

    Mehr Info, wie man die Offline Scraper konfiguriert und wie man die Artwork Packs integriert, gibt es im wiki.


    nfo Dateien
    Die Behandlung von nfo Dateien wurde ebenfalls angepasst. Wie in Kodi, werden existierende nfo Dateien bevorzugt importiert. Man kann das Verhalten aber in den Addon settings beeinflussen: Dazu gibt es jetzt die Option "lokale nfo Datei bevorzugen (falls verfügbar)" auf dem Import Games Tab.

    Beim Schreiben der nfo Dateien werden die existierenden Dateien mit neuen Informationen aufgefüllt. In älteren Versionen wurden sie immer komplett überschrieben.


    Scrapen im Hintergrund
    Ein Feature, dass es schon mal in älteren Versionen gab und dann etwas vernachlässigt wurde. Man kann nun wieder die Option "Spiele beim Start von Kodi importieren" sinnvoll nutzen. D.h., RCB checkt bei jedem Start von Kodi, ob es was zu importieren gibt und führt das dann im Hintergrund aus, man kann Kodi also ganz normal weiter bedienen. Zusätzlich wurde die Option jetzt auch für alle anderen Scrape-Prozesse verfügbar gemacht. Man kann jetzt also jeden Scraper-Vorgang in den Hintergrund verlagern. RCB wird dann allerdings beendet. Das ganze sieht dann so aus, wie ein Standard DB-Update in Kodi:

    Um den laufenden Import zu stoppen, muss man einfach noch mal RCB starten. Der fragt dann, was mit dem laufenden Prozess geschehen soll.

    Anzahl der Scraper auf 1 reduziert
    Früher konnte man in RCB 3 Scraper aussuchen und die haben dann jedes Spiel der Reihe nach abgearbeitet. Die Ergebnisse aller drei Scraper wurden zusammengeführt. Diese Option gibt es jetzt nicht mehr: man kann nur noch einen Scraper gleichzeitig verwenden. Die Ergebnisse verschiedener Scraper werden nach wie vor zusammengeführt, man muss die Scrape Vorgänge aber manuell hintereindander starten. D.h., wenn man ein Spiel mit thegamesdb importiert hat und dabei wurde z.B. kein Erscheinungsjahr gefunden, kann man das gleiche Spiel noch mal mit mobygames importieren und das Erscheinungsjahr wird dann ggf mit den Werten von mobygames aufgefüllt.


    Browsing Games
    Die größte Änderung in diesem Bereich ist das Laden von Artwork. Früher wurden alle Pfade zu Artwork Dateien in die DB importiert und zur Laufzeit von dort gelesen. D.h., um neue Artwork Dateien hinzuzufügen, musste man auch immer einen Import starten. Das wurde nun dahingehend geändert, dass Artwork Dateien bei jedem Start von RCB bzw. bei jedem Filter-Wechsel gesucht werden. Die Ergebnisse werden dann allerdings für die laufende Sitzung gecachet. Wenn man also Dateien hinzufügt, während RCB läuft, muss man ihn noch mal neu starten. Mehr Infos dazu gibt es im wiki.


    Performance Parameter
    Das Laden von Artwork ist der größte Performance Killer in RCB. Gerade beim Erstellen der Liste, verbrät es viel Zeit nach den jeweils anzuzeigenden Dateien zu suchen. Deshalb sollte man versuchen, nur die Artwork Dateien beim Erstellen der Liste zu laden, die man auch benötigt. Dazu gibt es jetzt zwei neue Optionen in den Addon settings: "Clearlogo als Titel in Liste verwenden" und "Artwork für Listen laden". Mehr Infos dazu wie immer im wiki.

    Clearlogo
    Fünf Jahre später habe ich es endlich geschafft, clearlogo in RCB zu integrieren :)
    Clearlogo kann jetzt direkt von thegamesdb gescrapet werden oder man bekommt es von emumovies.com. Für bestehende Konfigurationen muss man die neuen Clearlogo-Verzeichnisse noch manuell über den Edit Rom Collection Dialog oder gleich in der config.xml einbinden. Wenn man eine Rom Collection neu erstellt, wird der Pfad automatisch hinzugefügt. Clearlogo wird entweder als Zusatz-Info angezeigt oder kann auch direkt als Titel in der Liste angezeigt werden, je nach View bzw. Einstellung von "Clearlogo als Titel in Liste verwenden". So sieht es z.B.aus, wenn man im Shift View clearlogo als Titel verwendet:



    Fanart view
    RCB hat auch wieder einen neuen View spendiert bekommen. Wie der Name vermuten lässt, soll der Fanart View etwas Raum für Fanart lassen. Man kann aber auch Videos in Fullscreen abspielen lassen, wenn man mag. Und so siehts aus:



    RCB widget
    Dann gibt es noch ein neues Zusatz-Addon: Das "Rom Collection Browser Widget"
    Dieses Addon bringt Eure Spiele auf Kodis Home screen. Funktioniert allerdings nur in Skins, die das skin shortcuts Addon unterstützen.

    Aktuell verfügbar sind folgende Optionen:
    • Häufig gespielt
    • Zufall
    • Neu hinzugefügt
    • Favoriten

    Alle diese Optionen können mit der Auswahl "Alle Rom Collections", "Zufällige Rom Collection" oder "Rom Collection auswählen" kombiniert werden.
    Mehr Infos wie man das ganze installiert und konfiguriert gibt es im wiki.

    Und so siehts dann auf Arctic:Zephyrs Home screen aus:



    Das sollte es eigentlich gewesen sein. Wenn Ihr Fehler findet, meldet Sie gerne hier oder auf RCBs issues Seite.

    Viel Spaß damit!