TV Headend einrichten ?

  • TV Headend einrichten ?

    hallo

    kennt jemand eon how-to für tv headend. bin mir nicht sicher wie man das einrichtet

    gruss
    Mediacenter:
    LibreElec - AsRock Q1900DC (LEICKE Netzteil 19V) - SanDisk SSD 64GB - Crucial 2x 4GB - Streacom F1C EVO (Futaba M166A Display, YARD2) - BluRay Panasonic UJ-265
    Home und Game-Server:
    BitFenix Phenom M - ASRock B250M Pro4 Intel B250 - 16GB Crucial DDR4 - Intel Core i5 7400 - Corsair CX430M - 1x 64GB SanDisk SSD (Windows 10 Pro) - HDD-Pool Drive-Bender: 2x 2TB / 1x 3TB
    Zu verkaufen:
    Cubox i4 pro inkl Netzteil (PN bei Interesse)
  • @noxx:

    Ich hatte mal was für mich zusammengefasst um den yaVDR unter Ubuntuserver einzurichten. Du hattest ja bereits das ganze mal versucht aber es hat nicht geklappt. Vielleicht helfen dir meine Notizen weiter: Klick mich
    Meine Hardware - Server & 5 Clients

    ___________________________________
    Junior: MXQ Pro 4K mit Libreelec an Acer Monitor
    Schlafzimmer: RPi2 mit Openelec an Samsung UE37ES5700
    Living: Asrock Beebox N3150 mit Libreelec an Samsung UE65UH7500
    Heimkino: Techsolo TC-2200 - ASRock Q1900DC-ITX mit Libreelec an Acer H6520BD 3D
    Server: HP-MicroServer G8 mit DD Cine S2 V6.5 (4 Tuner) - Ubuntu 14.04/yaVDR 0.5 im headless Betrieb
    Andere Clients zum spielen: FireTV Stick, Android TV
  • meikelmoeller schrieb:

    @noxx:

    Ich hatte mal was für mich zusammengefasst um den yaVDR unter Ubuntuserver einzurichten. Du hattest ja bereits das ganze mal versucht aber es hat nicht geklappt. Vielleicht helfen dir meine Notizen weiter: Klick mich

    Schöne Anleitung aber bitte gib das meickl@HP-Server:$ vorne weg sonst versuchen welche die ganze Zeile in die Konsole einzugeben und nicht nur den Befehl. Noch eine frage aus welchen Grund hast du eine Ubuntu 12.04 Desktop Version genommen und hast dort yavdr dazu installiert oder hast du die Serverversion genommen und warum nicht gleich den normalen yavdr 0.5. Hat das einen Grund?
    HTPC: MLD 5.0 64Bit | ASRock Q1900M | 4GB Ram | DigitalDevices DVB-S2 | SSD 64GB | HDD 2,5 500GB | 250GB Backup HDD



    ZU VERKAUFEN
  • mafe68 schrieb:

    Schöne Anleitung aber bitte gib das meickl@HP-Server:$ vorne weg sonst versuchen welche die ganze Zeile in die Konsole einzugeben und nicht nur den Befehl. Noch eine frage aus welchen Grund hast du eine Ubuntu 12.04 Desktop Version genommen und hast dort yavdr dazu installiert oder hast du die Serverversion genommen und warum nicht gleich den normalen yavdr 0.5. Hat das einen Grund?
    Ok, wer das mit meikel@HP-Server:$ nicht versteht für den ist das ganze vermutlich eh nichts ;) . Ich habe die Serverversion ohne Desktop installiert und nicht den kompletten yaVDR weil das wohl nur mit einer NVIDIA GPU funktioniert. Zudem brauche ich auch keine Bild Ausgabe an dem Server (kein Monitor/Tastatur angeschlossen). Das Teil steht auf dem Dachboden und verrichtet dort unbeachtet seinen Dienst. Die Clients bedienen sich per Netzwerkstream und das ganze wird mit xvdr bereitgestellt. Ich muss echt sagen dass das alles perfekt läuft. Ich hatte vorher eine Reelbox Avantgarde mit Netceiver und das war alles viel teurer und nicht besser.

    Sehr praktisch ist es den VDR per telnet zu administrieren und Einstellungen vorzunehmen. Dafür ist "vdr-plugin-remote", zwar etwas konfus einzurichten aber wenn es löppt dann kann man in einer Konsole die Menüs des VDR aufrufen und Einstellungen vornehmen (siehe Anhang).
    Dateien
    Meine Hardware - Server & 5 Clients

    ___________________________________
    Junior: MXQ Pro 4K mit Libreelec an Acer Monitor
    Schlafzimmer: RPi2 mit Openelec an Samsung UE37ES5700
    Living: Asrock Beebox N3150 mit Libreelec an Samsung UE65UH7500
    Heimkino: Techsolo TC-2200 - ASRock Q1900DC-ITX mit Libreelec an Acer H6520BD 3D
    Server: HP-MicroServer G8 mit DD Cine S2 V6.5 (4 Tuner) - Ubuntu 14.04/yaVDR 0.5 im headless Betrieb
    Andere Clients zum spielen: FireTV Stick, Android TV

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von meikelmoeller ()