Anleitung! Emby Media Server - Der Kodi-Scraper und Datenbank-Ersatz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • McStarfighter schrieb:

    Slaytanic schrieb:

    Also ich bin auch sehr zufrieden damit und hab mir Premium zugelegt, einfach um die Entwickler zu unterstützen. Was ich nicht so wahnsinnig toll finde ist das ganze scrappen und Sets erzeugen,da finde ich Mediaelch wesentlich übersichtlicher.
    Offizielle Movie Sets werden doch über die TMDB automatisch erzeugt ... In Kombination mit dem Auto BoxSet-Plugin ... ;)

    Ich versehe meine Collections mit dem tag [BoxSet] dann erscheinen sie unter Collections. Wird zwar offiziell von Emby nicht mehr unterstützt, funktioniert aber trotzdem noch!
    Greetz Stealth

  • linkplayer schrieb:

    Kann ich auch eigene Sets erstellen? Ich habe eine paar Studio Ghibli Filme. Habe mir mit tMM ein eigenes Set gebaut. Geht das auch mit Emby?
    In aller Kürze: Ja!
  • StealthDefender schrieb:

    Ich versehe meine Collections mit dem tag [BoxSet] dann erscheinen sie unter Collections. Wird zwar offiziell von Emby nicht mehr unterstützt, funktioniert aber trotzdem noch!
    interessant, wo packst du die infos rein?
    mir gefällt das movieset addon von emby nämlich gar nicht und ich erstelle bisher die collections manuell.

    Nicht klicken
    Wohnzimmer:
    Gehäuse Cooltek G3
    Netzteil Be quiet 300W
    Asrock Q1900 ITX
    RAM 2x4 GB Corsair Venegance
    System SSD: 1x Samsung 850 EVO
    LG BD/DVD Brenner
    Fernbedienung: Logitech Harmony Ultimate
    IR Empfänger: CoHaus RC6
    Hier auch nicht
    Server:
    Gehäuse Fractal Node 304
    Netzteil Be quiet 300W
    Asrock Q1900 ITX
    Digital Devices Cine S2
    RAM 2x4 GB Corsair Venegance
    System SSD: 1x Samsung 850 EVO
    Speicher: 2x2TB + 1x6TB WD RED

    Schlafzimmer:
    Raspberry Pi 2
    Octagon 1008G+ (HDMU/Enigma2)
  • McStarfighter schrieb:

    Slaytanic schrieb:

    Also ich bin auch sehr zufrieden damit und hab mir Premium zugelegt, einfach um die Entwickler zu unterstützen. Was ich nicht so wahnsinnig toll finde ist das ganze scrappen und Sets erzeugen,da finde ich Mediaelch wesentlich übersichtlicher.
    Offizielle Movie Sets werden doch über die TMDB automatisch erzeugt ... In Kombination mit dem Auto BoxSet-Plugin ... ;)
    Konkret habe ich folgendes Problemchen
    Alice
    imdb.com/title/tt1461312/
    Und Alice im Wunderland
    imdb.com/title/tt1014759/?ref_=rvi_tt


    Haut Emby mir immer in eine Sammlung, d.h. ich habe dann 4 Filme in der Collection die nicht zusammen gehören. habe auch schon aus der Sammlung entfernen lassen, aber nach erneutem Scan waren Sie wieder drinn.

    Manuelle Bearbeitung von Fanart etc. finde ich nicht wirklich gut gelöst in Emby...da ist Mediaelch definitv besser.

    Habe erst jetz gesehn, dass Alice als Mini Serie auf IMDB gelistet ist..kann ich das irgendwie als 2 teiligen Film definieren? Möchte nicht, dass mir der in den Serien erscheint..
  • Wenn die beiden in einer Sammlung sind, dann stimmt die Collection ID nicht ... "Alice in Wonderland" gehört zu diesem Set: themoviedb.org/movie/12155-alice-in-wonderland und da sind nur die beiden von Tim Burton drin (Collection ID ist dann 12155) ... Du kannst dir gerne manuell die beiden Teile als Filme anlegen, die Scraper haben dann halt nix zum ziehen (ist nunmal überall als Serie deklariert!) ...

    Das mit dem Bearbeiten von Fanarts ist wohl Ansichtssache, mir gefällt der Weg im Emby Server besser als mit dem Elch ... ;)
  • Ich gebe Emby gerade noch eine Chance. Habe gerade aber ein Problem mit TV-Episoden, die ich nur zum Teil geschaut habe. Normal markiert Kodi die und ich kann sie an der Stelle fortsetzen. Seit Emby + Trakt-Plugin bleiben die für ein paar Sekunden im Teilweise-angeschaut-Modus und werden dann als watched markiert.
    Eingestellt ist min. 5 % und max. 90 %, und ich bin definitiv innerhalb dieses Zeitfensters. Habt ihr das Problem auch oder muss ich noch irgendwas einstellen?
  • Gummix schrieb:

    Seit wann braucht man emby premium oder supporter um die filme auf dem fire tv zu schauen?
    seit nirgendwann....nur wenn du die original emby app für android nutzt.

    Nicht klicken
    Wohnzimmer:
    Gehäuse Cooltek G3
    Netzteil Be quiet 300W
    Asrock Q1900 ITX
    RAM 2x4 GB Corsair Venegance
    System SSD: 1x Samsung 850 EVO
    LG BD/DVD Brenner
    Fernbedienung: Logitech Harmony Ultimate
    IR Empfänger: CoHaus RC6
    Hier auch nicht
    Server:
    Gehäuse Fractal Node 304
    Netzteil Be quiet 300W
    Asrock Q1900 ITX
    Digital Devices Cine S2
    RAM 2x4 GB Corsair Venegance
    System SSD: 1x Samsung 850 EVO
    Speicher: 2x2TB + 1x6TB WD RED

    Schlafzimmer:
    Raspberry Pi 2
    Octagon 1008G+ (HDMU/Enigma2)
  • no6mis schrieb:

    Ich gebe Emby gerade noch eine Chance. Habe gerade aber ein Problem mit TV-Episoden, die ich nur zum Teil geschaut habe. Normal markiert Kodi die und ich kann sie an der Stelle fortsetzen. Seit Emby + Trakt-Plugin bleiben die für ein paar Sekunden im Teilweise-angeschaut-Modus und werden dann als watched markiert.
    Eingestellt ist min. 5 % und max. 90 %, und ich bin definitiv innerhalb dieses Zeitfensters. Habt ihr das Problem auch oder muss ich noch irgendwas einstellen?
    Hallo mit deinem Problem hab ich mich auch sehr lange rum geschlagen. Aus Zeitgründen ging ich es dann gestern endlich an. Hilfreich dabei war folgender Ansatz (emby.media/community/index.php…lt/?hl=%2Bresume+%2Bstate), wenn du deinen Emby-Server auf einem Linux-System augesetzt hast. Falls du weitere Fragen hast kontaktier mich einfach per PM.
  • basstea schrieb:

    no6mis schrieb:

    Ich gebe Emby gerade noch eine Chance. Habe gerade aber ein Problem mit TV-Episoden, die ich nur zum Teil geschaut habe. Normal markiert Kodi die und ich kann sie an der Stelle fortsetzen. Seit Emby + Trakt-Plugin bleiben die für ein paar Sekunden im Teilweise-angeschaut-Modus und werden dann als watched markiert.
    Eingestellt ist min. 5 % und max. 90 %, und ich bin definitiv innerhalb dieses Zeitfensters. Habt ihr das Problem auch oder muss ich noch irgendwas einstellen?
    Hallo mit deinem Problem hab ich mich auch sehr lange rum geschlagen. Aus Zeitgründen ging ich es dann gestern endlich an. Hilfreich dabei war folgender Ansatz (emby.media/community/index.php…lt/?hl=%2Bresume+%2Bstate), wenn du deinen Emby-Server auf einem Linux-System augesetzt hast. Falls du weitere Fragen hast kontaktier mich einfach per PM.
    Danke für den Hinweis, ich hatte am Anfang Probleme mit ffmpeg, ich vermute ein Teil der Episoden sind dadurch nicht richtig gescrapped worden. Ich werde die mal aktualisieren und schauen ob es dann funktioniert.

    Weißt du auch, ob das SyncQueue-Server-Addon mit mehreren Clients unter dem gleichen Benutzer klarkommt? Ich habe zwei Kodi-Installationen die unter dem selben Benutzer unter Emby laufen. Das würde ich auch gerne so belassen, damit ich die watched-states synchron habe.

    Zusätzlich habe ich seit Emby Probleme mit den Episoden- und Movie-Thumbnails. Ein Teil wird mir nicht angezeigt. Ich habe auch keine Idee, wie ich die unter Kodi refreshen soll. Über den Emby-Browser sind sie alle vorhanden.
  • Gerne, das SyncQueue-Server-Addon kommt mit mehreren Client klar, ich selber nutze es und bei mir sind 5 client (2 Windows 10, 1 Pi, 1 Debian und 1 Fire TV Box 4k) mit dem selben Benutzer, die auf das Nas zugreifen. Auf jeden Fall musste ich danach mit dem Metadaten-Manager nochmal komplett die nfo-Dateien erstellen lassen, da er sie sonst nicht überschreiben konnte und den resume point ändern konnte. Hast du das gemacht ? und nutzt du überhaupt Linux als Unterbau fon Emby?

    edit: achso das trakt plugin brauchst du garnicht um das umzusetzten, dass ist nur für den online-Abgleich zuständig, ich hatte es auch erst damit probiert es aber wieder entfernt, da es ja auch ohne geht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von basstea ()

  • basstea schrieb:

    Hast du das gemacht ? und nutzt du überhaupt Linux als Unterbau fon Emby?
    Ja, habe ich gemacht. Und ich verwende Linux (Debian 7.0) für den Emby Server.

    Als Clients verwendet ich RPis 2B und hatte die Thumbnails bisher auf einem NFS-Share ausgelagert. Zusammen mit der zentralen MySQL-Datenbank war damit alles an einem zentralen Ort.

    Ich werde mal versuchen die Kodi-Datenbank neu aufbauen zu lassen.
  • basstea schrieb:

    Heißt das du speicherst nfo und Bildmaterial nicht in dem jeweiligen Medienordner der Serien, bzw. Episoden ?
    doch, doch. Aber kodi cached die Thumbnails in .kodi/userdata/Thumbnails und dieses Verzeichnis ist ein NFS-Share.

    basstea schrieb:

    Hast unter den Ordnereinstellungen der Quellen "Speichere Bildmaterial und Metadaten in den Medienverzeichnissen" aktiviert?
    Ja, habe ich. Wobei das ja eher nur ein zusätzliches Backup ist.

    basstea schrieb:

    dort müsstest du mal schauen ob die nfo-Dateien dein Eigentümer emby haben...
    emby ist in der Gruppe, die Zugriff auf diese Order/Dateien mit g+rw hat.
  • no6mis schrieb:

    doch, doch. Aber kodi cached die Thumbnails in .kodi/userdata/Thumbnails und dieses Verzeichnis ist ein NFS-Share.
    ok, aber ist es nicht so das emby sofern es benutzt wird, diese Sache übernimmt?

    no6mis schrieb:

    Ja, habe ich. Wobei das ja eher nur ein zusätzliches Backup ist.
    Emby speichert in den nfo Datein doch aber den resumepoint, sofern man die Episode vor dem sie beendet ist stoppt. genau das hatte bei mir nicht richtig funktioniert.
  • basstea schrieb:

    ok, aber ist es nicht so das emby sofern es benutzt wird, diese Sache übernimmt?
    Es liefert die entsprechenden Infos, aber Kodi wird die Thumbnails doch weiterhin in seinem Thumbnail-Ordner ablegen, oder nicht?

    basstea schrieb:

    Emby speichert in den nfo Datein doch aber den resumepoint, sofern man die Episode vor dem sie beendet ist stoppt. genau das hatte bei mir nicht richtig funktioniert.
    Ich hatte das so verstanden, dass die nfo-Dateien nur zusätzlich abgelegt werden. Ich vermute, das Problem lag eher daran, dass wenn ffmpeg nicht richtig funktioniert, Emby keine Informationen über die Laufzeit der einzelnen Episode erhält und es deshalb schief geht.
  • no6mis schrieb:

    Es liefert die entsprechenden Infos, aber Kodi wird die Thumbnails doch weiterhin in seinem Thumbnail-Ordner ablegen, oder nicht?
    wie das genau ist weiß ich grad nicht, auf jedenfall legt emby cache-bilder und thumbnails in seinem ordner an, bin davon ausgegangen das diese dann ins kodi über das emby addon gespeist werden.

    no6mis schrieb:

    Ich hatte das so verstanden, dass die nfo-Dateien nur zusätzlich abgelegt werden. Ich vermute, das Problem lag eher daran, dass wenn ffmpeg nicht richtig funktioniert, Emby keine Informationen über die Laufzeit der einzelnen Episode erhält und es deshalb schief geht.
    das mit ffmpeg ist richtig und an hand der laufzeit bzw der abgespielten zeit wird dann die nfo befüllt die dann die resumepoint beinhaltet.

    linkplayer schrieb:

    Ich überlege mir gerade wie Groß ich die Festplatte für OMV und Emby machen soll. Ich bin für eine 32GB SSD. Wie groß ist eure Emby Datanbank und mit was ist sie gefüttert? Wieviel Filme/Serien und Musik?
    also ich hab damals für mein NAS eine 256 gb ssd eingebaut 20 gb für omv und den rest für sachen wie emby, calibre-server, vm's usw. emby beträgt grad bei mir 24 gb und hat ca 70 Filme und 50 serien und dazu noch Musik, Konzerte und Bilder in einem snapraid mit 4 mal 4 TB Platten

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von basstea ()

  • Also ich habe meine privaten und für mich wichtigen Daten auf einem Raid 1 liegen (gespiegelt) und dahinter einzeln (ohne Datensicherheit) Seagate Archive 8TB platten Gehängt.
    Auf den Archive Platten liegen 1x1 Blueray Rips an Filmen und Serien.

    Da du mit einem TV Server arbeitest, hast du durch Timeshift und Aufnahmefunktion mehr Bewegung auf den Platten und solltest daher das natürlich anders machen.

    Wie Groß deine Datenbank ist/wird hängt ganz von deinem Geldbeutel ab denn die Platten werden irgendwann schon voll :D

    mediamarkt.de/de/product/_wd-r…DkZ88WWxLKeysUaAs3K8P8HAQ <-- Die Archive sind100 euro günstiger aber sollen nicht Raid tauglich sein und ich wollte es auch nicht ausprobieren :D

    Du kannst natürlich auch Kleinere oder Platten mit weniger Speicher nehmen.

    Den Speicherplatz kannst nur du dir selbst beantworten.
    Client1: Nvidia Shield Box 1

    Client2: HTPC
    Case: Antec Fusion
    OS: Windows 10
    Board: FM2A75 Pro4-M
    Chip: A8


    Server: HP Proliant N54l 6Bay
    OS: DSM6