Angepinnt MediaElch - MediaManager for Mac/Linux/Win

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MediaElch - MediaManager for Mac/Linux/Win

    Hallo,
    bin über das XBMC-Forum auf das kleine,nette Tool gestoßen.

    Features
    MediaElch is your Media Manager for handling Movies and TV Shows in XBMC.
    It is designed to gather information from various movie databases on the internet and store these information directly to XBMCs database or in nfo files. MediaElch is also downloading movie posters, backdrops, fan arts and pictures of the actors.
    Just add a folder containing your movies and start getting the information you want.
    Summary
    • Edit Movies and TV Shows
    • Download information from internet databases
    • Multiple Scrapers supported
    • Compatible with XBMC v11 “Eden”
    • Can handle NFO (xml) files, SQLite and MySQL Databases
    • Cross Platform (Mac OS X, Linux, Windows)
    Upcoming/Planned Features
    • Support for Concerts (maybe also music videos)
    • Support for Banners
    • Full database export
    • Maybe support other MediaCenters
    Infos gibt es unter:
    forum.xbmc.org/showthread.php?tid=136333
    mediaelch.kvibes.net/

    Folgende Scraper werden unterstützt:
    The Movie DB, The TV DB, OFDb, Cinefacts and Videobuster

    Das Project ist noch sehr neu und wird hoffentlich schnell weiterentwickelt. Jedem sollte klar sein, das es Anfangs noch Probleme geben kann.

    Ich hab das Tool mal fix laufen lassen und im Groben und Ganzen funktioniert es schon
  • scheint ja ne echte alternative zu EMM und XBNE zu werden. Vor allem das direkt bearbeiten der XBMC DB gefällt mir.
    Werde denke ich testen wenn es noch ein wenig stabiler geworden ist.
    HTPC: ASUS F2A85-M LE | A6-5400K | 4GB DDR3-1866 | 128GB SSD | Windows 8 64 bit | XBMC 12 | Cirrus EV3
    AVR: Onkyo TX-NR509 5.1 + Teufel Consono 35
    TV: Samsung UE55ES6300 55"
    FB: Harmony 785

    Mein Blog über HTPC und XBMC
    HTPC Hardware Januar 2014
    Wo finde ich das xbmc.log File?

    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten !
  • So, da ich weiß, dass sich der Autor auch im Laufe des Tages hier anmelden will, setze ich mal meine Fehlersuche und Tests hier weiter fort, vorallem, weil ich dann mindestens ein paar Sekunden schneller bin, als wenn ich es in Englisch erklären würde.

    Bugs:
    - Sonderzeichen, wie ÄÖÜß und ' oder & werden falsch (im Form des ASCII Codes) ausgegeben
    - Abseits von The Movie DB kann ich keine zusätzlichen Bilder Scrapen
    - Wenn ein & im Titel ist, können keine Bilder gescrapt werden (bsp: Kiss & Kill)

    Unschön:
    - Häufig sestzt ein anderer Scraper einen leeren Inhalt anstelle eine bereits vorhandenen Textes
    - Keine Anzeichen, wie lange und ob, noch weitere Bilder geladen werden
    - viel Platz noch frei, könnte man super Genre und Co. noch auf die erste Seite bekommen
    - Darstellerbilder werden nicht angezeigt
    - Die Setauswahl ist nur halb alphabetisch (?)
    - Ich hab über 30 verschiedene Freigabe Bezeichnungen, von FSK:6, über FSK 6 zu Germany:6 ist alles drin, genau wie Rated PG for some mild sensuality and language, Rated PG-13 for language and sexual content und Rated PG-13 for intense sequences of violence and action, language and some sexuality..
    - teilweise haben die Fanarts seltsame Größen, wie 1920 x1082 oder 1922 x 1079, wäre klasse wenn mand iese automatisch auf 1920 x 1080 berichtigen könnte

    "Feature Request":
    - sehr schön, dass man die Sets festlegen kann, aber wäre noch schöner, wenn man auch einen Set Editor hätte, in der Reihenfolge der Filme beim Anzeigen, sowie dazugehörige Hintergrund/Cover screens angepasst werden könnten
    - Unterstützung für stub files

    Ist grad alles, was mir seit meiner Benutzung aufgefallen ist.
    Hoffe es hilft ein wenig.

    EDIT: alle Test basieren auf meine normalen Sammlung, habe daher nicht die SQL Datenbank Unterstützung ausprobiert, da ich diese (noch) nicht nutze.
    PS: Willst du mehr von, über oder mit mir lesen, besuche mich auf: Cause the Master Said so

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MasterPhW ()

  • Hallo,

    wie bereits gesagt befindet sich MediaElch noch im Teststadium, d.h. jeder Tester/Bug Report/Feature Request ist sehr willkommen! :)
    Auch hier nochmal die Warnung meinerseits: Im Moment bitte darauf achten, dass ihr ein Backup eurer XBMC Datenbank und des Thumbnail Verzeichnisses macht. Mir ist zwar bis jetzt kein großer Bug bekannt, der die Datenbank zerschießt, aber ich kann auch nicht das Gegenteil garantieren.

    MasterPhW schrieb:

    Bugs:
    - Sonderzeichen, wie ÄÖÜß und ' oder & werden falsch (im Form des ASCII Codes) ausgegeben
    - Abseits von The Movie DB kann ich keine zusätzlichen Bilder Scrapen
    - Wenn ein & im Titel ist, können keine Bilder gescrapt werden (bsp: Kiss & Kill)

    • Sonderzeichen: Bei welchem Betriebssystem tritt das denn auf? Und mit welchem Editor öffnest du die nfo Datei? Die nfos sollten korrekt UTF-8 kodiert geschrieben werden...
    • Bilder: Das liegt teilweise an den Datenbanken, teilweise an MediaElch. OFDb liefert z.B. nur ein einziges Poster, VideoBuster nur das DVD/BluRay Cover... Cinefacts sollte aber mehrere Poster liefern. Die "Fanarts" von Cinefacts und VideoBuster sind einfach Screenshots, daher habe ich sie bisher nicht ausgegeben. Ich schreib's aber auf die ToDo Liste ;)
    • "&" im Titel: Das konnte ich jetzt nicht nachvollziehen... Welchen Scraper verwendest du dabei?

    MasterPhW schrieb:

    Unschön:
    - Häufig sestzt ein anderer Scraper einen leeren Inhalt anstelle eine bereits vorhandenen Textes
    - Keine Anzeichen, wie lange und ob, noch weitere Bilder geladen werden
    - viel Platz noch frei, könnte man super Genre und Co. noch auf die erste Seite bekommen
    - Darstellerbilder werden nicht angezeigt
    - Die Setauswahl ist nur halb alphabetisch (?)
    - Ich hab über 30 verschiedene Freigabe Bezeichnungen, von FSK:6, über FSK 6 zu Germany:6 ist alles drin, genau wie Rated PG for some mild sensuality and language, Rated PG-13 for language and sexual content und Rated PG-13 for intense sequences of violence and action, language and some sexuality..
    - teilweise haben die Fanarts seltsame Größen, wie 1920 x1082 oder 1922 x 1079, wäre klasse wenn mand iese automatisch auf 1920 x 1080 berichtigen könnte

    • Leere Inhalte: Das ist eigentlich so beabsichtigt, da alle vorhandenen Informationen durch die des Scrapers ersetzt werden.
    • Bilder laden: An welcher Stelle? Bei der Auswahl von Postern und Fanarts erscheint unten im Dialog ein kleiner "Spinner", so lange der sich dreht, werden noch Bilder geladen. Direkt nach dem Scrapen erscheint oben rechts ein kleines Fenster "Lade fehlende Schauspielerbilder" mit einer Fortschrittsanzeige.
    • Platz: kommt drauf an, in welcher Auflösung man MediaElch benutzt. Ich wollte vermeiden, dass es auf kleineren Monitoren (z.B. auf dem Laptop) unbenutzbar wird, bzw. viel gescrollt werden muss.
    • Darstellerbilder: kommt später, auch die Möglichkeit andere Darsteller-Bilder zu benutzen, als der Scraper vorschlägt
    • Setauswahl: falls du die Sortierung meinst: ist in der nächsten Version behoben ;)
    • FSK: Die Daten kommen direkt so von den Datenbanken, daran kann ich leider nicht viel ändern.
    • Fanarts: macht Sinn, die Größe zu ändern, wenn es wirklich nur ein paar Pixel sind. Kommt auch in der nächsten Version, zumindest für 720p und 1080p.

    MasterPhW schrieb:

    "Feature Request":
    - sehr schön, dass man die Sets festlegen kann, aber wäre noch schöner, wenn man auch einen Set Editor hätte, in der Reihenfolge der Filme beim Anzeigen, sowie dazugehörige Hintergrund/Cover screens angepasst werden könnten

    Das geht dann nur, wenn man direkt in die XBMC Datenbank schreibt. Bei nfo Dateien gibt es keine Infos zur Sortierung innerhalb eines Sets. Auch ob man die Hintergründe und Poster ändern kann, weiß ich bisher nicht. Es gibt ein paar Stellen an XBMCs Caching/Thumbnail Verhalten, die eher schlecht (heißt gar nicht...) dokumentiert sind. Ob das möglich ist, schaue ich mir später an.

    Auch an dieser Stelle nochmal Dankeschön an den bisher fleißigsten Tester :)
  • Komet schrieb:

    [*]Sonderzeichen: Bei welchem Betriebssystem tritt das denn auf? Und mit welchem Editor öffnest du die nfo Datei? Die nfos sollten korrekt UTF-8 kodiert geschrieben werden...

    Sorry, vergessen anzugeben, da es in meiner Sig steht. Alle Tests finden auf einem X64 Win7 Pro Sp1 MSDNAA statt.
    Auch nur bei einigen Scrapern. Und ohne einen Editor zu nutzen, alles innerhalb vom Elch.
    Bsp, siehe hier bei Monsters:

    Komet schrieb:

    [*]Bilder: Das liegt teilweise an den Datenbanken, teilweise an MediaElch. OFDb liefert z.B. nur ein einziges Poster, VideoBuster nur das DVD/BluRay Cover... Cinefacts sollte aber mehrere Poster liefern. Die "Fanarts" von Cinefacts und VideoBuster sind einfach Screenshots, daher habe ich sie bisher nicht ausgegeben. Ich schreib's aber auf die ToDo Liste ;)

    Was hast dir jetzt auf die ToDO List geschrieben, war jetzt leicht verwirrend? :D Aber passend dazu, hab ich unten noch eine Idee. *

    Komet schrieb:

    [*]"&" im Titel: Das konnte ich jetzt nicht nachvollziehen... Welchen Scraper verwendest du dabei?

    Das ist jetzt sehr seltsam. Vorhin war es sowohl bei Tucker & Dale Vs. Evil und Kiss & Kill nachzuvollziehen. Jetzt hat der Scraper sofort Bilder gefunden, via MovieDB... muss ich noch weiter untersuchen...

    Komet schrieb:

    [*]Leere Inhalte: Das ist eigentlich so beabsichtigt, da alle vorhandenen Informationen durch die des Scrapers ersetzt werden.

    Nein, nein... falsch rum. Es Stand etwas bei Inhalt und wurde gelöscht. Sorum sollte es ja nicht sein. ;)
    Daher wäre es ganz gut, wenn man durch ein Häkchen bei den verschiedenen Punkten den Inhalt der Kastchen festsetzen könnte.

    Komet schrieb:

    [*]Bilder laden: An welcher Stelle? Bei der Auswahl von Postern und Fanarts erscheint unten im Dialog ein kleiner "Spinner", so lange der sich dreht, werden noch Bilder geladen. Direkt nach dem Scrapen erscheint oben rechts ein kleines Fenster "Lade fehlende Schauspielerbilder" mit einer Fortschrittsanzeige.

    Habe ich dann nach dem Posten auch bei Filmen mitbekommen, die viele Bilder hatten. Bin es einfahc nicht gewohnt, dass es trotz meiner langsamen internet Geschwindigkeit so schnell etwas findet! Gut wäre allerdings eine Nachricht, wenn KEINE Bilder gefunden werden konnten, wie ja anscheinend bei einigen Scrapern der Fall.

    Komet schrieb:

    [*]Platz: kommt drauf an, in welcher Auflösung man MediaElch benutzt. Ich wollte vermeiden, dass es auf kleineren Monitoren (z.B. auf dem Laptop) unbenutzbar wird, bzw. viel gescrollt werden muss.

    Naja, zumeist wird die Mediasammlung extern gepflegt, und da geh ich von einem großen Screen mit 1920x1080px aus, weil dafür ja schon ein 24'' Monitor reicht. Genauso ist meine Konfig und da hab ich derzeit so viel Platz. Aber ja, du könntest natürlich recht haben, dass es so besser ist, weil es mehr Usergruppen anspricht.

    Komet schrieb:

    [*]Darstellerbilder: kommt später, auch die Möglichkeit andere Darsteller-Bilder zu benutzen, als der Scraper vorschlägt

    Kuhl! 8) Kannte ich bisher noch von gar keinen Tool!

    Komet schrieb:

    [*]Setauswahl: falls du die Sortierung meinst: ist in der nächsten Version behoben ;)

    Schön!

    Komet schrieb:

    [*]FSK: Die Daten kommen direkt so von den Datenbanken, daran kann ich leider nicht viel ändern.

    Maximal ein Einstellungsdialog, der es erlaubt alle Germany/Germany: durch FSK und alle PG bla bla bla durch PG zu ersetzen. Das wäre super.

    Komet schrieb:

    [*]Fanarts: macht Sinn, die Größe zu ändern, wenn es wirklich nur ein paar Pixel sind. Kommt auch in der nächsten Version, zumindest für 720p und 1080p.

    Super, danke!

    Komet schrieb:

    Das geht dann nur, wenn man direkt in die XBMC Datenbank schreibt. Bei nfo Dateien gibt es keine Infos zur Sortierung innerhalb eines Sets. Auch ob man die Hintergründe und Poster ändern kann, weiß ich bisher nicht. Es gibt ein paar Stellen an XBMCs Caching/Thumbnail Verhalten, die eher schlecht (heißt gar nicht...) dokumentiert sind. Ob das möglich ist, schaue ich mir später an.

    Das Webinterface XWMM kann zumindest Set Cover festlegen. Vielleicht findest du dadurch ja nochmehr Infos raus?!

    Komet schrieb:

    Auch an dieser Stelle nochmal Dankeschön an den bisher fleißigsten Tester :)

    Nicht dafür! Du macht die größte Arbeit, indem du es codest. Ich finde nur Kleinigkeiten, die man leicht übersehen kann.

    Weitere Wünsche:
    (da es durch mein Edit untergegangen ist, hier vom vorigen Beitrag:)
    - Unterstützung für stub files
    - Zoom Möglichkeit bei der Bilderauswahl. Hab vorhin Prestige gescrapt und da war es kaum ersichtlich, ob auf den Bild nun "the" "le" "la" Prestige steht. Das gleiche am besten auch nochmal in der Übersicht. Weil derzeit leitet ja ein Klick auf die Bilder zur Suche von neuen Bildern um
    - (*= Ergänzung zu oben) Bildersuche mit eigener Scraper Auswahlmöglichkeit (vielleicht noch andere, die kaum Infos aber Bilder haben, wie Amazon, da es ja doch beachtliche Einschränkungen bei den oben genannten Seiten gibt), denn derzeit kann man anscheinend nur die Bilder mit dem Scraper suchen kann, den man zuletzt genutzt habe
    EDIT: - einige Scraper hauen eine Laufzeit von 0 Minuten in die nfo. Wäre super, wenn der Elch das abfangen könnte.

    Fehler:
    - Icon wird nur angezeigt, wenn ich das Programm an die Taskleiste anhefte

    Schon eine Idee, wann die nächste Version erscheint?
    Gerade der Serien Support mit Season Foldern wäre sehr interessant, weil das einen Großteil meiner Sammlung ausmacht.
    PS: Willst du mehr von, über oder mit mir lesen, besuche mich auf: Cause the Master Said so

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MasterPhW () aus folgendem Grund: Zusätzliches

  • Ah, HTML entities, die nicht ersetzt werden. Wird gefixxt.

    Auf der Todo List steht, dass auch Hintergrundbilder von Cinefacts und Videobuster geladen werden, die hab ich bisher einfach ignoriert ;)

    Für das ersetzen durch einen leeren Text muss ich mir noch was überlegen. Bei allen Punkten einen Haken zu machen, ist vielleicht ein bisschen zu viel... Aber ich hatte dich grundsätzlich schon verstanden, die vorhandene Info wird durch die, des Scrapers ersetzt. In deinem Fall lieferte der Scraper aber eine leere Inhaltsangabe zurück, heißt der vorhandene Text wurde durch einen leeren Text (der vom Scraper kam) ersetzt.

    Ich bau auch einen Hinweis ein, sollten keinerlei Bilder gefunden werden. Das Ändern der Größe der Vorschaubilder hab ich schon eingebaut, kommt dann mit der nächsten Version.

    Danke für den Hinweis zu XWMM, ich schau mir mal an, wie das dort mit den Set Covern umgesetzt ist.

    Die anderen Sachen habe ich auch mal mit aufgeschrieben. Stub files kannte ich bisher noch gar nicht.
    Die nächste Version kommt frühestens Ende nächster Woche, bin jetzt auch immer mal ein paar unterwegs.
  • Ich würde auch gerne den Elch testen, aber leider hakts mit der Installation...
    OS: Ubuntu 12.04 32-bit

    Linux users currently have to compile the source on their own. Check it out from GitHub and compile:

    git clone github.com/Komet/MediaElch.git
    mkdir MediaElch/build && cd MediaElch/build
    cmake .. && make
    bei dem Schritt "cmake .. && make" spuckt er mir den Fehler: CMake Error: The source directory "/home/user1/MediaElch" does not appear to contain CMakeLists.txt.

    was mach ich falsch? :rolleyes:
  • Ja, da war ich wohl etwas umnachtet, als ich das geschrieben hab... ;)
    Generell reicht ein "qmake && make" im MediaElch Verzeichnis. Du brauchst dazu allerdings noch einige Pakete, die Ubuntu standardmäßig wahrscheinlich nicht installiert hat (z.B. qt4-dev).
    Ich versuche mit dem nächsten Release (wie gesagt, frühestens Ende nächster Woche) auch ein Ubuntu Paket zur Verfügung zu stellen.
  • Komet schrieb:


    Für das ersetzen durch einen leeren Text muss ich mir noch was überlegen. Bei allen Punkten einen Haken zu machen, ist vielleicht ein bisschen zu viel...

    Zumindest wäre es die genialste Möglichkeit das von für viele gewünschte Feature mit mehreren Scrapern einen Film zu bearbeiten, umsetzbar zu machen. Man könnte etwas scrapen und wenn einem bspw. der Inhalt gefällt, könnte man diesem festsetzen, so dass der nachfolgende Scraper nur noch einige Teile abarbeitet. Würde das Scrapen beschleunigen, da nicht mehr alle Punkte abgefragt werden müssen und wäre von de rBenutzung sicherlich genial.

    Hab heute noch eine interessante Frage in einem anderen Thread gelesen:
    Meinst du es wäre später möglich noch einen "Export Medien als..." zu ermöglichen? Ist jetzt kein Feature, welches irgendwelche Notwendigkeit in naher Zukunft hat, aber sicherlich nice2have, wenn amn bspw. seine Medienliste an Freunde oder bekannte via xml ode rpdf weitergeben könnte.
    PS: Willst du mehr von, über oder mit mir lesen, besuche mich auf: Cause the Master Said so
  • Komet schrieb:

    Zitat von »MasterPhW«
    "Feature Request":
    - sehr schön, dass man die Sets festlegen kann, aber wäre noch schöner, wenn man auch einen Set Editor hätte, in der Reihenfolge der Filme beim Anzeigen, sowie dazugehörige Hintergrund/Cover screens angepasst werden könnten

    Komet schrieb:

    Das geht dann nur, wenn man direkt in die XBMC Datenbank schreibt. Bei nfo Dateien gibt es keine Infos zur Sortierung innerhalb eines Sets.


    Das ist nicht ganz richtig. Es gibt eine Möglichkeit zur Sortierung in .nfo -Dateien:

    Quellcode

    1. <sorttitle>Sortiername</sorttitle>


    Auf diese Weise hab' ich z.B. meine 8 Harry Potter Filme sortiert im Set (als "Harry Potter 1", "Harry Potter 2", ... usw)
    NAS/SmartHome:
    Synology DS216+II|8GB|2TB RAID1|MariaDB
    Synology DS916+|8GB|27TB|Tvheadend (DD Octopus Net)
    Raspberry Pi3|8GB SDHC|Aeon Labs Z-Stick Gen5|TCM310|Hue Bridge 2.0
    APC Back-UPS CS 650
    HTPC's (Kodi 16.1/LibreELEC 7.0.2):
    AM1H-ITX|AMD 5350|8GB|60GB SSD|BD-RW|2x LG 27MP55HQ-P|Focusrite Scarlett 2i4|Neusonik NE08
    ZBox CI321|4GB|60GB SSD|Samsung UE55F6500|Pioneer SC-1223/BDP-LX55|B&W 600 Series 3
    Raspberry Pi2|8GB SDHC|Philips 32PF7496
    Raspberry Pi2|16GB SDHC|Philips 37PF9986
    ZBox AD10|2GB|4GB SDHC|AOC LE22K097
    Samsung Galaxy Tab S 8.4|Harman/Kardon BTA10
  • dt2510 schrieb:

    Komet schrieb:

    Zitat von »MasterPhW«
    "Feature Request":
    - sehr schön, dass man die Sets festlegen kann, aber wäre noch schöner, wenn man auch einen Set Editor hätte, in der Reihenfolge der Filme beim Anzeigen, sowie dazugehörige Hintergrund/Cover screens angepasst werden könnten

    Komet schrieb:

    Das geht dann nur, wenn man direkt in die XBMC Datenbank schreibt. Bei nfo Dateien gibt es keine Infos zur Sortierung innerhalb eines Sets.


    Das ist nicht ganz richtig. Es gibt eine Möglichkeit zur Sortierung in .nfo -Dateien:

    Quellcode

    1. <sorttitle>Sortiername</sorttitle>


    Auf diese Weise hab' ich z.B. meine 8 Harry Potter Filme sortiert im Set (als "Harry Potter 1", "Harry Potter 2", ... usw)

    Danke für den Hinweis!
  • Es gibt eine Funktion, die ich bisher bei allen Mediamanagern vermisse: Ich hinterlege bei meinen Filmen und Serien immer den deutschen und Originaltitel bzw. nur den Originaltitel, wenn keine deutsche Tonspur vorhanden ist, z.B.:

    - Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter and the Philosopher’s Stone)

    oder bei Serien

    - Schrödingers Katze (The Tangerine Factor)

    bzw. nur

    - The Tangerine Factor

    falls die Episode (hier: The Big Bang Theory) noch nicht auf deutsch erhältlich wäre... Liesse sich so etwas umsetzen ?
    NAS/SmartHome:
    Synology DS216+II|8GB|2TB RAID1|MariaDB
    Synology DS916+|8GB|27TB|Tvheadend (DD Octopus Net)
    Raspberry Pi3|8GB SDHC|Aeon Labs Z-Stick Gen5|TCM310|Hue Bridge 2.0
    APC Back-UPS CS 650
    HTPC's (Kodi 16.1/LibreELEC 7.0.2):
    AM1H-ITX|AMD 5350|8GB|60GB SSD|BD-RW|2x LG 27MP55HQ-P|Focusrite Scarlett 2i4|Neusonik NE08
    ZBox CI321|4GB|60GB SSD|Samsung UE55F6500|Pioneer SC-1223/BDP-LX55|B&W 600 Series 3
    Raspberry Pi2|8GB SDHC|Philips 32PF7496
    Raspberry Pi2|16GB SDHC|Philips 37PF9986
    ZBox AD10|2GB|4GB SDHC|AOC LE22K097
    Samsung Galaxy Tab S 8.4|Harman/Kardon BTA10
  • dt2510 schrieb:

    Es gibt eine Funktion, die ich bisher bei allen Mediamanagern vermisse: Ich hinterlege bei meinen Filmen und Serien immer den deutschen und Originaltitel bzw. nur den Originaltitel, wenn keine deutsche Tonspur vorhanden ist, z.B.:

    - Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter and the Philosopher’s Stone)

    oder bei Serien

    - Schrödingers Katze (The Tangerine Factor)

    bzw. nur

    - The Tangerine Factor

    falls die Episode (hier: The Big Bang Theory) noch nicht auf deutsch erhältlich wäre... Liesse sich so etwas umsetzen ?

    So ganz ist mir nicht klar, was du möchtest :rolleyes:
    Den Titel und Originaltitel kannst du ja eintragen. Aber was möchtest du darüber hinaus? Das der Titel automatisch angepasst wird, je nach dem, ob eine deutsche Tonspur vorhanden ist, oder nicht?
  • Also das Feld Originaltitel gibt es ja sowieso nur bei Filmen. Im obigen Beispiel wird vom Scraper "Harry Potter und der Stein der Weisen" als Titel und "Harry Potter and the Philosopher’s Stone" als Originaltitel eingetragen. Ich ändere manuell den Titel auf "Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter and the Philosopher’s Stone)" damit ich beide in XBMC angezeigt bekomme. Bei Serien ist leider etwas mehr Handarbeit gefragt (der Scraper liefert "Schrödingers Katze" und ich mache daraus dann "Schrödingers Katze (The Tangerine Factor)"), da der Scraper entweder den deutschen ODER den englischen Titel einträgt. Man müßte hier mit 2 Sprachcodes an die thetvdb.com gehen um sowohl den deutschen als auch den englischen (die Originalsprache ließe sich z.b. in der Serien .nfo hinterlegen) Titel zu erhalten. Alternativ könnte man auch die Sprachen der Audiospuren in mkv-Dateien verwenden um den/die Titel in der korrekten Sprache abzufragen...
    NAS/SmartHome:
    Synology DS216+II|8GB|2TB RAID1|MariaDB
    Synology DS916+|8GB|27TB|Tvheadend (DD Octopus Net)
    Raspberry Pi3|8GB SDHC|Aeon Labs Z-Stick Gen5|TCM310|Hue Bridge 2.0
    APC Back-UPS CS 650
    HTPC's (Kodi 16.1/LibreELEC 7.0.2):
    AM1H-ITX|AMD 5350|8GB|60GB SSD|BD-RW|2x LG 27MP55HQ-P|Focusrite Scarlett 2i4|Neusonik NE08
    ZBox CI321|4GB|60GB SSD|Samsung UE55F6500|Pioneer SC-1223/BDP-LX55|B&W 600 Series 3
    Raspberry Pi2|8GB SDHC|Philips 32PF7496
    Raspberry Pi2|16GB SDHC|Philips 37PF9986
    ZBox AD10|2GB|4GB SDHC|AOC LE22K097
    Samsung Galaxy Tab S 8.4|Harman/Kardon BTA10
  • dt2510 schrieb:

    Also das Feld Originaltitel gibt es ja sowieso nur bei Filmen. Im obigen Beispiel wird vom Scraper "Harry Potter und der Stein der Weisen" als Titel und "Harry Potter and the Philosopher’s Stone" als Originaltitel eingetragen. Ich ändere manuell den Titel auf "Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter and the Philosopher’s Stone)" damit ich beide in XBMC angezeigt bekomme. Bei Serien ist leider etwas mehr Handarbeit gefragt (der Scraper liefert "Schrödingers Katze" und ich mache daraus dann "Schrödingers Katze (The Tangerine Factor)"), da der Scraper entweder den deutschen ODER den englischen Titel einträgt. Man müßte hier mit 2 Sprachcodes an die thetvdb.com gehen um sowohl den deutschen als auch den englischen (die Originalsprache ließe sich z.b. in der Serien .nfo hinterlegen) Titel zu erhalten. Alternativ könnte man auch die Sprachen der Audiospuren in mkv-Dateien verwenden um den/die Titel in der korrekten Sprache abzufragen...

    Man müsste zwei Sprachversionen vom Scraper abrufen und das ganze natürlich auch noch konfigurierbar machen. Da MediaElch die Audiospuren der Videos nicht analysieren kann würde das auch wieder viel Handarbeit erfordern. Ich denke, dass ist schon ein sehr spezielles Problem... Im Moment gibt es noch genügend andere Baustellen, so dass eine Lösung für dein Problem, wenn überhaupt, später kommt. :S